BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 28 ErsteErste ... 8141516171819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 279

Kroatien: Kirche rebelliert gegen Sexualkundeunterricht

Erstellt von Ratko, 27.12.2012, 16:08 Uhr · 278 Antworten · 12.437 Aufrufe

  1. #171
    Slavo
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Natürlich spricht man über sowas mit dem Vater, sofern der sich nicht eh vorher verpisst oder derartiges. Und im Bestfall wollen beide das Kind. Aber die finale Entscheidung kann ja schon rein technisch nur bei der Mutter liegen, man kann einer Schwangeren ein Kind weder aufzwingen noch "wegmachen" gegen ihren Willen.
    Ich weiß, genau so sehe ich das ja auch.

    Ich würde mir denken, dass da schon triftige Gründe dahinter stecken müssten, dass man in einer Ehe/Beziehung nachdenkt abzutreiben bei ursprünglich gemeinsamen Kindeswunsch.
    So etwas müsste man mit offenen Karten besprechen.
    Nur hatte ich bei Essekers letzten Beitrag einfach so einen faden Beigeschmack im Visier, deshalb die Art Antwort von mir an ihn.

  2. #172

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    habe ich irgendwas unklar formuliert? Ich meinte, sie zwingen, es auszutragen.
    und wann muss man eine frau zwingen ein kind auszutragen ausser bei einer vergewaltigung???

  3. #173
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Slavo Beitrag anzeigen
    Ich weiß, genau so sehe ich das ja auch.

    Ich würde mir denken, dass da schon triftige Gründe dahinter stecken müssten, dass man in einer Ehe/Beziehung nachdenkt abzutreiben bei ursprünglich gemeinsamen Kindeswunsch.
    So etwas müsste man mit offenen Karten besprechen.
    Nur hatte ich bei Essekers letzten Beitrag einfach so einen faden Beigeschmack im Visier, deshalb die Art Antwort von mir an ihn.
    vielleicht findest du das hier interessant, ich hatte es schon vor einer Weile in anderer Form gelesen.

    "Weniger Frauen im gebärfähigen Alter": Zahl der Abtreibungen nimmt ab - n-tv.de

    Die meisten Frauen, die abtreiben, haben bereits ein Kind. Der Anteil an Minderjährigen, die abtreiben, liegt bei nur 4%. Es sind also oft diese Situationen, dass man mit Familienplanung schon abgeschlossen hat, eher seltener dieses "Oh scheiße, ich bin ein dummer Teenie und jetzt muss ich schnell das Kind wegmachen lassen".

  4. #174

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Wie sieht es in der Realität aus? Wie viele Burschen/Männer/Mädchen/Frauen gehen damit verantwortungsvoll um?
    Meist ist es doch so, dass sich ein Mann darauf verlässt Weibchen nimmt Pille. Wenn es ein verantwortungsvoller Mann wäre, würde er, egal was ihm erzählt wird, selbst für Empfängnisverhütung sorgen. Verhütung ist keine Einbahnstraße!
    Da es der Körper der Frau ist sollte sie kein Risiko eingehen.
    Es gibt da einige Sachen die man nicht ändern kann und zwar das Frauen und nicht Männer schwanger werden.

    Obwohl ich kenn auch den Fall das SIE unbedingt von IHM schwanger werden will und ihm nichts davon erzählt.
    Das Szenario würde dann aber nicht zur Abtreibung führen.

  5. #175
    Slavo
    "Die Beweggründe im Einzelfall oder soziale Aspekte werden dabei nicht übermittelt."

    Finde ich schade, wäre sicher interessant gewesen die Beweggründe einer Abtreibung zu erfahren.
    Aber da das ja unter die ärtzliche Schweigepflicht fällt und bisweilen noch nicht empirisch untersucht wurde, nehm' ich mal an, lässt es sich nur im Privatgespräch herausfinden, wobei das bei manchen Frauen persönlich auch sicher ein Tabuthema ist.

  6. #176

    Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.808
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Halts Maul Joghurt und schreib den Männern dieser Welt nicht vor, was sie zu tun haben oder nicht, nur weil du in deinem Keller gelegentlich die ein oder andere Taube abkriegst, die intelligenzmäßig sogar zu dir passt.
    Die Frau ist die Person, die das Kind 9 Monate im Bauch hat und die kann es behalten, es abtreiben, oder sonst was machen, denn das Kind ist kein Kind, sondern immer noch ein Zellhaufen bis zu einer bestimmen Zeiten, wo es einen Stoffwechsel kreiiert und somit unter die Defintion Lebewesen fällt.



    Doch genau das tust du. Du stellst Frauen die aus irgendwelchen Gründen abtreiben als Mörder da, nicht nur mit dem billigen Vergleich, sondern auch mit dieser 2. klassigen emotionalen Nummer da oben.
    Kann ich genauso unterschreiben. Bis jetzt der beste Beitrag, den ich von dir gelesen habe.

  7. #177
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.186
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Halts Maul Joghurt und schreib den Männern dieser Welt nicht vor, was sie zu tun haben oder nicht, nur weil du in deinem Keller gelegentlich die ein oder andere Taube abkriegst, die intelligenzmäßig sogar zu dir passt.
    Die Frau ist die Person, die das Kind 9 Monate im Bauch hat und die kann es behalten, es abtreiben, oder sonst was machen, denn das Kind ist kein Kind, sondern immer noch ein Zellhaufen bis zu einer bestimmen Zeiten, wo es einen Stoffwechsel kreiiert und somit unter die Defintion Lebewesen fällt.



    Doch genau das tust du. Du stellst Frauen die aus irgendwelchen Gründen abtreiben als Mörder da, nicht nur mit dem billigen Vergleich, sondern auch mit dieser 2. klassigen emotionalen Nummer da oben.
    Schon merkwürdig dass die Gesetze das anders sehen....Versuch doch mal nach sagen wir 4 oder 5 Monaten abzutreiben...mal sehen was man dir da sagen wird...
    Was mich auch noch interessieren würde, wie kommt das Kind, oder wie du sagst, dieser Zellhaufen, denn in "den Bauch"?

    So welche sind mir am liebsten...Möchtegernkerle die gleich auf jegliches Recht verzichten und der Frau das einfach mal so überlassen!

    Wie bereits geschrieben, gegen Abtreibung, ausser in Notfällen. Und wenn, ist es immer eine Sache zwischen Mann UND Frau,ganz egal wer das Kind im Bauch hat! Das überlegt man sich gefälligst vorher

  8. #178

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Schon merkwürdig dass die Gesetze das anders sehen....Versuch doch mal nach sagen wir 4 oder 5 Monaten abzutreiben...mal sehen was man dir da sagen wird...
    Was mich auch noch interessieren würde, wie kommt das Kind, oder wie du sagst, dieser Zellhaufen, denn in "den Bauch"?

    So welche sind mir am liebsten...Möchtegernkerle die gleich auf jegliches Recht verzichten und der Frau das einfach mal so überlassen!

    Wie bereits geschrieben, gegen Abtreibung, ausser in Notfällen. Und wenn, ist es immer eine Sache zwischen Mann UND Frau,ganz egal wer das Kind im Bauch hat! Das überlegt man sich gefälligst vorher
    vor allem ist es nicht schwer zu ahnen, dass der linksaußen esseker eine abtreibung sogar kurz vor der geburt erlauben würde, weils halt in seine " jeder kann tun und lasssen was man will" ideologie passt

  9. #179
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Ein interessanter Artikel:

    Kein Wunschkind: 92 Prozent der Schwangerschaften bei Jugendlichen sind ungewollt.

    Früher waren es die "Bravo"-Hefte - heute ist es vor allem das Internet, über das pubertierende Jugendliche mehr über den eigenen Körper und Sexualität erfahren wollen. Ein viel weiteres Feld also, das alles Wissenswerte zu bieten scheint, Jugendliche zu aufgeklärten Menschen macht und Lehrer und Eltern der - zumeist unangenehmen - Aufgabe eines Gesprächs zum Beispiel über Verhütung enthebt? Weit gefehlt.
    Denn trotz des allgegenwärtigen Zugangs zu Informationen über das eigene und andere Geschlecht bewegt sich die Zahl der Abtreibungen bei Jugendlichen auf hohem Niveau. Laut Christian Fiala, Gynäkologe und ärztlicher Leiter des Ambulatoriums "Gynmed", das Schwangerschaftsabbrüche durchführt, sind 14 Prozent seiner Klientinnen zwischen elf und 20 Jahre alt. Elke Graf, Geschäftsleiterin des "pro:woman"-Ambulatoriums auf dem Wiener Fleischmarkt, verzeichnet sogar eine Verdreifachung der Abtreibungen bei Jugendlichen in den vergangenen fünf Jahren. "Waren es 2007 noch vier, sind heute zwölf Prozent der Frauen, die zu uns kommen, minderjährig", sagt sie zur "Wiener Zeitung". Der große Anstieg war allerdings vor 2009, mittlerweile habe sich die Zahl eingependelt.

    Von einer aktuellen Zunahme weiß zwar auch die Gynäkologin Daniela Dörfler von der Medizinischen Universität Wien nichts (eine offizielle Statistik gibt es in Österreich nicht) - die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche bei Jugendlichen sei aber jedenfalls zu hoch. "Beim Thema Aufklärung besteht immer noch Handlungsbedarf", sagt Dörfler, deren Erfahrung nach die Hälfte der Jugendlichen vor einem Alter von 15 Jahren den ersten Geschlechtsverkehr hat. An Wissen mangle es den meisten zwar nicht - an der Umsetzung aber sehr wohl. "Das Sich-selbst-Aufklären bedeutet zumeist Pornos schauen. Wie es funktioniert, wissen die Kinder trotzdem nicht", bringt es Graf auf den Punkt. Vor allem, dass es bei Sexualität um Empfinden und Gefühle geht, bleibe bei Informationen dieser Art ausgespart - und auch Verhütung sei kein Thema.

    "Die Gesellschaft macht Jugendlichen das Verhüten schwer, obwohl man heute einer Schwangerschaft gut vorbeugen könnte", meint dazu Fiala. Der Kern des Problems sei die Doppelmoral der Erwachsenen: Sexualität sei nach wie vor ein Tabuthema, über das nicht offen gesprochen werde. "Aber wenn ein Kind schwanger wird, entrüsten sie sich", so Fiala.

    Jung - und plötzlich schwanger - Die Zahl der Abtreibungen bei Jugendlichen bewegt sich auf hohem Niveau: mangelhafte Aufklärung schuld - Wiener Zeitung Online

    Und ich lese im Bf wie viele gegen Aufklärung in der Schule sind.......

  10. #180
    Gast829627
    Zitat Zitat von Marijanna_HR Beitrag anzeigen
    vor allem ist es nicht schwer zu ahnen, dass der linksaußen esseker eine abtreibung sogar kurz vor der geburt erlauben würde, weils halt in seine " jeder kann tun und lasssen was man will" ideologie passt


    ja man esseker ist sowas von linksaußen der würde das balg mit eigenen händen aus dem bauch schneiden sogar am tag der geburt .......................

Ähnliche Themen

  1. Über die Macht der Kirche in Kroatien
    Von Yutaka im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 19:50
  2. Über die Macht der Kirche in Kroatien
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 10:17
  3. Kirche gegen Statut für Vojvodina!
    Von ooops im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 23:18
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 13:17
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 15:02