BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 33 von 44 ErsteErste ... 2329303132333435363743 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 439

Ägypten droht Bürgerkrieg

Erstellt von Sonny, 05.07.2013, 19:44 Uhr · 438 Antworten · 31.371 Aufrufe

  1. #321

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.110
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Das ist interessant. Der westliche Einfluss scheint tatsächlich schwach, zumindest schwächer als man erwartet hätte. Ist vielleicht auch nicht zufällig, dass die Tamarod-Bewegung sich traut, die US-Hilfe abzulehnen:


    Tamarrod starts petition to reject US aid, scrap peace treaty with Israel | Egypt Independent

    Dabei spielt sicher eine Rolle, dass die Generalen sich auf die Hilfe von Saudi-Arabien, Bahrain und der Emiraten verlassen können, die sich ganz klar auf ihrer Seite gestellt haben - der arabische Frühling war ihnen schon vom Anfang an ein Dorn in Auge, egal ob sie den syrischen Aufstand aus taktischen Gründen unterstützt haben. Der einzige Golfstaat, der pro-MB ist, ist Qatar. Und in diesen Zeiten, sind die Golfstaaten sowieso bessere Geldquellen als die westlichen.
    Noch eine Bestätigung dazu: während USA und die EU darüber nachdenken, Hilfsgelder für Ägypten zu streichen, glauben ägyptische Funktionäre, dass sie darauf verzichten können (nach ihren Angaben ist diese Hilfe sowieso viel kleiner als in der Vergangenheit). Stattdessen wollen sie sich völlig in Richtung Golfstaaten umorientieren: Saudi-Arabien, Emirate und Bahrain sind dazu bereit, das ägyptische Regime finanziell voll zu unterstützen:

    Egypt to 'review' foreign aid, rely on Gulf assistance: Officials - Economy - Business - Ahram Online


    Sogar Qatar hat es nicht ausgeschlossen, weiter Hilfsgelder zu Ägypten zu geben.


    Was mich schon etwas wundert, ist die Forderung von Tamarod, den Frieden mit Israel zu kündigen. Ich halte es für unmöglich, dass die ägyptischen Generalen so was wagen. Wenn sie mit der MB fertig sind, kann ich mir schon vorstellen, dass sie gegen einige von ihrer jetzigen Verbündeten vorgehen..

  2. #322
    Yunan
    Man muss glaube ich auch sehen, dass ersetzte Hilfen aus den Golfstaaten Hilfen aus dem Westen auf Umwegen gleichkommen. Alles Geld welches die Golfstaaten besitzten ist setzt sich aus Petrodollars zusammen.

    Andererseits ist Aegypten ein Koloss und hat mehr Einwohner als alle Golfstaaten zusammen und noch mehr darueber hinaus, d.h. die Aegypter haben das worauf es ankommt und muessen nicht nach den Pfeifen irgendwelcher Emire tanzen.

    Was die Kuendigung des Friedens mit Israels angeht denke ich, dass das nicht gleichzusetzen ist mit einer Kriegserklaerung. Die Kuendigung des Friedens kann verstanden werden als Schritt zur Unabhaengigkeit ohne direkt Krieg zu erklaeren.

  3. #323

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.110
    Heute wurde der geistlicher Führer der Muslimbrüder verhaftet. Er wird damit angeklagt, zu Morden angestiftet zu haben. Sein Prozess ist am 25. August:

    Brotherhood Supreme Guide Badie to stand trial 25 August - Politics - Egypt - Ahram Online


    Gleichzeitig wird Prozess sogar gegen El-Baradei gemacht (der bis vor kurzem in der Übergangsregierung drin war)! Die Anklage: er hat durch seine Amtsniederlegung ..das nationale Vertrauen verraten.

    Cairo court sets trial date for ElBaradei - Middle East - Al Jazeera English



    Hier noch ein interessanter Artikel über die Angriffe gegen Kopten. Laut einigen von ihnen, war die Gewaltwelle gegen sie die schlimmste in den letzen 300 Jahren. Nach ihren Angaben, wurden in Luxor 4 Christen zum Tode geprügelt. Seit Mittwoch wurden 6 getötet und 7 entführt. 38 Kirchen würden komplett zerstört, 23 teilweise. 58 Häuser, 85 Geschäfte und weitere Einrichtungen wurden verbrannt und geplündert. Die meisten Kopten, die in Artikel sprechen, machen die MB schuldig, andere sagen, es waren einfach Verbrecher. Die MB selbst macht die neue Regierung dafür schuldig.

  4. #324
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    12.843
    Ägypten

    Gericht ordnet Freilassung von Hosni Mubarak an


    Ein ägyptisches Strafgericht hat entschieden, dass der frühere Präsident Hosni Mubarak das Gefängnis verlassen darf. Der Konflikt zwischen Militärs und Muslimbrüdern könnte sich dadurch weiter verschärfen.
    ...
    Die Freilassung Mubaraks hat angesichts der angespannten Lage in Ägypten nach dem Sturz des gewählten Präsidenten Mohammed Mursi durch die Armee eine besondere Brisanz. In den Auseinandersetzungen mit den Anhängern von Mursis Muslimbruderschaft sind in den vergangenen Wochen Hunderte Menschen getötet worden. Neben Mursi wurde auch der Chef der Muslimbrüder, Mohammed Badie, inhaftiert. (rtr)

    Ägypten: Gericht ordnet Freilassung von Hosni Mubarak an - Politik - Tagesspiegel

  5. #325

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730
    Findet ihr das man sich Alternative Informationsquellen suchen sollte bezüglich Ägypten?

  6. #326

  7. #327

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.110
    Zitat Zitat von Dr. Eisenhower Beitrag anzeigen
    Offiziell sind das juristische Gründen, und so weit ich weiß, wird er weiter unter Hausarrest bleiben. Im Zeitpunkt aber, in dem diese Entscheidung kommt, kann man schwierig glauben, dass es ein Zufall ist. Es gibt sehr vieles in der letzten Zeit, das nach Restaurierung des Mubarak-Regimes riecht. Leider scheinen viele der revolutionären Kräften das im Kauf zu nehmen, weil zu ihnen das als das kleinere Übel scheint (im Vergleich zur MB, die das größere Übel ist). Mal abwarten aber, das werden sicher nicht alle so einfach hinnehmen.

  8. #328
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    5.773
    Wer zündet Ägyptens Kirchen an?

    Hohe Vertreter der christlichen Minderheit in Ägypten haben aus ihrer Ablehnung des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi nie einen Hehl gemacht. Milliardär Nagib Sawiris, der Bruder von Andermatt-Investor Samih Sawiris, finanzierte die Opposition, Bischof Tawadros II. war an der Ansprache von Armeechef al-Sisi zugegen, als dieser Mursi absetzte. So war das Entsetzen, nicht aber die Überraschung gross, als nach dem blutigen Vorgehen gegen die Muslimbrüder überall in Ägypten Kirchen brannten: Die Muslimbrüder rächten den Verrat der ungläubigen Christen.
    Inzwischen wachsen die Zweifel an dieser Version: «Wir haben keinerlei Beweise, dass die Muslimbrüder als Organisation hinter diesen Anschlägen stecken», zitiert die «Washington Post» einen anonymen westlichen Regierungsvertreter. Dieser geht davon aus, dass vielmehr islamistische Bürgerwehren für die brennenden Kirchen verantwortlich sind. Dass die Frage nach der Täterschaft offen ist, hat auch damit zu tun, dass die Behörden bislang keine einzige Untersuchung eingeleitet haben.

    Polizei unternahm nichts gegen Angriffe
    Auch die Untätigkeit der Polizei während der Angriffe wirft Fragen auf: «Normalerweise geht es lange, bis sie reagieren», sagte der Kopte Michael Kastour aus Minya, dessen Kirche vollständig zerstört wurde. «Aber an jenem Tag weigerte sie sich einzuschreiten», erinnert er sich. Er glaubt, dass die Sicherheitskräfte den Mob absichtlich gewähren liessen, um der Welt das wahre Gesicht der Islamisten zu zeigen.
    Ahmed Al-Behairy, ein hochrangiger Vertreter der Muslimbrüder in Minja, bestritt gegenüber der «Washington Post», dass Muslimbrüder in die Angriffe auf Christen verwickelt sind. Einzelne Bürger hätten aus Rache auf Polizisten geschossen. Aber die Behauptung, Mursi-Anhänger hätten Kirchen angegriffen, sei «absolut unwahr». Er beschuldigte stattdessen «Schlägertrupps» der Brandstiftung.

    Wer schickte die berüchtigten Schlägertrupps?
    Im arabischen Wort für «Schlägertrupps» steckt viel politische Brisanz: «Baltagija» steht für apolitische Gangs, welche von den ägyptischen Sicherheitskräften angeheuert werden, um die schmutzige Arbeit zu erledigen. Sie erlangten während der Proteste 2011 internationale Bekanntheit, als ihre Mitglieder die Anti-Mubarak-Demonstranten auf dem Tahrir-Platz terrorisierten. Ihre Spezialität: sexuelle Gewalt.
    Pikanterweise werden dieselben Vorwürfe aus der Ecke der Kopten erhoben: Ajub Jussef, Priester aus Minja, sagte in einem , dass eben jene Baltagija seine Kirche geplündert und in Brand gesteckt habe. Mit anderen Worten: Die Sicherheitskräfte selbst stecken hinter der Gewalt gegen die Christen, um die Muslimbrüder in Verruf zu bringen.
    Die Anhänger der Islamisten haben die Worte des Priesters genau registriert: Der Schweizer Islamwissenschaftler Tariq Ramadan, dessen Grossvater die Muslimbruderschaft 1928 gegründet hat, lobte Ajub Jussef ausdrücklich: «Mutige und ehrliche Stimmen aus dem Lager der Kopten finden zunehmend Gehör», schreibt er auf Twitter.




    Link: 20 Minuten - Wer zndet gyptens Kirchen an? - News

  9. #329

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.110
    Eine Umfrage zur Meinung der Ägypten über die letzten Ereignissen (mit allen Vorbehalten für die Glaubwürdigkeit einer Umfrage unter diesen Bedingungen):

    2013-635127871141796246-179.png

    http://english.ahram.org.eg/NewsCont...l-of-Brot.aspx


    Demnach stimmen 67% der Ägypter das Vorgehen der Polizei und der Armee gegen die MB-Sit-ins zu. 24% sind nicht zufrieden, 9% sind unentschieden.

    Man muss natürlich auch in Kopf haben, dass im Moment die Armee die Medien kontrolliert, so die Darstellung dieser Ereignisse in Ägypten ist wahrscheinlich nicht dieselbe wie wir sie im Ausland sehen.

    Man kann auch sehr schwierig ein Bild über die Situation im Land machen, und man kann schwer wissen, welche Berichte glaubwürdig sind. Es scheint aber tatsächlich so, dass es große Teile, vielleicht die Mehrheit der Bevölkerung einen großen Hass gegen die MB hat. Die sind innenpolitisch ziemlich isoliert. Aber auch außenpolitisch scheint das nicht so anders zu sein:

    Interactive: Egypt's friends and foes - Interactive - Al Jazeera English

    Was hier bemerkenswert ist, dass Qatar nicht als anti-Putsch Kraft dargestellt wird, sondern als neutral. Wenn das von Al Jazeera kommt, hat sicher seine Bedeutung. Es gibt viele Zeichen, dass sogar Qatar seine pro-MB-Haltung langsam aufgibt. Dabei wird die Türkei als einzige pro-MB-Macht bleiben (die EU versucht sich als neutral zu zeigen, Tunesien ist sowieso nicht wichtig, und da wird es wahrscheinlich auch bald eine neue Regierung geben).

    Mein Gefühl ist, dass die MB in einer ziemlich amateurhaften Weise sich verhalten hat, als ob sie von Politik nichts verstehen. Sie haben den einen groben Fehler nach dem anderen gemacht, mit dem Ergebnis dass sie jetzt vielleicht jahrelang von Macht ausgeschlossen werden.

  10. #330

    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    1.348
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Offiziell sind das juristische Gründen, und so weit ich weiß, wird er weiter unter Hausarrest bleiben. Im Zeitpunkt aber, in dem diese Entscheidung kommt, kann man schwierig glauben, dass es ein Zufall ist. Es gibt sehr vieles in der letzten Zeit, das nach Restaurierung des Mubarak-Regimes riecht. Leider scheinen viele der revolutionären Kräften das im Kauf zu nehmen, weil zu ihnen das als das kleinere Übel scheint (im Vergleich zur MB, die das größere Übel ist). Mal abwarten aber, das werden sicher nicht alle so einfach hinnehmen.
    Ganz einfach, er ist seit 2 Jahren in Untersuchungshaft. In Ägypten kann man nur max. 2 Jahre Untersuchungshaft zulassen, also ist ein Hausarrest rechtens.

Ähnliche Themen

  1. Droht Bürgerkrieg in Griechenland?
    Von Leo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 31.12.2010, 12:57
  2. In Kirgisien droht ein neuer Bürgerkrieg
    Von Serbian Eagle im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 22:27
  3. Der Bürgerkrieg in Tadschikistan
    Von ökörtilos im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 23:15
  4. Bürgerkrieg in MK !!
    Von absolut-relativ im Forum Politik
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 11:16