BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81

Wie beurteilt ihr Quellen im Netz?

Erstellt von babyblue, 11.02.2017, 11:16 Uhr · 80 Antworten · 1.761 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.549

    Wie beurteilt ihr Quellen im Netz?

    Angenommen, jmd, der noch nie mit dem Netz unterwegs war, fragt dich, nach welchen Kriterien er/sie/es einer Quelle wie zB Blog, Nachrichten etc. vertrauen kann (oder nicht).

    a) Welche Beispiele fallen euch ein, wo ihr die Seriosität sofort anzweifelt?

    b) Und welche Beispiele, dafür, dass die Glaubwürdigkeit sehr hoch ist?

    c) Und wie kann man die beiden - a) und b) - von einander unterscheiden?


    und d) ist das sowieso egal, denn durch den info overflow hebt sich sowieso alles gegenseitig auf? Wer glaubt schon noch an die "Wahrheit"....blablabla

  2. #2
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    18.213
    Ich finde für jede meiner Meinungen die passende Quelle.

  3. #3
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    2.549
    Man kann sich nie zu 100% sicher sein
    Als ich noch jünger war, konnte man unseriöse Quellen ohnen Probleme ausfindig machen,an der billigen Aufmache etc. Heute sieht zum Teil der Stuss professioneller aus als die seriöse Quelle.
    Es ist wirklich schwieriger geworden Quellen im Internet zu beurteilen.

  4. #4
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.549
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Ich finde für jede meiner Meinungen die passende Quelle.
    ich auch,

    aber hier geht es um Seriosität. Ausnahmsweise ....

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Man kann sich nie zu 100% sicher sein
    Als ich noch jünger war, konnte man unseriöse Quellen ohnen Probleme ausfindig machen,an der billigen Aufmache etc. Heute sieht zum Teil der Stuss professioneller aus als die seriöse Quelle.
    Es ist wirklich schwieriger geworden Quellen im Internet zu beurteilen.
    Dh früher hast du nach Auftritt (oder Neudeutsch: "performance") beurteilt.

    Das alleine ist nicht mehr zuverlässig. Entspricht auch meiner Erfahrung.

  5. #5
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    2.549
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    ich auch,

    aber hier geht es um Seriosität. Ausnahmsweise ....

    - - - Aktualisiert - - -



    Dh früher hast du nach Auftritt (oder Neudeutsch: "performance") beurteilt.

    Das alleine ist nicht mehr zuverlässig. Entspricht auch meiner Erfahrung.
    Genau. So hab ich es sofar in der Schule noch gelernt. Performance und dass von jeder Aussage die ursprünglichen Quellen nachvollziehen kann.
    Also ebend der Standardmüll.

  6. #6
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    18.213
    Ein ganz klarer Hinweis auf eine unseriöse Quelle ist wenn die Quelle mit .rs endet.

  7. #7
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.549
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Ein ganz klarer Hinweis auf eine unseriöse Quelle ist wenn die Quelle mit .rs endet.
    Nach Nationalität ist hier sicher auch die gängige Praxis.

    Aber was, wenn man ein "Hybrid" ist oder keiner angehört?
    Beide, mehrere haben immer recht?

  8. #8
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    59.007
    Interessantes Thema. Meinungsbildungsprozesse von Menschen sind so vielschichtig und schwer zu durchschauen wie alles andere an uns auch, und es ist nicht nur die oft komplexe oder unklare "Faktenlage" sondern auch unsere damit verknüpften Erwartungen, Hoffnungen, Ängste die das nicht gerade einfacher machen. Ich denke es liegt daran dass wir dazu noch kein "Gen", keine ausgerprägte Gehirnregion entwickelt haben die auf sowas spezialisiert ist. Jahrmillionen lang galt im Wesentlichen:

    • ist das essbar ja/nein
    • ist sie rammelbar ja/nein
    • ist diese Höhle frei ja/nein
    • bin ich schneller als ein Säbelzahntiger ja/n.......


    Jetzt wird man mit Dingen förmlich erschlagen und weiß oft garnicht wo man anfangen soll.

    Oder einfach ausgedrück: keine Ahnung

  9. #9
    Avatar von Baqsooz

    Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    6.280
    Serbische Quellen sind grundsätzlich schlecht und falsch.

  10. #10
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    9.699
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Angenommen, jmd, der noch nie mit dem Netz unterwegs war, fragt dich, nach welchen Kriterien er/sie/es einer Quelle wie zB Blog, Nachrichten etc. vertrauen kann (oder nicht).

    a) Welche Beispiele fallen euch ein, wo ihr die Seriosität sofort anzweifelt?

    b) Und welche Beispiele, dafür, dass die Glaubwürdigkeit sehr hoch ist?

    c) Und wie kann man die beiden - a) und b) - von einander unterscheiden?


    und d) ist das sowieso egal, denn durch den info overflow hebt sich sowieso alles gegenseitig auf? Wer glaubt schon noch an die "Wahrheit"....blablabla
    a) das ist bei vielen abhängig von der eigenen Sichtweise. Spontan würde mir da kommerzielle Blogs wie "Alles Schall und Rauch", "Kopp", "Compact" Co. einfallen. Da zweifel ich noch nichtmal. Bei sogenannten Nachrichtenportalen wie NEX24, Sputnik, DTN, DWN, usw. ist es ähnlich. Die nehmen zwar meist offizielle Meldungen aus Presseportalen, arbeiten sie dann aber kräftig im Sinne ihrer Klientel um, lassen was weg, fügen was hinzu.

    Was private Blogs anbelangt - so mancher ist besser recherchiert als Zeitungsartikel.

    b) eigentlich nur verifizierte "unbearbeitete" Nachrichtenmeldungen von offiziellen Agenturen wie DPD, AFP, Reuters. Da können zwar auch Falschmeldungen passieren, müssen dann aber dementiert werden. Dazu kommen die verarbeiteten Medien wie "Zeit", "Welt", "Süddeutsche", "FAZ", nur um ein paar große zu nennen. Die halten sich in aller Regel an den Pressecodex, wenn auch sie ihre Nachrichten je nach politischer Richtung ausrichten. Deren Gastautoren sind ebenfalls eher glaubwürdig, auch wenn es sich um Meinungsbeiträge handelt sind sie meist gut recherchiert, mit Quellenangaben und Link zum Schaffen des jeweiligen Autoren versehen.

    c ) siehe a) und b). Hilfreich ist auch oft google zu befragen oder ins Impressum zu schauen, da wird einem oft alles klar. Auch bei regionalen Nachrichten, wenn es um Straftaten geht die von (pol) sind lohnt es sich direkt auf der jeweiligen Polizeipresse mal nachzulesen. Manchmal ist Schein und Sein sehr weit auseinander.

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie seid ihr im BF?
    Von Mala im Forum Rakija
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 20.06.2013, 15:43
  2. Wie beurteilt ihr die Genfer Konvention
    Von Wetli im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 21:30
  3. Wie lange lebt ihr schon im Ausland?
    Von Dobričina im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 13:54
  4. Wie lange lebt ihr schon im Ausland?
    Von Dobričina im Forum Rakija
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 19:13
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 15:36