BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 28 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 276

Bald Schulfach "Schwul"?

Erstellt von kiko, 22.08.2011, 07:37 Uhr · 275 Antworten · 15.355 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    kiko, kiko........
    habe dich anders eingeschätzt.
    Was habe ich falsch gemacht?

  2. #72

    Registriert seit
    22.09.2011
    Beiträge
    817
    Ich sags offen heraus, Schwulen Unterricht brauch ich nicht, würde ich meine Kinder auch nicht zu schicken. Schwulen Paraden auch nicht, ansonsten tolerier ich sie.

  3. #73
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Zitat Zitat von RomaniBlackShirt Beitrag anzeigen
    Ich sags offen heraus, Schwulen Unterricht brauch ich nicht, würde ich meine Kinder auch nicht zu schicken. Schwulen Paraden auch nicht, ansonsten tolerier ich sie.
    Für deine Kinder ist es sinnvoll. Aufklärung hat noch niemals geschadet.

  4. #74
    Yunan
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Milli Görüs und Wertevermittlung...... na ja,
    Klingt für mich wie eine rassistische Anspielung deinerseits.

  5. #75
    Yunan




    Ich finds so geil, wie vorhersehbar die Reaktionen unserer Feministinnen-Die-Welt-Ist-Schön-Front sind. Sie kommen, um aus den bösen Rückständigen moderne, zivilisierte Menschen zu machen. Dass diese bösen Rückständigen einfach nur ihre berechtigte Meinung vertreten und es nicht nötig haben, von irgendwelchen neunmalklugen Hardcore-Wissensbomben in deren Sinne "aufgeklärt" zu werden, wird hier einfach überspielt.

  6. #76
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Klingt für mich wie eine rassistische Anspielung deinerseits.
    Wie es für dich klingt ist mit schnurz. Für mich zählt das:

    Islamistische Organmistaionen

    Islamistische Bestrebungen gefährden die innere Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland in unterschiedlicher Intensität. Die ideologische Motivation der Akteure - Gruppierungen wie Einzelpersonen, ihre Strategien und die von ihnen eingesetzten Mittel unterscheiden sich erheblich.
    Das islamistisch-terroristische Spektrum in Deutschland reicht von Gruppierungen, die enge Beziehungen zu islamistischen Organisationen im Ausland haben, bis hin zu unabhängigen Kleinstgruppen oder selbstmotivierten Einzeltätern.
    Eine organisatorische Anbindung an "al-Qaida" ist in den wenigsten Fällen gegeben.
    Auch von islamistischen Organisationen, die in Deutschland nicht terroristisch agieren, geht eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die innere Sicherheit aus. Diese Organisationen zielen grundsätzlich darauf ab, die in ihren Herkunftsländern bestehenden Staats- und Gesellschaftsordnungen durch ein strikt an der islamischen Rechtsordnung (Scharia) ausgerichtetes Staatswesen zu ersetzen. Zu diesen Organisationen gehören z.B. HAMAS und "Hizb Allah".
    Andere islamistische Gruppierungen, die sich meist als Interessenvertreter großer Teile der über 3,8 Millionen im Bundesgebiet lebenden Muslime verstehen, verfolgen eine breiter angelegte Strategie. Auch sie wollen die Herrschaftsverhältnisse in ihren Herkunftsländern zugunsten eines islamischen Staatswesens ändern. Zugleich zielen sie mit einer legalistischen Strategie darauf ab, ihren Anhängern im Bundesgebiet Freiräume für ein schariakonformes Leben zu schaffen. Diese Vorgehensweise kann zur Entstehung von Parallelgesellschaften beitragen und Radikalisierungsprozesse initiieren. In diese Kategorie legalistisch operierender Organisationen fallen die "Islamische Gemeinschaft Millî Görüs e.V." (IGMG) sowie die ideologisch der "Muslimbruderschaft" (MB) nahestehende "Islamische Gemeinschaft in Deutschland e.V." (IGD) und die mit ihr verbundenen "Islamischen Zentren".

    Islamistische Organisationen

    Gegen friedfertige Moslems habe ich überhaupt nichts einzuwenden.




    Islamistische Organisationen

    Islamistische Bestrebungen gefährden die innere Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland in unterschiedlicher Intensität. Die ideologische Motivation der Akteure - Gruppierungen wie Einzelpersonen, ihre Strategien und die von ihnen eingesetzten Mittel unterscheiden sich erheblich.
    Das islamistisch-terroristische Spektrum in Deutschland reicht von Gruppierungen, die enge Beziehungen zu islamistischen Organisationen im Ausland haben, bis hin zu unabhängigen Kleinstgruppen oder selbstmotivierten Einzeltätern. Eine organisatorische Anbindung an "al-Qaida" ist in den wenigsten Fällen gegeben.
    Auch von islamistischen Organisationen, die in Deutschland nicht terroristisch agieren, geht eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die innere Sicherheit aus. Diese Organisationen zielen grundsätzlich darauf ab, die in ihren Herkunftsländern bestehenden Staats- und Gesellschaftsordnungen durch ein strikt an der islamischen Rechtsordnung (Scharia) ausgerichtetes Staatswesen zu ersetzen. Zu diesen Organisationen gehören z.B. HAMAS und "Hizb Allah".
    Andere islamistische Gruppierungen, die sich meist als Interessenvertreter großer Teile der über 3,8 Millionen im Bundesgebiet lebenden Muslime verstehen, verfolgen eine breiter angelegte Strategie. Auch sie wollen die Herrschaftsverhältnisse in ihren Herkunftsländern zugunsten eines islamischen Staatswesens ändern. Zugleich zielen sie mit einer legalistischen Strategie darauf ab, ihren Anhängern im Bundesgebiet Freiräume für ein schariakonformes Leben zu schaffen. Diese Vorgehensweise kann zur Entstehung von Parallelgesellschaften beitragen und Radikalisierungsprozesse initiieren. In diese Kategorie legalistisch operierender Organisationen fallen die "Islamische Gemeinschaft Millî Görüs e.V." (IGMG) sowie die ideologisch der "Muslimbruderschaft" (MB) nahestehende "Islamische Gemeinschaft in Deutschland e.V." (IGD) und die mit ihr verbundenen "Islamischen Zentren".



    Islamistische Organisationen

    Islamistische Bestrebungen gefährden die innere Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland in unterschiedlicher Intensität. Die ideologische Motivation der Akteure - Gruppierungen wie Einzelpersonen, ihre Strategien und die von ihnen eingesetzten Mittel unterscheiden sich erheblich.
    Das islamistisch-terroristische Spektrum in Deutschland reicht von Gruppierungen, die enge Beziehungen zu islamistischen Organisationen im Ausland haben, bis hin zu unabhängigen Kleinstgruppen oder selbstmotivierten Einzeltätern. Eine organisatorische Anbindung an "al-Qaida" ist in den wenigsten Fällen gegeben.
    Auch von islamistischen Organisationen, die in Deutschland nicht terroristisch agieren, geht eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die innere Sicherheit aus. Diese Organisationen zielen grundsätzlich darauf ab, die in ihren Herkunftsländern bestehenden Staats- und Gesellschaftsordnungen durch ein strikt an der islamischen Rechtsordnung (Scharia) ausgerichtetes Staatswesen zu ersetzen. Zu diesen Organisationen gehören z.B. HAMAS und "Hizb Allah".
    Andere islamistische Gruppierungen, die sich meist als Interessenvertreter großer Teile der über 3,8 Millionen im Bundesgebiet lebenden Muslime verstehen, verfolgen eine breiter angelegte Strategie. Auch sie wollen die Herrschaftsverhältnisse in ihren Herkunftsländern zugunsten eines islamischen Staatswesens ändern. Zugleich zielen sie mit einer legalistischen Strategie darauf ab, ihren Anhängern im Bundesgebiet Freiräume für ein schariakonformes Leben zu schaffen. Diese Vorgehensweise kann zur Entstehung von Parallelgesellschaften beitragen und Radikalisierungsprozesse initiieren. In diese Kategorie legalistisch operierender Organisationen fallen die "Islamische Gemeinschaft Millî Görüs e.V." (IGMG) sowie die ideologisch der "Muslimbruderschaft" (MB) nahestehende "Islamische Gemeinschaft in Deutschland e.V." (IGD) und die mit ihr verbundenen "Islamischen Zentren".

  7. #77
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen




    Ich finds so geil, wie vorhersehbar die Reaktionen unserer Feministinnen-Die-Welt-Ist-Schön-Front sind. Sie kommen, um aus den bösen Rückständigen moderne, zivilisierte Menschen zu machen. Dass diese bösen Rückständigen einfach nur ihre berechtigte Meinung vertreten und es nicht nötig haben, von irgendwelchen neunmalklugen Hardcore-Wissensbomben in deren Sinne "aufgeklärt" zu werden, wird hier einfach überspielt.
    Pffft......

  8. #78
    Yunan
    Du führst gerade das vor, was ich beschrieben habe.

    Wer gibt dir das Recht, deine/eure Weltanschauung als die einzig Wahre über alles zu stellen?

  9. #79
    Shan De Lin
    die sollen das im biounterricht kurz ansprechen dass es solche leute mit persönlichkeitsstörung gibt, die sich umoperieren lassen und gut is.

  10. #80
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Du führst gerade das vor, was ich beschrieben habe.

    Wer gibt dir das Recht, deine/eure Weltanschauung als die einzig Wahre über alles zu stellen?
    Ich bin in guter Gesellschaft wenn ich mir anschaue was du so schreibst.......

Seite 8 von 28 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lukaschenko: "Lieber Diktator sein als schwul"
    Von ***Style*** im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.03.2012, 18:50
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 12:00
  3. Elton John behauptet: "Jesus war schwul"
    Von TheAlbull im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 20:36
  4. Sind die "Teletubbies" schwul?
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 23:03
  5. "Schweinefleisch macht schwul"
    Von Rehana im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 16:16