BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 30 ErsteErste ... 14202122232425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 293

Muslime an Gymnasien unterrepräsentiert!

Erstellt von Snowden, 13.01.2013, 20:31 Uhr · 292 Antworten · 14.227 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von bennystavanger Beitrag anzeigen
    Warum gerade Serbien?

  2. #232

    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    250
    UNd jetzt?
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen

  3. #233
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von bennystavanger Beitrag anzeigen
    UNd jetzt?
    Alles ist gesagt. Serbien mit Katar vergleichen, Schlüsse ziehen, zum Psychologen gehen, Serbiens Präsident werden und das Land in ein Musterland transformieren. Tschüssi.

  4. #234

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von bennystavanger Beitrag anzeigen
    Viellicht würde es euch Kulturbereicherern ja einfach helfen, dass ihr euch endlich mal integriert, anstatt auf einer parallelen Welt zu leben? Dann klappt es sicherlich auch mit der Bildung, die bei bestimmen Kulturkreisen ja nicht sonderlich geschätzt wird?

    Nettes Wort. Hast Du das aus der braunen PI News Seite mitgebracht?

    Die integrierten "Türken" ( ) wandern aus !
    Sie beherrschen die Sprache, haben einem besseren Abschluss als ihre deutschen Mitbewerber und werden dennoch nicht eingestellt. Dieses Phänomen zieht sich durch alle Berufszweige.
    Wie erklärst Du dem hochgebildetem "Kulturbereicherer" das? Hmm?

    Es ist kein Geheimnis, das Türken systematisch in Hauptschulen gesteckt wurden, um die "Arbeitsvieh" nachfrage abzudecken.

    Es gibt Türken die würden dich rhetorisch so richtig an die Wand klatschen...

    Und jetzt wundert man sich, das Fachkräfte aus allen Herrenländern einen großen Bogen um Deutschland machen und lieber in anderen Länder auswandern.

    Der Computer Inder heisst in den Staaten nicht "Der Computer Inder" , sondern Mr. XYZ

    Deutscher Alltagsrassismus :
    Deutschland hat kein Ausländerproblem.
    Deutschland hat ein Aussehenproblem.

    Den Splitter im fremden aber den Balken nicht im eigenen sehen, ist der einfachste Weg.

  5. #235
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Nettes Wort. Hast Du das aus der braunen PI News Seite mitgebracht?

    Die integrierten "Türken" ( ) wandern aus !
    Sie beherrschen die Sprache, haben einem besseren Abschluss als ihre deutschen Mitbewerber und werden dennoch nicht eingestellt. Dieses Phänomen zieht sich durch alle Berufszweige.
    Wie erklärst Du dem hochgebildetem "Kulturbereicherer" das? Hmm?

    Es ist kein Geheimnis, das Türken systematisch in Hauptschulen gesteckt wurden, um die "Arbeitsvieh" nachfrage abzudecken.

    Es gibt Türken die würden dich rhetorisch so richtig an die Wand klatschen...

    Und jetzt wundert man sich, das Fachkräfte aus allen Herrenländern einen großen Bogen um Deutschland machen und lieber in anderen Länder auswandern.

    Der Computer Inder heisst in den Staaten nicht "Der Computer Inder" , sondern Mr. XYZ

    Deutscher Alltagsrassismus :
    Deutschland hat kein Ausländerproblem.
    Deutschland hat ein Aussehenproblem.

    Den Splitter im fremden aber den Balken nicht im eigenen sehen, ist der einfachste Weg.


    Harput?

  6. #236

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Aus eigener Erfahrung würde ich fast schon sagen, dass es einfach an der Immigranten-Familie liegt. Das liegt nicht daran, dass diese Familie dumm ist oder dergleichen, jedoch einfach den Kindern nicht unter dem Arm packen kann, da sie sprachliche Probleme haben.

  7. #237

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    "Rund 36 Prozent der türkischen Akademiker sehen nach dem Studium in Deutschland ihre berufliche Perspektive in der Türkei. Grund sei die fehlende Anerkennung und die Benachteiligung auf dem Arbeitsmarkt. Viele türkische Akademiker fühlen sich aufgrund ihrer Abstammung benachteiligt.

    Unbegründet sind diese Anschuldigungen nicht: Eine Erhebung des "Zentrums für Türkeistudien" hat bewiesen, dass trotz identischer Qualifikationen, Bewerbungen mit deutschem Namen zehn mal häufiger angenommen wurden, als Bewerbungen mit türkischem Namen."


    Türkische Akademiker werden auf dem deutschen Arbeitsmarkt benachteiligt



    Hochqualifizierte Migranten sind wenig begehrt

    Arbeitgeber verschenken wertvolles Arbeitskräftepotenzial. Von den zugewanderten Hochqualifizierten sind rund zehn Prozent arbeitslos, während nur drei Prozent der deutschen Spitzenkräfte keinen Job haben. Zudem werden Akademiker mit ausländischen Wurzeln oft schlechter bezahlt als ihre deutschen Kollegen.

    Dass Akademiker mit Migrationshintergrund nach den Erhebungen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) seltener eine Arbeit finden als deutsche Akademiker, verwundert vor dem Hintergrund des Fach- und Führungskräftemangels. Denn Auslandsqualifikationen sind eine beträchtliche Qualifikationsreserve für den deutschen Arbeitsmarkt. Trotz Antidiskriminierungsgesetz und allgemein wachsender Integrationsbereitschaft werden Stellenbewerber mit ausländischen Wurzeln auf dem deutschen Arbeitsmarkt aber noch immer eklatant benachteiligt.
    Hochqualifizierte Migranten sind wenig begehrt | Jobware.de




    Jeder dritte türkische Akademiker sieht seine Zukunft in der Türkei .

    http://www.migazin.de/2009/04/21/jeder-dritte-turkische-akademiker-sieht-seine-zukunft-in-der-turkei/

    Bewerber-Diskriminierung: Tobias wirft Serkan aus dem Rennen

    http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/bewerber-diskriminierung-tobias-wirft-serkan-aus-dem-rennen-a-676649.html


    Arbeitsmarkt: Bewerber mit türkischen Namen benachteiligt

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2010-02/studie-bewerber-auslaendische-namen





  8. #238

    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    1.901
    Zitat Zitat von Jovanovic Beitrag anzeigen
    Aus eigener Erfahrung würde ich fast schon sagen, dass es einfach an der Immigranten-Familie liegt. Das liegt nicht daran, dass diese Familie dumm ist oder dergleichen, jedoch einfach den Kindern nicht unter dem Arm packen kann, da sie sprachliche Probleme haben.
    wie auch wenn einige nach jahrzehnten bier keine 3 normalen sätze rausbringen?

    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    "Rund 36 Prozent der türkischen Akademiker sehen nach dem Studium in Deutschland ihre berufliche Perspektive in der Türkei. Grund sei die fehlende Anerkennung und die Benachteiligung auf dem Arbeitsmarkt. Viele türkische Akademiker fühlen sich aufgrund ihrer Abstammung benachteiligt.

    Unbegründet sind diese Anschuldigungen nicht: Eine Erhebung des "Zentrums für Türkeistudien" hat bewiesen, dass trotz identischer Qualifikationen, Bewerbungen mit deutschem Namen zehn mal häufiger angenommen wurden, als Bewerbungen mit türkischem Namen."



    Türkische Akademiker werden auf dem deutschen Arbeitsmarkt benachteiligt



    Hochqualifizierte Migranten sind wenig begehrt

    Arbeitgeber verschenken wertvolles Arbeitskräftepotenzial. Von den zugewanderten Hochqualifizierten sind rund zehn Prozent arbeitslos, während nur drei Prozent der deutschen Spitzenkräfte keinen Job haben. Zudem werden Akademiker mit ausländischen Wurzeln oft schlechter bezahlt als ihre deutschen Kollegen.

    Dass Akademiker mit Migrationshintergrund nach den Erhebungen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) seltener eine Arbeit finden als deutsche Akademiker, verwundert vor dem Hintergrund des Fach- und Führungskräftemangels. Denn Auslandsqualifikationen sind eine beträchtliche Qualifikationsreserve für den deutschen Arbeitsmarkt. Trotz Antidiskriminierungsgesetz und allgemein wachsender Integrationsbereitschaft werden Stellenbewerber mit ausländischen Wurzeln auf dem deutschen Arbeitsmarkt aber noch immer eklatant benachteiligt.
    Hochqualifizierte Migranten sind wenig begehrt | Jobware.de




    Jeder dritte türkische Akademiker sieht seine Zukunft in der Türkei .

    Jeder dritte türkische Akademiker sieht seine Zukunft in der Türkei | MiGAZIN

    Bewerber-Diskriminierung: Tobias wirft Serkan aus dem Rennen

    Bewerber-Diskriminierung: Tobias wirft Serkan aus dem Rennen - SPIEGEL ONLINE


    Arbeitsmarkt: Bewerber mit türkischen Namen benachteiligt

    Arbeitsmarkt: Bewerber mit türkischen Namen benachteiligt | Karriere | ZEIT ONLINE





    eu-beitrittshilfe

    ich würds genauso machen, mit nem guten deutschen abschluß kann man denk ich mal
    in der türkei mindestens genau so gut leben wie hier. ok 90% gehn nach istanbul
    wahrscheinlich, kenn auch 2.

  9. #239

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    2.125
    Was sagt eigentlich der Koran über Bildungeinrichtungen, Wissenschaften und technischen Fortschritt?

  10. #240
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Nettes Wort. Hast Du das aus der braunen PI News Seite mitgebracht?

    Die integrierten "Türken" ( ) wandern aus !
    Sie beherrschen die Sprache, haben einem besseren Abschluss als ihre deutschen Mitbewerber und werden dennoch nicht eingestellt. Dieses Phänomen zieht sich durch alle Berufszweige.
    Wie erklärst Du dem hochgebildetem "Kulturbereicherer" das? Hmm?

    Es ist kein Geheimnis, das Türken systematisch in Hauptschulen gesteckt wurden, um die "Arbeitsvieh" nachfrage abzudecken.

    Es gibt Türken die würden dich rhetorisch so richtig an die Wand klatschen...

    Und jetzt wundert man sich, das Fachkräfte aus allen Herrenländern einen großen Bogen um Deutschland machen und lieber in anderen Länder auswandern.

    Der Computer Inder heisst in den Staaten nicht "Der Computer Inder" , sondern Mr. XYZ

    Deutscher Alltagsrassismus :
    Deutschland hat kein Ausländerproblem.
    Deutschland hat ein Aussehenproblem.

    Den Splitter im fremden aber den Balken nicht im eigenen sehen, ist der einfachste Weg.
    So einen dämlichen scheiß Beitrag habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

    Türken wandern aus? Ja zum Teil. Das ist aber der geringe Teil, der wirklich viel Kohle am Konto hat. Der Rest bleibt hier. Ich sehe in Banken, Versicherungen usw. sehr viele Türken od. Jugos arbeiten. In großen Firmen wird kein Unterschied gemacht, auch wenn du das gerne hättest. Bei kleineren Unternehmen, Familienbetrieben usw. herrscht sowieso die Vetternwirtschaft. Aber das macht ihr Türken genauso, wieso erwähnst du das nicht? Es gibt zahlreiche (teils wirklich große) türkische Unternehmen hier in Österreich. Ich bezweifle sehr stark, dass dort auch Österreicher od. sonstige Ausländer aufgenommen werden.

    Türken systematisch in die Hauptschule gesteckt? Sag einmal, bist du bekloppt? Wenn ein Schüler in der Grundschule gut genug ist kommt er ins Gymnasium und fertig. Wenn nicht, dann nicht. Als ob da die Herkunft eine Rolle spielt. Außerdem macht es in Österreich zumindest keinen Unterschied, da man hier auch nach der Hauptschule weiter in Berufsbildendeschulen od. ins Gymnasium übergehen kann.

    Ihr Türken und euer dämlicher Nationalismus....macht so als ob es euch hier in Europa schlecht geht....wenn dir was nicht passt dann hau ab solche Opfertürken die Kommentare werfen wie "scheiß Schwabos" braucht hier niemand.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Moriarty Beitrag anzeigen
    Was sagt eigentlich der Koran über Bildungeinrichtungen, Wissenschaften und technischen Fortschritt?
    Haram

Ähnliche Themen

  1. An die Muslime und Christen des BF
    Von Karim-Benzema im Forum Rakija
    Antworten: 223
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 18:47
  2. Nur muslime
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 19:41
  3. an die muslime
    Von st0lzer kr0ate im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 15:42
  4. Merkel lehnt türkische Gymnasien ab
    Von Adem im Forum Politik
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 22:49