BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 40 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 398

Der Genozid in türkischen Schulbüchern- Eine Erklärung der Scheinheilligkeit?

Erstellt von Dr. Gonzo, 19.04.2015, 11:15 Uhr · 397 Antworten · 19.761 Aufrufe

  1. #211
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Rassistisch wäre es, wenn ich eines dieser Völker abwertend bewerten würde. Und sowas kann ich nicht tun. Jeder Mensch lebt von seiner Umgebung.
    Mit den richtigen Möglichkeiten ist jedes Menschengemisch zu etwas fähig. Es gibt keine besseren und schlechteren Völker.

    natürlich haben sich türken/osmanen nicht immer gut verhalten aber.

    was ihr macht ist folgendes.

    erklärt euch selbst für pauschal glorifiziert heilig.

    für alles böse in der umgebung sind die türken pauschal schuldig. d.h er ist der villain, der bösewicht, pauschal.

    benennt alle quellen türkischer herkunft, oder türkische authoren, als pauschal unseriös und verlogen, außer die vertreten eure weltsicht, dann werden die etwas besser.

    "die türken sind irgendwie ein mischvolk, während wir kurden da noch eine ethnische mehrheit bilden" solche aussagen.


    ----

    pack das mal alles zusammen und lies runter.
    alles in allem steckt da rassismus dahinter, das liest sich deutlich heraus - die ich so im kontext schon vorwerfen würde.

    kann auch vielleicht emotion dahinter stecken, aber so in dem kontext schleicht sich da was ein.

    und wenn du dann ohne türken mit irgendwelchen leuten anderer nationalität zusammen wärst in einem raum, die ungefähr die selbe einstellung haben, dann würd die lutzi richtig abgehen, und ich weiß das.

  2. #212
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Hmmm, also doch 10% ethnischer Türken im Bevölkerungsanteil? Na dann ist der Ländername "Türkei" selbstverständlich gerechtfertigt.

    Heraclius
    Der Name wäre ja zu verschmerzen gewesen. Die Politk der Landesväter war das deutlisch größere Übel.

    - - - Aktualisiert - - -

    für alles böse in der umgebung sind die türken pauschal schuldig. d.h er ist der villain, der bösewicht, pauschal.
    Das stimmt wohl nicht.

    "die türken sind irgendwie ein mischvolk, während wir kurden da noch eine ethnische mehrheit bilden" solche aussagen.
    Die heutigen Bürger der türkischen Republik sind ein Mischvolk. Das bedeutet, dass mehrer Völker nebeneinander existieren, sich aber nicht als solche bezeichnen durften. Heute freilich ist es etwas besser.
    Das zu erwähnen, werde ich nie müde.

    alles in allem steckt da rassismus dahinter, das liest sich deutlich heraus - die ich so im kontext schon vorwerfen würde.
    Du bist ein bisschen paranoid scheint mir. Ich bin kein Rassist.

    kann auch vielleicht emotion dahinter stecken, aber so in dem kontext schleicht sich da was ein.
    Na ja, nicht so sehr. Ich bin da ganz entspannt.
    Ich interessiere mich für alle Völker der Welt. Wirklich wahr. Hat auch nichts mit meiner Abstammung zu tun, sondern am Interesse am menschen und die verschiedenen Kulturen.

    und wenn du dann ohne türken mit irgendwelchen leuten anderer nationalität zusammen wärst in einem raum, die ungefähr die selbe einstellung haben, dann würd die lutzi richtig abgehen, und ich weiß das.
    Ich kann positives und negatives benennen. Politisch weisst du wie ich denke.

  3. #213
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.224
    USA: Abgeordnete sind gegen Völkermord-Debatte um Armenier

    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 30.04.15, 12:23 | Aktualisiert: 30.04.15, 13:47
    Im US-Kongress wurde eine Resolution eingebracht, die einen aktiven Einsatz Washingtons für gute türkisch-armenische Beziehungen in den kommenden 100 Jahren einsetzt. Der Türkei werden keine Vorwürfe gemacht. Wichtig für die USA seien die Interessen beider Staaten und auch die eigenen Sicherheitsinteressen. Die Resolution kommt zu einem Zeitpunkt, an dem sich die EU klar gegen die Türkei positioniert hat.




    Themen: Armenien, Armenier, EU, Europa, Kongress, Obama, Türkei, USA, Völkermord
    Der US-Kongress unterteilt sich in einen Senat und ein Repräsentantenhaus. (Foto: Architect of the Capitol)

    Im Komitee für Auswärtige Angelegenheiten des US-Repräsentantenhauses hat der US-Abgeordnete Pete Sessions im Namen der Republikaner eine Resolution eingebracht, wonach die USA die Aufgabe habe, die türkisch-armenischen Beziehungen für die kommenden 100 Jahre zu sichern. Maßgeblich seien die Interessen beider Länder und natürlich auch die Sicherheitsinteressen der USA. Der Obama-Regierung wird vorgeworfen, seit 2009 nicht genug für die Verbesserung der türkisch-armenischen Beziehungen getan zu haben.
    Der ehemalige US-Abgeordnete Somomon Ortiz sagte der Zeitung Hürriyet: „Im Zuge meiner 28-jährigen Amtszeit im Kongress bewegte sich die Diskussion im Rahmen von gegenseitigen Anschuldigungen. Ich möchte meine Kollegen dazu beglückwünschen, den Dialog dieser beiden starken Staaten zu unterstützen und zu fördern. Das erste Mal wurde eine Resolution auf den Weg gebracht, die sich auf die Zukunft beider Länder bezieht“.
    Zuvor hatte der US-Abgeordnete Pete Clawson kritisiert, dass die Armenier-Debatte nicht fair ablaufe. Die USA hätten die Aufgabe, eine faire und neutrale Debatte zu führen und beide Seiten zu unterstützen. Der US-Abgeordnete Bill Shuster hatte in einem offenen Brief an seine Kollegen erklärt, dass es nicht die Aufgabe des US-Kongresses sei, ein von beiden Seiten „über-politisiertes“ Thema über die Stabilitäts- und Sicherheitsinteressen der Region zu stellen. Vom Konflikt im Jahr 1915, den die Armenier und die EU als Völkermord umschreiben, seien schließlich auch über zwei Millionen Muslime in der Region betroffen gewesen, die getötet wurden. Doch der rechtliche Begriff des „Genozids“ sei völlig Fehl am Platz.
    Der ehemalige Reagan-Berater und Rechtswissenschaftler Bruce Fein schreibt in einem Artikel der Huffington Post, dass die Völkermord-Vorwürfe gegen die Türkei „nichts als Lügen“ seien. Die Franzosen und Russen hätten die Armenier zu Beginn des 20. Jahrhunderts bewaffnet, um die muslimische Bevölkerung im Südosten der Türkei von der aufgewiegelten Minderheit töten sollen. Im Zuge der ethnischen Säuberungen gegen die Muslime sollen 2,4 Millionen Menschen gestorben sein. Die Anzahl von 1,5 Millionen getöteten Armenier sei faktisch falsch. Es werden Tatsachen verdreht, so Fein. Die türkische Regierung unterstütze die Einsetzung einer unabhängigen Historiker-Kommission und sei bereit für die Öffnung aller Archive. Doch Armenien sei sowohl gegen die Kommission als auch gegen die Öffnung der eigenen Archive. Denn die Armenier fürchten, dass dann die Wahrheit ans Tageslicht kommen würde, so Fein.
    Das EU-Parlament hatte Mitte April eine Resolution zur Anerkennung des „Armenier-Genozids“ verabschiedet und war damit auf Kollisionskurs gegen die Türkei gegangen. Der EGMR urteilte im Dezember (ECHR 370, 2013, 17.12.2013), dass Bürger das Recht haben, die Deportationen der Armenier der Südost-Türkei im Jahr 1915 nicht als Völkermord zu umschreiben. Zuvor hatte die Vereinigung Schweiz-Armenien Strafanzeige gegen den türkischen Politiker Doğu Perinçek gestellt und ihm Völkermord-Leugnung vorgeworfen. Doch für die rechtliche Anerkennung eines Völkermords ist die Absicht entscheidend. Es muss die Absicht vorhanden sein, eine nationale, ethnische, religiöse oder rassische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören. Diese Absicht konnte bisher nicht nachgewiesen werden.
    Nachdem das EU-Parlament in dieser Frage eine klare Position bezogen hat und die USA offenbar eine entgegengesetzte Position einnehmen werden, stelle sich die Frage, welche strategischen Auswirkungen dies auf die Zukunft der Beziehungen zwischen der EU und der Türkei haben wird. Unabhängig von der Armenier-Debatte, befindet sich die EU zumindest in einem Prozess der Isolation und teilweisen Auflösung.


    USA: Abgeordnete sind gegen Völkermord-Debatte um Armenier | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  4. #214

    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    697
    100 Jahre Angeblicher Genozid das haut den stärksten um..
    Allein das es 100 Jahre her ist,untermauert logischer weise das angebliche..


    Es kam von irgendwo und verschwand im nirgendwo...

  5. #215
    onrbey
    Hut ab vor dem amerikanischen Kongress, ein wirklich guter Schritt.

  6. #216
    Amarok
    @JazzMaTazz

    An sich tut mir JazzMaTazz sehr leid. Der Junge versucht wirklich einem Tunceli der die Türkei brennen sehen will und einem Griechen der denkt das 30% der Türken Armenier wären was zu erklären.

    Ich verweise wer es wissen möchte auf die zwei letzten Seiten von hier aus auf die Beiträge von JazzMa und dem Beitrag von mir bezüglich der "Kurdischen Stämme".

    An sich braucht man danach nicht weiter zu diskutieren.

  7. #217
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    @JazzMaTazz

    An sich tut mir JazzMaTazz sehr leid. Der Junge versucht wirklich einem Tunceli der die Türkei brennen sehen will und einem Griechen der denkt das 30% der Türken Armenier wären was zu erklären.

    Ich verweise wer es wissen möchte auf die zwei letzten Seiten von hier aus auf die Beiträge von JazzMa und dem Beitrag von mir bezüglich der "Kurdischen Stämme".

    An sich braucht man danach nicht weiter zu diskutieren.
    Wer Tunceli sagt, beweist in fazinierender Unwissenheit, das er keinen Plan von Kurden hat. Soviel mal zu deinen Kenntnisstand.
    Warum soll ich mir dann deine langen Texte durchlesen? Kannst du mir das verraten?

    Und der Rest, von wegen Brennen und so, ist eine reine Zumutung. Das ich sowas lesen muss.
    Aber du stehst ja auf diese martialische Sprache.
    Um reinen Wein einzuschenken, sage ich dir, ich will nichts brennen sehen.
    Ich will weder jemanden zum Schöpfer schicken noch köperlichen Schaden zufügen. Ausser zur Verteidigung versteht sich.

  8. #218
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.118
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Wer Tunceli sagt, beweist in fazinierender Unwissenheit, das er keinen Plan von Kurden hat. Soviel mal zu deinen Kenntnisstand.
    Warum soll ich mir dann deine langen Texte durchlesen? Kannst du mir das verraten?

    Und der Rest, von wegen Brennen und so, ist eine reine Zumutung. Das ich sowas lesen muss.
    Aber du stehst ja auf diese martialische Sprache.
    Um reinen Wein einzuschenken, sage ich dir, ich will nichts brennen sehen.
    Ich will weder jemanden zum Schöpfer schicken noch köperlichen Schaden zufügen. Ausser zur Verteidigung versteht sich.
    Inwieweit du ein Kenntnisstand über Kurden hast, musste ich dich mehrmals blosstellen. Keine Zaza´s in Urfa?

    Tja, da wiederum musste ich dich eines besseren belehren, weil Zazaki´s sowohl in Siverek, Halfeti,Diyarbakir,Mardin, Elazig und in Urfa beheimatet sind.

    Mich würde sehr interressieren, ob du dort jemals gewesen bist.

    Du bist nicht besser als die verkackte PKK, die ihre kurdische Karte zur persönlichen Befriedigung ihres Hasses asozial und amateurhaft versucht einzusetzen.

  9. #219
    Amarok
    Tunceli
    .

  10. #220
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Zitat Zitat von Gonca Beitrag anzeigen
    Inwieweit du ein Kenntnisstand über Kurden hast, musste ich dich mehrmals blosstellen. Keine Zaza´s in Urfa?

    Tja, da wiederum musste ich dich eines besseren belehren, weil Zazaki´s sowohl in Siverek, Halfeti,Diyarbakir,Mardin, Elazig und in Urfa beheimatet sind.

    Mich würde sehr interressieren, ob du dort jemals gewesen bist.

    Du bist nicht besser als die verkackte PKK, die ihre kurdische Karte zur persönlichen Befriedigung ihres Hasses asozial und amateurhaft versucht einzusetzen.
    Gonca Maus, ich freue mich dich zu sehen Ich wollte dich nochmal zur schönen namenswahl beglückwünschen.
    Ich war mir der Intimität nicht bewusst.
    Ab jetzt werde ich dich behandeln, wie du es verdienst, nämlich als Prinzessin.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    .
    fazinierende Unwissenheit
    .

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 01.06.2014, 21:36
  2. Der Platz in Novi Pazar wurde von der Stadt gekauft
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 15:58
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 01:07
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 12:44
  5. Der Genozid gegen die Ungarn in Jugoslawien
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 20:44