BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 51112131415
Ergebnis 141 bis 146 von 146

Bücher und Autoren aus Bosnien

Erstellt von DZEKO, 18.03.2013, 01:08 Uhr · 145 Antworten · 24.936 Aufrufe

  1. #141

    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    6
    Hi Leute, toll, dass es diese Seite gibt. Ist es angebracht hier für einen Roman, der zum Teil in Brčko, also Bosnien spielt, zu machen?

  2. #142
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    56.479
    Natürlich. Nur zu.

  3. #143
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    74.881
    Zitat Zitat von Sead Husic Beitrag anzeigen
    Hi Leute, toll, dass es diese Seite gibt. Ist es angebracht hier für einen Roman, der zum Teil in Brčko, also Bosnien spielt, zu machen?
    Bist du der Autor?

  4. #144

    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    6
    Liebe Leute, ich wollte hier mal eine Information anbringen. Am 17. September erscheint der Roman "Gegen die Träume" des Autors Sead Husic im Divan-Verlag. Die Geschichte spielt zu einem Teil in Brčko und Bosnien-Herzegovina während des 2. Weltkrieges und zum Teil im alten Jugo-Gastarbeiter-Millieu in Deutschland. Das könnte also für jeden von uns interessant sein. Premierenlesung ist am 25. September im Südost-Zentrum Berlin-Kreuzberg, Großbeerenstraße 88, um 18:30 Uhr.

    Das Cover zeigt übrigens das Stadtwappen von Brčko.
    51purZtgTJL._SX303_BO1,204,203,200_.jpg

    - - - Aktualisiert - - -

    Sead Husic: Gegen die Träume

    Mersija fürchtet in ihrem Leben vor allem eines: so zu enden wie ihr Vater Ahmed, arm und verrückt. Ein Mann, der gegen seine Familie wütet, von Frau und Kindern verachtet, dem die Hure Sabina alles geraubt hat, Vermögen und Verstand.
    1969 setzt sich Mersija deshalb als junge Frau in ihrer Heimatstadt Brčko in den Zug und fährt nach Deutschland, fährt solange weiter, bis sie das Gefühl hat, aussteigen zu müssen. Ihr gelingt es zunächst Fuß zu fassen, sie heiratet Muso, einen aus Jugoslawien immigrierten Moslem wie sie, und bekommt einen Sohn, Adem. Adem ist es, der seinen Eltern vorhält, dass er kein Ausländer sei wie sie, sondern Deutscher. Die Generation von Mersija und Muso hingegen verharrt immer auf der Schwelle zur deutschen Gesellschaft, sie kommen aus einer Welt mit eigenen Gesetzen und eigener Moral und gelten für die Deutschen auch nach Jahren noch als Fremde. Aber auch der Weg zurück ist versperrt, denn das Land, aus dem Mersija und Muso damals aufgebrochen sind, existiert nicht mehr. So wie der Zweite Weltkrieg, die Kämpfe zwischen Tschetniks, Ustascha und Wehrmacht, Ahmeds Leben verwüstet hat, so raubt der Zerfall des totalitären Jugoslawiens 1990 Mersija endgültig ihre Heimat.
    Nicht die Hure Sabina, Ahmeds große, die Bahnen der Familie immer wieder kreuzende Liebe, ist es, die beiden Generationen schließlich zum Verhängnis wird, sondern das mühsame Überdauern zwischen den Welten. Ein lebenskluger Roman voller poetischer Reminiszenzen, der die Schicksale seiner Figuren zu einem dichten Teppich aus Erinnerungen, Eindrücken und Hoffnungen verwebt.51purZtgTJL._SX303_BO1,204,203,200_.jpg


    - - - Aktualisiert - - -

    Ja, bin ich.

  5. #145
    Avatar von Marcin

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.535

  6. #146
    Avatar von Marcin

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.535
    https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=440928 (AUDIO)

    - - - Aktualisiert - - -

    Dževad Karahasan
    Ein Haus für die Müden - Fünf Geschichten


    Aus dem Bosnischen von Katharina Wolf-Grießhaber

    Leseprobe » Bestellen »
    D: 24,00 €
    A: 24,70 €
    CH: 34,50 sFr
    NEU
    Erschienen: 14.01.2019
    Gebunden, 239 Seiten
    ISBN: 978-3-518-42833-7
    Auch als erhältlich


    ORF-Bestenliste

    Inhalt

    Sarajevo im September 1914. In einer Zeitungsredaktion, bei der Landesbank und an anderen offiziellen Stellen treffen Briefe mit großer Verspätung, oft erst nach Jahren ein. Doch es ist nicht der Krieg, der die kaiserlich-königliche Post durcheinander gebracht hat, sondern ein verliebter Briefträger, der kürzlich auf dem Schlachtfeld des beginnenden Weltkriegs gefallen ist.
    Von Liebe und Verlust, Fortschritt und Erinnerung handeln die fünf großen Erzählungen, mit denen Dževad Karahasan aus dem fernen Epochenschauplatz seines Opus Magnum, Der Trost des Nachthimmels (»ein Jahrzehnte-Ereignis«, NZZ), ins 20. Jahrhundert zurückkehrt. Der Kommunismus erreicht die bosnische Provinz. In den kleinen Städten, umgeben von einsamen, majestätischen Landschaften, spüren Karahasans Helden, dass eine Zeit anbricht, in der sie keinen Platz mehr haben. Sie verweigern sich – radikale Alte, trotzige Weltverweigerer, die auf dem Recht bestehen zu träumen, zu trauern und einfach müde zu sein.
    Briefe, die ihre Adressaten nicht erreichen, weil Tod und Weltgeschichte in eine Liebe hineinpfuschen, tauchen im Haus für die Müden immer wieder auf. Mit seinen weit ausschwingenden Sätzen und Reflexionen, dem hintergründigen Humor und den mystisch-phantastischen Elementen erzählt Karahasan vom Altwerden – dem Zurückbleiben in einer Welt, die sich schneller verändert, als der Einzelne sie erleben kann.





    Pressestimmen

    »Karahasans Erzählungen, für die die Übersetzerin Katharina Wolf-Grießhaber den angemessenen Ton gefunden hat, lassen sich nicht einfach nur konsumieren. Sie beschäftigen den Leser noch lange, nachdem er das Buch beiseite gelegt hat.«
    Tobias Wenzel, NDR

    »Wunderbar behaglich lebt es sich in den poetischen Unterkünften, die Dževad Karahasan umsichtig in der Literaturlandschaft errichtet.«
    Werner Krause, Kleine Zeitung Graz

    »[Karahasan] hilft auch seinen Leserinnen und Lesern [die Welt von heute zu verstehen – ] mit intellektueller Neugier, erzählerischer Kraft und Weisheit.«
    ORF


    Nachrichten

    Dževad Karahasan erhält den Jeanette Schocken Preis 2019

    Dževad Karahasan wird mit dem Jeanette Schocken Preis 2019 ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es: »Dževad Karahasans Bücher sind ...

Seite 15 von 15 ErsteErste ... 51112131415

Ähnliche Themen

  1. Wichtige/Gute Autoren aus dem Balkan
    Von Šumadinko im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 00:27
  2. TOP 10 der Bücher
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 01:01
  3. Einer der beliebtesten Autoren Deutschlands konvertiert zum Islam
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 21:29
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 16:01