BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 90

Frauenquote im Studium

Erstellt von Ilirus, 13.11.2012, 11:08 Uhr · 89 Antworten · 3.865 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    es redet keiner von 50%, sondern von etwas mehr Ausgeglichenheit.
    Dann versuche es mit 33%

  2. #12
    Slavo
    Zitat Zitat von meraklija Beitrag anzeigen
    Ha ha... ach hatte es noch vorher gelesen und hab mir gleich gedacht da würde sich Charlie und sonstige unterdrückte Kerle gleich ranschmeißen

    Dieser Fall ist tatsächlich etwas fraglich... aber besser wäre es wenn sie den Test mal verbessert hätten, ist ja nachgewiesen das bei solchen Tests und dem klassischen IQ Test Männer bevorzugt sind da einfach Bereiche gewichtet werden wo Männer öfters besser sind aber diese nichts über die tatsächliche Eignung z.B. für den Arztberuf aussagen...

    Ich denke das sind auch Insgesamt eher kleine Unterschiede, in diesem Fall entscheiden diese aber tatsächlich ob man ein Studiumsplatz kriegt oder nicht.
    Hier geht's nicht um den Test an sich sondern darum, dass irgendwelche Quoten dazu im Stande sind Frauen zu Studiumsplätzen hochzuhieven und das bei schlechterem Abschneiden.
    Über die Sinnhaftigkeit eines IQ Tests könnte man z.B diskutieren, ich sehe es auch nicht als notwendig, jedoch sind soweit ich weiß "IQ Tests" geschlechts/kulturneutral zusammengestellt sodas auch der Buschmann im hintersten Popombagwate weiß worum es geht...

    Bei so einem Studium wie Medizin würde ich's ma dreimal überlegen wen ich tatsächlich zum Studium antreten lasse und wen nicht...

  3. #13
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Finde ich blöd. In Deutschland haben tendentiell Frauen bessere Abiturschnitte und kommen so entsprechend in die Studiengänge rein, da heulen ja Männer auch nicht, wenn ihr Abischnitt nicht reicht.
    dann könnt ihr uns maenner auch mal einen vorsprung geben.

  4. #14
    Shan De Lin
    versteh nicht wieso man da eine frauenquote braucht, so was ich im krankenhaus an ärzten sehe, ist es in etwa gleich, also ich kann jetzt nicht behaupten dass frauen so stark unterrepräsentiert sind.

  5. #15
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    es redet keiner von 50%, sondern von etwas mehr Ausgeglichenheit.
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hochschule ist nicht das Problem. Und da sollte es auch keine Bevorzugung geben. Insgesamt ist die Quote wohl 50/50. In manchen Studienfächern sind eher Männer stark überrepräsentiert, in manchen die Frauen. Fördern sollte man generell technische und naturwissenschaftliche Fächer, da es dort zu wenig Absolventen gemessen am Bedarf gibt.

    Frauenquote im Beruf ja. Denn anders brichst du überkommene Strukturen nicht auf. Wenn bei VW im Vorstand gerade mal 5 % Frauenanteil besteht. Und dass obwohl seit wenigstens 20 Jahren gerade in dort relevanten Fächern wie aus dem wirtschatlichen, juristischem etc Bereich die Hälfte aller Absolventen weiblich ist. Dann läuft da immer noch viel verkehrt.
    mmh ich weiss nicht was ich davon halten soll, ist es wirklich gleichberechtigt?
    wenn man jetzt ein Gesetzt verabschiedet mit dieser Quote nehmen wir mal an (50:50), wird man ueberhaupt nicht mehr darauf achten wer wie ''gut augebildet ist'' da diese Quote von alleine ein auswahl verfahren hat, und diese ist nicht anhang leistung sondern anhang geschlecht ausgerichtet.

    ein Unternehmen hat ein Arbeitsplatz zu verfuegung, fuer diese stelle bewerben sich 2 Personen, die eine ist weiblich der andere ist männlich.
    die frau hat ein abschluss von 1,2 und der mann einen abschluss von 2,0, aber man entscheidet sich gegen die frau (obwohl sie einen viel besseren notendurchnitt hat) da die quote besagt, das die frauen positionen schon alle vergeben sind.

  6. #16
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Slavo Beitrag anzeigen
    Hier geht's nicht um den Test an sich sondern darum, dass irgendwelche Quoten dazu im Stande sind Frauen zu Studiumsplätzen hochzuhieven und das bei schlechterem Abschneiden.
    Über die Sinnhaftigkeit eines IQ Tests könnte man z.B diskutieren, ich sehe es auch nicht als notwendig, jedoch sind soweit ich weiß "IQ Tests" geschlechts/kulturneutral zusammengestellt sodas auch der Buschmann im hintersten Popombagwate weiß worum es geht...

    Bei so einem Studium wie Medizin würde ich's ma dreimal überlegen wen ich tatsächlich zum Studium antreten lasse und wen nicht...
    wenn der IQ-Test aber mehr auf männer ausgerichtet ist, dann kann es schon sein dass man als frau da benachteiligt ist, umgekehrt wäre es genauso. Und einen IQ-Test kriegt nicht jeder Buschmann hin. Es kommt drauf an was für ein Test das ist, nicht jeder intelligenztest ist zwangsläufig 100% neutral und unabhängig von kultur, sprache oder geschlecht. Wenn man z.b. beim IQ-Test ein sprachlastigen abschnitt hat dann setzt das voraus dass du die sprache sehr gut bis perfekt beherrscht, ein buschmann der gebrochenes deutsch spricht hätte da ziemlich probleme.

    IQ-Tests sind sowieso der größte scheiss, im krankenhaus rennen ärzte rum die NULL hausverstand besitzen, und mit null meine ich wirklich null, die wissen die ganze medizinische theorie, aber in der praxis sind das die ärgsten blindgänger, wenn solche durch den IQ-Test kommen, dann frag ich mich wirklich was für ein sinn so ein test überhaupt hat. Außerdem wenn einem einer erklärt wie man durch den Test kommt, weil dieser ihn schon selber gemacht hat, kommt man problmelos da durch, das ist keine kunst.

  7. #17
    Avatar von Epirote

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    2.528
    Nur auf Notendurchschnitte zu achten ist auch richtig. Man sollte schon auf das Gesamtbild achten. Vielleicht war die Frau einfach sympathischer und hat sich durch ihre Art einfach durchgesetzt. Was bringt es wenn man einen anstellt der einen Durchschnitt von 1.0 hat aber überhaupt kein Plan hat wie man mit Menschen umgeht, ein Beispiel.

  8. #18

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Ja bin dafür und zwar Frauenquote abhängig von Aussehen, also Quote für gutaussehende Frauen, weil was man da teilweise zu sehen bekommt lässt einen echt verzweifeln und fragen womit das verdient hat, dass man in so einem Land geboren wurde, indem die meisten Autos besser aussehen als die Frauen.

  9. #19
    Theodisk
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Ja bin dafür und zwar Frauenquote abhängig von Aussehen, also Quote für gutaussehende Frauen, weil was man da teilweise zu sehen bekommt lässt einen echt verzweifeln und fragen womit das verdient hat, dass man in so einem Land geboren wurde, indem die meisten Autos besser aussehen als die Frauen.
    Kwelle?

  10. #20
    Sonny
    Sowas passiert halt wenn man sie aus der Küche lässt.

    Ihr wolltet es ja nicht anders.

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 22:43
  2. Islam-Studium in BRD !!!
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 11:29
  3. Studium / Weiterbildung
    Von Dadi im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 18:36
  4. Studium Betriebswirt!
    Von MIC SOKOLI im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 10:18
  5. Wer wird ein Studium beginnen?
    Von Letzter-echter-Tuerke im Forum Rakija
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.09.2006, 17:38