BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 22 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 218

Griechen sparen wie die Weltmeister.

Erstellt von Yunan, 30.06.2011, 13:00 Uhr · 217 Antworten · 10.655 Aufrufe

  1. #11
    economicos
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Selbst wenn man die Bild liest, der gesunde Menschenverstand sollte doch ausreichen um zu wissen, dass Schwachsinn hoch 10 ist.
    Das einige Beamte jedoch sehr viel verdienen, ohne viel zu arbeiten entspricht leider der Wahrheit. Aber die werden jetzt dafür büßen müssen...

  2. #12
    economicos
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Auch hier hast du unrecht. Griechenland hat nicht viel Einfluss in der EU. Alleine NRW hat mehr Einwohner als ganz Griechenland. Würde man Griechenland umschulden, geht auch die Aufmerksamkeit nach einer bestimmten Zeit weg. Naja, ich schätze mal die Lobbyisten würden aber sich dann Spanien oder Portugal als "Opfer" suchen. Da die meisten Lobbyisten oder Hedgefonds nicht gegen die Amerikaner wetten, die übrigens genau so verschuldet sind, wie die Griechen,als wäre Europa weiterhin im Fokus. Zudem werden die Ratingsagenturen von den Amerikaner kontrolliert, sie würden dann bewusst Spanien oder Portuagal weiter herabstuffen, damit die Aufmerksamkeit in Europa bleibt. Während Amerika durch die bewusst starke Inflation heimlich die Schulden abbaut, ohne eine hohe Aufmerksamkeit "genießen" zu dürfen
    edit

  3. #13

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Sagt wer? Wenn das so wäre, wäre kein Grieche mehr hier und wäre Lokführer geworden. Stammtischparole, sonst nix.
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Das sind irgendwelche schwachsinnigen Behauptungen der BILD-Zeitung. Dass du dir als Türke so einen Mist reinziehst, wundert mich.
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Selbst wenn man die Bild liest, der gesunde Menschenverstand sollte doch ausreichen um zu wissen, dass Schwachsinn hoch 10 ist.
    Zwangsversetzte Griechen: "Ich will mein Leben zurück" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    da steht es schwarz auf weiß, oder ist der Spiegel auch ein anti-griechen Hetzblatt a la Bild?

    Also ich kenne viele Architekten, Juristen, die schuften 50+ stunden und haben keine 3500 Euro netto, haben weniger als ein griechischer Lokführer. Selbst die beklagten 1500 Euro netto werden einige Deutsche derzeit nicht haben.

    Jetzt aber hilft Deutschland mit 200 Milliarden Euro, das macht pro Erwerbstätigen ca 5000 Euro aus, die zusätzlich an Steuern in den nächsten Jahren bezahlt werden müssen. Das heißt: die deutschen Nettolöhne sinken noch weiter!
    Wir bekommen in Deutschland eine Netto-Armut!

  4. #14
    Yunan
    Zitat Zitat von IZMIR ÜBÜL Beitrag anzeigen
    Zwangsversetzte Griechen: "Ich will mein Leben zurück" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    da steht es schwarz auf weiß, oder ist der Spiegel auch ein anti-griechen Hetzblatt a la Bild?

    Also ich kenne viele Architekten, Juristen, die schuften 50+ stunden und haben keine 3500 Euro netto, haben weniger als ein griechischer Lokführer. Selbst die beklagten 1500 Euro netto werden einige Deutsche derzeit nicht haben.

    Jetzt aber hilft Deutschland mit 200 Milliarden Euro, das macht pro Erwerbstätigen ca 5000 Euro aus, die zusätzlich an Steuern in den nächsten Jahren bezahlt werden müssen. Das heißt: die deutschen Nettolöhne sinken noch weiter!
    Wir bekommen in Deutschland eine Netto-Armut!
    Der Spiegel verfolgt eine klar Pro-Regierungs-Linie und lobt die Sparmaßnahmen ununterbrochen, alle anderen werden als Chaoten dargestellt. Aus meinem Verwandtenkreis, mit dem ich oft darüber geredet habe, weiß ich, dass das völliger Schwachsinn ist.

    In Griechenland ist es nicht die Regel, dass jemand 3500 € verdient, auch keine Lokführer. Die meisten Menschen verdienen zwischen 600 - 1400 € und das alles wurde noch weiter gekürzt.

    Was ein Problem in Griechenland ist, sind die völlig überhöhten und teilweise auch unverdient erhaltenen Renten.

    Übrigens: Wenn ein Anwalt 3500 € und weniger verdient, dann hat er irgendwas falsch gemacht, sei es sein Abschluss oder sonst was.
    Dass Architekten es nicht leicht haben, weil es auch kein besonderer Beruf ist, das ist klar.

    Lies dir erstmal den Artikel durch, bevor du dich hier beschwerst. Dort steht, dass Deutschland zusammenbrechen würde, wenn man so sparen würde wie man es von uns verlangt. Wo zur Hölle hast du 200 mrd. Euro her? Vielleicht 25 Mrd., aber keine 200.

  5. #15
    economicos
    Zitat Zitat von IZMIR ÜBÜL Beitrag anzeigen
    Zwangsversetzte Griechen: "Ich will mein Leben zurück" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    da steht es schwarz auf weiß, oder ist der Spiegel auch ein anti-griechen Hetzblatt a la Bild?

    Also ich kenne viele Architekten, Juristen, die schuften 50+ stunden und haben keine 3500 Euro netto, haben weniger als ein griechischer Lokführer. Selbst die beklagten 1500 Euro netto werden einige Deutsche derzeit nicht haben.

    Jetzt aber hilft Deutschland mit 200 Milliarden Euro, das macht pro Erwerbstätigen ca 5000 Euro aus, die zusätzlich an Steuern in den nächsten Jahren bezahlt werden müssen. Das heißt: die deutschen Nettolöhne sinken noch weiter!
    Wir bekommen in Deutschland eine Netto-Armut!
    Und schon wieder hast du unrecht!!! Deutschland beteiligt sich an dem Rettungschrim mit 24 Mrd Euro.
    Nicht jeder Mensch in Griechenland hat so einen Gehalt bekommen, als Lokführer ist man ein Beamter und die Beamten haben gut Geld gemacht, dass beschreitet niemand. Aber du kannst nicht alle in einer Schublade schieben. Des Weiteren bürgt der europäische Steuerzahler (u. a auch der detusche sogar der griechische) und er zahlt nicht.

    Bitte lesen:
    Ich erklär dir, wie das abläuft. Da Griechenland kreditunfähig ist, leiht sich die EU (DE +FR) Kredite auf den Weltmarkt mit wenig Zinsen, diese Kredite stellen sich Griechenland mit deutlich mehr Zinsen zu verfügung. Das Geld fließt zurück nach Deutschland oder Frankreich (Gläubiger). Auch bekommen die zusätzlich noch Zinsen, letztes Jahr hat Deutschland ein Zinsgewinn von 200 Mio eingefahren.
    Kurz gesagt, der Steuerzahler zahlt nichts, erst wenn Griechenland bankrott geht und das will ja die EU nicht, da man dann für die Gläubiger auch zahlen müsste

    Ich glaube, jetzt müsstes du es besser verstehen, wenn nicht, dann bist du in Wirtschaft eine Laie, so wie ich in Naturwissenschaft.

  6. #16
    Yunan
    Es kommt darauf an, ob man es verstehen will.

  7. #17
    economicos
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Es kommt darauf an, ob man es verstehen will.
    Er will es nicht verstehen, schon allein, wenn er schreibt" Deutschland stell 200 Mrd Euro für Griechenland zur Verfügung". (Schuldenstand von Griechenland 330 Mrd).
    Kein Gefühl für Zahlen...

  8. #18
    economicos
    Zitat Zitat von IZMIR ÜBÜL Beitrag anzeigen
    Zwangsversetzte Griechen: "Ich will mein Leben zurück" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    da steht es schwarz auf weiß, oder ist der Spiegel auch ein anti-griechen Hetzblatt a la Bild?

    Also ich kenne viele Architekten, Juristen, die schuften 50+ stunden und haben keine 3500 Euro netto, haben weniger als ein griechischer Lokführer. Selbst die beklagten 1500 Euro netto werden einige Deutsche derzeit nicht haben.

    Jetzt aber hilft Deutschland mit 200 Milliarden Euro, das macht pro Erwerbstätigen ca 5000 Euro aus, die zusätzlich an Steuern in den nächsten Jahren bezahlt werden müssen. Das heißt: die deutschen Nettolöhne sinken noch weiter!
    Wir bekommen in Deutschland eine Netto-Armut!
    Auch hier hast du unrecht, die Gehälter in Deutschland werden nicht durch den Staat beschlossen, sonder durch die Gewerkschafter. Der Staat kann lediglich einen Mindestlohn oder Höhstlohn für diverse Tätigkeiten beschließen. Und wie gesagt, der Steuerzahler zahlt nicht, sondern bürgt. Und 24-25 Mrd Euro sind für eine große Volkswirtschaft wie Deutschland nicht hoch...

  9. #19
    ökörtilos
    Gerade jetzt ist "Sparen" Schwachsinn.

  10. #20
    economicos
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Gerade jetzt ist "Sparen" Schwachsinn.
    Meine Worte

Seite 2 von 22 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Griechenland will nicht sparen
    Von Kejo im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 15:53
  2. SysAdmin an der Schule, Geld sparen an der Schule?
    Von Frieden im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:43
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 07:55
  4. Tipp: Wer am Klopapier sparen will...
    Von Dobričina im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 12:21
  5. Schweizer Pensionäre sparen auch im Alter
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 09:08