BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Sind die Migranten Schuld an der aktuellen Pisa-Studie?

Teilnehmer
38. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    16 42,11%
  • Nein

    22 57,89%
Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 139

Pisa-Studie 2013: Die Migranten sind schuld

Erstellt von Tatar, 07.12.2013, 18:29 Uhr · 138 Antworten · 10.330 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Vergil Beitrag anzeigen
    Hab ich sowas nicht in "Deutschland schafft sich ab" gelesen? Vielleicht warens auch die Vietnamesen, die untermauern sollten, dass nicht einfach schlechtere Lebensbedingungen per se sondern sondern der kulturelle Hintergrund ausschlaggebend waren...
    Das schreiben sämtliche Integrationsstudien, dass in Sachen Bildung vor allem Kinder mit türkischem, italienischen oder aus dem ehemaligen Jugoslawien durchschnittlich schlechter abschneiden als Kinder mit Migrationshintergrund aus dem Nahen Osten, Osteuropa, Asien.
    Sarrazin argumentiert da etwas anders, er schreibt generell von Türken und Arabern, was eben laut diesen Studien nicht stimmt.

  2. #32
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.882
    Zitat Zitat von Smockil Beitrag anzeigen
    IQ hat aber nichts glauben zu tun

    na na na

    Der religiöse Glaube sei im 20. Jahrhundert in 137 Industrieländern zurückgegangen – weil die Menschen intelligenter geworden seien, so Lynn. Auch bezeichneten sich mehr Angehörige der intellektuellen Elite als Atheisten als im Bevölkerungsdurchschnitt.


    DWG RADIO | Intelligenz steht dem Gottesglauben im Weg

  3. #33

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen


    Nein, aber die Hintergründe hierfür wären dennoch äusserst interessant.
    Es ist Fakt, dass muslimische Migranten in Sachen Bildung dem Rest hinterherhinken.

    Klar gibt es Ausnahmen, aber Ausnahmen bestätigen nun mal die Regel.
    Stimmt, es ist Fakt.

    Es wird Zeit, dass die Bundesländer für ausgewogene Klassen sorgen.
    Es wird Zeit, dass die vom Staat erschaffenen Parallelgesellschaften, die durch Zuweisung von Wohnungen , die Ausgrenzung von Migrantenkindern fördern, abgeschafft werden.
    Es wird Zeit, dass das Deutsche Schulsystem den türkisch/arabischstämmigen Kindern (Moslems) die gleichen Chancen einräumt wie deutschen Kindern. Christliche Kinder.

  4. #34
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Stimmt es ist Fakt.

    Es wird Zeit, dass die Bundesländer für ausgewogene Klassen sorgen.
    Es wird Zeit, dass die vom Staat erschaffenen Parallelgesellschaften, die durch Zuweisung von Wohnungen , die Ausgrenzung von Migrantenkindern fördern, abgeschafft werden.
    Es wird Zeit, dass das Deutsche Schulsystem den türkisch/arabisch stämmigen Kindern die gleichen Chancen einräumt wie deutschen Kindern.
    Es ist nicht das Problem des deutschen Staates dass Migranten die Chancen nicht nutzen wollen, denn jene sind gegeben. Jeder hat die Möglichkeit was aus sich zu machen.
    Es ist leicht, immer den Fehler bei den Anderen zu suchen anstatt zuzugestehen dass man selber für sein Glück verantwortlich ist.

  5. #35

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Stimmt, es ist Fakt.

    Es wird Zeit, dass die Bundesländer für ausgewogene Klassen sorgen.
    Es wird Zeit, dass die vom Staat erschaffenen Parallelgesellschaften, die durch Zuweisung von Wohnungen , die Ausgrenzung von Migrantenkindern fördern, abgeschafft werden.
    Es wird Zeit, dass das Deutsche Schulsystem den türkisch/arabisch stämmigen Kindern die gleichen Chancen einräumt wie deutschen Kindern.
    Nur dass die arabischen-stämmigen Kinder in Sachen Bildung insgesamt gesehen bereits besser abschneiden als die türkisch-stämmigen laut Integrationsstudien.

  6. #36

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Ist das so? Und die türkischen Kinder schneiden im Schnitt besser ab als italienische.
    Hat wohl doch nichts mit der Religion zu tun.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Es ist nicht das Problem des deutschen Staates dass Migranten die Chancen nicht nutzen wollen, denn jene sind gegeben. Jeder hat die Möglichkeit was aus sich zu machen.
    Es ist leicht, immer den Fehler bei den Anderen zu suchen anstatt zuzugestehen dass man selber für sein Glück verantwortlich ist.


    SCHULE UND UNIVERSITÄTJeder Vierte fühlt sich diskriminiert

    http://www.ksta.de/politik/-schule-u...,23998744.html


    STUDIE
    Deutsches Schulsystem hält Migranten klein


    Eine Studie hat ergeben, dass deutsche Schulen systematisch das Potenzial von Kindern mit Migrationshintergrund unterschätzen. Folge: Diese Kinder brauchen länger.


    http://www.zeit.de/gesellschaft/schu...granten-studie



    Na dann..

  7. #37
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Ist das so? Und die türkischen Kinder schneiden im Schnitt besser ab als italienische.
    Hat wohl doch nichts mit der Religion zu tun.

    - - - Aktualisiert - - -





    SCHULE UND UNIVERSITÄTJeder Vierte fühlt sich diskriminiert

    Schule und Universität: Jeder Vierte fühlt sich diskriminiert | Politik - Kölner Stadt-AnzeigerSTUDIEDeutsches Schulsystem hält Migranten klein


    Eine Studie hat ergeben, dass deutsche Schulen systematisch das Potenzial von Kindern mit Migrationshintergrund unterschätzen. Folge: Diese Kinder brauchen länger.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2013-12/bildungssystem-deutschland-migranten-studie



    Na dann..
    Sich diskriminiert fühlen und diskriminiert werden sind zwei Paar Schuhe.
    Klar, wenn man selber unfähig ist wird man gleich diskriminiert.

  8. #38
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.303
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    na na na

    Der religiöse Glaube sei im 20. Jahrhundert in 137 Industrieländern zurückgegangen – weil die Menschen intelligenter geworden seien, so Lynn. Auch bezeichneten sich mehr Angehörige der intellektuellen Elite als Atheisten als im Bevölkerungsdurchschnitt.


    DWG RADIO | Intelligenz steht dem Gottesglauben im Weg
    tja indi, woran das wohl liegt

    weisst, es gibt genügend leute im Osten die gläubig sind und Intelligent - es hat echt nichts mit glauben zu tun

    aber wenn wir schon dabei sin - wie oft haben sich atheisten geeirt ?

  9. #39

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    DOSSIER Rassismus & Diskriminierung in Deutschlbband
    Bildungsbenachteiligung von Kindern mit Migrationshintergrund

    Migration - Integration - Diversity: DOSSIER Rassismus & Diskriminierung in Deutschland


    Sich diskriminiert fühlen und diskriminiert werden sind zwei Paar Schuhe.
    Klar, wenn man selber unfähig ist wird man gleich diskriminiert.


    Und die Anonyme Bewerbung wird auch nur zum Spaß eingeführt...Schon klar..




  10. #40

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Ist das so? Und die türkischen Kinder schneiden im Schnitt besser ab als italienische.
    Hat wohl doch nichts mit der Religion zu tun.
    Das weiß ich nicht da müsste ich die Studie nochmal genauer anschauen, aber es ist auffällig dass vor allem Kinder aus Migrantenfamilien die als sogenannte Gastarbeiter in die BRD kamen, bei solchen Studien schlechter abschneiden als Migranten bzw. deren Kinder aus Familien stammen, die relativ neu also maximal 30 Jahre in die BRD einwanderten.

    Von daher ist dein Argument mit Zuweisungen von Wohnungen, Aufteilung in bestimmte Schulklassen, wodurch teilweise nur Kinder mit Migrationshintergrund in einer Klasse waren am Anfang durchaus richtig.

    Allerdings alleine dem Staat die Schuld zu geben halte ich dann auch für übertrieben.

    Bei den türkischen Migranten müsste man halt untersuchen, inwiefern es beispielsweise jene türkischen Migranten die in den 80er Jahren in die BRD kamen, ob diese es besser geschafft haben sich zu integrieren, ob das besser geklappt hat oder nicht, dann könnte man auch die fehlende staatliche Integrationpolitik verantwortlich machen.

    Es ist sicher eine Tatsache, dass die sogenannten Parallelgesellschaften seitens des deutschen Staates mitverursacht wurden durch eine bestimmte Politik aber nur allein dem deutschen Staat bzw. der deutschen Gesellschaft die Schuld zu geben halte ich dann doch für übertrieben.

    Völliger Blödsinn ist es allerdings in dem Fall mit der Religion zu argumentieren, denn Italiener und die meisten Migranten aus dem ehemaligen Jugoslawien sind bekanntlich katholisch oder orthodox.

Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2013, 23:49
  2. WICHTIG- Studie: USA sind führend in der Pornofilm-Branche
    Von Kizil-Türk im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 17:22
  3. Warum Deutschland so schlecht in der PISA Studie ist
    Von Boom_Boom_BaBa im Forum Rakija
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 15:25
  4. UN und KFOR sind Schuld
    Von brigada 172 im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 17:55
  5. Studie:2/3 der Sachsen sind latent ausländerfeindl
    Von VaLeNtInA im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 14:10