BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Noch nie waren Migranten so gut gebildet wie heute

Erstellt von Xhaka, 10.09.2015, 17:15 Uhr · 46 Antworten · 3.924 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Xhaka

    Registriert seit
    13.05.2015
    Beiträge
    697

    Noch nie waren Migranten so gut gebildet wie heute

    Noch nie waren Migranten so gut gebildet wie heute


    30 Prozent der Bevölkerung mit Migrationsgeschichte haben Abitur – ein neuer Rekord und ein höherer Wert als bei den "Biodeutschen". Forscher erwarten, dass sich diese Entwicklung fortsetzt.




    Der Bildungsgrad der Zuwanderer steigt rasant. Vor sieben Jahren hatte jeder fünfte Migrant in Deutschland die Hochschulreife. Im vergangenen Jahr war es bereits fast jeder Dritte: Laut dem Statistischen Bundesamt hatten 2014 30 Prozent der Bevölkerung mit Migrationshintergrund Abitur oder Fachhochschulreife. Bei den Deutschen ohne Migrationshintergrund beträgt der Anteil lediglich 28,5 Prozent.
    "Das Qualifikationsprofil der Einwanderer ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen", sagte Udo Kleinegees vom Statistischen Bundesamt, der die Zahlen ausgewertet hat. "Jetzt wurde zum ersten Mal die Marke von 30 Prozent erreicht." Eine Erklärung dafür sei, dass der Bildungsstand insgesamt steige. "Ein weiterer Grund ist, dass heute wesentlich mehr Europäer einwandern, unter denen sich viele Qualifizierte und Akademiker befinden."
    Am besten qualifiziert sind die Franzosen: 62,4 Prozent haben Abitur oder die Fachhochschulreife. Darauf folgen Menschen aus Großbritannien (53,9 Prozent mit Hochschulreife) und der Ukraine (50,5 Prozent). Von den Bulgaren (45,9 Prozent) und Spaniern (43 Prozent) wiesen ebenfalls viele einen solchen Schulabschluss auf. Bei den Ungarn waren es 42,9 Prozent, bei den Österreichern 40,6 Prozent.


    Von den Zugezogenen aus Polen, die mit mehr als 1,3 Millionen den größten Anteil an Zuwanderern aus der EU ausmachen, hatten 36,1 Prozent einen Hochschulabschluss. Italiener schnitten mit 17,4 Prozent vergleichsweise schlecht ab. Ebenso die Türken (14,4 Prozent) – doch sie haben ein wenig aufgeholt: Im Jahr 2010 hatte der Anteil unter ihnen mit Abitur noch 13,5 Prozent betragen.

    "Diese Entwicklung haben wir Migrationsforscher schon lange erwartet", sagt Werner Schiffauer, Kulturwissenschaftler an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). "Die Panikmache von Sarrazin war eine eklatante Fehleinschätzung."

    Es kommen mehr gebildete Migranten

    Familien, die nach Deutschland zuwanderten, hätten seit jeher eine hohe Bildungserwartung an ihre Kinder. "Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich das in den Bildungsabschlüssen umsetzt", sagt Schiffauer. Einige Fehler im deutschen Bildungssystem – etwa Ausländerklassen für Migranten zu bilden – seien behoben, und die fortschreitende Integration in die Gesellschaft wirke sich positiv aus.



    Eine Baustelle bleibt laut Schiffauer jedoch die vom deutschen Schulsystem erwartete Mitarbeit der Eltern, die sich nach wie vor zu Ungunsten der Migrantenkinder auswirke. "Die gescheiterte Berufslaufbahn der Eltern überträgt sich nicht mehr unbedingt auch auf die Kinder", betont der Kulturwissenschaftler aber. Sein Fazit: "In den nächsten Jahren werden wir ein erhebliches Wachstum an Bildungsabschlüssen bei Migranten verzeichnen können. Die Barrieren werden langsam überwunden."
    Und: Deutschland werde in Zukunft vermehrt gebildete Migranten anziehen. Das legt auch eine kürzlich erschienene Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung nahe. Demnach hatten im Jahr 2000 41 Prozent der neu Zugewanderten keinen Berufsabschluss und 23 Prozent einen Hochschulabschluss. Im Jahr 2013 hatten bereits 39 Prozent Abitur. Der Anteil der Migranten ohne Abschluss sank auf 32 Prozent.

    Zuwanderung: Bildung von Migranten ist besser denn je - DIE WELT




  2. #2
    Avatar von Ricky

    Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    3.622
    Ja ne ist klar die Türkei auf dem letzten Platz und das man den Medien nicht jeden scheiß glauben sollte müsstest du Wissen eigentlich du Kotzbrocken.

  3. #3
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.097
    Zitat Zitat von Chen Zen Beitrag anzeigen
    Ja ne ist klar die Türkei auf dem letzten Platz und das man den Medien nicht jeden scheiß glauben sollte müsstest du Wissen eigentlich du Kotzbrocken.
    Wissenschaftler haben Recht, was sagen die Wissenschaftler?

  4. #4
    Avatar von amerigo

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    4.813
    Naja die Tabelle ist schon komisch und wenig aussagend. Die klassischen Migrantengruppen, bis auf Türken, werden hier nicht abgebildet.
    Wie viele Briten gibt es denn in Deutschland bitte? Bei den Briten, Franzosen und Spanier handelt es sich auch um typische Arbeitsmigration (Akademiker) bzw. Studenten die nach Deutschland kommen, wo allerdings die Zahl nicht sehr hoch. Interessant wäre zu erfahren, wie die Bildungszahlen aus Süd- und Osteuropa bzw. auch aus afrikanischen Ländern sind, die von den absoluten Zahlen her relevant für Deutschland sind

    Und bei Bulgaren kann ich mir bei bestem Willen keine fast 50% Hochschulreif-Quote vorstellen, bei den ganzen Zigeunern und bulgarischen Baustellenarbeiter. Ungarn genauso wenig, die meisten sind doch Pflegekräfte oder auch im Handwerk/Baustelle.

    Naja wahrscheinlich wieder ein Versuch den Flüchtlingsstrom der Bevölkerung verschönert darzustellen, dass Migration doch immer was gutes ist. Alles sehr verzerrt

  5. #5
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Ich verstehe die Tabelle anders. Nicht, wieviel Franzosen oder Briten ... in Deutschland Hochschulbildung haben, sondern wieviele Franzosen, Briten ... allgemein.

    Was Ost- und Südosteuropa anbelangt, kann das schon hinkommen. Ex-SU und generell "Ostblock" hatten einen hohen Bildungslevel. Bei allem was da sonst schief lief, aber darauf haben sie immer Wert gelegt. Und bislang wirkt das möglichereise bis heute nach

  6. #6

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Interessant wäre zu erfahren, wie die Zahlen aus Süd- und Osteuropa bzw. auch aus afrikanischen Ländern-

    Und bei Bulgaren kann ich mir bei bestem Willen keine fast 50% Hochschulreif-Quote vorstellen, bei den ganzen Zigeunern und bulgarischen Baustellenarbeiter. Ungarn genauso wenig, die meisten sind doch Pflegekräfte oder auch im Handwerk/Baustelle
    wie einer schwer hat dies wahr zu haben... man man...

    zweifele lieber an dein bekloppten Kopf statt an Migranten und derer Bildungsstand…..

    Ungarn ist ja bekanntlich sehr gut zu Roma ja die bekommen da gute Chancen die Du aufgezählt hast, da muss man etwas gebildeter sein (Sklave) um wenigstens das als Arbeit zu bekommen..... -> http://www.zeit.de/politik/ausland/2...nrechte-europa

  7. #7
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Das sind jetzt Migranten, die in Deutschland Abitur gemacht haben oder Akademiker sind? In dem Fall sind relative Zahlen in der Tat wenig aussagekräftig. Ich würde sogar behaupten, dass die Zahlen gar nicht gegenüber gesetzt werden können, weil man einfach keine Parallelen hat.

    Die allgemeine Aussage, dass die Migranten zunehmend bessere Bildung genießen, ist eine ordentliche Entwicklung. Wir Türken müssen da sicherlich noch den Anschluss finden. Zumindest müssen deutsche Prozentsätze erreicht werden.

  8. #8

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    verstehe ich echt nicht, spielt da die Farbe(oder Nationalität) bei der Bildung irgendeine bestimmte Rolle....?

    man sollte sich lieber in der Gerechtigkeit messen, statt mit irgendwelche Qualifikationen des Menschen die später dazu dienen, reichere noch reicher zu machen....

  9. #9
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    verstehe ich echt nicht, spielt da die Farbe(oder Nationalität) bei der Bildung irgendeine bestimmte Rolle....?
    Natürlich.

  10. #10
    JazzMaTazz
    Der Chen Zen muss mal wieder sowas hoch pushen war klar.
    Der Thread war am stauben, XhakaZulu gesperrt dann kommt Chen Zen nachm gefühlten Monat und füttert diesen.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So billig war der Euro noch nie
    Von KraljEvo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 18:07
  2. Luftfahrt bricht so stark ein wie noch nie
    Von Emir im Forum Wirtschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 17:05
  3. Wirtschaft am Bosporus boomt wie noch nie zuvor
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 17:30
  4. Antworten: 171
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 18:53