BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Uni oder Fachhochschule?

Teilnehmer
138. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Uni

    81 58,70%
  • FH

    57 41,30%
Seite 17 von 18 ErsteErste ... 7131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 172

Universität oder Fachhochschule?

Erstellt von Mulinho, 24.11.2010, 13:45 Uhr · 171 Antworten · 33.633 Aufrufe

  1. #161

    Registriert seit
    02.11.2013
    Beiträge
    12
    FH. Aus der FH entstammen viel qualifiziertere Fachpersonen.

    In der Scheiz studiert man an FH's meistens nebenberuflich, was auch die Berufserfahrung gewährleistet. Der Absolventenlohn ist in der Regel höher.

    An Unis sind meistens die heranpupärtierenden, halberwachsenen Besserwisser, die gerne über jedes auch nur angeschnittene Thema philosophieren wollen. Unauthentisch und problematisch. Zudem verfügen sie kaum über professionelle Erfahrungen. Einstiegslohn dementsprechend tief.

    Willst du Berufschancen? -> FH
    Willst du lernen ohne klares Ziel vor Augen? -> Uni

  2. #162

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    833
    Zitat Zitat von bali Beitrag anzeigen
    FH. Aus der FH entstammen viel qualifiziertere Fachpersonen.

    In der Scheiz studiert man an FH's meistens nebenberuflich, was auch die Berufserfahrung gewährleistet. Der Absolventenlohn ist in der Regel höher.

    An Unis sind meistens die heranpupärtierenden, halberwachsenen Besserwisser, die gerne über jedes auch nur angeschnittene Thema philosophieren wollen. Unauthentisch und problematisch. Zudem verfügen sie kaum über professionelle Erfahrungen. Einstiegslohn dementsprechend tief.

    Willst du Berufschancen? -> FH
    Willst du lernen ohne klares Ziel vor Augen? -> Uni
    Dachte der Einstiegslohn ist bei Uniabsolventen höher als bei FhAbsolventen also hier in DE zumindest.

  3. #163

    Registriert seit
    02.11.2013
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Valmir Beitrag anzeigen
    Dachte der Einstiegslohn ist bei Uniabsolventen höher als bei FhAbsolventen also hier in DE zumindest.
    Kann sein, Valmir.

    In der Schweiz sehe ich ganz klare Unterschiede aus Statistiken und aus dem Freundeskreis.

    Es hängt auch davon ab, ob du an einer renommierten FH bist mit gutem Ruf.

  4. #164
    Avatar von bleja

    Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    11
    FH oder uni... kommt drauf an.
    ich habe zwar nur mit der uni erfahrung, dafür aber in 3 ländern.
    Uni ist für leute die besser lernen, sich die zeit besser einteilen können und eher individualisten sind.
    FH ist genau das gegenteil, weil hier das klassische "schulsystem" herrscht.
    habe 1 jahr Jus in Uni Graz hinter mir- hat mir garnicht gefallen. nur streber, logik=0, hauptsache man kann auswendig lernen.
    Würde gerne den Master in Berlin oder Wien machen... internationales menagement oder internationale beziehungen oder international bussiness, wenn jemand mehr info dazu hat kann er mir eine pm senden.
    ich stimme für FH

  5. #165
    Avatar von Jon Snow

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    1.128
    Zitat Zitat von bleja Beitrag anzeigen
    FH oder uni... kommt drauf an.
    ich habe zwar nur mit der uni erfahrung, dafür aber in 3 ländern.
    Uni ist für leute die besser lernen, sich die zeit besser einteilen können und eher individualisten sind.
    FH ist genau das gegenteil, weil hier das klassische "schulsystem" herrscht.
    habe 1 jahr Jus in Uni Graz hinter mir- hat mir garnicht gefallen. nur streber, logik=0, hauptsache man kann auswendig lernen.
    Würde gerne den Master in Berlin oder Wien machen... internationales menagement oder internationale beziehungen oder international bussiness, wenn jemand mehr info dazu hat kann er mir eine pm senden.
    ich stimme für FH
    Was hast du von jus erwartet? Klar musst du dort sehr sehr viel auswendig lernen^^

  6. #166
    Avatar von bleja

    Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    11
    Is klar, ich verstehe was du sagen willst- jus ist auch so ein materie. Jedoch war es evident dass in österreich eher auf wiederholung gearbeitet wurde (ekstrem papageimäßig) anstatt auf 'nachdenken' und probleme erkennen.
    So war zB eine fortgeschrittene antwort, die die kernantwort impliziert, nicht richtig... Die kernantwort war ein 'condicio sine qua non' für meinen schlusssatz.
    So als ob ich über photosynthese reden würde und dabei nicht wüsste was sauerstoff ist- auf dem niveau. Bsp.: Prüfung für irrtum: schritt 1: Liegt ein irrtum vor?... Wenn dieser schritt fehlt gehen punkte weg... Ja ich prüfe doch wohl kein irrtum wenn er nicht vorliegen würde oder?
    Also daher kann mir keiner sagen, dass die an der uni graz nicht für papageie ausgebildet werden...

  7. #167
    Avatar von Jon Snow

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    1.128
    Zitat Zitat von bleja Beitrag anzeigen
    Is klar, ich verstehe was du sagen willst- jus ist auch so ein materie. Jedoch war es evident dass in österreich eher auf wiederholung gearbeitet wurde (ekstrem papageimäßig) anstatt auf 'nachdenken' und probleme erkennen.
    So war zB eine fortgeschrittene antwort, die die kernantwort impliziert, nicht richtig... Die kernantwort war ein 'condicio sine qua non' für meinen schlusssatz.
    So als ob ich über photosynthese reden würde und dabei nicht wüsste was sauerstoff ist- auf dem niveau. Bsp.: Prüfung für irrtum: schritt 1: Liegt ein irrtum vor?... Wenn dieser schritt fehlt gehen punkte weg... Ja ich prüfe doch wohl kein irrtum wenn er nicht vorliegen würde oder?
    Also daher kann mir keiner sagen, dass die an der uni graz nicht für papageie ausgebildet werden...
    versteh nicht ganz weiss du meinst aber egal. wir hatten eben am gymi auch ein bischen recht strafrecht und so.
    also hast du jetzt den bachelor in jus fertig gemacht?

  8. #168

    Registriert seit
    09.12.2013
    Beiträge
    66
    Im Grunde reicht es auf einer Fachhochschule zu studieren, es sei denn, man möchte Medizin, Jura oder Psychologie etc. studieren.

  9. #169

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.272
    An der FH sind die Endnoten besser und das ist für den Arbeitgeber primär das Wichtigste. Leider

  10. #170
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.393
    Zitat Zitat von bali Beitrag anzeigen
    FH. Aus der FH entstammen viel qualifiziertere Fachpersonen.

    In der Scheiz studiert man an FH's meistens nebenberuflich, was auch die Berufserfahrung gewährleistet. Der Absolventenlohn ist in der Regel höher.

    An Unis sind meistens die heranpupärtierenden, halberwachsenen Besserwisser, die gerne über jedes auch nur angeschnittene Thema philosophieren wollen. Unauthentisch und problematisch. Zudem verfügen sie kaum über professionelle Erfahrungen. Einstiegslohn dementsprechend tief.

    Willst du Berufschancen? -> FH
    Willst du lernen ohne klares Ziel vor Augen? -> Uni
    Puh… der Beitrag ist jetzt gerade überzeugend im Hinblick auf diejenigen, die vor der o.g. Entscheidung stehen.. an der FH mutiert man also zur Maschine, die von der Wirtschaft gefordert wird… ob man sowas sein möchte?

Ähnliche Themen

  1. Harvard Universität
    Von TestBild im Forum Rakija
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 23:49
  2. Fachhochschule mit Schwerpunkt Geschichte&Erdkunde
    Von Cilivri im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.03.2011, 07:18
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 02:39
  4. Universität von Tetovo
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 21:35
  5. Universität von Tirana
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2005, 13:42