BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 120

Zeugnis

Erstellt von ökörtilos, 16.02.2011, 12:16 Uhr · 119 Antworten · 11.614 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von bolan Beitrag anzeigen
    stimmt ja net mal ansatzweise... es geht doch nicht darum das die kinder verhätschelt werden sollen...
    Dann erklär mal um was es geht.

    Ohne Beurteilung bedeutet ja dass jeder die Schule/Ausbildung schafft oder etwa nicht?

  2. #42
    Dadi
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    "Naidas Textverständnis und ihre Lesefähigkeiten überschreiten trotz ihres kurzen Aufenthaltes in Deutschland deutlich die ihrer deutschen Mitschüler und Mitschülerinnen. Aber besonders freut mich, dass Naida jetzt eine Freundin gefunden hat und nicht mehr alleine auf dem Schulhof herumsteht."


    Hahhahahahah.

    Aber kein Wunder, dass niemand mit die abhängen wollte. Ich hätte dich gemieden wie der Teufel das Weihwasser da kann ja nix Gescheits aus einem werden.

  3. #43
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Hahhahahahah.

    Aber kein Wunder, dass niemand mit die abhängen wollte. Ich hätte dich gemieden wie der Teufel das Weihwasser da kann ja nix Gescheits aus einem werden.
    ich trug Brille, Theo Waigel-Augenbrauen und blau-lila gestreifte Leggins, guckte immer zu Boden und konnte nach einem Jahr besser Deutsch als die Deutschen. Kein Wunder, dass ich unbeliebt wie Sau war.

  4. #44
    bolan
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    " Aber besonders freut mich, dass Naida jetzt eine Freundin gefunden hat und nicht mehr alleine auf dem Schulhof herumsteht."



  5. #45
    Dadi
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ich trug Brille, Theo Waigel-Augenbrauen und blau-lila gestreifte Leggins, guckte immer zu Boden und konnte nach einem Jahr besser Deutsch als die Deutschen. Kein Wunder, dass ich unbeliebt wie Sau war.

    Aber trotzdem irgendwie süß, auf eine bemitleidenswerte Art.

  6. #46
    bolan
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Dann erklär mal um was es geht.

    Ohne Beurteilung bedeutet ja dass jeder die Schule/Ausbildung schafft oder etwa nicht?

    wie wärs wenn du mal darüber nachdenkst was beurteilungen alles auslösen können und für auswirkungen auf kinder haben können...
    kinder wären um einiges weiter wenn nicht jeder irgendwelche pseudourteile über sie verhängen würde... und genaus dies macht man auch mit der notenvergabe...

  7. #47
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von bolan Beitrag anzeigen
    wie wärs wenn du mal darüber nachdenkst was beurteilungen alles auslösen können und für auswirkungen auf kinder haben können...
    kinder wären um einiges weiter wenn nicht jeder irgendwelche pseudourteile über sie verhängen würde... und genaus dies macht man auch mit der notenvergabe...
    Die Schule soll aber auch aufs Leben vorbereiten,das Problem ist aber dass sie spätestens in der Arbeitswelt oder im Studium knallhart beurteilt werden - ob sie wollen oder nicht.

  8. #48
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Natürlich muss man, oder lässt du dir dann dein Haus von nem Architekten bauen der nicht rechnen kann?
    Diesen Beruf kann man LERNEN (aufpassen!). Wenn man ihn gelernt hat, kann man LEISTEN (verstehste?)

    Bei den Kindern in der Grundschule ist das ähnlich: sie lernen um auf das Gelernte zukünftig aufbauen zu können. Eigentlich können doch so ziemlich alle Kinder am Ende der 4. Klasse das richtige Ergebnis von 1+1 nennen. Warum hat dann der eine auf dem Zeugnis eine bessere oder schlechtere Note als der andere, wenn der Lernerfolg doch offenbar der selbe ist?

    Es ist wie schon genannt, nichts anderes als eine Kategorisierung von Kindern. Da gehts nicht darum OB gelernt wird, sondern wie, warum, in welcher Geschwindigkeit, mit welcher Motivation, mit welchem Wortlaut, etc. pp Ergo gibt es dann "gute SChüler" und "schlechte Schüler", obwohl beide Gruppen bei 1+1 die richtige Antwort kennen.

  9. #49
    bolan
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Das Problem ist aber dass sie spätestens in der Arbeitswelt oder im Studium knallhart beurteilt werden - ob sie wollen oder nicht.

    und das studium is nur die fortsetzung eines "falschen" weges...
    von der arbeitswelt ganz zu schweigen... man könnts auch shculung des egos nennen ^^

  10. #50
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Diesen Beruf kann man LERNEN (aufpassen!). Wenn man ihn gelernt hat, kann man LEISTEN (verstehste?)
    Um etwas zu lernen, muss man etwas leisten.
    Lernen IST Leisten.

    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Bei den Kindern in der Grundschule ist das ähnlich: sie lernen um auf das Gelernte zukünftig aufbauen zu können. Eigentlich können doch so ziemlich alle Kinder am Ende der 4. Klasse das richtige Ergebnis von 1+1 nennen. Warum hat dann der eine auf dem Zeugnis eine bessere oder schlechtere Note als der andere, wenn der Lernerfolg doch offenbar der selbe ist?
    Ist er aber nicht, nicht jedes Kind lernt gleich viel / gleich schnell, und nicht jedes Kind nimmt gleich viel vom Stoff auf.

    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Es ist wie schon genannt, nichts anderes als eine Kategorisierung von Kindern. Da gehts nicht darum OB gelernt wird, sondern wie, warum, in welcher Geschwindigkeit, mit welcher Motivation, mit welchem Wortlaut, etc. pp Ergo gibt es dann "gute SChüler" und "schlechte Schüler", obwohl beide Gruppen bei 1+1 die richtige Antwort kennen.
    Es gibt nunmal Menschen die schneller / besser / intelligenter sind als andere, das ist die Natur, das ist Vielfalt.

    Aber: Ein gewisses Mindestniveau an Leistung ist nunmal erforderlich um gewisse Dinge schaffen zu können.

    Und für anspruchsvolle Berufe die ein hohes Maß an Intelligenz / Leistungsbereitschaft / was auch immer erfordern eignet sich nunmal nicht jeder.

    Zitat Zitat von bolan Beitrag anzeigen
    und das studium is nur die fortsetzung eines "falschen" weges...
    von der arbeitswelt ganz zu schweigen... man könnts auch shculung des egos nennen ^^
    Was willst du dann machen? Hartz IV? - Gut, dafür wärs wirklich egal.

Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zeugnis de Bibel ...
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 423
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 15:41