BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Jeder fünfte junge Deutschtürke ohne Schulabschluss

Erstellt von Monte-B, 13.06.2014, 11:55 Uhr · 20 Antworten · 3.057 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Reicht für Fließbandarbeit aus

  2. #12
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Die vorgestellten Ergebnisse zeigen, dass das Ziel der Chancengleichheit, also der Unabhängigkeit des indivi-duellen ökonomischen Erfolges von Faktoren, die nicht im eigenen Einflussbereich liegen, in Deutschland nicht erreicht wird. Im internationalen Vergleich wird zudem deutlich, dass sich Deutschland auf einem ähnlich niedrigen Niveau der Chancengleichheit befindet wie die USA und – gemessen am allgemein akzeptierten Ziel der Chancengleichheit – ein deutlich schlech-teres Bild abgibt als Dänemark. Die bestehende internationale Literatur weist darauf hin, dass das Bildungssystem eine wichtige Rolle dabei spielen kann, den Einfluss des Familienhintergrundes auf den individuellen ökonomischen Erfolg zu reduzieren.
    Diese Befunde sprechen dafür, die Durchlässigkeit des Bildungssystems zu erhöhen und fehlende Förderung der Kinder in bildungsfernen Familien durch frühzei-tige staatliche Angebote zu kompensieren, um das Ziel der Chancengleichheit zu erreichen, das neben Joachim Gauck auch John F. Kennedy bereits vor 50 Jahren so formulierte: „All of us do not have equal talent, but all of us shouldhave an equal opportunity to develop those talents.”
    http://www.diw.de/documents/publikat...63.de/13-4.pdf

    Man kann und man darf davon ausgehen, dass Vater Staat, wenn er denn die richtigen Entscheidungen trifft, diesem Problem entgegenwirken kann. Chancengleichheit gibt es nicht. Ausländer müssen sich 3-4 mal so sehr anstrengen umd ie gleiche beachtung zu finden, wie inländische Bürger. Dazu kommen sie auch nicht ausser dem näheren Bildungsadel. Das bedeutet, sie finden nicht die Strukturen vor, die einen reibungslosen, bildungstechnischen Aufstieg garantieren.

  3. #13
    Avatar von Deunan

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    9
    Das Problem ist dass die Länder meisten auf die Eingliederung und gezielte Projekte "pfeifen" weil sie lieber das Geld in ihre eigene Tasche stecken; wohlgemerkt was wir normale Steuerzahler reinpumpen.. anstatt dafür zu verwenden wozu es gedacht ist.
    Irgendwann vor paar Jahren las ich in den Nachrichten das damals in Wien; leider weiss ich nicht mehr welcher Bezirk; ein Hort mit Hausaufgabenservice und Lernhilfe extra für Migranten Kinder geschlossen wurde; da Gelder dafür nicht vorgesehen waren; und der Ort sich mehr schlecht als recht durch Spenden finanzierte..
    Und das Türken keinen Schulabschluss haben; vielleicht die meisten; aber das heisst nicht dass Türken den Abschluss nicht nachholen können; denn sie sind Menschen wie du und ich; neinw ie wir alle; und ich kenne genug Menschen mit Migrantenhintergrund die einen guten oder auch gehobenen Beruf ergriffen haben und doch so sind wie wir... einfach Menschen nicht mehr und nicht weniger und man soll Menschen nicht nach deren Leistung, was sie besitzen oder ihrem sozialen Status beurteilen.

  4. #14
    Amarok
    Wer soll in Berlin Kreuzberg auch gefördert werden? Die gucken doch alle Berlin Tag und Nacht oder Party Brüder. Das ist deren Abschluss. Eine Schande für ihre Familien und für das ansehen der Türken in Deutschland.

  5. #15
    Avatar von Deunan

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    9
    Trotzdem; das Umfeld; deren mangelndes Wissen; Interesse darf nicht ausschlaggeben sein, dass man sie einfach aufgibt und sie "dumm" lässt
    Den wir ale können nur dann friedlich im Einklang mit unseren Mitmenschen leben; wenn wir alle lernen zu verstehen; warum die kein Interesse haben sich in die Gesellschaft einzugliedern; was ihre Ängste; Wünsch oder auch individuelle Beweggründe haben.
    Denn durch Ignoranz wird diese Kluft nur grösser und es verbessert sich nie etwas.

  6. #16

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Zitat Zitat von Deunan Beitrag anzeigen
    Trotzdem; das Umfeld; deren mangelndes Wissen; Interesse darf nicht ausschlaggeben sein, dass man sie einfach aufgibt und sie "dumm" lässt
    Den wir ale können nur dann friedlich im Einklang mit unseren Mitmenschen leben; wenn wir alle lernen zu verstehen; warum die kein Interesse haben sich in die Gesellschaft einzugliedern; was ihre Ängste; Wünsch oder auch individuelle Beweggründe haben.
    Denn durch Ignoranz wird diese Kluft nur grösser und es verbessert sich nie etwas.
    Wie meinst du das dumm lässt werden sie von der Schulpflicht entbunden?
    Und warum muss sich die Gesellschaft um sie Kümmern. An erster stelle sollte man sich um sich selbst kümmern und sich nicht auf andere Verlassen und erwaten das sie für einen die Probleme lösen !

  7. #17
    Avatar von Deunan

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    9
    Du könntest mal bitte aufmerksamer meine Beiträge lesen.
    Danke.
    __
    Denn ich meine damit nicht dass die von Haus aus kein Interesse haben;... stellt euch vor ihr komt als einziger in ein fremdes Land mit lauter fremden Menschen; Umfeld; versteht die Sprache nicht; könnt diese fremde Schrift nicht lesen; was ich mein ist einfach... Interesse vone inem ist immer selber vorhanden nur wenn die dort lebenden Menschen denen es schon schwer genug machen sich einzugliedern zu versuchen und immer wieder Steine in den Weg legen.. der Mensch an sich ist ein Söugetier das viel aushält aber irgendwann geht es nicht mehr... entweder der Mensch zerbricht dran oder man gibt sich mti dem zufrieden was man hat.. auch wenn es wenig ist und das darf nicht sein... den jeder ist vom Gesetz her gleich und hat die gleichen Rechte; Pflichten und verdient es gleich gefördert zu werden.

  8. #18
    Jezersko
    Zitat Zitat von Deunan Beitrag anzeigen
    Du könntest mal bitte aufmerksamer meine Beiträge lesen.
    Danke.
    __
    Denn ich meine damit nicht dass die von Haus aus kein Interesse haben;... stellt euch vor ihr komt als einziger in ein fremdes Land mit lauter fremden Menschen; Umfeld; versteht die Sprache nicht; könnt diese fremde Schrift nicht lesen; was ich mein ist einfach... Interesse vone inem ist immer selber vorhanden nur wenn die dort lebenden Menschen denen es schon schwer genug machen sich einzugliedern zu versuchen und immer wieder Steine in den Weg legen.. der Mensch an sich ist ein Söugetier das viel aushält aber irgendwann geht es nicht mehr... entweder der Mensch zerbricht dran oder man gibt sich mti dem zufrieden was man hat.. auch wenn es wenig ist und das darf nicht sein... den jeder ist vom Gesetz her gleich und hat die gleichen Rechte; Pflichten und verdient es gleich gefördert zu werden.
    Deunan, ich denke, da sind irgendwelche Botschaften falsch angekommen.

    1. Im Jahr 2014 kommt NIEMAND als Einziger in ein fremdes Land. Entweder kommt er mit einem Flüchtlingsstrom aus einem Krisengebiet, oder er kommt mit einem Schlepper in einer Gruppe anderer Wirtschaftsflüchtlinge, oder aber er kommt ganz legal als Zuwanderer und will im jeweiligen Land studieren oder arbeiten. Unter Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen ist das problemlos möglich. Du schreibst, du wohnst in einem Ort in Österreich - dann weisst Du sicher auch, wer in Österreich die größte Gruppe an Ausländern stellt. Antwort: Die Deutschen!

    2. Hör auf mit dem Gejammere, dass es Alle so schwer haben, und es allen so schwer gemacht wird sich ein zu gliedern... Dieses ständige Selbstmitleidgetue hilft niemandem. Entweder man will einen Neustart schaffen, oder eben nicht. Wenn nicht, dann kann man auch gleich zu Hause bleiben. Im Leben eines JEDEN Menschen - egal welcher Herkunft und Staatsangehörigkeit - gibt es immer wieder Situationen, in denen ein "Neustart" erforderlich ist. Was Anderes ist natürlich Fluch vor einem Krieg. Ich ich glaube, das hast Du auch nicht gemeint.

    3. Es gibt keinen gesetzlichen Anspruch auf Förderung für Ausländer. Nirgends. Es ist nunmal so: Wer sich profilieren will, muß besser sein, als der Andere. Das Leben ist hart, aber ungerecht...

  9. #19

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    JAaa jaaa immer ist der Staat schuld.Die legen nur Steine bla bla bla

  10. #20
    Avatar von Bosjan

    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    119
    Zitat Zitat von Monte-B Beitrag anzeigen
    Solange sie am Koran festhalten und nach diesem auch Leben ist alles im Lot, dieses leben ist nur eine Probe für das Jenseits
    Ist es nicht immer so das sie den Koran noch nie gesehen geschweige den gelesen haben.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bildungsbericht: Jeder Sechste ohne Berufsabschluss
    Von Fan Noli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 23:07
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 13:38
  3. Bis 2020 ist jeder Fünfte in Russland ein Muslim
    Von Albanesi2 im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 22:34
  4. Was wäre Makedonien ohne uns Albaner
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.10.2004, 13:07
  5. Jeder bekommt das was er verdient....
    Von Metkovic im Forum Sport
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.2004, 12:09