BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Salafisten im Klassenzimmer

Erstellt von Monte-B, 14.05.2014, 13:48 Uhr · 16 Antworten · 2.246 Aufrufe

  1. #11
    Mudi
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Stark vertretet bedeutet nicht gleich die Gesamte Bevölkerung. Auch in Deutschland spricht man, dass Salafisten stark vertreten sind dabei redet man gerade mal von 400.000 Menschen von 4 Millionen Muslimen in Deutschland. Nicht der Bart sagt aus welche Einstellung du hast sondern, dieser innere Konflikt des Islams untereinander. Warum du jetzt auf lange Bärte kommst, verstehe ich zwar nicht aber gut. Wenn ich also sage, dass in Ländern wie in Ägypten, Iran, Algerien, Syrien, Afghanistan oder Pakistan ein starkes vorkommen an Salafisten herrscht dann sind das bestimmt wie in Deutschland keine 400.000 sondern dann kann man mit Millionen Menschen rechnen.

    Es ging hier außerdem gar nicht um Kleidung auch diesen Punkt musst du mir erläutern, wenn du mir etwas sagen möchtest oder den Salafismus an sich verteidigen dann sag es mir direkt. Wahabiten haben mit dem Salafismus wenig gemein, diese stellen sie oft als Grund dafür da wieso sich die Araber auf die Seite der Franzosen und Engländer geschlagen haben.

    Im grunde ist es so.
    Es wäre klüger, wenn du von einer Minderheit unter den Muslimen schreibst, denn bei "stark vertreten" kann man vieles hineininterpretieren. Genauso würde ich die Finger von Zahlen lassen, denn ich glaube kaum, dass eine Zählung durchgeführt wurde und man einfach eine halbe Million in Deutschland lebende Muslime als Salafisten abstempeln kann. Da stellt sich doch auch die Frage, wie man auf so eine Zahl kommt? Ab wann ist man ein Salafist, wie erkennt man einen Salafist, wann ist eine Aussage kritisch, wann ist sie radikal? Da gibt es noch mehr Fragen zu dieser Sache, aber die lassen sich eben nicht einfach so beantworten, vor allem nicht von Außenstehenden, die wenig über den Islam wissen.

    Ich verteidige keine radikalen Menschen, was ich meine ist, dass viele Menschen als radikale Islamisten / Salafisten bezeichnet werden, obwohl sie es vielleicht gar nicht sind. Man kann entweder die Leute auf der Straße fragen oder lies dir einfach mal ein paar Beiträge im Forum durch und du wirst feststellen, dass manche denken ein Muslim mit Bart und Gewand sei ein Salafist, soviel dazu.

    Genauso kann ich als Gläubiger nicht ein ganzes Volk beleidigen / schlecht sehen / verachten, denn selbst unter Geschwistern gibt es oft Unterschiede. Deshalb kann ich über die Araber nicht komplett schlecht denken und hier hast du meiner Meinung nach ein wenig zu viel verallgemeinert. Vor allem solltest auch du wissen, dass nicht jeder Türke / Osmane ein "Engel" ist / war.

    Insgesamt gesehen ist der Missbrauch der Religion deutlich gestiegen und das ist traurig. Wenn ich auf YouTube-Videos sehe, wie man ein Leben auslöscht und dann "Allahu Akbar" ruft.. könnte ich kotzen.

  2. #12

    Registriert seit
    06.12.2013
    Beiträge
    511
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    ...
    Mein Danke kriegste dafür, dass Du Dir für den Post Zeit genommen hast.

  3. #13
    Amarok
    Zitat Zitat von MOE Beitrag anzeigen
    Es wäre klüger, wenn du von einer Minderheit unter den Muslimen schreibst, denn bei "stark vertreten" kann man vieles hineininterpretieren. Genauso würde ich die Finger von Zahlen lassen, denn ich glaube kaum, dass eine Zählung durchgeführt wurde und man einfach eine halbe Million in Deutschland lebende Muslime als Salafisten abstempeln kann. Da stellt sich doch auch die Frage, wie man auf so eine Zahl kommt? Ab wann ist man ein Salafist, wie erkennt man einen Salafist, wann ist eine Aussage kritisch, wann ist sie radikal? Da gibt es noch mehr Fragen zu dieser Sache, aber die lassen sich eben nicht einfach so beantworten, vor allem nicht von Außenstehenden, die wenig über den Islam wissen.

    Ich verteidige keine radikalen Menschen, was ich meine ist, dass viele Menschen als radikale Islamisten / Salafisten bezeichnet werden, obwohl sie es vielleicht gar nicht sind. Man kann entweder die Leute auf der Straße fragen oder lies dir einfach mal ein paar Beiträge im Forum durch und du wirst feststellen, dass manche denken ein Muslim mit Bart und Gewand sei ein Salafist, soviel dazu.

    Genauso kann ich als Gläubiger nicht ein ganzes Volk beleidigen / schlecht sehen / verachten, denn selbst unter Geschwistern gibt es oft Unterschiede. Deshalb kann ich über die Araber nicht komplett schlecht denken und hier hast du meiner Meinung nach ein wenig zu viel verallgemeinert. Vor allem solltest auch du wissen, dass nicht jeder Türke / Osmane ein "Engel" ist / war.

    Insgesamt gesehen ist der Missbrauch der Religion deutlich gestiegen und das ist traurig. Wenn ich auf YouTube-Videos sehe, wie man ein Leben auslöscht und dann "Allahu Akbar" ruft.. könnte ich kotzen.
    Die Zahlen habe ich nicht irgendwoher. In der Show von Maybrit Illner oder auch Anne Will gab es viele debatten zwischen dem Islam/salafismus. Man schätz bzw. der Deutsche Staat nimmt an das von den 4 Millionen Muslimen in der BRD, 400.000 k einer salafistischen Gruppierung angehören. Der Deutsche Staat tut dies alles heimlich. Es werden gezielt Moscheen überwacht von denen ausgeht, dass dort salafistische Gruppierungen am werk sind. Man geht sogar soweit, dass man die Arabischen Imame bereits vor der Ankunft nach Deutschland durchleuchtet.

  4. #14
    Avatar von bahro

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.482
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Die Zahlen habe ich nicht irgendwoher. In der Show von Maybrit Illner oder auch Anne Will gab es viele debatten zwischen dem Islam/salafismus. Man schätz bzw. der Deutsche Staat nimmt an das von den 4 Millionen Muslimen in der BRD, 400.000 k einer salafistischen Gruppierung angehören. Der Deutsche Staat tut dies alles heimlich. Es werden gezielt Moscheen überwacht von denen ausgeht, dass dort salafistische Gruppierungen am werk sind. Man geht sogar soweit, dass man die Arabischen Imame bereits vor der Ankunft nach Deutschland durchleuchtet.
    Ist das so schlecht?

  5. #15
    Mudi
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Die Zahlen habe ich nicht irgendwoher. In der Show von Maybrit Illner oder auch Anne Will gab es viele debatten zwischen dem Islam/salafismus. Man schätz bzw. der Deutsche Staat nimmt an das von den 4 Millionen Muslimen in der BRD, 400.000 k einer salafistischen Gruppierung angehören. Der Deutsche Staat tut dies alles heimlich. Es werden gezielt Moscheen überwacht von denen ausgeht, dass dort salafistische Gruppierungen am werk sind. Man geht sogar soweit, dass man die Arabischen Imame bereits vor der Ankunft nach Deutschland durchleuchtet.
    Amarok, kannst du einem anderen Menschen mehr vertrauen als deiner Mutter und deinem Vater? Ich denke nicht. Blindes vertrauen kennt man von der Familie und als gläubiger Mensch auch bei Gott.

    Ich vertraue keinen Zahlen, die in einer Runde oder allgemein im TV genannt werden, auch der Politik kann man nicht vertrauen. Du weißt wahrscheinlich von einigen Themen, wie sie (Politiker / Medien) gelogen haben und Dinge verdrehen. Ich behaupte nicht, dass es keine Radikalen gibt oder dass sie nicht in einer mehrstelligen Zahl vorhanden sind, denn ich kann ganz sicher nicht über 4 Millionen Muslime in Deutschland kennen, aber solche Dinge sind wirklich mit Vorsicht zu nennen.

    Wenn sie Imame durchleuchten, dann sehe ich da jetzt nicht das Problem, ist eher gut als schlecht. Aber man weiß auch nicht wie viele falsche Imame von der Regierung kommen könnten. Das liest sich jetzt wie ein Hollywood-Film, aber die Geschichte hat oft gezeigt, dass man mit solchen Taktiken immer wieder für falsche Bilder sorgen konnte und das überall auf der Welt.

    Um ein Beispiel zu nennen, wenn die eigenen Leute (wie der Feind gekleidet) die eigenen Leute erschießen, um es dem Feind dann in die Schuhe schieben zu können.

  6. #16
    Amarok
    Zitat Zitat von MOE Beitrag anzeigen
    Amarok, kannst du einem anderen Menschen mehr vertrauen als deiner Mutter und deinem Vater? Ich denke nicht. Blindes vertrauen kennt man von der Familie und als gläubiger Mensch auch bei Gott.

    Ich vertraue keinen Zahlen, die in einer Runde oder allgemein im TV genannt werden, auch der Politik kann man nicht vertrauen. Du weißt wahrscheinlich von einigen Themen, wie sie (Politiker / Medien) gelogen haben und Dinge verdrehen. Ich behaupte nicht, dass es keine Radikalen gibt oder dass sie nicht in einer mehrstelligen Zahl vorhanden sind, denn ich kann ganz sicher nicht über 4 Millionen Muslime in Deutschland kennen, aber solche Dinge sind wirklich mit Vorsicht zu nennen.

    Wenn sie Imame durchleuchten, dann sehe ich da jetzt nicht das Problem, ist eher gut als schlecht. Aber man weiß auch nicht wie viele falsche Imame von der Regierung kommen könnten. Das liest sich jetzt wie ein Hollywood-Film, aber die Geschichte hat oft gezeigt, dass man mit solchen Taktiken immer wieder für falsche Bilder sorgen konnte und das überall auf der Welt.

    Um ein Beispiel zu nennen, wenn die eigenen Leute (wie der Feind gekleidet) die eigenen Leute erschießen, um es dem Feind dann in die Schuhe schieben zu können.
    Du redest komplett an mir vorbei aber das machen wir schon....
    Ich versuche dir etwas zu sagen und du kommst mir mit einer Moralpredigt, die hier belanglos ist. Zwar ganz nett und auch für viele einleuchtend mir auch. Jedoch sind diese Zahlen halt Zahlen die Stimmen. Die sind nicht vom Fernsehen sondern vom Staat. Du denkst aber doch nicht wirklich, dass ich dem blind vertraue oder? Wenn du das denkst, dann hast du hier den falschen. Gerade der Deutsche-Staat ist perfekt darin andere fertig zu machen aber "Stuttgart-21", "NSA-Abhörskandal" oder andere vorhaben werden tod geschwiegen. Diese Scheinheiligkeit ist ganz normal.

    Diese dingen stehen jedem zur Verfügung ob man sich darin hingeben möchte oder nicht, dass ist am Ende jedem selbst überlassen. Ein perfektes Beispiel für blindes vertrauen hatten die Menscheit in ihrer Geschichte sehr oft und zu genüge. Die da wären die "Hitler-Ära" oder jetzt etwas aktuelleres mit Nordkorea "Kim jong-un". Das sind perfekte Beispiele für blindes vertrauen und gehorsamkeit. Ein Stückweit auch in der Türkei Stichwort "AKP".

    Ich finde deine Moralpredigten zwar sehr schön, jedoch wurde gefragt was die unterschiede zwischen "Salafismus" und dem "echten Islam" sind. Und es stimmt halt, dass kan man nicht leugnen, wenn man sagt das gerade Salafisten in ihrer Art radikaler sind. Ich weiß, dass doch selber. Haben mich doch tatsächlich gefragt, wieso meine Freundin (Die ich in einem Jahr zur Frau nehme), sich nicht bedeckt und was ich für ein Mann seih. Sie sagten es zu einem Moslem. In meiner Familie und auch in vielen Türkischen Familien hier in der nähe bestimmt dies, die Frau selber. Bei uns in der Stadt oder im Dorf in der Türkei nicht anders. Natürlich nicht überall so aber größtenteils. Kannst dir vorstellen wie angefressen ich war? Ging ja aber noch weiter, er konnte es nicht lassen und hat mich an seinem Koran-Stand "Kufar" genannt, weil ich seine Ideologien nicht teile. Was ich hier also gebe sind nicht nur irgendwas aus dem TV oder den Allgemeinen Medien sondern reine Erfahrungsberichte von leuten, die dich Systematisch dumm halten möchten und den Islam beschmutzen. Außerdem ist es nicht nur den Islam den sie beschmutzen sondern alles "Nicht-Arabische" wird als zweitklassig betrachtet.

    Amarok, kannst du einem anderen Menschen mehr vertrauen als deiner Mutter und deinem Vater? Ich denke nicht. Blindes vertrauen kennt man von der Familie und als gläubiger Mensch auch bei Gott.
    Gerade Leider nicht. Diese Leute gehen in Klassen oder Moscheen (Eine Schande, dass die Verbände mitmachen) und erzählen den Kindern früh morgens, dass sie eben NICHT auf ihre Eltern hören sollen. Das alles was deine Eltern sagen oder dir versuchen wollen zu erzählen eine Lüge ist. Das ist leider die traurige Wahrheit.

    Ich weiß nicht was du fürn ein Landsmann bist. Auch wenn du anderer Meinung bist. Für mich sind diese Leute der Seytan in Persona. Salafisten haben soviel mit dem Islam zutun wie der Papst mit dem Buddhismus.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von bahrosuz Beitrag anzeigen
    Ist das so schlecht?
    Naja, stell dir vor du bist ein gläubiger Moslem der aber nichts mit solchen Leuten zutun hat. In Amerika hat man z.B. jahre-lang in Manhatten/New York viele Moscheen heimlich überwacht. Man könnte jetzt sagen:" Gut, sie beten ja nur und gehen." Jedoch wirst du in einer Synagoge nicht überwacht oder in einem Buddhistischen Tempel. Auch nicht in der Kirche, dabei wäre das dort viel besser aufgehoben aber gerade in Moscheen?

  7. #17
    Avatar von bahro

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.482
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Du redest komplett an mir vorbei aber das machen wir schon....
    Ich versuche dir etwas zu sagen und du kommst mir mit einer Moralpredigt, die hier belanglos ist. Zwar ganz nett und auch für viele einleuchtend mir auch. Jedoch sind diese Zahlen halt Zahlen die Stimmen. Die sind nicht vom Fernsehen sondern vom Staat. Du denkst aber doch nicht wirklich, dass ich dem blind vertraue oder? Wenn du das denkst, dann hast du hier den falschen. Gerade der Deutsche-Staat ist perfekt darin andere fertig zu machen aber "Stuttgart-21", "NSA-Abhörskandal" oder andere vorhaben werden tod geschwiegen. Diese Scheinheiligkeit ist ganz normal.

    Diese dingen stehen jedem zur Verfügung ob man sich darin hingeben möchte oder nicht, dass ist am Ende jedem selbst überlassen. Ein perfektes Beispiel für blindes vertrauen hatten die Menscheit in ihrer Geschichte sehr oft und zu genüge. Die da wären die "Hitler-Ära" oder jetzt etwas aktuelleres mit Nordkorea "Kim jong-un". Das sind perfekte Beispiele für blindes vertrauen und gehorsamkeit. Ein Stückweit auch in der Türkei Stichwort "AKP".

    Ich finde deine Moralpredigten zwar sehr schön, jedoch wurde gefragt was die unterschiede zwischen "Salafismus" und dem "echten Islam" sind. Und es stimmt halt, dass kan man nicht leugnen, wenn man sagt das gerade Salafisten in ihrer Art radikaler sind. Ich weiß, dass doch selber. Haben mich doch tatsächlich gefragt, wieso meine Freundin (Die ich in einem Jahr zur Frau nehme), sich nicht bedeckt und was ich für ein Mann seih. Sie sagten es zu einem Moslem. In meiner Familie und auch in vielen Türkischen Familien hier in der nähe bestimmt dies, die Frau selber. Bei uns in der Stadt oder im Dorf in der Türkei nicht anders. Natürlich nicht überall so aber größtenteils. Kannst dir vorstellen wie angefressen ich war? Ging ja aber noch weiter, er konnte es nicht lassen und hat mich an seinem Koran-Stand "Kufar" genannt, weil ich seine Ideologien nicht teile. Was ich hier also gebe sind nicht nur irgendwas aus dem TV oder den Allgemeinen Medien sondern reine Erfahrungsberichte von leuten, die dich Systematisch dumm halten möchten und den Islam beschmutzen. Außerdem ist es nicht nur den Islam den sie beschmutzen sondern alles "Nicht-Arabische" wird als zweitklassig betrachtet.



    Gerade Leider nicht. Diese Leute gehen in Klassen oder Moscheen (Eine Schande, dass die Verbände mitmachen) und erzählen den Kindern früh morgens, dass sie eben NICHT auf ihre Eltern hören sollen. Das alles was deine Eltern sagen oder dir versuchen wollen zu erzählen eine Lüge ist. Das ist leider die traurige Wahrheit.

    Ich weiß nicht was du fürn ein Landsmann bist. Auch wenn du anderer Meinung bist. Für mich sind diese Leute der Seytan in Persona. Salafisten haben soviel mit dem Islam zutun wie der Papst mit dem Buddhismus.

    - - - Aktualisiert - - -



    Naja, stell dir vor du bist ein gläubiger Moslem der aber nichts mit solchen Leuten zutun hat. In Amerika hat man z.B. jahre-lang in Manhatten/New York viele Moscheen heimlich überwacht. Man könnte jetzt sagen:" Gut, sie beten ja nur und gehen." Jedoch wirst du in einer Synagoge nicht überwacht oder in einem Buddhistischen Tempel. Auch nicht in der Kirche, dabei wäre das dort viel besser aufgehoben aber gerade in Moscheen?
    Da kann es mir doch nur Recht sein, das etwas gegen solche Menschen unternommen wird.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Krieg im Klassenzimmer
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 18:11
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 20:31
  3. Doku: Kampf im Klassenzimmer.
    Von La Coka Nostra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 16:11
  4. Kreuz im Klassenzimmer verboten
    Von Lopov im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 16:13