BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 30 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 293

Muslime an Gymnasien unterrepräsentiert!

Erstellt von Snowden, 13.01.2013, 20:31 Uhr · 292 Antworten · 14.237 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Unerklärlich, wie man die westliche Moral ablehnt, gleichzeitig seine Kinder trotzdem dazu zwingt, sie ins Gehirn zu bekommen, in den Klausuren super zu bearbeiten, aber wenn es dann ab nach Hause geht, sollte man das tunlichst vergessen und als falsch abstempeln.
    Wie kann man als Moslem, der so denkt, seinem Kind so etwas antun? Man will doch nur das beste für sein Kind. Wieso sollte ich es mit "Gift" in Berührung kommen lassen? Ist das überhaupt legitim, seinem Kind so etwas anzutun? Man lässt es zwischen zwei Welten aufwachsen, die irgendwo nicht zusammen gehören, das westliche Gut lässt sich später niemals vollkommen ausradieren, auch wenn man danach 50 Jahre in Pakistan lebt. Es wird in einigen Situationen aufflammen, die dem Islam widersprechen.

    Da kommt glaube ich das finanzielle Ego zum Vorschein, statt im "Osten" nach der "richtigen" Moral zu leben, bleibt man lieber im Westen, nur um seine Geldsucht irgendwie befriedigen zu können. Bei allem Respekt, dann hat man als Moslem seine Religion nicht wirklich verstanden, die Religion und die Erziehung/Bildung seiner Kinder sollte allerhöchste Priorität haben.
    ich nehme mal an du bist kein moslem oder doch? bei allem respekt, aber woher willst du wissen ob wir unsere religion richtig verstanden haben oder nicht? das thema ist viel zu umfangreich, als dass man es mit 4-5 sätzen erklären könnte. nicht die geldsucht hat die menschen in den westen getrieben, sondern eher die geldnot. das ist ein kleiner aber feiner unterschied.

  2. #42

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von Moriarty Beitrag anzeigen
    Hallo Balkaner, laut dem Artikel sind 25 Prozent Ahlener Schüler Muslime, freilich stellen sie nur 12 Prozent der Gymnasiasten, wohingegen sie auf Hauptschulen mit 45 Prozent überpräsentiert sind. Was meint ihr, wieso sind viele Muslime so bildungsresistent? Liegt es an der Religion?


    LINK
    wo bleibt die quote ? pennt rot/gruen ?

  3. #43

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von Moriarty Beitrag anzeigen
    Hallo Balkaner, laut dem Artikel sind 25 Prozent Ahlener Schüler Muslime, freilich stellen sie nur 12 Prozent der Gymnasiasten, wohingegen sie auf Hauptschulen mit 45 Prozent überpräsentiert sind. Was meint ihr, wieso sind viele Muslime so bildungsresistent? Liegt es an der Religion?


    LINK
    Das ist übertrieben . (gemeint war der Link)
    Jeder der sich bilden möchte, hat den Zugang zum Wissen.
    Was ist den dein Standpunkt zu diesem Thema? Du hast zwar diesen Thread aufgemacht aber deine Meinung habe ich bis jetzt nicht gelesen.
    Und ich bin neugierig auf deine Meinung.

  4. #44
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    ich nehme mal an du bist kein moslem oder doch? bei allem respekt, aber woher willst du wissen ob wir unsere religion richtig verstanden haben oder nicht? das thema ist viel zu umfangreich, als dass man es mit 4-5 sätzen erklären könnte. nicht die geldsucht hat die menschen in den westen getrieben, sondern eher die geldnot. das ist ein kleiner aber feiner unterschied.
    Ich bin überzeugter Moslem
    Ich unterstelle niemandem was, um das mal vorweg zu nehmen. Es geht mir lediglich darum, dass Moslems in der westlichen Welt dazu neigen, alles schlecht zu reden, mit vielem haben sie irgendwo auch recht. Aber in meinen Augen ist das einfach nur dreist, in ein fremdes Land zu kommen, Rechte zu verlangen (die man u.a. in ihrem Herkunftsland trotz islamischer Prägung nicht hat; bsp.: Kopftuch an den Schulen), aber alles was Gang und Gebe ist in dem neuen Land zu ignorieren. Die Begründung ist immer die Religion, doch sollte man (zumindest hoffe ich das) wissen, dass Deutschland nun einmal christlich geprägt ist, auch wenn die Religion keine so große Rolle mehr bei der einheimischen Bevölkerung spielt. Viele Sachen mögen im Widerspruch mit dem Islam stehen, ja, aber wenn man sich schon dazu entscheidet, hier zu leben, dann hat man für sich selbst entschieden, sich seine Religion der Gesellschaft anzupassen. Bei aller Liebe, Geldnot hatte man in den 70ern. 80ern. Die Gastfamilien hatten irgendwann nicht mehr genug vom Geld, es musste immer mehr werden, denn ansonsten wären sie ihrem ursprünglichem Ziel gefolgt und wären in ihre Heimat zurückgekehrt. Heutzutage müsste man in Deutschland höchstens 5 Jahre sparen, um eine solide Basis zu haben, im Heimatland eine Existenz zu gründen. Dabei sollte man vor allem die Vorteile im Auge behalten, die nach unserer Religion die allerhöchste Priorität haben sollte: die Religion selbst. Aber stattdessen entscheiden sich die Nachkommen der Gastfamilien, zweigleisig zu fahren, einerseits kein Risiko eingehen und nicht auswandern, in Sicherheit sein, aber andererseits die Religion voll ausleben, in einem Land, das eigentlich keine Verbindung zu dieser Religion hat.

    Es steht also eigentlich zur Wahl:
    - In Europa bleiben, finanzielle Vorteile genießen, die Religion eingeschränkt ausleben (selbst das letzte stimmt einfach nicht, man hat wie gesagt teilweise Rechte, die man in "islamischen" Ländern nicht hat)
    - In das Heimatland "zurückkehren", finanzielles Risiko, dafür die Religion mehr oder weniger in einer großen Gesellschaft ausleben

    Jetzt frage ich dich: Kann man heutzutage noch von Geldnot sprechen? Kompromisse muss man eingehen, denn die "islamischen" Politiker kriegen es nicht auf die Reihe, ein System wie in Europa zu kreiren. Also entweder Religion und eingeschränkte finanzielle Sicherheit, oder finanzielle Vorteile und eingeschränkt Religion.

    Dabei ist die Wahl gar nicht so konsequent, wie oben dargestellt. Ich sagte ja, man kann in Europa leben und auch die Religion ausleben, aber an "Kleinigkeiten" wie ein Kreuz im Klassenzimmer sollte es einfach nicht scheitern. Genauso kann ich aber sagen, dass man in Saudi Arabien die Religion 100% ausleben kann, UND auch finanziell super dasteht. Das eine schließt das andere ja nicht aus

    Ich finde es einfach schlecht, wenn man überzeugter Moslem ist, dann aber sein Kind mit "unwahren" Sachen konfrontiert. Es ist und bleibt ein Kind, was einmal ins Gehirn kommt, prägt dich auch in 50 Jahren. Somit tut man seinem Kind ja was schlechtes an, oder nicht?

  5. #45

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Marijanna_HR Beitrag anzeigen
    wo bleibt die quote ? pennt rot/gruen ?


    Unterschichten Moslems wählen eh kein rot/grün, ist also egal.

  6. #46
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen


    Unterschichten Moslems wählen eh kein rot/grün, ist also egal.
    was wählen die eigentlich? Wählen die überhaupt?

    Gibt bestimmt 3-4 geistig verwirrte, die NPD wählen, wegen Free Palestine und so.

  7. #47

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen


    Unterschichten Moslems wählen eh kein rot/grün, ist also egal.
    sondern ? cdu ?? also ich würde schon sagen, dass 90 % der muslime rotruenrot wählen, nicht aus liebe zur homoehe, feminismus , atheismus sondern aus anderen gruenden, aber darum ging es mir nicht. spd und gruene regulieren doch alles, daher wundert mich es dass die zusammensetzung der gymnasien noch nicht reguliert wurde. oh ich hab vergessen, dass diese eh die gymnasien abschaffen wollen.

  8. #48
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Marijanna_HR Beitrag anzeigen
    sondern ? cdu ?? also ich würde schon sagen, dass 90 % der muslime rotruenrot wählen, nicht aus liebe zur homoehe, feminismus , atheismus sondern aus anderen gruenden, aber darum ging es mir nicht. spd und gruene regulieren doch alles, daher wundert mich es dass die zusammensetzung der gymnasien noch nicht reguliert wurde. oh ich hab vergessen, dass diese eh die gymnasien abschaffen wollen.
    Glaubst du ernsthaft, dass Leute mit nem sehr geringen Bildungsgrad und schlechten Deutschkenntnissen ÜBERHAUPT wählen?

  9. #49

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    was wählen die eigentlich? Wählen die überhaupt?

    Gibt bestimmt 3-4 geistig verwirrte, die NPD wählen, wegen Free Palestine und so.
    Selten und Frauen natürlich so gut wie nie. Aber ja, sie wählen dann eher rechts, NPD wohl aber eher nicht.

  10. #50

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    was wählen die eigentlich? Wählen die überhaupt?

    Gibt bestimmt 3-4 geistig verwirrte, die NPD wählen, wegen Free Palestine und so.
    gibts eigentlich da unterschiede bei der npd /die linke bezueglich palästina ?

Seite 5 von 30 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. An die Muslime und Christen des BF
    Von Karim-Benzema im Forum Rakija
    Antworten: 223
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 18:47
  2. Nur muslime
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 19:41
  3. an die muslime
    Von st0lzer kr0ate im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 15:42
  4. Merkel lehnt türkische Gymnasien ab
    Von Adem im Forum Politik
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 22:49