BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 14 ErsteErste ... 7891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 138

Ägypten entscheidet sich

Erstellt von Afroasiatis, 15.12.2012, 17:52 Uhr · 137 Antworten · 9.233 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Marcin

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.372

  2. #102

  3. #103
    D.Hans
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Man sollte hier bedenken dass das Militär nicht speziell gegen die Muslimbrüder vorgeht sondern gegen die politisch uneinigen Parteien. Die Muslimbrüder sind zwar an der Macht und es ist ein klarer Affront gegen die Muslimbrüder was dort geschieht, aber es hängt vom Einfühlungsvermögen des Militärs ab, ob sie die Muslimbrüder und ihre Anhänger provozieren und so reaktionäre Gewalt hervorrufen, oder ob sie alle Parteien beruhigen und überzeugen können, dass es sich hierbei tatsächlich nur um Herstellung der Ordnung geht.

    Die Sache ist die und sie offenbart das große Problem des Parlamentarismus: Zwar wurde Moursi vor einem Jahr mit einer Mehrheit gewählt, doch jetzt steht ganz klar eine überwältigende Mehrheit gegen ihn und die Muslimbrüder.

    Abgesehen davon, können auch Demonstranten einfach für die Wahlergebnisse demonstrieren auch wenn sie selbst nicht für Moursi gestimmt haben. Das Problem ist einfach, dass sich die Dinge überschlagen und hartes Durchgreifen härtere Gegenreaktionen hervorruft. Viele Probleme würden sich lösen wenn keine der Seiten überstürzen würde, weder Opposition noch die Muslimbrüder noch das Militär.
    Ich habe gerade die Rede des Ägyptischen Verteidigungsministers gehört. Ich muss sagen, diese Ansage war mir beim Arsch lieber als dieser Mursi beim Gesicht!

    Jaja, nur ned hudeln... (Wiener Ausdruck für nichts überstürzen). In Ägypten (und auch anderswo) laufen die Uhren anders!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ümit_Karhan Beitrag anzeigen
    Nun, meiner Meinung nach kommt eine islamistisch-steinzeitliche Regierung dem Westen doch ganz gelegen!?

    Denn schaut mal, die Länder Ostasiens und Südamerikas holen wirtschaftlich als auch technologisch mit riesigen Schritten auf. Die Vormachtstellung des Westens fängt ganz langsam aber sicher an zu bröckeln.

    Wenigstens im nahen Osten will man keine ernsthafte Konkurrenz haben, und dies erfüllen die Salafisten, Wahabiten, Muslimbrüder 1a!
    Was du dir alles so zusammenreimst wenn der Tag lang ist...

  4. #104
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    In Ägypten soll nach Angaben des Militärs der Präsident des obersten Verfassungsgerichts vorläufig die Geschicke des Landes lenken. Das sagte Verteidigungsminister Abdel Fattah al-Sisi am Mittwochabend in einer Fernsehansprache. Er kündigte zudem neue Präsidentschaftswahlen an. Damit ist Präsident Mohammed Mursi entmachtet.

  5. #105

    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    1.348
    Hallo D.Hans

    ich sage ja nicht, dass der Westen hier aktiv mitmischt, nur eine rückständige Weltregion würde dem Westen sicherlich mehr nützen als eine Region wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Prosperität.

  6. #106
    D.Hans
    Zitat Zitat von Ümit_Karhan Beitrag anzeigen
    Hallo D.Hans

    ich sage ja nicht, dass der Westen hier aktiv mitmischt, nur eine rückständige Weltregion würde dem Westen sicherlich mehr nützen als eine Region wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Prosperität.
    1. Das glaube ich nicht,
    2. wo gibt es denn eine rückständige Weltregion, die "dem Westen" (wer ist das eigentlich?) mehr nützt als gut entwickelte Regionen?

    Übrigens: Hallo Ümit! (Habe ich vergessen )

  7. #107

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Morsi ist anscheinend schon Vergangenheit. Was man jetzt nach der Übergangszeit und Neuwahlen machen muss, ist meiner Meinung nach eine Einheitsregierung zu bilden, auf jeden Fall mit Beteiligung der Muslimbrüder, am liebsten mit einem neutralen Präsident, der nicht polarisierend wirkt, und eine Verfassung auf der Grundlage von Kompromissen erarbeiten. Man kann nur hoffen, dass die Muslimbrüder sich realistisch genug zeigen, um das zu akzeptieren.

    Kurzfristig ist das Wichtigste, einen Bürgerkrieg zu vermeiden, und dass kann man nur machen, wenn alle politische Kräfte beteiligt sind. Langfristig muss die ägyptische Jugend begreifen, dass das westliche Modell der parlamentarischen/präsidialen Demokratie versagt ist, und nicht mehr daran orientieren, um die Demokratisierung ihres Landes zu verwirklichen. Sie müssen selbst neue Konzepte entwickeln.

  8. #108
    D.Hans
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Morsi ist anscheinend schon Vergangenheit. Was man jetzt nach der Übergangszeit und Neuwahlen machen muss, ist meiner Meinung nach eine Einheitsregierung zu bilden, auf jeden Fall mit Beteiligung der Muslimbrüder, am liebsten mit einem neutralen Präsident, der nicht polarisierend wirkt, und eine Verfassung auf der Grundlage von Kompromissen erarbeiten. Man kann nur hoffen, dass die Muslimbrüder sich realistisch genug zeigen, um das zu akzeptieren.

    Kurzfristig ist das Wichtigste, einen Bürgerkrieg zu vermeiden, und dass kann man nur machen, wenn alle politische Kräfte beteiligt sind. Langfristig muss die ägyptische Jugend begreifen, dass das westliche Modell der parlamentarischen/präsidialen Demokratie versagt ist, und nicht mehr daran orientieren, um die Demokratisierung ihres Landes zu verwirklichen. Sie müssen selbst neue Konzepte entwickeln.
    Nachdem sie gerade mit dem nassen Fetzen verjagt wurden, ist das wohl nicht zu erwarten.

    Einheitsregierung??? Was isn das?

  9. #109
    Yunan
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade die Rede des Ägyptischen Verteidigungsministers gehört. Ich muss sagen, diese Ansage war mir beim Arsch lieber als dieser Mursi beim Gesicht!

    Jaja, nur ned hudeln... (Wiener Ausdruck für nichts überstürzen). In Ägypten (und auch anderswo) laufen die Uhren anders!

    - - - Aktualisiert - - -



    Was du dir alles so zusammenreimst wenn der Tag lang ist...
    Ich habe in letzter Zeit auch keine großen Sympathien mehr mit Moursi verspührt, aber er ist trotzdem nicht zu vergleichen mit irgendwelchen Diktatoren oder religiösen Fanatisten. Er ist und war eben ein autoritärer Präsident, der mit dem Kopf durch die Wand rennen wollte und das wollten die Menschen eben nicht mehr, das ist legitim. Aber er war jetzt auch nicht so schlimm wie du glaubst.

  10. #110

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Nachdem sie gerade mit dem nassen Fetzen verjagt wurden, ist das wohl nicht zu erwarten.

    Einheitsregierung??? Was isn das?
    Ohne die Muslimbrüder in der Regierung, könnte es zu einem Bürgerkrieg kommen. So sehe ich das zumindest, als Außenseiter.

    Mit "Einheitsregierung" meinte ich so eine Regierung der nationalen Einheit, also unter Beteiligung aller politischen Kräfte.

Ähnliche Themen

  1. In Spanien entscheidet sich Europas Zukunft??
    Von harris im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 00:34
  2. marktwer der spieler entscheidet über erfolge...
    Von OptimusPrime im Forum Sport
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 21:33
  3. Capello entscheidet über Terry
    Von Krajsnik im Forum Sport
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 11:30
  4. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 18:00
  5. Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 23:20