BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Griechenland, das Diktat von IWF und EU und die deutsche Verantwortung

Erstellt von Sinopeus, 13.05.2011, 11:20 Uhr · 40 Antworten · 3.023 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Nur eine Theorie?

    Zusammenspiel von Spiegel Online und Bild zu Gunsten der Spekulanten.

    Zusammenspiel von Spiegel Online und Bild zu Gunsten der Spekulanten | NachDenkSeiten – Die kritische Website

  2. #32
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Hier mal eine kritische Stimme zur deutschen Berichterstattung, die in weiten Teilen den Stammtisch bedient.

    Griechenland-Experte Eideneier

    „Alte Ressentiments werden geweckt“

    Der Kölner Griechenland-Experte Professor Hans Eideneier beklagt eine „üble Kampagne“ gegen die Hellenen.

    „Alte Ressentiments werden geweckt“ - Kölner Stadt-Anzeiger

  3. #33
    Yunan
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    das ist auch so ein Beispiel, du beklagst, dass die einen nur einen "Schuldigen" haben wollen, nennst aber im selben Atemzug deinen persönlichen "Schuld-Kandidaten": private Ratingagenturen. Die hätten aber nix zu tun wenn es diese maßlose Überschuldungen nicht gäbe.
    Naja, so kann man ja immer argumentieren. Wenn man einen Verantworlichen hat wird wieder jemand sagen, dass man nur persönliche Ziele verfolgt. Rating-Agenturen sind nun mal voll in die Krise verwickelt und haben sie im Interesse Amerikas verschärft. Und was interessiert es mich, ob die Rating-Agenturen dann überflüssig wären? Das ist mir sowas von egal, am besten man stellt die Angestellten dieser Agenturen an einen öffentlichen Pranger.

  4. #34
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Proteste in mehreren Städten



    Demonstranten gegen die Sparbeschlüsse im ebenfalls hoch verschuldeten Spanien hatten die Griechen aufgefordert, "aufzuwachen" und auf die Straße zu gehen. Tausende hatten vor den spanischen Regionalwahlen am Sonntag gegen den Sparkurs der Regierung und die hohe Arbeitslosigkeit protestiert.
    Am Montag hatte die Regierung in Athen weitere Sparmaßnahmen in Höhe von sechs Milliarden Euro beschlossen, um das Haushaltsdefizit 2011 auf die mit dem IWF und der EU vereinbarten 7,5 Prozent zu drücken. Zudem sollen zügig Staatsunternehmen oder Staatsbeteiligungen veräußert werden.

    Kommentar von mir: "Zügig" veräußertes Staatseigentum wird nur zu Schleuderpreisen verhökert.

    Tausende Griechen demonstrieren gegen Sparkurs | tagesschau.de



    Aus Sicht der Betroffenen


    Es ist vor allem die ständige Unsicherheit, die viele Griechen in den vergangenen Monaten an ihre psychischen Belastungsgrenzen gebracht hat. Seit mehr als einem Jahr drückt die Regierung immer wieder neue Sparpakete durch und betont gebetsmühlenartig, die Anstrengungen seien hart, aber eben nötig um das Land zu retten.

    Beate Liebhaber, seit Ende der 70er in Griechenland, seit mehr als 20 Jahren griechische Staatsbürgerin, ehemalige Beamtin an der Athener Universität hatte das Pech, genau zum Höhepunkt der griechischen Schuldenkrise in den Ruhestand zu gehen: "Wenn ich nur wüsste, was wirklich auf mich zukommt. Wenn man das aber nicht weiß, dann gibt es schlaflose Nächte. Seit Monaten warte ich auf einen Rentenbescheid. Ich habe meine Rente eingereicht, Ende September, und seitdem warte ich darauf, dass ich vielleicht irgendwann mal Bescheid bekomme, wie viel Rente ich bekomme. Heute weiß man es nicht weil kein Mensch mehr weiß, was gekürzt wird und was nicht gekürzt wird und ich habe noch keinen Euro bekommen."
    Obwohl die Menschen in Griechenland seit einem Jahr weniger Geld zur Verfügung haben, sind die Kosten des täglichen Lebens nicht runtergegangen - im Gegenteil.

    Der Jugend wird keine Zukunftsperspektive gegeben. Viele sind von Arbeitslosigkeit betroffen. Hunderttausende. Für eine kurze Zeit bekommen sie Arbeitslosengeld - und danach, finito!


    Währenddessen wird in Europa über das große Ganze debattiert: 'Was können die Griechen noch privatisieren?' 'Was brächte eine mögliche Umschuldung?'

    Athener leiden unter Sparmaßnahmen | tagesschau.de

  5. #35
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Proteste in mehreren Städten



    Demonstranten gegen die Sparbeschlüsse im ebenfalls hoch verschuldeten Spanien hatten die Griechen aufgefordert, "aufzuwachen" und auf die Straße zu gehen. Tausende hatten vor den spanischen Regionalwahlen am Sonntag gegen den Sparkurs der Regierung und die hohe Arbeitslosigkeit protestiert.
    Am Montag hatte die Regierung in Athen weitere Sparmaßnahmen in Höhe von sechs Milliarden Euro beschlossen, um das Haushaltsdefizit 2011 auf die mit dem IWF und der EU vereinbarten 7,5 Prozent zu drücken. Zudem sollen zügig Staatsunternehmen oder Staatsbeteiligungen veräußert werden.

    Kommentar von mir: "Zügig" veräußertes Staatseigentum wird nur zu Schleuderpreisen verhökert.

    Tausende Griechen demonstrieren gegen Sparkurs | tagesschau.de



    Aus Sicht der Betroffenen


    Es ist vor allem die ständige Unsicherheit, die viele Griechen in den vergangenen Monaten an ihre psychischen Belastungsgrenzen gebracht hat. Seit mehr als einem Jahr drückt die Regierung immer wieder neue Sparpakete durch und betont gebetsmühlenartig, die Anstrengungen seien hart, aber eben nötig um das Land zu retten.

    Beate Liebhaber, seit Ende der 70er in Griechenland, seit mehr als 20 Jahren griechische Staatsbürgerin, ehemalige Beamtin an der Athener Universität hatte das Pech, genau zum Höhepunkt der griechischen Schuldenkrise in den Ruhestand zu gehen: "Wenn ich nur wüsste, was wirklich auf mich zukommt. Wenn man das aber nicht weiß, dann gibt es schlaflose Nächte. Seit Monaten warte ich auf einen Rentenbescheid. Ich habe meine Rente eingereicht, Ende September, und seitdem warte ich darauf, dass ich vielleicht irgendwann mal Bescheid bekomme, wie viel Rente ich bekomme. Heute weiß man es nicht weil kein Mensch mehr weiß, was gekürzt wird und was nicht gekürzt wird und ich habe noch keinen Euro bekommen."
    Obwohl die Menschen in Griechenland seit einem Jahr weniger Geld zur Verfügung haben, sind die Kosten des täglichen Lebens nicht runtergegangen - im Gegenteil.

    Der Jugend wird keine Zukunftsperspektive gegeben. Viele sind von Arbeitslosigkeit betroffen. Hunderttausende. Für eine kurze Zeit bekommen sie Arbeitslosengeld - und danach, finito!


    Währenddessen wird in Europa über das große Ganze debattiert: 'Was können die Griechen noch privatisieren?' 'Was brächte eine mögliche Umschuldung?'


    diese proteste sind 24 std..menschen versammeln sich in zentralen punkte, wie in athen zb. syntagma

    werde heute auch fuer1-2 std hin gehen

  6. #36
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    diese proteste sind 24 std..menschen versammeln sich in zentralen punkte, wie in athen zb. syntagma

    werde heute auch fuer1-2 std hin gehen
    Mach das.
    Bei einer Jugendarbeitslosigkeitsquote von über 40% heißt es Flagge zeigen. Die Spanier habens vorgemacht.

  7. #37
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Mach das.
    Bei einer Jugendarbeitslosigkeitsquote von über 40% heißt es Flagge zeigen. Die Spanier habens vorgemacht.
    ich bin aber nicht arbeitslos, und teenie zeit bin ich auch schon raus

  8. #38
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    ich bin aber nicht arbeitslos, und teenie zeit bin ich auch schon raus
    Ich bin noch nicht mal mehr in den 20ern und wäre trotzdem hingegangen.

  9. #39
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Ich bin noch nicht mal mehr in den 20ern und wäre trotzdem hingegangen.
    das gute daran ist es ist eine friedliche demo.
    keine kukules, kein hooligan etc.
    das haben sich die dreckskerle im parlament nicht so erwartet.

  10. #40
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Live-Stream der friedlichen Proteste in Athen.

    Livestream of the protests at Syntagma Square, Athens | Reflections on a Revolution ROAR


    Live-Stream der friedlichen Proteste in Thessaloniki.

    Aganaktismenoi Thessalonikis on USTREAM: LIVE STREAMING

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 11:02
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 12:56
  3. Deutsche Industrie boomt - Griechenland fällt weiter ab
    Von TurkishRevenger im Forum Wirtschaft
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 11:28
  4. Völkerrechtsbruch unter US-Diktat?
    Von Beo im Forum Politik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 22:46
  5. Ansässige Deutsche in Griechenland
    Von harris im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 12:31