BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 27 ErsteErste ... 12181920212223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 264

Abschlüsse

Erstellt von Alp Arslan, 13.11.2010, 19:13 Uhr · 263 Antworten · 38.107 Aufrufe

  1. #211
    economicos
    In ein paar Semester hoffentlich Bachelor of Science (Wirtschaftsingenieurwesen) und so Gott will dann der Master.

  2. #212
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Haupt.. Und dann Real

  3. #213
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    In ein paar Semester hoffentlich Bachelor of Science (Wirtschaftsingenieurwesen) und so Gott will dann der Master.

    Wie lange dauert der Master?

    Wie löufts bis jetzt?

  4. #214
    economicos
    Zitat Zitat von Albyyy Beitrag anzeigen
    Wie lange dauert der Master?

    Wie löufts bis jetzt?
    Der Master dauert 1,5-2 Jahre, also 3-4 Semester.

    Ich bin noch im 2 Semester, bis jetzt läuft alles gut, aber die schwierigeren Fächer bei uns Wiings kommen im Hauptstudium.

  5. #215

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.349
    Diplom-Geographie.

    Momentan in Griechenland in etwa so nützlich wie ein Stück Toilettenpapier.

  6. #216
    Yunan
    Demnächst B.Sc. Volkswirtschaftslehre.

  7. #217
    Karim-Benzema
    In welchem Semester ?

  8. #218
    Yunan
    Viertes, aber das ist ja schon zur Hälfte rum. Planmäßig werde ich kommenden Sommer fertig.

  9. #219
    Karim-Benzema
    Korrekt und wie ist es so, kommst du gut mit ?

  10. #220
    Yunan
    Ja, es läuft schon. Es ist halt schon ein Unterschied ob die Uni einen B.Sc. oder B.A. anbietet, zumindest was die Mathematik und das relationale Denken angeht. Es ist trotzdem eine andere Frage, ob man sich mit dem Zeug, das einem beigebracht wird auch identifiziert bzw. Sinnhaftigkeit dahinter sieht oder nicht. Bei mir ist eher letzteres der Fall, was aber auch daran liegt, dass ich mich ziemlich kritisch mit den Lehren auseinandersetze und dadurch auch die großen Mängel bzw. die schlichte Falschheit wirtschaftswissenschaftlicher Theorien kenne. Da kann einem das ewige, dogmatische Geleier der Professoren schon mal auf die Nerven gehen. Die überwiegende Mehrheit der Studierenden hinterfragt das auch nicht und studiert das Fach nur, um später gutes Geld zu verdienen. Ich tue es aus anderen Gründen.