BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 22 ErsteErste ... 6121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 218

Griechen sparen wie die Weltmeister.

Erstellt von Yunan, 30.06.2011, 13:00 Uhr · 217 Antworten · 10.678 Aufrufe

  1. #151
    economicos
    Zitat Zitat von AyYıldız Beitrag anzeigen
    @Babsi
    hab gehört, dass das nachbarland auch wunderschöne strände hat und soll auch sehr günstig sein. flug, unterkunft...alles
    Schöne Strände hin oder her, aber so ein Land wie Griechenland gibt es nicht zwei mal. Kein Wunder, dass die Leute trotz Krise (hohe Unterhaltskosten) kommen.

    Eine einzigartige Schönheit


  2. #152
    economicos
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    kann man jetzt eigentlich günstiger Urlaub in GR machen oder ist es jetzt teurer?
    Hotelpreise sind deutlich günstiger, aber außerhalb des Hotels solltes du mit etwas höheren Preisen rechnen, wie zum Beispeil Spritkosten oder Lebensmitteln. Aber die Hotelpreise sind top und wenn du all inclusive hast, brauchst du nicht außerhalb des Hotels essen.

  3. #153
    Alejo
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Schöne Strände hin oder her, aber so ein Land wie Griechenland gibt es nicht zwei mal. Kein Wunder, dass die Leute trotz Krise (hohe Unterhaltskosten) kommen.

    Eine einzigartige Schönheit

    Was für ein Video. Unglaublich schönes Land.

  4. #154
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.894
    Zitat Zitat von IZMIR ÜBÜL Beitrag anzeigen
    dann sollen sie sparen wie die weltmeister... wenn dort lokführer 3500 € netto bekommen, dann stimmt was nicht im staate griechenland...
    solltest dich einigermaßen ordentlich informieren.
    deinen horizont etwas erweitern.
    steigert die allgemeinbildung sehr



    Löhne und Gehälter

    Das Lohnniveau ist in Griechenland sowohl im Vergleich mit anderen westeuropäischen Staaten als auch im Verhältnis zu den Lebenshaltungskosten recht niedrig. Dabei gibt es regionale Unterschiede: In Thessaloniki verdient man rund ein Viertel weniger als in Athen, im übrigen Land beträgt der Unterschied sogar 35 Prozent. Angestellte erhalten für einen Vollzeitjob im Durchschnitt gerade einmal 41 Prozent des Gehalts eines Angestellten in Deutschland. Innerhalb der Eurozone sind die Einkommen nur in Portugal noch niedriger. Ein Teilzeitjob reicht daher nicht aus, um die Lebenshaltungskosten zu bestreiten. Manche Akademiker sind privilegiert: Je höher und gefragter die Qualifikation, desto mehr nähert sich das Gehalt dem an, was man in Deutschland bekommt. Internationale Unternehmen im Land zahlen für vergleichbare Positionen in der Regel etwa das Dreifache wie griechische Unternehmen, außerdem bieten sie bessere Aufstiegschancen.

    Der gesetzliche Mindestlohn beträgt rund 658 €, ab Mai 2009 740 €. Tarifverträge legen für die meisten Branchen eine Mindestvergütung fest, auf die ein Arbeitnehmer mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung Anspruch hat. Die tatsächlichen Bezüge liegen meist über dem Tarif. Leitende Angestellte verhandeln ihre Vergütung frei mit dem Arbeitgeber. Üblich sind 13 oder 14 Monatsgehälter. Gehaltserhöhungen lassen sich später oft nur schwer durchsetzen. Einige Firmen bieten stattdessen Zusatzleistungen an – etwa Boni, Prämien, Zuschüsse zu Versicherungen oder zur Miete.

    Die höchsten tariflichen Mindestlöhne werden mit 1.080 € brutto pro Monat in der Branche Finanzdienstleistungen gezahlt; am wenigsten – rund 683 € – verdient man in den Branchen Maschinenbau sowie Elektro- und Elektronikindustrie (Stand: 2007). Branchenübergreifend und mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung erhält ein Ingenieur im Durchschnitt mindestens 1.034 € brutto pro Monat, ein Programmierer 702 €, ein Sekretär mit Fremdsprachenkenntnissen 717 €, ein Buchhalter 771 € und ein Fahrer 716 €.
    Sozialabgaben und Steuern

    Angestellte zahlen in Griechenland knapp 7 Prozent ihres Bruttogehalts in die Rentenversicherung ein, Arbeiter 11 Prozent. Die Beiträge zur Krankenversicherung sind viel niedriger als in Deutschland: rund 5 Prozent für Angestellte und Arbeiter. Für die Arbeitslosenversicherung und für sonstige Abgaben fallen zudem noch rund 4 Prozent an (Stand: Juli 2008).

    Der Einkommensteuer unterliegen die gesamten Einkünfte. Die Steuerbelastung ist vergleichsweise niedrig: Einkommen von Arbeitnehmern sind bis 12.000 € einkommensteuerfrei, die nächsten 18.000 € werden mit 27 Prozent versteuert, für die wiederum nächsten 45.000 € fallen 37 Prozent an, und auf Einkommen über 75.000 € werden 40 Prozent erhoben. Kaum ein Arbeitnehmer erreicht den Maximalsteuersatz. Einer durchschnittlichen Arbeiterfamilie bleiben nach Abzug der Einkommensteuer mehr als vier Fünftel ihres Bruttoeinkommens.

    Weitere Informationen zu Löhnen und Lebenshaltungskosten erhalten Sie bei der Bundesagentur für Außenwirtschaft unter www.bfai.de , beim Ministerium für Beschäftigung und Soziale Sicherheit unter www.ypakp.gr und beim Ministerium für Wirtschaft und Finanzen unter www.mof-glk.gr.

    Griechenland - Arbeiten

  5. #155
    Babsi
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Schöne Strände hin oder her, aber so ein Land wie Griechenland gibt es nicht zwei mal. Kein Wunder, dass die Leute trotz Krise (hohe Unterhaltskosten) kommen.

    Eine einzigartige Schönheit

    wär ich keine serbin, wünschte ich, ich wäre Griechin

  6. #156
    Baader
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    wär ich keine serbin, wünschte ich, ich wäre Griechin
    Dein Nick: Babsitopolus

  7. #157
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.101
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    wär ich keine serbin, wünschte ich, ich wäre Griechin
    Da du serbin bist.....kannst dann beruhigt nach chalkidiki fahren.Da wirst du halb belgrad finden:PPPP

  8. #158
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.101
    Extra für babsi
    Normaler weise würde ich dir sagen...augen zu und träumen bei der musik
    Aber wirf mal einen blick auf das videoDa habe ich immer in meinen jugendwahn urlaub gemacht,da thessaloniki nicht weit ist

  9. #159
    economicos
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    wär ich keine serbin, wünschte ich, ich wäre Griechin
    Wäre ich nicht Grieche oder bisschen Russe, würde ich mir wünschen ich wäre Serbe. Ich verstehe mich sehr gut mit Serben, habe einige serbische Freunde und mit den ist es nie langweilig...

  10. #160

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Dann muss es eben mit Gewalt getan werden.
    Ob das die Lösung ist, ist auch fraglich. In Russland wollten die Menschen auch die reichen Unterdrücker loswerden, was aber passiert ist wissen wir alle. 5 Jahre Bürgerkireg, gewaltige Armut, Diktatur, usw.

Ähnliche Themen

  1. Griechenland will nicht sparen
    Von Kejo im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 15:53
  2. SysAdmin an der Schule, Geld sparen an der Schule?
    Von Frieden im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:43
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 07:55
  4. Tipp: Wer am Klopapier sparen will...
    Von Dobričina im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 12:21
  5. Schweizer Pensionäre sparen auch im Alter
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 09:08