BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 14 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 138

Ägypten entscheidet sich

Erstellt von Afroasiatis, 15.12.2012, 17:52 Uhr · 137 Antworten · 9.242 Aufrufe

  1. #81
    Yunan
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Yunan, da du dich ja mit Ägypten ganz gut auskennst: Woher kommt diese Unzufriedenheit der Leute, die ja bei der Größenordnung nicht nur ein Symptom bei den säkularen Bürgern sein kann? Die Pro Mursi-Demos erreichen nicht mal einen Bruchteil dieser Dynamik der Gegner. Was hat sich konkret im Alltag der Bürger geändert, dass sie so auf die Barrikaden gehen?
    So. Ich verstehe deine Frage nicht ganz. Möchtest du etwa sagen dass es in Ägypten keine säkulären Kräfte in großer Zahl geben kann?

    Es gibt viele Faktoren die den Demonstrationen zu dieser Größe verholfen haben. Die wirtschaftliche Situation spielt eine Rolle, die sich stark verschlechtert hat und Ägypten vom Tourismus abhängig ist. Aber es ist auch die nationale Selbstbestimmung, die eine Rolle spielt. Dabei ist es nicht so dass die Menschen sich nicht als muslimisches Land mit einer großen christlichen Minderheit wahrnehmen, nur lassen sie sich ungern vor die Wahl stellen, sich für Islamisten oder gegen sie zu entscheiden. Und dieses erneute Schwarz-Weiß-Szenario wurde definitiv auch heraufbeschworen und unterstützt von ausländischen Regierungen und Organisationen. Es ist erneut eine Art der Volkserpressung, die dort stattfindet und das möchten sich die Ägypter nicht gefallen lassen. Ich ziehe meinen Hut vor ihnen, sie rennen nicht jedem Dollar und dahergelaufenen Touristen hinterher sondern fassen eine Entscheidung und stehen sie aus Prinzip durch.

    Vor einem Jahr stand ich Moursi nicht so skeptisch gegenüber wie heute. Wer weiß was passiert wäre, wenn die Menschen nicht demonstriert hätten. Die Muslimbrüder Ägyptens sind gute Partner westlicher Staaten und es ist eine Art des Nationalen Widerstandes, sich daher gegen sie zu wenden und dabei trotzdem die Identität zu bewahren. Die Muslimbrüder haben versucht, sich als identitären Leuchtturm anzubieten. Ich kann verstehen, dass sie Menschen das nicht wollen. Ihr Souveränität ist ihnen wichtiger.

  2. #82
    Avatar von Marcin

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.372

  3. #83
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.505

    Cool

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    ...
    Die Muslimbrüder Ägyptens sind gute Partner westlicher Staaten und es ist eine Art des Nationalen Widerstandes, sich daher gegen sie zu wenden und dabei trotzdem die Identität zu bewahren. Die Muslimbrüder haben versucht, sich als identitären Leuchtturm anzubieten. Ich kann verstehen, dass sie Menschen das nicht wollen. Ihr Souveränität ist ihnen wichtiger.
    Also für diese Aussage hätte ich gern mal ne Quelle - Muslimbrüder Freunde des Westens???

    Sie sind sich zwar nicht ganz einig über den zukünftigen Kurs Ägyptens, die älteren wollen eine Theokratie, die jüngeren bevorzugen ein demokratisches System mit islamischen Anteilen, aber das macht sie noch lange nicht zu Freunden des Westens.
    In gewisser Weise ähneln die Proteste denen in der Türkei: In beiden Ländern regieren demokratisch gewählte Männer, die aber offensichtlich nur im Interesse ihrer Wähler agieren wollen und den Willen der restlichen 50% übergehen.

    Die wirtschaftlichen Probleme, die auch ein Grund für die Demonstrationen waren/sind, wurden ja schon angesprochen, und diese Probleme wachsen fast täglich. Bei einer Wachstumsrate von 1,9% nimmt die Bevölkerung Ägyptens jedes Jahr um ca. 1,5 Millionen Menschen zu.
    Sieht man sich die Bevölkerungsdichte und -verteilung des Landes an, so spürt man fast die wachsende Enge:



    Da wäre mir eine von den Militärs auf Zeit eingesetzte Regierung von Spezialisten/Technokraten schon fast lieber...

  4. #84

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.360
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Also für diese Aussage hätte ich gern mal ne Quelle - Muslimbrüder Freunde des Westens???
    Diese Aussage ist gar nicht so falsch. Ok, die sind nur ein Jahr lang in der Regierung, man kann sie nur nach mehr Zeit richtig beurteilen, aber die Zeichen ihrer Politik ist dass sie mit den westlichen Interessen mehr oder weniger konform ist.

    Du erinnerst dich vielleicht noch als die Amerikaner bei Mursi für seine Rolle im letzten Gaza-Konflikt bedankt haben. Die Muslimbrüder haben gezeigt, dass sie auf Hamas Einfluss haben und sie im westlichen Interesse benutzen können. Wenn wir schon bei Gaza sind: trotz einer anfänglichen Veränderung in der ägyptischen Politik, scheinen sie auch darauf zu achten, dass israelische Interessen nicht geschadet werden (einige Tunnels, die zu Gaza führen, wurden schon geschlossen). Sie haben von Israel keine Revidierung des Frieden-Abkommen gefordert, so z.B. wo es um die Entwicklung von Sinai geht. Und gleichzeitig haben sie Signale gegeben, dass sie die IWF-Maßnahmen akzeptieren werden, auch wenn sie dafür auf den richtigen Zeitpunkt warten.
    In gewisser Weise ähneln die Proteste denen in der Türkei: In beiden Ländern regieren demokratisch gewählte Männer, die aber offensichtlich nur im Interesse ihrer Wähler agieren wollen und den Willen der restlichen 50% übergehen.
    Das Thema mit den Muslimbrüdern ist dass sie anscheinend nicht mal im Interesse ihrer Wähler agieren, zumindest können sie das nicht. Erdogan hatte eine (scheinbaren) wirtschaftlichen Erfolg hinter sich, aber auch politische Erfolge, und ist als Führer schon charismatisch. Solche Erfolge hat Mursi keine wirklich, und zudem geht es sogar bei seinen Anhänger vermutlich nicht so viel um seine Person, sondern um die Muslimbrüder generell.

    Die wirtschaftlichen Probleme, die auch ein Grund für die Demonstrationen waren/sind, wurden ja schon angesprochen, und diese Probleme wachsen fast täglich. Bei einer Wachstumsrate von 1,9% nimmt die Bevölkerung Ägyptens jedes Jahr um ca. 1,5 Millionen Menschen zu.
    Sieht man sich die Bevölkerungsdichte und -verteilung des Landes an, so spürt man fast die wachsende Enge:



    Da wäre mir eine von den Militärs auf Zeit eingesetzte Regierung von Spezialisten/Technokraten schon fast lieber...
    Die Probleme sind schon ganz gewaltig, und ich weiß nicht, wie man sie lösen kann. Aber du muss auch sehen, dass in Ägypten eine sehr große junge Bevölkerung gibt, die schon politisiert wurde und mittlerweile ziemlich selbstbewusst sein muss (sie haben es schon mit eigenem Blut geschafft, einen Diktator zu stürzen, und sind dabei, das noch einmal bei einem Halb-Diktator zu machen). Sie werden bestimmt nicht leicht wieder eine autoritäre undemokratische Regierung hinnehmen. Hat man schon in den Zeiten der SCAF-Regierung gesehen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Noch ein Artikel zu Meinung der Ägypter über Mursi:

    http://www.egyptindependent.com/news...oper-decisions

    Poll: 73% of Egyptians say Morsy has not made proper decisions

    73 percent of Egyptians believe President Mohamed Morsy has not made the right decisions since he assumed office in July 2012, according to a recent poll released amid wide-scale demonstrations demanding early presidential elections on the one-year anniversary of Morsy’s inauguration.
    63 percent of Egyptians believe their conditions have worsened under Morsy, according to a poll by the Egyptian Center for Public Opinion Research (Baseera), which covered an array of issues related to Morsy’s presidency and its impact on citizens.
    Six percent of respondents believe Morsy's best decision during his reign was sending Egypt's former military ruler, Mohamed Hussein Tantawi, and his deputy, Sami Anan, into retirement last August.
    Participants were also asked about the worst measures taken by the Egyptian president. While six percent believe that he has not taken a single, well-advised decision, 17 percent said he made his worst move in relation to the Nile water dispute. In other voting for his worst decision, eight percent selected the November 2012 Constitutional Declaration, five percent the decision to sever relations with Syria, and another five percent the recent governors’ reshuffle.
    Asked about the most pressing problem facing the Egyptian family, 35 percent of respondents said price hikes, 16 percent security, 14 percent unemployment, eight percent poor incomes, and five percent power outages.
    Concerning challenges the country is facing in general, 18 percent of participants said political stability is the biggest problem, 17 percent said the water crisis, 14 percent energy, 12 percent security, six percent joblessness, and five percent state bankruptcy.
    Concerning living conditions under Morsy, 63 percent of respondents said their conditions had worsened, 13 percent said their lives had improved, and 22 percent said they remained unchanged.
    64 percent said the Muslim Brotherhood rule was worse than they had expected, 15 percent said it matched their expectations, and only eight percent said it was better than they had anticipated.

  5. #85

    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    2.582
    16.27 Uhr: Militär trifft sich mit Parteien

    Die Militärführung bestätigt ein Treffen mit Vertretern der politischen Parteien sowie der verschiedener Religionsgemeinschaften. Das Gespräch dauere noch an, teilt die Armee weiter mit.
    15.38 Uhr: Panzer vor TV-Sender

    Vor dem Gebäude des ägyptischen Staatsfernsehens fahren nach Angaben aus Sicherheitskreisen gepanzerte Fahrzeuge vor. Mitarbeiter, die nicht an der Produktion von Live-Sendungen beteiligt sind, haben ihre Arbeitsplätze verlassen.


    Liveticker Ägypten : Muslimbrüder wollen sich vor die Panzer stellen - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT



    - - - Aktualisiert - - -

    17.02 Uhr: Ägyptische Armee dringt in TV-Sender vor

    Unmittelbar vor dem Ablauf ihres 48-Stunden-Ultimatums hat die ägyptische Armee sich offenbar auf eine mögliche Übernahme des staatlichen Fernsehsenders vorbereitet. Soldaten bezogen in dem Bürogebäude am Ufer des Nils Stellung und überwachten die Nachrichtenproduktion. Mitarbeitern zufolge versuchten sie aber zunächst nicht den Inhalt der Nachrichten zu beeinflussen.
    Das Staatsfernsehen wird vom ägyptischem Informationsminister geleitet, einem Muslimbruder, den der umstrittene Präsident Mohammed Mursi auf den Posten gesetzt hatte. Die Berichterstattung des Senders über die angespannte politische Lage in Ägypten war zunächst großenteils zugunsten der Regierung ausgefallen, in den vergangenen beiden Tagen hatten aber auch die Proteste der Regierungsgegner mehr Aufmerksamkeit erfahren.

    Foto: AFP
    Ein verletzter Demonstrant schreit in Kairo seine Wut heraus

    In diesen Minuten läuft das Ultimatum der Armee aus, mit dem das Militär eine Lösung der politischen Krise gefordert hatte. Nach Ablauf der Frist – zwischen 16 und 17 Uhr – wollen die Generäle einem von ägyptischen Medien veröffentlichten Fahrplan zufolge eine Übergangsregierung einsetzen und das Parlament auflösen.

    In diesen Minuten läuft das Ultimatum der Armee aus, mit dem das Militär eine Lösung der politischen Krise gefordert hatte. Nach Ablauf der Frist – zwischen 16 und 17 Uhr – wollen die Generäle einem von ägyptischen Medien veröffentlichten Fahrplan zufolge eine Übergangsregierung einsetzen und das Parlament auflösen.

  6. #86
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Falls die Meldung stimmt, ist der Militärputsch eingeleitet.

  7. #87

    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    2.582
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Falls die Meldung stimmt, ist der Militärputsch eingeleitet.
    Jop, anscheinend schon

    17.45 Uhr:Nach den Worten des Sicherheitsberaters von Präsident Mursi ist laut der Nachrichtenagentur Reutersder Militärputsch angelaufen. Es sei zu befürchten, dass Armee und Polizei nun gewaltsam gegen Anhänger des Präsidenten vorgingen.

  8. #88

    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    1.348
    Nun, wenn ich die Wahl hätte zwischen geldhungrigen/korrupten Militärs und mörderische/steinzeitliche Islamisten würde ich die erste Möglichkeit bevorzugen.

  9. #89

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.360
    Zitat Zitat von Ümit_Karhan Beitrag anzeigen
    Nun, wenn ich die Wahl hätte zwischen geldhungrigen/korrupten Militärs und mörderische/steinzeitliche Islamisten würde ich die erste Möglichkeit bevorzugen.
    Also, es gibt nicht nur diese 2 Möglichkeiten, hoffe ich zumindest .

  10. #90
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.505

    Cool

    3. Juli 2013 18:25

    Krisentreffen in Kairo

    Armee berät über Ägyptens Zukunft - ohne Mursi


    Setzen die ägyptischen Streitkräfte Mursis Präsidentschaft heute ein Ende? Am Nachmittag ist das Ultimatum abgelaufen - ohne ein Einlenken Mursis, der einen Rücktritt weiter strikt ablehnt. Gegen ihn und andere führende Muslimbrüder soll ein Reiseverbot verhängt worden sein. Armeechef al-Sisi berät sich derzeit mit Vertretern der wichtigsten politischen Strömungen.

    Millionen Ägypter warten gespannt auf die Entwicklungen der kommenden Stunden. Ein Ultimatum, das das Militär der politischen Führung um Präsident Mursi gestellt hat, ist inzwischen abgelaufen. Jetzt will die Armee selbst handeln und einen Plan für die Zukunft des Landes vorlegen. Beide Seiten zeigten sich mit martialischen Worten zum Äußersten bereit: Mursi sei eher bereit, im Kampf für die Demokratie zu sterben, als in die Geschichte als Zerstörer der Hoffnungen einzugehen, sagte ein Sprecher des Präsidenten.

    Ägypten - Mursi muss Staatsstreich des Militärs fürchten - Politik - Süddeutsche.de



Seite 9 von 14 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Spanien entscheidet sich Europas Zukunft??
    Von harris im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 00:34
  2. marktwer der spieler entscheidet über erfolge...
    Von OptimusPrime im Forum Sport
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 21:33
  3. Capello entscheidet über Terry
    Von Krajsnik im Forum Sport
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 11:30
  4. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 18:00
  5. Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 23:20