BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 30 ErsteErste ... 12181920212223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 293

Muslime an Gymnasien unterrepräsentiert!

Erstellt von Snowden, 13.01.2013, 20:31 Uhr · 292 Antworten · 14.229 Aufrufe

  1. #211

    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von luschiver Beitrag anzeigen
    El diablo
    stirb als was du willst. ich will auch nie in deiner haut stecken oder wie du leben.
    aber bleib auch in Arabien ooder Türkey oder sonst wo dich der Kuckuck haben will, und komm nicht nach Europa, mir und anderen wie ich etwas weisszumachen! dabei kommt nur deine Unterlegenheit raus!

    Yunan, habe dein Post gemeldet.
    ich lass mir nichts von solche wie du bieten
    Wieso denn? Magst du micht denn nicht?

  2. #212

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    2.125
    Zitat Zitat von El diablo Beitrag anzeigen


    Wieso denn? Magst du micht denn nicht?
    Wie könnte er/sie

  3. #213
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Die Ausmaße der Dummheit, die hier voranzuschreiten droht, ist echt unfassbar! Kommt der Typ eiskalt mit einem YT-Video über "Sharia-controled-zone", lol Ich lach mich deppert Soll ich jetzt alle Videos auf YT posten, indem die Muslime als Opfer dargestellt werden?
    ..
    Was genau verstehst du nicht, wenn man von der MEHRHEIT (Plural, majority, ich weiß echt nicht wie man dir diesen Begriff zu erklären hat) der Muslime spricht. Die meisten Muslime sind also für eine Sharia, wollen in ihrem Viertel einen islamistischen Staat errichten? Ne, man hat ja sonst keine Probleme. Wie gut, dass es auch Leute gibt, die arbeiten, zur Schule gehen und etwas leisten. Aber auch gut, dass genau SOLCHE Muslime auf dieser sehr neutralen Plattform unterrepräsentiert sind (um hier mal einen Bezug zur Überschrift herzustellen). Was willst du eigentlich? Es gibt nur zu viele positiven Beispiele, wo die Integration geglückt ist, stattdessen konzentriert man sich auf einen Teil der Gesellschaft, die eine noch größere Außenseiterrolle nicht spielen kann: ungebildet UND Ausländer/Moslem (hier scheint man unterdessen ja Christen/Hindus/Buddhisten nicht mehr als Ausländer zu zählen, da perfekt integriert... soso, da freut sich der "KillerBojan" und "AzzlackTamilPlaya" bestimmt). Und dabei gibt es verdammt viele, wirklich verdammt viele, die sich den Arsch aufreißen, mit 40 noch Deutschkurse belegen, arbeiten gehen, zur Schule gehen, eine Ausbildung beginnen.. Und das, obwohl sie in ihrem Viertel wohnen. Wirfst du diesen Menschen jetzt vor, Salafist/Islamist zu sein? Pusi mi kurac, laber kein Schmarrn wenn du einfach keine Ahnung hast, wenn du keine Ahnung hast wie es ist, in so einem Viertel zu wohnen, oder wahrscheinlich überhaupt mal in so einem Viertel gewesen zu sein.
    Dabei betone ich meine vorherigen Posts, wo ich die Integrationsunwilligkeit vieler Muslime kritisiert hab. Natürlich gibt es das, sonst könnten sich allen voran die Politiker nicht die Mäuler über eben jene Muslime zerreisen. Aber ich finde es einfach nur arm, wie hier unterschwellig (und teilweise erschreckend direkt) zu vermitteln versucht wird, Muslime wären resistent gegen Bildung oder Integration.
    Ich frage mich, fühlt man sich als christlicher Ausländer besser, wenn man nicht-Christen/Muslime schlechtredet? Klar, wenn ich 100kg wiege und mich mit einem vergleiche, der 200kg wiegt, fühle ich mich auch besser. Gratulation, armes Deutschland..

  4. #214
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von luschiver Beitrag anzeigen
    das weiss ich sehr wohl, denn die leben schon seit Jahzehnte hier und es gab nie solche Probleme wie heutzutage

    ich meine die Fundis die seit ein paar Jahre für Unruhe sorgen und auch die türkischen Jugendliche anziehen, 2. od 3. Generation, die sich sonst genau wie in der Vergangenheit, friedlich mehr oder weniger integriert wären.

    ich meine nicht nur Dt, Ö und Swi, sondern ganz Europa. sagt dir der Begriff "Shariah ruled zone" irgendetwas?

    London suburb put under ‘Sharia law’ | The Sun |Features

    - UK (da ist auf der Seite ein Clip genannt 'British police admit brutally beating Muslim'


    “Stimme Russlands”: Paris faktisch in muslimischer Hand « kopten ohne grenzen


    und in Schweden oder Dänemark ist auch nicht anders in manchen Stadtvierteln (die wollen auch ein Viertel von Oslo kappern) - man kann es leicht alles googeln..

    - sogar Australien




    die Ironie - und da muss ich wieder lachen - die 5 wichtigsten eingeführten Verbote sind:
    -kein Alkohol
    -kein Glückspiel
    -keine Musik/Konzerte
    -keine Pornographie/Prostitution
    -keine Drogen/Tabakrauchen
    und in Paris gehen die Franzosen genau in diese Zonen, um sich Drogen zu kaufen

    - - - Aktualisiert - - -

    Ein weiterer (denkbarer) Verbot wäre 'Bildung nach westl Masstäbe untersagt', daher auch keine Gymnasien dort, um ontopic zu bleiben
    wow keine pornographie, keine prostitution wow keine DROGEN ??? das sind ja wahre monster !!!!

  5. #215
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Das wird in paar Jahrzehnten anders sein, denn die meisten sind halt noch in der zweiten und dritten Generation. Und wie schon gesagt: Die meisten hatten Eltern die damals im Heimatland in einfachen Verhältnissen gelebt haben und daher halt auch dementsprechend nicht so viel Bildung haben.

  6. #216

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Das wird in paar Jahrzehnten anders sein, denn die meisten sind halt noch in der zweiten und dritten Generation. Und wie schon gesagt: Die meisten hatten Eltern die damals im Heimatland in einfachen Verhältnissen gelebt haben und daher halt auch dementsprechend nicht so viel Bildung haben.
    Ja, jetzt haben die neuen ja ganz viel Bildung auf der Hauptschule...

  7. #217
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Ja, jetzt haben die neuen ja ganz viel Bildung auf der Hauptschule...
    Es geht schlicht und ergreifend darum, dass bildungsferne Familien eben kategorisch unwahrscheinlicher aufsteigen. Dieses Phänomen hat nichts mit "neu" oder "alt" zu tun, es geht eher nach dem Motto "dumm bleibt dumm", auch wenn es halt Ausnahmen gibt. Ob es nun Deutsche oder Muslime sind, das spielt überhaupt keine Rolle, denn die Kinder von heutigen deutschen Hauptschülern werden sehr wahrscheinlich auch in diesen Kreisen (Unterschicht) verkehren..

  8. #218
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    wow keine pornographie, keine prostitution wow keine DROGEN ??? das sind ja wahre monster !!!!
    Du hast seinen Beitrag nicht verstanden. Stichwort: Doppelmoral.

  9. #219

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Es geht schlicht und ergreifend darum, dass bildungsferne Familien eben kategorisch unwahrscheinlicher aufsteigen. Dieses Phänomen hat nichts mit "neu" oder "alt" zu tun, es geht eher nach dem Motto "dumm bleibt dumm", auch wenn es halt Ausnahmen gibt. Ob es nun Deutsche oder Muslime sind, das spielt überhaupt keine Rolle, denn die Kinder von heutigen deutschen Hauptschülern werden sehr wahrscheinlich auch in diesen Kreisen (Unterschicht) verkehren..
    Klasse!

  10. #220
    Avatar von Yörük

    Registriert seit
    03.01.2013
    Beiträge
    71
    Leute, lasst die Leute denken, was sie wollen. Dafür soll doch Deutschland bekannt sein, unter anderem wegen der Freiheit.
    Wenn sich jemand nicht integrieren kann, muss man nachhelfen, was aber nicht wirklich immer von Seiten des Staates oder der Bevölkerung getan wird. Die Leute werden eher beleidigt und von der deutschen "Gesellschaft" abgestoßen, der Staat hat die Leute auch in Ghettos eingebracht - einige Fehler finde ich.
    Es muss eben diese Zweiseitigkeit herrschen, beide Seiten müssen davon überzeugt sein. Wenn eine Seite es nicht ist, dann hat soll die Person verdammt nochmal aus Deutschland raus, weil das dann eben den Grundgedanken der Moral, die hier schon in Vergangenheit bestimmt wurde, nicht unterstützt.
    Andere Menschen aus anderen Herkünften haben eben andere Denkweisen und man sollte sich dieser vielleicht auch nähern.

    Ansonsten muss ich Pholiko Recht geben. In vielen Situationen ist es so, dass es eben mit der Stellung in der Gesellschaft zu tun hat und wenn diese schlecht ist, so ist auch die zukünftige Bildung der Kinder schlecht. Wenn man in irgendwelchen Baugenossenschaftswohnungen oder in irgendwelchen Ghettos wohnt und dann der deutschen Gesellschaft nicht eben näher kommt und diese vielleicht in den dortigen Umständen sogar als "schlecht" erfährt, dann auch noch eine Schule besucht, die aufgrund der Umstände in der Umgebung sowieso keine gute ist und man aufgrund der finanziellen oder erziehungsmaßnähmigen (gibts das Wort?) in der Familie vielleicht dann auch noch in eine Hauptschulklasse kommt, muss man sich nicht wundern, was aus einem dann später wird.
    Es kann aber auch locker an der Schule liegen. Ich kenne Schulen, in denen keine Muslime erlaubt sind oder auch Schulen, in denen man kein Kopftuch tragen darf. Da fühlt man sich natürlich diskriminiert.
    In meiner alten Schulklasse (gymnasiale Oberstufe) waren 11 (mit mir) Muslimische Schüler. Ein Typ und ich kommen aus schlechteren Wohnbedingungen, aber wir sind trotzdem gut und sind dort, da kann ich aus Erfahrung sprechen. 7 Leute haben normale Bedingungen im Umfeld (mein Eindruck) und zwei kommen aus eher reicheren Familien.
    Die zwei Reichen waren/sind eher schlecht in der Schule, die 7 Normalen gut bis sehr gut und ich und der Kumpel auch gut bis sehr gut.

    Es hat was mit dem Lernwillen und mit der Förderung zu tun, mit nichts anderem.

    Ich wurde immer von meinem Vater (der auch schulisch gebildet ist) darauf hingewiesen, dass ich Hauptsache meine Schule fertig machen soll. In der Familie wird immer davon gesprochen, dass man immer 200% geben muss, um besser als die Deutschen zu sein und dass man erst dann Anerkennung erhält.
    Das mit der Anerkennung finde ich eben das Problem. Man muss hochkommen um Anerkennung zu erhalten, aber wenn man unten ist, dann kriegt man eben keine und da liegt auch der Teufelskreis.

Ähnliche Themen

  1. An die Muslime und Christen des BF
    Von Karim-Benzema im Forum Rakija
    Antworten: 223
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 18:47
  2. Nur muslime
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 19:41
  3. an die muslime
    Von st0lzer kr0ate im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 15:42
  4. Merkel lehnt türkische Gymnasien ab
    Von Adem im Forum Politik
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 22:49