BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Gewalt und Terrorismus sind keine Lösungen

Erstellt von Nik, 31.05.2017, 16:56 Uhr · 21 Antworten · 1.889 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    329
    Gut gemacht ist es, hab sogar mitgesungen an einigen Stellen.
    Spass beiseite aber ich denke wenn ein richtiger Fundamentalist das sieht, wird er spätestens bei der geilen Braut ohne Kopftuch auf den Knopf drücken, dann wird noch gesungen und getanzt was doch für strenggläubige auch schlimm und fremd erscheinen muss. Falls es überhaupt helfen sollte dann eher auf gesellschaftlicher Ebene, das viele Leute über dieses Video reden und gemeinsam voneinander lernen was richtig und was falsch ist und überhaupt richtig anfangen über das Thema zu sprechen, oder als Prävention für eher junge radikalisierte die noch zu retten sind.

  2. #12
    Avatar von Dardan

    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    458
    Immerhin ein kleines Zugeständnis der islamischen Welt.
    Vielleicht löst dieses Video eine kleine innerisalmische Debatte aus welche eventuell dazu führt die wahren Probleme des Fanatismus zu Durchleuchten.

  3. #13
    Gast829627
    der sänger ist am arsch und auf der todesliste des IS jetzt bestimmt......

  4. #14
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.368
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    der sänger ist am arsch und auf der todesliste des IS jetzt bestimmt......
    Wir sind doch eh alle auf der Todesliste des DAESH.

  5. #15
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.241
    Frieden für alle soll wieder einkehren!

  6. #16
    Username123
    Zitat Zitat von Beylik Beitrag anzeigen
    Gewalt war schon immer die beste Lösung. Selbst Gott warnt mit dem Höllenfeuer.
    Nicht Gott, sondern Menschen die das geschrieben haben!

    Zitat Zitat von NIK Beitrag anzeigen
    https://www.gmx.ch/magazine/panorama...limen-32353562

    Was haltet ihr von diesem Video?

    Denkt ihr, das könnte potenzielle Terroristinnen und Terroristen in der islamischen Welt davon abhalten, den letzten Schritt in den Tod zu gehen?

    Oder denkt ihr, dass der Mobilfunkanbieter damit das Gewaltproblem im Islam (aber auch in anderen Religionen) ignoriert?

    Ich finde es zwar beschissen, wie so ein Mobilfunkanbieter Profit aus den Lebensgeschichten von Terrorismus-Opfern schlägt, aber die Idee an sich ist sehr originell und spricht ein wichtiges Thema im Islam bzw. in der islamischen Welt an. Dies zeigt einmal mehr, dass Islam nicht gleich Islam ist und dass sich Musliminnen und Muslimen sehr wohl mit ihrer Religion beschäftigen.

    Die Friedensbotschaft ist zudem zum Zeitpunkt des aktuell laufenden Fastenmonats Ramadan sehr gut ausgewählt.
    Die grösste Gewalt ist in der Moderne momentan der psychischer Druck. Gewalt kann auf viele Wege stattfinden, um ihn los zu bekommen müsste einiges geändert werden Und irgendwie erscheint mir das was im Nahen Osten geschieht so unreal, es wirkt so künstlich, nicht die Taten sondern das sie immer noch vorhanden sind und das kann so einfach nicht sein. God bless America!

  7. #17
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.368
    Hyperion, was meinst du genau mit dem psychischen Druck?

    Ich spreche jetzt für mich und kann dir sagen, dass ich keinen (gesellschaftlich auferlegten) psychischen Druck empfinde. Natürlich ist die hiesige Arbeitsmentalität sehr übertrieben, aber wie sagte einst ein Bekannter von mir, «Arbeit ist Gesundheit» und das ist richtig so. Arbeit sollte zwar nicht das A und O im Leben sein, aber schon einen wichtigen Stellenwert im Leben eines Menschen einnehmen. Durch die Arbeit – am besten noch in einem Beruf, den man gern macht – kommt der Mensch zu vielen positiven Dingen. Beschäftigung, Lohn, gesellschaftliche Anerkennung, individuelle Erfüllung, Vorbild für eigene Kinder, etc. Arbeiten tut niemand gerne, das ist eh klar, aber die Arbeit selber kann man gerne machen. Ist kein Paradoxon.

  8. #18
    Username123
    Zitat Zitat von NIK Beitrag anzeigen
    Hyperion, was meinst du genau mit dem psychischen Druck?

    Ich spreche jetzt für mich und kann dir sagen, dass ich keinen (gesellschaftlich auferlegten) psychischen Druck empfinde. Natürlich ist die hiesige Arbeitsmentalität sehr übertrieben, aber wie sagte einst ein Bekannter von mir, «Arbeit ist Gesundheit» und das ist richtig so. Arbeit sollte zwar nicht das A und O im Leben sein, aber schon einen wichtigen Stellenwert im Leben eines Menschen einnehmen. Durch die Arbeit – am besten noch in einem Beruf, den man gern macht – kommt der Mensch zu vielen positiven Dingen. Beschäftigung, Lohn, gesellschaftliche Anerkennung, individuelle Erfüllung, Vorbild für eigene Kinder, etc. Arbeiten tut niemand gerne, das ist eh klar, aber die Arbeit selber kann man gerne machen. Ist kein Paradoxon.
    Keineswegs ich meine den Druck den Menschen auf andere Menschen ausüben können, wenn sie bedroht werden, die dann anfangen Dinge zu tun die sie vorher nicht getan hätten. Ich meine sieh dir doch mal die Kriminalitätsrate bei Ausländer an, warum die so hoch ist sollte klar sein und das folgt halt auch unter anderem aus psychischem Druck. Der Druck das die Menschen nicht für ihre Familien sorgen können der Druck über die Frage wie Finanziere ich das alles und der Druck wenn jemand herausfindet das du irgendwo das System hintergangen hast und dich damit erpresst Könnte dir Tausend beispiele geben, du darfst uns allgemein nicht mit der Welt vergleichen, wir sind ein kleiner Teil von einem ganz großen Kuchen.

    Psychische Gewalt ist schlimmer als physischen Schaden das ist übrigens auch ein Grund wieso sich viele Kinder nicht entwickeln können weil die Angst dominiert und sie eine Art Mauer um sich herum bauen. Die meisten Leute lassen sich auch lieber verhauen als aufgetragene Bürden zu tagen, selbst wenn es ihnen nicht bewusst ist.. Das ist wie eine Oma die beklaut wird und sie wehrt sich trotzdem, obwohl sie weiß das sie eigentlich gar keine Chance hat, also Geld = Macht

  9. #19
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    66.186
    Also Kriminalität hat nichts mit Druck zu tun sondern mit schnell Geld machen wollen.

  10. #20
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.368
    Ich bin verwirrt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 04:41
  2. Ethnien und Religion sind keine Kriegsursachen
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 00:59
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 16:35