BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Serbiens Politiker haben Krise falsch eingeschätzt.

Erstellt von Ivo2, 02.05.2012, 12:37 Uhr · 9 Antworten · 1.072 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007

    Serbiens Politiker haben Krise falsch eingeschätzt.

    Entgegen den Erwartungen von 2008 und Versprechungen von über 200.000 neuen Arbeitsplätzen ist leider genau das Gegenteil eingetreten.
    Es gingen ca. 250.000 Arbeitsplätze verloren, wenn man die "Schattenwirtschaft" mitrechnet, sogar 400.000.
    Die Arbeitslosenrate stieg von 15% 2008 auf 24% jetzt.
    Einkommen dürfte um 20% gesunken sein bezogen auf 2008.
    Und ich habe hier doch öfters gelesen, dass die Wirtschaftslage in Serbien zwar nicht überragend, aber doch stabil ist?

    Eingeschlafene Wirtschaft wartet, wachgeküsst zu werden - Wiener Zeitung Online

  2. #2
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.191
    Einkommen um 20% gesunken? Dabei hat man schon vorher kaum was verdient...

  3. #3

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    Kroatiens Wirtschaft stottert

    Für heuer wird beim BIP ein Minus von einem Prozent erwartet. Die Notenbank plädiert für Reformen, statt "das Geld mit dem Helikopter hinauszuwerfen".











    Die kroatische Wirtschaft kommt etwas mehr als ein Jahr vor dem anvisiertem EU-Beitritt im Juli 2013 trotz eines Regierungswechsel noch immer nicht in Schwung.

    Notenbank-Gouverneur Zeljko Rohatinski mahnt die kroatische Regierung zu Wirtschaftsreformen, anstatt das Geld "aus dem Helikopter" hinauszuwerfen. Helfen würden "nur schmerzliche Reformen und Strukturreformen".

    Im ersten Quartal 2012 sei alles gesunken, was sinken konnte - die Industrieerzeugung, der Bausektor, die Beschäftigung und die Exporte, sagte Rohatinski bei der zweitägigen Konferenz zum Geldmarkt in der Küstenstadt Opatija vergangene Woche laut der kroatischen Nachrichtenagentur Hina.

    Für heuer rechnet die Notenbank mit einem Rückgang des kroatischen Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 1 Prozent sowie mit der Erhöhung der öffentlichen Schulden auf 56 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Die EU-Kommission ist in ihren Prognosen noch etwas pessimistischer für Kroatien: Sie rechnet mit einem BIP-Rückgang von 1,2 Prozent.

    Allerdings geht die kroatische Regierung von einem BIP-Wachstum von 0,8 Prozent aus. Es blieben ihm noch acht Monate, um das zu beweisen, sagte Finanzminister Slavko Linic vor kurzem.

    Krise ist auch durch die Eurozone bedingt

    Obwohl die kroatische Wirtschaft schon heuer aus der Rezession kommen wollte, versetze ihr auch die Krise in der Eurozone einen Dämpfer, sagte Rohatinski. Deshalb erwartet der Notenbankgouverneur, dass die Einschränkungen weitergehen. Die Exponiertheit der Banken, die in der Region tätig sind, würden Auswirkungen auf ihre Töchter haben.

    Vor diesem Hintergrund forderte Rohatinski eine "radikale Veränderung des Wirtschaftssystems und der -politik" ein. Seiner Einschätzung nach werden auch heuer der Privatkonsums um 0,8 Prozent, die Exporte um 1,2 Prozent und die Bankenkredite um 5 Prozent zurückgehen. In Kroatien sei ein "Kollaps der Investitionen" festzustellen, sagte der Gouverneur.

    Sie gingen in den letzten drei Jahren um 28 Prozent zurück. Auch der Zufluss von Auslandskapital sei von 9,5 Prozent des BIP (2008) auf 1,1 Prozent (2011) fast vollkommen ausgetrocknet. Um die Wirtschaft anzukurbeln, plädiert Rohatinski für das Ankurbeln eines neuen Investitionszyklus.

    Kroatiens Wirtschaft sei zudem aufgrund der hohen Auslandsverschuldung von rund 100 Prozent des BIP "verletzbar", jährlich müsste Kroatien 18 Mrd. Euro oder 38 Prozent seines BIP im Auslands finanzieren, sagte Rohatinski.

    Die kroatische Regierung hatte mit ihrem Amtsantritt Anfang des Jahres versucht, die Einnahmen des Budgets zu erhöhen etwa mit der Erhöhung der Mehrwertsteuer seit 1. März von 23 auf 25 Prozent. Dazu kamen starke Preissteigerungen der staatlichen Strom- und Gasunternehmen. Experten erwarten dadurch ein Anheizen der Inflation in Kroatien. Die EU rechnet mit einer Inflation von 2,4 Prozent, die kroatische Notenbank dagegen mit 3,5 Prozent. (APA/pm)

    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...smSda7zhPk9KKw


    in kroatien sieht es auch nicht besser aus.

    scheint ein europa oder balkanproblem zu sein.



  4. #4

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Entgegen den Erwartungen von 2008 und Versprechungen von über 200.000 neuen Arbeitsplätzen ist leider genau das Gegenteil eingetreten.
    Es gingen ca. 250.000 Arbeitsplätze verloren, wenn man die "Schattenwirtschaft" mitrechnet, sogar 400.000.
    Die Arbeitslosenrate stieg von 15% 2008 auf 24% jetzt.
    Einkommen dürfte um 20% gesunken sein bezogen auf 2008.
    Und ich habe hier doch öfters gelesen, dass die Wirtschaftslage in Serbien zwar nicht überragend, aber doch stabil ist?

    Eingeschlafene Wirtschaft wartet, wachgeküsst zu werden - Wiener Zeitung Online
    und was ist der Hauptgrund dafür?

  5. #5
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    widermal typisch für dich rambo....
    statt auf fakten betreffend serbien einzugehen daraufhinweisen das es in kroatien nicht besser aussieht!!!!

    das gleiche verhalten wie bei verbrechen in den jugo-kriegen!

    warum hilft der russki nicht?
    die euro-millionen kommen schon noch .....
    nur muss man sich entscheiden für die eu oder an kosova festhalten. spacko

    ps; kannst auch einen thread über kroatien eröffnen statt hier zu heulen.

  6. #6

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    widermal typisch für dich rambo....
    statt auf fakten betreffend serbien einzugehen daraufhinweisen das es in kroatien nicht besser aussieht!!!!

    das gleiche verhalten wie bei verbrechen in den jugo-kriegen!

    warum hilft der russki nicht?
    die euro-millionen kommen schon noch .....
    nur muss man sich entscheiden für die eu oder an kosova festhalten. spacko

    ps; kannst auch einen thread über kroatien eröffnen statt hier zu heulen.
    Serben kennen nur Auge um Auge Zahn und Zahn

  7. #7
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von iloveyouvirus Beitrag anzeigen
    und was ist der Hauptgrund dafür?
    Die Fehleinschätzung der wirtschaftlichen Lage der serbischen Politiker und die eingeschränkten Möglichkeiten der serbischen Wirtschaft.

  8. #8
    Avatar von antibiotika

    Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    2.508
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Entgegen den Erwartungen von 2008 und Versprechungen von über 200.000 neuen Arbeitsplätzen ist leider genau das Gegenteil eingetreten.
    ist das nicht irgendwie immer so?

  9. #9

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Die Fehleinschätzung der wirtschaftlichen Lage der serbischen Politiker und die eingeschränkten Möglichkeiten der serbischen Wirtschaft.
    dann reden wir lieber über was anders

  10. #10

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    widermal typisch für dich rambo....
    statt auf fakten betreffend serbien einzugehen daraufhinweisen das es in kroatien nicht besser aussieht!!!!

    das gleiche verhalten wie bei verbrechen in den jugo-kriegen!

    warum hilft der russki nicht?
    die euro-millionen kommen schon noch .....
    nur muss man sich entscheiden für die eu oder an kosova festhalten. spacko

    ps; kannst auch einen thread über kroatien eröffnen statt hier zu heulen.

    die reichen russkis helfen doch,an der southstream wird doch schon gebaut.

    und die eu wird sowieso untergehen und dein kosova mit runterreißen.


    und nun spam net weiter rum du hohlbirne.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 18:38
  3. Krise: Serbiens Wachstum halbiert sich
    Von skenderbegi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 16:43
  4. Serbiens Regierung stürzt in schwere Krise
    Von napoleon im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 18:48
  5. Ist falsch, bleibt falsch, tut falsch
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2005, 15:13