BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 25 ErsteErste ... 9151617181920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 241

Bildungssituation in der Türkei

Erstellt von Toruko-jin, 22.04.2014, 21:40 Uhr · 240 Antworten · 15.069 Aufrufe

  1. #181
    Amarok
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Du bringst mich immer zum Lachen

    Wegen Öcalan sind 40 Tausend Menschen gestorben, wie viele Wegen dem Aufrührer?
    Es geht um ein Beispiel nicht um die Tode. Es ist beides das selbe Bzp. wieso?

    Beide haben einen Verband gegründet um der Republik als Staatsbürger zu schaden.
    Beide haben Unruhe bewirkt innerhalb der Türkei. Die anderen eine tief religiösen die anderen einen ethnischen.
    Die Rede ist von gewaltätigen Unruhen. Ob jemand ums leben gekommen ist, kann ich schwer sagen jedoch sollte das Wort "gewaltitätig" reichen vor allem im Schwarzmeer Raum wo jeder 2.te heutzutage zuhause eine Knarre hat. Mich eingeschlossen.

  2. #182
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Im Quellen Text.
    In der Quelle steht Zitat:
    Es gab aber auch größere, regimekritische Proteste. In Sivas, Rize, Trabzon, Maraş und Erzurum kam es zu religiös-motivierten, teils gewalttätigen Unruhen, die mit Härte unterdrückt wurden
    religiös-motiviert und keine Radikale Bruderschaften.

  3. #183
    Amarok
    Blacksea:

    eils gewalttätigen Unruhen, die mit Härte unterdrückt wurden. Den Protesten lag zum Einen das Verbot der einflussreichen islamischen Bruderschaften zugrunde,
    Hier ist ganz klar die Rede von einflussreichen islamischen Bruderschaft die zuvor, wenn ich den anderen Quellen Text dazu ziehe verboten wurde jedoch gerade im Schwarzmeer Raum aktiv sprich in Sivas, Rize, Trabzon, Maras, Erzurum und auch in Sivas. Mich würde es sogar nicht wundern wenn der ganze Schwarmeer Raum davon betroffen wäre.

    In diesem Zitat ist zwar die rede von "Religiös-motivierten" damit sind aber zuvor im Quellen Text vermerkt die "einflussreiche islamische Bruderschaft" gemeint unter Atif Hoca.

    Es gab aber auch größere, regimekritische Proteste. In Sivas, Rize, Trabzon, Maraş und Erzurum kam es zu religiös-motivierten, teils gewalttätigen Unruhen, die mit Härte unterdrückt wurden. Den Protesten lag zum Einen das Verbot der einflussreichen islamischen Bruderschaften zugrunde
    Les, dass nächste mal etwas weiter.

  4. #184
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Es geht um ein Beispiel nicht um die Tode. Es ist beides das selbe Bzp. wieso?

    Beide haben einen Verband gegründet um der Republik als Staatsbürger zu schaden.
    Beide haben Unruhe bewirkt innerhalb der Türkei. Die anderen eine tief religiösen die anderen einen ethnischen.
    Die Rede ist von gewaltätigen Unruhen. Ob jemand ums leben gekommen ist, kann ich schwer sagen jedoch sollte das Wort "gewaltitätig" reichen vor allem im Schwarzmeer Raum wo jeder 2.te heutzutage zuhause eine Knarre hat. Mich eingeschlossen.
    Was für ein Verband hat der Aufrührer gegründet?

    Die Rede ist von teils gewalttätigen Unruhen, wenn Menschen bei den Unruhen gestorben sind, hast du bestimmt eine Quelle.
    Wenn keine Menschen bei den Unruhen gestorben sind, wurden die also getötet, weil sie nur Unruhe gestiftet haben. Lustig nicht wahr

  5. #185
    Amarok
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Was für ein Verband hat der Aufrührer gegründet?

    Die Rede ist von teils gewalttätigen Unruhen, wenn Menschen bei den Unruhen gestorben sind, hast du bestimmt eine Quelle.
    Wenn keine Menschen bei den Unruhen gestorben sind, wurden die also getötet, weil sie nur Unruhe gestiftet haben. Lustig nicht wahr
    Dafür müssten wir in die Unterlagen der Türkischen Regierung einsehen. Bei Unruhen oder überall sterben Menschen Bzp. Gezi-Park von heute. Zur damaligen Zeit wahrscheinlich dann noch härter. Unter Unruhe, Aufruhr versteht man eine gewaltbereite Auseinandersetzung daher sagte ich wäre es nicht komisch wenn dort Menschen bei den Unruhen gestorben wären gerade im Schwarmeerraum. Für solch eine Quelle, müsste ich in die Türkische Regierung einbrechen.

    Was für ein Verband hat der Aufrührer gegründet?
    Die Islamische Bruderschaft.

  6. #186
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Blacksea:



    Hier ist ganz klar die Rede von einflussreichen islamischen Bruderschaft die zuvor, wenn ich den anderen Quellen Text dazu ziehe verboten wurde jedoch gerade im Schwarzmeer Raum aktiv sprich in Sivas, Rize, Trabzon, Maras, Erzurum und auch in Sivas. Mich würde es sogar nicht wundern wenn der ganze Schwarmeer Raum davon betroffen wäre.

    In diesem Zitat ist zwar die rede von "Religiös-motivierten" damit sind aber zuvor im Quellen Text vermerkt die "einflussreiche islamische Bruderschaft" gemeint unter Atif Hoca.
    Sagen wir mal der Atif Hoca war ein Staatsfeind, nur die Proteste in Kayseri, Erzurum, Sivas und Maras haben nichts mit ihm zu tun, trotzdem wurden dort Menschen erhängt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Dafür müssten wir in die Unterlagen der Türkischen Regierung einsehen. Bei Unruhen oder überall sterben Menschen Bzp. Gezi-Park von heute. Zur damaligen Zeit wahrscheinlich dann noch härter. Unter Unruhe, Aufruhr versteht man eine gewaltbereite Auseinandersetzung daher sagte ich wäre es nicht komisch wenn dort Menschen bei den Unruhen gestorben wären gerade im Schwarmeerraum. Für solch eine Quelle, müsste ich in die Türkische Regierung einbrechen.
    Wenn dort Menschen gestorben wären, wäre das in jeder Artikel drin, nur ich kann davon nichts lesen.

    Es gibt keinerlei Quellen, die behaupten, dass in den Unruhen Menschen gestorben sind.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Die Islamische Bruderschaft.
    Er soll eine Bruderschaft gegründet haben, um Unruhen zu stiften?

  7. #187
    Amarok
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Sagen wir mal der Atif Hoca war ein Staatsfeind, nur die Proteste in Kayseri, Erzurum, Sivas und Maras haben nichts mit ihm zu tun, trotzdem wurden dort Menschen erhängt.
    Die Proteste hatten indirekt was mit seiner Anhängerschaft zutun bzw. mit der islamischen Bruderschaft. Es könnte sein und das ist eine Vermutung, dass es Anhänger bzw. symphantisanten waren, die sich ihm angeschlossen haben. Auch müssen die verhafteten vor Gericht und der Polizei Aussagen tätigen die danach kontrolliert, archiviert und protokoliert werden.

    Zudem von den ganzen Toten die nur zuvor aufgelistet hast sprich von 300/140 verhafteten nur ein kleiner Teil zum Tode bestraft wurde. Es könnte sich hierbei um ein versehen, Demonstrative Machtausübung oder auch tatsächlichen Anhängern handeln. Jedoch wissen wir das beide nicht. Daher wie ein Professor sagte, wird es zu den Akten gelegt.

    Wenn dort Menschen gestorben wären, wäre das in jeder Artikel drin, nur ich kann davon nichts lesen.

    Es gibt keinerlei Quellen, die behaupten, dass in den Unruhen Menschen gestorben sind.
    Das ist auch von mir eine angenommen Vermutung, weil wenn du "Unruhen" definierst sie meist so aussehen. Hier Bilder von Unruhen, stell dir diese Unruhen dann damals 1925 vor.

    258177464.jpg
    keniak_b.jpg
    267877670.jpg

    Und nun stell dir Unruhen in der Vergangenheit vor und es sind exakt die gleichen Bilder. Das Menschen eventuell gestorben wären, habe ich aus dem Text heraus interpretiert, weil es für mich logisch ist das bei solchen Aufständen leute verletzt werden oder auch sterben.

    Er soll eine Bruderschaft gegründet haben, um Unruhen zu stiften?
    Die Bruderschaft bestand schon vorher. Jedoch waren er uns seine Anhänger gegen die Nationalbewegung und auch so gegen die Regierung denn in den einzelnen Regierungsaparaten waren Nationalisten. Diese verschärfte sich dann nach dem Verbot seiner Partei bis hin zu den Unruhen und dem Vorwand unter dem Hutgesetzt um dadurch mehr einfluss in den Städten zu gewinnen. Wurde aber auch erwähnt.

  8. #188
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Die Proteste hatten indirekt was mit seiner Anhängerschaft zutun bzw. mit der islamischen Bruderschaft. Es könnte sein und das ist eine Vermutung, dass es Anhänger bzw. symphantisanten waren, die sich ihm angeschlossen haben. Auch müssen die verhafteten vor Gericht und der Polizei Aussagen tätigen die danach kontrollier, archiviert und protokoliert werden.

    Zudem von den ganzen Toden die nur zuvor aufgelistet hast sprich von 300/140 verhafteten nur ein kleiner Teil zum Tode bestraft wurde. Es könnte sich hierbei um ein versehen, Demonstrative Machtausübung oder auch tatsächlichen Anhängern handeln. Jedoch wissen wir das beide nicht. Daher wie ein Professor sagte, wird es zu den Akten gelegt.
    Von wo weißt du das alles? Das steht alles nirgendwo, du interpretierst dir gerade irgendwas zusammen.

    - - - Aktualisiert - - -

    In Kayseri hat Scheich Ahmet Efendi protestiert, 4 Menschen wurden zum Tode verurteilt. Was hat Ahmet Efendi mit Atif Hoca zu tun?

    Zitat: 25 Kasım günü Sivas'ta duvarlara şapka aleyhine afiş ve bildiri asılması nedeniyle şehrin bütün muhtarları tutuklandı; suçsuzluğu anlaşılanlar beraat etti; ulemadan İmamzade Mehmet Necati Efendi ile Abdurrahman Efendi idama mahkum edildi.

    Was haben die mit Atif Hoca zu tun?

    Zitat:
    Maraş'ta ise Camii-i Kebir etrafında toplanıp "Şapka İstemeyiz" diye bağıranlar tutuklandı, 5 kişi idama mahkum oldu.

    Was hatten die 5 Leute mit Atif Hoca zu tun?

    ....... gibt noch andere

  9. #189
    Amarok
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Von wo weißt du das alles? Das steht alles nirgendwo, du interpretierst dir gerade irgendwas zusammen.

    - - - Aktualisiert - - -

    In Kayseri hat Scheich Ahmet Efendi protestiert, 4 Menschen wurden zum Tode verurteilt. Was hat Ahmet Efendi mit Atif Hoca zu tun?

    Zitat: 25 Kasım günü Sivas'ta duvarlara şapka aleyhine afiş ve bildiri asılması nedeniyle şehrin bütün muhtarları tutuklandı; suçsuzluğu anlaşılanlar beraat etti; ulemadan İmamzade Mehmet Necati Efendi ile Abdurrahman Efendi idama mahkum edildi.

    Was haben die mit Atif Hoca zu tun?

    Zitat:
    Maraş'ta ise Camii-i Kebir etrafında toplanıp "Şapka İstemeyiz" diye bağıranlar tutuklandı, 5 kişi idama mahkum oldu.

    Was hatten die 5 Leute mit Atif Hoca zu tun?

    ....... gibt noch andere
    Ich interpretier es nicht. Das mit den Toten bei den Unruhen ist eine reine Vermutung, da hast du recht aber jeder Staat kontrolliert, archiviert und protokolliert die Aussagen von gefangenen oder Sträflingen um ein Täterprofil zu entwickeln.

    In Kayseri hat Scheich Ahmet Efendi protestiert, 4 Menschen wurden zum Tode verurteilt. Was hat Ahmet Efendi mit Atif Hoca zu tun?

    Zitat: 25 Kasım günü Sivas'ta duvarlara şapka aleyhine afiş ve bildiri asılması nedeniyle şehrin bütün muhtarları tutuklandı; suçsuzluğu anlaşılanlar beraat etti; ulemadan İmamzade Mehmet Necati Efendi ile Abdurrahman Efendi idama mahkum edildi.

    Was haben die mit Atif Hoca zu tun?

    Zitat:
    Maraş'ta ise Camii-i Kebir etrafında toplanıp "Şapka İstemeyiz" diye bağıranlar tutuklandı, 5 kişi idama mahkum oldu.

    Was hatten die 5 Leute mit Atif Hoca zu tun?
    Wie gesagt vermutlich und ich vermute seine indirekte Anhängerschaft oder halt symphantisanten die mit der islamischen Bruderschaft symphatisieren. Ich sgate es auch, dass es eine Vermutung ist. Die IS hat ja auch aus dem Irak raus einen Pierre Vogel in Deutschland als verbündeten. Was hat der mit den IS-Kämpfern zutun. Ist genauso eine Frage. Beides Jihadisten.

    In Marsa haben sie protestiert und auch dort wurden nicht alle gefangen genommenen zum Tode verurteilt sondern es wurde selektiert, wer zum Tode bestraft ist. Wenn ich eins weiß dann, dass die Türkei 1925 ein Polizeistaat war wie aber auch fast jeder andere Staat. Somit stellt sich die Frage für mich gar nicht woher ich das weiß, man kann dies alles herleiten.

  10. #190
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Und nun stell dir Unruhen in der Vergangenheit vor und es sind exakt die gleichen Bilder. Das Menschen eventuell gestorben wären, habe ich aus dem Text heraus interpretiert, weil es für mich logisch ist das bei solchen Aufständen leute verletzt werden oder auch sterben.
    Ich erinnere dich an Mustafa Fehmi Kubilay der 1930 ermordet wurde. Ein Person wurde ermordet, die ganz Türkei weiß über ihn Bescheid.

    Wenn bei den Protesten 1925 jemand gestorben wäre, hätte das auch jeder gewusst.



    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Die Bruderschaft bestand schon vorher. Jedoch waren er uns seine Anhänger gegen die Nationalbewegung und auch so gegen die Regierung denn in den einzelnen Regierungsaparaten waren Nationalisten. Diese verschärfte sich dann nach dem Verbot seiner Partei bis hin zu den Unruhen und dem Vorwand unter dem Hutgesetzt um dadurch mehr einfluss in den Städten zu gewinnen. Wurde aber auch erwähnt.
    Was für eine Bruderschaft ich bitte dich.

    Eine Bruderschaft von Rize bis Maras von Maras bis Kayseri oder was?

    Das waren alles unabhängige Proteste.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich interpretier es nicht. Das mit den Toten bei den Unruhen ist eine reine Vermutung, da hast du recht aber jeder Staat kontrolliert, archiviert und protokolliert die Aussagen von gefangenen oder Sträflingen um ein Täterprofil zu entwickeln.



    Wie gesagt vermutlich und ich vermute seine indirekte Anhängerschaft oder halt symphantisanten die mit der islamischen Bruderschaft symphatisieren. Ich sgate es auch, dass es eine Vermutung ist. Die IS hat ja auch aus dem Irak raus einen Pierre Vogel in Deutschland als verbündeten. Was hat der mit den IS-Kämpfern zutun. Ist genauso eine Frage. Beides Jihadisten.

    In Marsa haben sie protestiert und auch dort wurden nicht alle gefangen genommenen zum Tode verurteilt sondern es wurde selektiert, wer zum Tode bestraft ist. Wenn ich eins weiß dann, dass die Türkei 1925 ein Polizeistaat war wie aber auch fast jeder andere Staat. Somit stellt sich die Frage für mich gar nicht woher ich das weiß, man kann dies alles herleiten.
    So einfach?

    Vermutungen aufstellen und sich alles herleiten. Ich bitte dich, bin kein kleines Kind.

    Vermutungen müssen mit Quellen belegt werden, wo kommen wir sonst hin?

Ähnliche Themen

  1. Christen in der Türkei
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 23:11
  2. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:42
  3. Nationalistische Aufwallungen in der Türkei
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 03:11
  4. Nationalisten in der Türkei im Aufwind
    Von Grieche im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 18:58
  5. Sexualdelikte sind in der Türkei
    Von Heros im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2004, 20:58