BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 25 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 241

Bildungssituation in der Türkei

Erstellt von Toruko-jin, 22.04.2014, 21:40 Uhr · 240 Antworten · 15.093 Aufrufe

  1. #121
    Amarok
    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Alibi-Moslem? Zum ersten mal gehört, jetzt muss ich googlen.
    Ja in der Gangsterrapper-Szene und Szene für vollidioten ganz weit verbreitet. Die Ausrede von "Vollblut-Moslems" die dich anmachen, warum deine Freundin kein Kopftuch trägt zu schlauen Moslems, die wissen das sich die Freundin nicht bedecken braucht weil sie keine Hure ist.

    Ganz schreckliche Leute glaub mir, am Ende läuft es darauf hinaus das du etwas zu schlaues sagst, was stimmt sie es wissen und sagen:"Oh, okay abi kein problem" und dann die fliege machen.

    Ich schwöre auf Gott und alles was mir heilig ist, wenn ich Lüge soll ich heute sterben. Vor meiner jetztigen Freundin, gabs bei uns so mehrere Kopftuch-Schlampen(4-5 Stück Türken, Libanesen Mix) orginal jeden tag nur auf Arsch geglotzt und konntest sogar die Farbe des Slips oder Tangas erraten, wenn die weiße Hosen an hatten. Mashallah, Titten wie ein Basketball jedes mal. Uns allen ging richtig einer ab bei denen immer.

  2. #122

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.894
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ja in der Gangsterrapper-Szene und Szene für vollidioten ganz weit verbreitet. Die Ausrede von "Vollblut-Moslems" die dich anmachen, warum deine Freundin kein Kopftuch trägt zu schlauen Moslems, die wissen das sich die Freundin nicht bedecken braucht weil sie keine Hure ist.

    Ganz schreckliche Leute glaub mir, am Ende läuft es darauf hinaus das du etwas zu schlaues sagst, was stimmt sie es wissen und sagen:"Oh, okay abi kein problem" und dann die fliege machen.
    Solche Menschen kann man vielleicht ignorieren, vermeiden, im schlimmsten Fall ihnen aus den Weg gehen, aber wenn der religiöse Eifer als Staatspolitik gezielt gefördert wird...

  3. #123
    Jezersko
    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Solche Menschen kann man vielleicht ignorieren, vermeiden, im schlimmsten Fall ihnen aus den Weg gehen, aber wenn der religiöse Eifer als Staatspolitik gezielt gefördert wird...
    Da kann man nur versuchen "durch zu tauchen" und hoffen, dass die derzeitige Entwicklung nur eine Episode ist. Geben wir die Hoffnung nicht auf, dass der Mehrheit der Menschen möglichst schnell ein Licht auf geht.
    Bis dahin bleibt uns nur, wachsam zu bleiben und selbstbewusst seinen eigenen Weg zu gehen. Das wichtigste ist, unseren Kindern ein möglichst gutes Vorbild in jeder Hinsicht zu sein. Menschlichkeit, Ehrlichkeit, Dankbarkeit, dennoch eine gesunde Portion Ehrgeiz. Damit kommt man auf der ganzen Welt zurecht. Der Wind weht für Alle gleich - und er ändert sich für Alle gleich. Denjenigen, die heute noch Rückenwind haben, kann er morgen schon ganz scharf ins Gesicht blasen.

    Du weißt, ich bin kein Türke, auch kein Moslem - aber es gibt auch in dem Kulturkreis, in dem ich lebe, vergleichbare Entwicklungen. Man nennt sie nur anders.

  4. #124
    Amarok
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Da kann man nur versuchen "durch zu tauchen" und hoffen, dass die derzeitige Entwicklung nur eine Episode ist. Geben wir die Hoffnung nicht auf, dass der Mehrheit der Menschen möglichst schnell ein Licht auf geht.
    Bis dahin bleibt uns nur, wachsam zu bleiben und selbstbewusst seinen eigenen Weg zu gehen. Das wichtigste ist, unseren Kindern ein möglichst gutes Vorbild in jeder Hinsicht zu sein. Menschlichkeit, Ehrlichkeit, Dankbarkeit, dennoch eine gesunde Portion Ehrgeiz. Damit kommt man auf der ganzen Welt zurecht. Der Wind weht für Alle gleich - und er ändert sich für Alle gleich. Denjenigen, die heute noch Rückenwind haben, kann er morgen schon ganz scharf ins Gesicht blasen.

    Du weißt, ich bin kein Türke, auch kein Moslem - aber es gibt auch in dem Kulturkreis, in dem ich lebe, vergleichbare Entwicklungen. Man nennt sie nur anders.
    Wenn du Türkisch lesen könntest wie Dayko und ich, würde man begreifen das dieser Wandeln weiter gehen könnte. Viele dieser Spinne spucken neuerdings sogar auf den Staatsgründer, weil der in ihrem Wortlaut Islamisten hat köpfen lassen. Dabei hat er religöse Fanatiker getötet die zuvor Mustafa Fehmi Kubilay einen türkischen Lehrer und Offizier ermordet haben und ihn sogar geköpft. Atatürk ließ daraufhin tausende von diesen radikalen verhaften und es wurden rund 30-40 Todesurteile gegen diese gesprochen.

    Diese Fanatiker sind in meinen Augen wieder zurück nur sind sie diesmal viel schlauer und locken die Wähler mit Wirtschaftsversprechungen. Wenn du wüsstest was deren Anhänger so schreiben und wie, da bleibt einem sogar als gläubiger Moslem die Spucke weg.

  5. #125

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.894
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Da kann man nur versuchen "durch zu tauchen" und hoffen, dass die derzeitige Entwicklung nur eine Episode ist. Geben wir die Hoffnung nicht auf, dass der Mehrheit der Menschen möglichst schnell ein Licht auf geht.
    Bis dahin bleibt uns nur, wachsam zu bleiben und selbstbewusst seinen eigenen Weg zu gehen. Das wichtigste ist, unseren Kindern ein möglichst gutes Vorbild in jeder Hinsicht zu sein. Menschlichkeit, Ehrlichkeit, Dankbarkeit, dennoch eine gesunde Portion Ehrgeiz. Damit kommt man auf der ganzen Welt zurecht. Der Wind weht für Alle gleich - und er ändert sich für Alle gleich. Denjenigen, die heute noch Rückenwind haben, kann er morgen schon ganz scharf ins Gesicht blasen.

    Du weißt, ich bin kein Türke, auch kein Moslem - aber es gibt auch in dem Kulturkreis, in dem ich lebe, vergleichbare Entwicklungen. Man nennt sie nur anders.
    Es bleibt uns ja auch nichts anderes übrig als im Alltag nicht aufzufallen, obwohl ich mich mit meinen Beitraegen hier im BF schon laengst geoutet habe.

  6. #126
    Jezersko
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Wenn du Türkisch lesen könntest wie Dayko und ich, würde man begreifen das dieser Wandeln weiter gehen könnte. Viele dieser Spinne spucken neuerdings sogar auf den Staatsgründer, weil der in ihrem Wortlaut Islamisten hat köpfen lassen. Dabei hat er religöse Fanatiker getötet die zuvor Mustafa Fehmi Kubilay einen türkischen Lehrer und Offizier ermordet haben und ihn sogar geköpft. Atatürk ließ daraufhin tausende von diesen radikalen verhaften und es wurden rund 30-40 Todesurteile gegen diese gesprochen.

    Diese Fanatiker sind in meinen Augen wieder zurück nur sind sie diesmal viel schlauer und locken die Wähler mit Wirtschaftsversprechungen. Wenn du wüsstest was deren Anhänger so schreiben und wie, da bleibt einem sogar als gläubiger Moslem die Spucke weg.
    Das ist es auch, was mir so große Sorgen macht, Stichwort IS und das Verhältnis der "offiziellen" Türkei zu diesem...

    Es sind einige (wenige) Userinnen und User hier vertreten, die entweder vor Ort leben, oder zumindest einen stärkeren Bezug zu ihrem Land haben, der weit über das "typische Diasporaverhalten" hinaus geht. Sei es Zoran, Lilith oder eben Dayko (und ein paar Andere). diese leute sind der Hauptgrund, warum ich noch immer hier angemeldet bin. Es ist gar nicht so einfach, im deutschsprachigen Raum, Kontakt mit Menschen "vor Ort" her zu stellen. Wären ausschließlich die Diaspora und die "Urlaubs-Patrioten" hier vertreten - ich wäre ganz sicher fehl am Platz!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Es bleibt uns ja auch nichts anderes übrig als im Alltag nicht aufzufallen, obwohl ich mich mit meinen Beitraegen hier im BF schon laengst geoutet habe.
    Kein vernünftiger Mensch wird Dir deswegen einen Vorwurf machen!

  7. #127
    Amarok
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Das ist es auch, was mir so große Sorgen macht, Stichwort IS und das Verhältnis der "offiziellen" Türkei zu diesem...

    Es sind einige (wenige) Userinnen und User hier vertreten, die entweder vor Ort leben, oder zumindest einen stärkeren Bezug zu ihrem Land haben, der weit über das "typische Diasporaverhalten" hinaus geht. Sei es Zoran, Lilith oder eben Dayko (und ein paar Andere). diese leute sind der Hauptgrund, warum ich noch immer hier angemeldet bin. Es ist gar nicht so einfach, im deutschsprachigen Raum, Kontakt mit Menschen "vor Ort" her zu stellen. Wären ausschließlich die Diaspora und die "Urlaubs-Patrioten" hier vertreten - ich wäre ganz sicher fehl am Platz!

    - - - Aktualisiert - - -



    Kein vernünftiger Mensch wird Dir deswegen einen Vorwurf machen!
    Ich selbst und ich glaube du warst es auch der mich darauf ansprach wo und wie ich die Türkei denN unterstütze und wir uns unterhielten. Ich selbst mache mir als Türke der in Deutschland gelernt und Studiert hat sehr große sorgen um mein Land sprich eben die Türkei. Auch wenn ich nämlich hier aufgewachsen bin und derzeitig studiere und eventuell sogar hier ein Haus kaufen werden bzw. hier sesshaft bin aufgrund meiner derzeitigen Situation, Freundeskreis und Freundin selbst zurück in die Türkei möchte ich trotzdem denn dort bezahle ich ja auch für eine kleine Mietwohnung mit meinen Großeltern zusammen halt Miete, Unterhalt, Strom, Wasser und jenes.

    Diese möchtegern Fanatiker von denen wir sprechen sind eben diese "Diaspora-Türken" oder "Urlaubs-Patrioten" die du bereits richtig erkannt hast, die wissen nichts über die derzeitige Türkei, Geschichte oder auch Kultur und die darin liegenden Unterschiede zu den Nachbarn. Die wissen nur:"Oh, geil Osmanen und oh, geil Wirtschaft, Türkei stärker als Deutschland im Wachstum wir haben 10% die nur 3 hahaha!" Was 2009/10 der fall war vielleicht und dann kam die Inflation. Zudem dann noch gelenkt vom Freundeskreis und den Arabern die hier noch leben und die für ihre Aussagen immer einen Türken brauchen ist diese Verhalten richtig arm.

    So gut die Türkei derzeit auch aufgestellt sein mag gegenüber seinen Nachbarn. Sie hat massive Innere Probleme angefangen von der Bildung, verschiedenen Gesellschaftschichten,Flüchtlingspolitik, Integration bis zu eigentlich schnell machbaren dingen wie Tierauffangstation oder Familienleben, Gewalt in der Familier untereinander usw. Auch obwohl die Polygamie in der Türkei verboten ist, gibt es dennoch sehr viele "Vielehen". In einigen teilen im Osten hat man echt richtig krasse und arme Verhältnisse. Istanbul schön und gut wie sieht es aber mit dem restlichen Teil aus.Auch spielt die Private Verschuldung eine große Rolle. Das sind essenzielle Probleme der Türkischen Innenpolitik um die es sich zu kümmern gilt und die bis heute ignoriert werden.

    Wieso haben wir Synagogen und Kirchen aber keine Glaubenshäuser für die Türkischen Aleviten?
    Wieso dürfen Abgeordnete mit PKK-Mitgliedern auch teilweise öffentlichen sprechen und werden nicht ermahnt?
    Wieso schwächt man das Türkische Millitär und versucht sie in unterkategorien aufzuteilen vor allem im Osten?
    Wieso obwohl sie sagen, man wäre im Frieden sterben immer noch Türkische Soldaten und man unternimmt nichts dagegen?
    Wieso wird den Palästinenser geholfen, die mit uns Türken nichts zutun haben aber den Turkmenen und Azerbaijanern nicht?



    Ich könnte hier unendlich lang aufzählen. Man merkt mir an wie genervt ich von diesem Thema bin. Auch geht es soweit, dass man eine Partei die "AKP-Parti" über das wohl anderer Türken stellt oder sich nicht mal mehr traut Türke zu sagen sondern ich bin ein AKP'li. Sprich ich bin ein AKP'ler.

    Man ich bin Moselm, ganz Kindheit wie jeder andere auch in der Moschee verbracht. Die Großelten sind tiefst religiös, meine Mutter auch, trotzdem haben die alle soviel wissen, dass sie nicht anfangen ganze Bildungsstrukturen zu ändern. Mich nervt dieses "Ich Moslem, erklär dir Moslem oder nicht-Moselm wie du zu leben hast" kack. Wie unsere Facebook-Türken die nicht mal 4 Sätze Hochdeutsch können und schreben:"Hurensohn!"

    Es ist in meinen Augen eine Schande was aus meinen Landsleuten geworden ist. Da werden sogar Mitschnitte geliefert die klar sagen:"Hey, ich bin ein Betrüger!" Und sie wählen ihn trotzdem.

    Ich misch mich da echt nicht mehr ein, wie denn auch? Ich bin kein Politiker sondern nur Student aber die Lage in der Türkei die ist selbst für einen gläubigen Türken mit vorsicht zu genießen. Das bereits PKK-Mitglieder IS-Symphantisanten angreifen in der TÜRKEI/ISTANBUL das überhaupt Türken diese unterstützen. Das bricht mir mein Herz, denn gleichzeitig sterben durch die Hand der IS-Menschen im Irak darunter auch Türken.

    Ein Mensch kan tun was er will. Wir Türken haben vor Jahrhunderten sogar unseren alten glauben verworfen und einen neuen angenommen wie auch andere Völker. Nicht der Glaube sondern das Gemeinschaftsgefühl als Türke und das war bei mir immer so sollte stärker sein.

  8. #128

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.894
    Also, ich bin glaeubig, aber nicht ehrgeizig. Ich will nicht die beste Stelle im Paradies, mir genügt es, wenn ich an der untersten Stufe im Paradies lande.

  9. #129
    Jezersko
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich selbst und ich glaube du warst es auch der mich darauf ansprach wo und wie ich die Türkei denN unterstütze und wir uns unterhielten. Ich selbst mache mir als Türke der in Deutschland gelernt und Studiert hat sehr große sorgen um mein Land sprich eben die Türkei. Auch wenn ich nämlich hier aufgewachsen bin und derzeitig studiere und eventuell sogar hier ein Haus kaufen werden bzw. hier sesshaft bin aufgrund meiner derzeitigen Situation, Freundeskreis und Freundin selbst zurück in die Türkei möchte ich trotzdem denn dort bezahle ich ja auch für eine kleine Mietwohnung mit meinen Großeltern zusammen halt Miete, Unterhalt, Strom, Wasser und jenes.
    ...
    (Nur aus Gründen der Übersicht verkürzt zitiert)

    Ja ich kann mich daran erinnern, als ich die Frage (nicht nur an Dich) gestellt habe, was DU für Dein Land tust. Ich war jedenfalls sehr beeindruckt von Deiner Antwort und bin es auch heute noch! (Kann mich erinnern, dass ich dafür auch ein "Danke" gegeben habe). Keine Gesellschaft muss sich Sorgen um seine Zukunft machen, solange es Leute mit einer Einstellung wie Deiner in ihren Reihen hat!

    Aus diesem Grund habe ich auch "stärkeren Bezug zu seinem Land" betont. Solltest Du Dir eines Tages den Wunsch erfüllen können, in der Türkei zu leben, so bin ich überzeugt davon, dass Du dort Deinen Weg machen wirst. Genau so bin ich überzeugt davon, dass dir die Erfahrungen Deines Lebens in Deutschland auch in der Türkei von großem Nutzen sein werden. Ich wünsche Dir, möglichst schnell eine Führungsposition zu erreichen. Davon könnten viele Andere profitieren!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Also, ich bin glaeubig, aber nicht ehrgeizig. Ich will nicht die beste Stelle im Paradies, mir genügt es, wenn ich an der untersten Stufe im Paradies lande.
    Du mit Deiner Bescheidenheit immer...!

    Falls es für Dich selbst für die unterste Stufe im Paradies nicht reichen sollte, kann ich Dir noch einen Platz in meinem eigenen Himmel anbieten. Du musst wissen - ich bin nämlich selbst Gott! Das hat den Vorteil, dass ich bestimmen kann, wen ich am Ende der Tage in meinem Himmel aufnehme. Da ich bis heute aber ohnehin noch keine Jünger habe, wäre sogar noch ein Platz in der pole-position frei.

  10. #130
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Türkische Regierung zwingt Schüler in Imam Hatips – Islamische Schulen sollen staatliche Schulen ersetzen


    Ankara) Die türkische Regierung begrenzt die Studienplätze an öffentlichen Schulen und zwingt damit zum Besuch der islamischen Schulen. Mehr als eine Million türkischer Jugendlichen haben sich für die Oberstufe an öffentlichen Schulen angemeldet. Nur 300.000 von ihnen wurden für das Schuljahr 2013/2014 angenommen. Mit dieser von der Regierung gelenkten Zugangsbeschränkung zum staatlichen Schulwesen, sollen die Jugendlichen auf die islamischen Schulen umgelenkt werden und damit die Islamisierung des Schulwesens vorangetrieben werden. In der Türkei entstehen gleichzeitig immer mehr Imam Hatips, islamische Schulen, die nach der Grundschule bis zum Abitur führen. Grundlage dieser Schulen ist der Koran. Unsal Yildiz von der Lehrerorganisation Egitim-Sen und Aktivistin für eine freien Bildungszugang kritisiert: „Die Regierung will eine Generation schaffen, die einem islamistischen Gesellschaftsbild folgt.“

    http://www.katholisches.info/2013/08/24/tuerkische-regierung-zwingt-schueler-in-imam-hatips-islamische-schulen-sollen-staatliche-schulen-ersetzen/

    Die besten Oberschulen wurden zu Imam Hatip-Schulen umbenannt, die besten Lehrer werden jetzt auf den Imam Hatip-Schulen unterrichten.
    7.000 Schuldirektoren wurden aus politischen Gründen entlassen.
    Die Eltern haben keine Wahl, das neue Schulsystem zwingt sie ihre Kinder auf eine Imam Hatip-Oberschule zu registrieren.
    katholisches.info

    gibt es auch seriöse Quellen?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Hmm... der Begriff ehrgeiziger Moslem oder "Alibi-Moslem" finde ich sehr bescheuert. Dayko2 canim wir wissen beide, dass diese krassen super Prototyp Osmanen-Moslems alle Rauchen, Trinken schon vor der Ehe sex haben und eine Sünde nach der anderen begehen. Viele der Deutsch-Türken in DE kannst du sowieso nicht ernst nehmen, weil sie nicht mal 5% der Türkischen Geschichte oder Kultur kennen und auch anders aufwachsen. Ich habe selbst im Freundeskreis sehr viele die sich als "Vollblut-Moslems" beschimpfen aber auch gleich das Glücksspiel ausprobieren bzw. Wetten was eine Sünde ist und Rauchen, Trinken und sich in das Leben fremder Menschen einmischen wollen mit"Dies, das, jenes ist Haram". Ich habe finde ich großes Glück gehabt zwar mit dem Islam aufzuwachsen aber auch zu wissen für was er steht und bedeutet.
    Du Verallgemeinerst zu viel, das was du aufgezählt hast, trifft auf mich und auf sämtliche andere nicht zu, was nicht heißt das es solche gibt.

Ähnliche Themen

  1. Christen in der Türkei
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 23:11
  2. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:42
  3. Nationalistische Aufwallungen in der Türkei
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 03:11
  4. Nationalisten in der Türkei im Aufwind
    Von Grieche im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 18:58
  5. Sexualdelikte sind in der Türkei
    Von Heros im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2004, 20:58