BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

"Mein Herz ist in Bosnien"(Sonderausstellung )

Erstellt von Marcin, 06.11.2015, 08:38 Uhr · 1 Antwort · 1.005 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Marcin

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.372

    "Mein Herz ist in Bosnien"(Sonderausstellung )

    "Mein Herz ist in Bosnien"

    Am Samstag eröffnet im Panoramamuseum Bad Frankenhausen eine Sonderausstellung mit Werken von Safet Zec. In seinen Werken geht es um Krieg und Flüchtlinge in Bosnien. Auch wenn es um eine Zeit um 1995 geht, das Thema ist aktueller denn je...

    Gestern hatte kn die Möglichkeit mit dem Menschen, Künstler oder sollte man bei seiner Arbeitsweise nicht schon von einem Typ Arbeiter sprechen, Safet Zec ins Gespräch zu kommen. In der Art seiner Arbeit eher nach deutscher Mentalität, vom Lebensgefühl her eher italienisch und in der Grundeinstellung eher frankophil, durch seinen Kontakt mit der Kunstwelt in Paris. Wo konnte er nicht anders sein, als in dem Raum, wo die Gemälde hängen werden.


    Kaum hat man den Bildsaal betreten, fällt über der Aufgangstreppe ein Bild sofort ins Auge. Es ist ein Gemälde aus dem Zyklus "Tränen". Es zeigt das Bild einer Frauen, welche die die Schrecken von Srebrenica überlebt hat. Das Massaker von Srebrenica war ein Kriegsverbrechen während des Bosnienkriegs im Juli 1995, das größten Kriegsverbrechen in Europa nach dem 2. Weltkrieg. Über 8.000 Bosniaken Männer und Jungen wurden ermordet. Vor 20 Jahren soll das unter den Augen von UN-Soldaten geschehen sein. Und jährlich erinnert ein Marsch an dieses Verbrechen.


    Einen anderen Ort im Bildersaal hat er in der Art seines Ateliers nachgestellt. Aber er hat nicht nur einen Arbeitsort. Im Gespräch mit Safet Zec sagte er, er hält sich einige Monate in Bosnien (Pocitelj mit einer Grafikwerkstatt) und Sarajevo auf, aber auch in Venedig und bevorzugt auch in Paris. Sein Atelier in Sarajevo ist zugleich eine Art privates Museum und der Öffentlichkeit zugänglich. Trotzdem sagt er ganz deutlich, "Mein Herz ist in Bosnien".

    Geboren ist er in Bosnien in der Nähe von Sarajevo, wo er auch die Jugend verbrachte. Später besuchte er die Kunstakademie in Belgrad, als noch der Staat Jugoslawien existierte. Zec bedient sich moderner Techniken, bleibt aber auch traditionell und bedient sich mit Collagen, wie in seinen ausgestellten Werken zu sehen.

    Und die am Samstag beginnende Ausstellung ist etwas besonderes. Es wird die 149. größere Ausstellung sein, aber die erste größere Ausstellung im deutschsprachigen Raum, sieht man von kleineren privaten Ausstellungen in Städten wie Hamburg und München statt.

    Und auch etwas anders passt mit dem Panoramamuseum zusammen. In der Art der Druckgrafik von Zec passt er sehr gut zu Tübke, der ja auch ein Meister der Druckgrafik war. Besucher der Vernissage und der Ausstellung können übrigens ein Buch über den Maler in Deutsch und Englisch erwerben.


    Der Kurator der Ausstellung, Gerd Lindner, weist auf einem der Bilder hin, dass Fotografen Zec zu einigen Arbeiten inspiriert und die Idee geliefert haben.
    Safet Zec hat den Krieg miterlebt, bevor er dann nach Udine und später nach Venedig floh. Im Bosnienkrieg (ging von 1992 bis 1995), hat Zec neben vielen Freunden und Kollegen auch Bruder und Schwager verloren. Wenn er in seinen Bildern die Schrecken das Krieges darstellt, dann weiß er worüber er malt.

    Die Ausstellung zeigt rund 90 Arbeiten. Einige Werke stammen aus seiner Frühzeit, der überwiegende Teil, die großformatige Werke aus seiner zweiten, „italienischen“ Schaffensperiode. Zwei größere Gemälde von Gebäude fallen auf. Auf der einen Seite ähnelt sie sich, aber man sieht bei genauer Betrachtung, dass sieht venezianisch aus, und das zweite zeigt aber Sarajevo (sieh Bildergalerie).


    Die Familie Zec ist sehr künstlerisch veranlagt. Der Künstler Zec ist gern wegen der künstlerischen Kontakte in Paris aber auch aus einem anderen Grund. Seine Tochter, die hier mit bei der Ausstellungsvorbereitung half, hat eine Galerie in Paris und dort hat er auch ein Atelier mit integrierter Druckwerkstatt.

    Und Zec verriet noch mehr Persönliches im Gespräch. Sein Vater stammt aus der muslimischen Glaubensrichtung und seine Mutter stammt aus der katholisch-orthodoxen Glaubensrichtung, während er beides nicht praktiziert.
    Interessant, dass es viele Jahrzehnte und Jahrhunderte lang in Bosnien vier Glaubensrichtungen gab, und Zec sagte klar, der Bosnienkrieg war kein Glaubenskrieg.


    Nicht nur wegen seiner Wohnorte ist Safet Zec der Inbegriff eines Europäers. Und die Anerkennung seiner künstlerischen Leistung wird europaweit anerkannt. So trägt er den titel des "Chevalier dans l'Odre des Arts et des Lethres" was auf gut deutsch in etwa bedeutet Ritter des Ordens der Künstler und Literaten. Und er ist im exklusiven Kreis der Humanisten um Linus Pauling.

    Das Panoramamuseum kann sich glücklich schätzen, die Werke dieses Künstlers ausstellen zu dürfen und der Besuch dieser faszinierenden Ausstellung, auch wenn sie die Schrecken des Bosnienkrieges schonungslos darstellt, kann nur empfohlen werden.

    Die Sonderausstellung findet vom 7. November 2015 bis 21. Februar 2016 statt. Die Vernissage zur Ausstellung beginnt am Samstag, den 07.11.2015, um 16.00 Uhr. Zu diesem Termin wird der Künstler, Safet Zec, anwesend sein.

  2. #2

    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    2.989
    ćafirski zulum

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 15:31
  2. Fall Madeleine: Maddie-Spur in Bosnien ist "heiß"
    Von Kozarčanin im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 21:51
  3. Fall Madeleine: Maddie-Spur in Bosnien ist "heiß"
    Von Kozarčanin im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 17:51
  4. Maddie-Spur in Bosnien ist "heiß"
    Von bosmix im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2007, 18:50