BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 31 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 308

Assad ist ein Diktator und Massenmörder

Erstellt von Der Bosnier, 10.02.2013, 16:02 Uhr · 307 Antworten · 24.312 Aufrufe

  1. #121

    Registriert seit
    28.02.2012
    Beiträge
    444


    Herrlich, diese tolle, überhaupt nicht einseitige Berichterstattung!
    Diese Diaspora-Clowns im Video meinen also, sie wüssten genau was in Syrien abginge.
    Natürlich, man sieht ja tagtäglich wie diese friedlichen Demonstranten beständig Demokratie einfordern, mit schicken Kalaschnikows.
    Sind natürlich aus Knetmasse!

    Ich frage mich außerdem: wie können angeblich überzeugte Syrer gegen Assad demonstrieren, und gleichzeitig steht mitten in ihren Reihen ein weiterer Diaspora-Clown mit einer Kurdistan Flagge?
    Achso, ja klar, Assad soll weg, und Syrien gespalten werden.
    Natürlich seid ihr echte Syrer!


    Was passiert wenn Assad auf einen Schlag weg ist? Wir haben ein neues Afghanistan, bestehend aus Alawitistan, Kürbistan und Neu-Saudi-Arabien! Yippie! Noch mehr Extremisten auf dieser Welt!


    Anmerkung: ich bin auch gegen Assad, er sollte jedoch nicht von heute auf morgen abgesägt werden, das würde nur zu schrecklichen Umständen wie im Irak oder noch schlimmer Afghanistan führen, da der Zerfall des Staates schon zu weit fortgeschritten ist für einen abrupten Sturz des Autokraten.

  2. #122

    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    245
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Wenn du dich für Demokratie einsetzt, dann solltest du auch einen Thread über Bahrain aufmachen.

    Saudi Arabien, Algerien, Iran, Katar, Kuwait usw....

    Ich bin für Assad, wenn die Islamsiten gewinnen dann ist schluss mit den Minderheiten in Syrien.
    Wenn du für Assad bist, dann bist du ja auch für den Iran, weil die Assadregierung eine Marionette der Iraner ist.

    Die Minderheiten in Syrien leben ja seid geraumer Zeit in Syrien. Christen usw. wurden dort akzeptiert auch vor 500 Jahren, warum sollten jetzt die Sunniten gegen diese Bevölkerung vorgehen ? Ihr tut so, als würden die Minderheiten erst seid den Assads dort leben.. .

    Einmal war Aleppo das Zentrum des Widerstands gegen die Kreuzritter und wer die Geschichte kennt, weiß das die Kreuzritter alles abgeschlachtet haben, was ihnen in die Hände fiel.. .

    Eine Vergeltung nach Assad wird es bestimmt geben, genauso wie bei den Gadafis , Kriegsverbrecher wird man jagen, verhaften oder töten. Sollte keine der Parteien gewinnen, dann wird man wahrscheinlich das Land teilen, wobei das auch nicht schlecht wäre, wenn man so den Krieg beenden kann.. .

  3. #123
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919
    Zitat Zitat von Der Bosnier Beitrag anzeigen
    Wenn du für Assad bist, dann bist du ja auch für den Iran, weil die Assadregierung eine Marionette der Iraner ist.

    Die Minderheiten in Syrien leben ja seid geraumer Zeit in Syrien. Christen usw. wurden dort akzeptiert auch vor 500 Jahren, warum sollten jetzt die Sunniten gegen diese Bevölkerung vorgehen ? Ihr tut so, als würden die Minderheiten erst seid den Assads dort leben.. .

    Einmal war Aleppo das Zentrum des Widerstands gegen die Kreuzritter und wer die Geschichte kennt, weiß das die Kreuzritter alles abgeschlachtet haben, was ihnen in die Hände fiel.. .

    Eine Vergeltung nach Assad wird es bestimmt geben, genauso wie bei den Gadafis , Kriegsverbrecher wird man jagen, verhaften oder töten. Sollte keine der Parteien gewinnen, dann wird man wahrscheinlich das Land teilen, wobei das auch nicht schlecht wäre, wenn man so den Krieg beenden kann.. .
    Die Grenzen wurden sowieso mit dem Lineal gezogen, wie im irak.

  4. #124

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.360
    Zitat Zitat von Der Bosnier Beitrag anzeigen

    Die Minderheiten in Syrien leben ja seid geraumer Zeit in Syrien. Christen usw. wurden dort akzeptiert auch vor 500 Jahren, warum sollten jetzt die Sunniten gegen diese Bevölkerung vorgehen ?
    Weil die Alawiten in den Augen vielen Sunniten als gesamte Gruppe mit dem Assad-Regime verbunden sind, das ist mein Eindruck zumindest. Wenn es zu einem militärischen Sieg der Rebellen kommt, und es eine Vergeltung gibt, könnte das die Alawiten als Gruppe betreffen. Die Christen sind eine andere Frage, in dieser Phase sind vielleicht nicht so direkt gefährdet wie die Alawiten, wer weiß aber in Zukunft.

    Ich will nicht damit sagen, dass ich für Assad bin, aber diese Gefahr ist sehr real, man muss sie ernst nehmen.

  5. #125

    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    245
    Das Video wurde heute ins Netz gestellt, da sieht man das Assadstruppen im Häuserkampf den kürzeren ziehen, da helfen die Panzer auch nichts mehr.


    und hier werden die wahren Opfer des Krieges gezeigt, deswegen bin ich der Meinung das die Nato hier eingreifen sollte.

  6. #126
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Der Bosnier Beitrag anzeigen
    Wenn du für Assad bist, dann bist du ja auch für den Iran, weil die Assadregierung eine Marionette der Iraner ist.

    Die Minderheiten in Syrien leben ja seid geraumer Zeit in Syrien. Christen usw. wurden dort akzeptiert auch vor 500 Jahren, warum sollten jetzt die Sunniten gegen diese Bevölkerung vorgehen ? Ihr tut so, als würden die Minderheiten erst seid den Assads dort leben.. .

    Einmal war Aleppo das Zentrum des Widerstands gegen die Kreuzritter und wer die Geschichte kennt, weiß das die Kreuzritter alles abgeschlachtet haben, was ihnen in die Hände fiel.. .

    Eine Vergeltung nach Assad wird es bestimmt geben, genauso wie bei den Gadafis , Kriegsverbrecher wird man jagen, verhaften oder töten. Sollte keine der Parteien gewinnen, dann wird man wahrscheinlich das Land teilen, wobei das auch nicht schlecht wäre, wenn man so den Krieg beenden kann.. .

    Wenn du für die Islamisten bist dann bist du auch für Saudi Arabien, die den Willen der Mehrheit des Volkes in Bahrain mit Gewalt underdrücken, hier sieht man deine Doppelmoral und deswegen kann man dich nicht ernst nehmen.

    Die Christen dort sind in Gefahr wenn die Islamisten gewinnen.

    Ich finde es ist eine Verallgemeinerung wenn du sagst das die Kreuzritter alles abgeschlachtet haben, das haben betsimmt auch einige Moslems damals gemacht.

  7. #127

    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    245
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Wenn du für die Islamisten bist dann bist du auch für Saudi Arabien, die den Willen der Mehrheit des Volkes in Bahrain mit Gewalt underdrücken, hier sieht man deine Doppelmoral und deswegen kann man dich nicht ernst nehmen.

    Die Christen dort sind in Gefahr wenn die Islamisten gewinnen.

    Ich finde es ist eine Verallgemeinerung wenn du sagst das die Kreuzritter alles abgeschlachtet haben, das haben betsimmt auch einige Moslems damals gemacht.
    Ich glaube eher das du alle Sunniten als radikale Islamisten siehst, das ist dein Problem. Es gibt keine genauen Opferzahlen, aber es sind die Sunniten die am meisten zu Leiden haben in Syrien, jetzt muss man sich nicht wundern wenn Jihadisten-Kämpfer kommen, das hätte man mit einem schnellen Eingriff der Natotruppen schnell verhindern können.

    Dir ist schon klar das auch die Hisbollahmilizen nach Syrien gekommen sind um die Assaddiktatur zu unterstützen und der Iran liefert fleißig Waffenlieferungen, deswegen gab es auch eine Bombadierung von den israelischen Luftstreitkräften. Israel ist sehr besorgt, dass Chemiewaffen und hochmoderne Waffensysteme aus dem umkämpften Syrien in die Hand der schiitischen Hisbollah-Milizen im Südlibanon fallen könnten.

    Und zu deinen Kreuzritter zurrück zu kommen, schon mal was vom Massaker von Jerusalem gehört ? Sie verwüsteten die Stadt im Zeichen des Kreuzes, verstümmelten oder töteten erbarmungslos dessen Bewohner (Muslime,Christen und Juden) - aber vermochten letzten Endes doch nicht zu siegen. Wenn es damals das Haager Tribunal gegeben hätte, dann wäre der seliggesprochen Papst Urban II ihr erster Gefangener gewesen. Jerusalem wurde noch vor dem Tod Urbans erobert, die Nachricht erreichte ihn aber nicht mehr, da er am 29. Juli 1099 starb.

    Dir ist doch der Bahrain scheiß egal, besiege erst mal deine Islamophobie, hier geht es um Syrien.

  8. #128
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Der Bosnier Beitrag anzeigen
    Ich glaube eher das du alle Sunniten als radikale Islamisten siehst, das ist dein Problem. Es gibt keine genauen Opferzahlen, aber es sind die Sunniten die am meisten zu Leiden haben in Syrien, jetzt muss man sich nicht wundern wenn Jihadisten-Kämpfer kommen, das hätte man mit einem schnellen Eingriff der Natotruppen schnell verhindern können.

    Dir ist schon klar das auch die Hisbollahmilizen nach Syrien gekommen sind um die Assaddiktatur zu unterstützen und der Iran liefert fleißig Waffenlieferungen, deswegen gab es auch eine Bombadierung von den israelischen Luftstreitkräften. Israel ist sehr besorgt, dass Chemiewaffen und hochmoderne Waffensysteme aus dem umkämpften Syrien in die Hand der schiitischen Hisbollah-Milizen im Südlibanon fallen könnten.

    Und zu deinen Kreuzritter zurrück zu kommen, schon mal was vom Massaker von Jerusalem gehört ? Sie verwüsteten die Stadt im Zeichen des Kreuzes, verstümmelten oder töteten erbarmungslos dessen Bewohner (Muslime,Christen und Juden) - aber vermochten letzten Endes doch nicht zu siegen. Wenn es damals das Haager Tribunal gegeben hätte, dann wäre der seliggesprochen Papst Urban II ihr erster Gefangener gewesen. Jerusalem wurde noch vor dem Tod Urbans erobert, die Nachricht erreichte ihn aber nicht mehr, da er am 29. Juli 1099 starb.

    Dir ist doch der Bahrain scheiß egal, besiege erst mal deine Islamophobie, hier geht es um Syrien.

    Unter den Sunniten wurden die Völkermorde an den Christen begangen. Leugnest du die Völkermorde? (Völkermord an den Armeniern, Völkermord an den Assyrern und Völkermord an den Griechen/Pontiern), manche sehen sogar einen Völkermord an den Kurden, an den eigenen Glaubensbrüder.

    Unter den Sunniten lebten udn leben die Christen als Mensch zweiter Klasse.

    Der Iran kann auch direkt die Waffen an die Hisbollah liefern, darum ist deine Argumentation fehlerhaft.

    Ich weiß das viele Kreuzritter so gehandelt ahben, aber damals war es "normal" eine Stadt die belagert wurde zu plündern und die Einwohner zu töten, haben auch die Moslems auch gemacht.

  9. #129

    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    245
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen



    Unter den Sunniten wurden die Völkermorde an den Christen begangen. Leugnest du die Völkermorde? (Völkermord an den Armeniern, Völkermord an den Assyrern und Völkermord an den Griechen/Pontiern), manche sehen sogar einen Völkermord an den Kurden, an den eigenen Glaubensbrüder.

    Unter den Sunniten lebten udn leben die Christen als Mensch zweiter Klasse.

    Der Iran kann auch direkt die Waffen an die Hisbollah liefern, darum ist deine Argumentation fehlerhaft.

    Ich weiß das viele Kreuzritter so gehandelt ahben, aber damals war es "normal" eine Stadt die belagert wurde zu plündern und die Einwohner zu töten, haben auch die Moslems auch gemacht.
    Es gab so einen islamischen Völkermord nicht, das Osmanische Reich hatte genug Macht und Zeit alle Völker im damaligen Reich auszulöschen. Sie herrschten mehrere Jahrhunderte lang über die Völker und in der damaligen Zeit hat man sehr leicht den Kopf verloren, aber sie waren nicht auf Zerstörung aus. Die Griechen blieben fast 400 Jahre lang unter der osmanischen Herrschaft und wurden nicht abgeschlachtet, das ist eine Tatsache, sonst würdest du heute kaum hier im Forum schreiben. Im Islam ist Rassismus und Nationalismus verboten, das würdest du wissen wenn du den Koran gelesen hättest.

    Das Problem kam erst als die Jungtürken an die Macht kamen. Die Jungtürken hatten eine türkisch-nationalistische und sogar turko-rassistische Vorstellung. Als Folge des Aufstiegs der Jungtürken im 20. Jahrhundert wurden viele der ursprünglich mehr als 600.000 Pontier, wie auch Armenier und Aramäer, Opfer von Deportationen. Manche siedelten sich auch in die Kaukasusregion.

    Der im Vertrag geregelte Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei bedeutete für die pontischen Griechen de facto die Vertreibung aus der Heimat. Insgesamt mussten auf beiden Seiten fast zwei Millionen Menschen ihre Heimat verlassen, also davon waren auch Muslime betroffen.

    Die Ansiedlung der pontischen Flüchtlinge in Griechenland war mit enormen Problemen verbunden. Griechenland konnte oder wollte so eine große Zahl an Menschen nicht gut genug unterbringen. Zusätzlich belastet wurde ihre ohnehin schon schwierige Lage, durch eine Welle des Rassismus von Seiten der einheimischen griechischen Bevölkerung. Diese schlug den pontischen Flüchtlingen mitunter am heftigsten entgegen, soviel zur Christlicher Nächstenliebe.. .

    Das assyrische Reich existierte etwa 1000 Jahre, vom 18. Jahrhundert v. Chr. bis zu seiner Vernichtung um 609 v. Chr. als die Babylonier kamen.

    Soweit ich weiß, haben die Muslime nicht den Holocaust, Hexenverbrennungen, Vernichtung der Indianer aus Nord und Südamerika, Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki ausgeführt, das waren alles Christen, soviel zum Völkermord, am besten du schreibst hier gar nicht mehr weiter, weil du bist mir geistig nicht gewachsen.

  10. #130

    Registriert seit
    28.02.2012
    Beiträge
    444
    Zitat Zitat von Der Bosnier Beitrag anzeigen
    Es gab so einen islamischen Völkermord nicht, das Osmanische Reich hatte genug Macht und Zeit alle Völker im damaligen Reich auszulöschen. Sie herrschten mehrere Jahrhunderte lang über die Völker und in der damaligen Zeit hat man sehr leicht den Kopf verloren, aber sie waren nicht auf Zerstörung aus. Die Griechen blieben fast 400 Jahre lang unter der osmanischen Herrschaft und wurden nicht abgeschlachtet, das ist eine Tatsache, sonst würdest du heute kaum hier im Forum schreiben. Im Islam ist Rassismus und Nationalismus verboten, das würdest du wissen wenn du den Koran gelesen hättest.

    Das Problem kam erst als die Jungtürken an die Macht kamen. Die Jungtürken hatten eine türkisch-nationalistische und sogar turko-rassistische Vorstellung. Als Folge des Aufstiegs der Jungtürken im 20. Jahrhundert wurden viele der ursprünglich mehr als 600.000 Pontier, wie auch Armenier und Aramäer, Opfer von Deportationen. Manche siedelten sich auch in die Kaukasusregion.

    Der im Vertrag geregelte Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei bedeutete für die pontischen Griechen de facto die Vertreibung aus der Heimat. Insgesamt mussten auf beiden Seiten fast zwei Millionen Menschen ihre Heimat verlassen, also davon waren auch Muslime betroffen.

    Die Ansiedlung der pontischen Flüchtlinge in Griechenland war mit enormen Problemen verbunden. Griechenland konnte oder wollte so eine große Zahl an Menschen nicht gut genug unterbringen. Zusätzlich belastet wurde ihre ohnehin schon schwierige Lage, durch eine Welle des Rassismus von Seiten der einheimischen griechischen Bevölkerung. Diese schlug den pontischen Flüchtlingen mitunter am heftigsten entgegen, soviel zur Christlicher Nächstenliebe.. .

    Das assyrische Reich existierte etwa 1000 Jahre, vom 18. Jahrhundert v. Chr. bis zu seiner Vernichtung um 609 v. Chr. als die Babylonier kamen.

    Soweit ich weiß, haben die Muslime nicht den Holocaust, Hexenverbrennungen, Vernichtung der Indianer aus Nord und Südamerika, Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki ausgeführt, das waren alles Christen, soviel zum Völkermord, am besten du schreibst hier gar nicht mehr weiter, weil du bist mir geistig nicht gewachsen.
    Bitte beim Thema bleiben.

    Hier eine extrem interessante Arbeit dieses Thema betreffend, überall mit Quellen untermauert und nicht auf einzelnen Augenzeugenberichten aufgebaut. Weiß aber nicht ob das mal eine Diplom/Bachelor/Master oder Doktorarbeit gewesen ist.

    Öffnet manch einem durch unsere Medien manipulierten Menschen die Augen:

    http://lexikon.passion-reisen.de/Das..._und_Tatsachen

Ähnliche Themen

  1. Kopfgeld auf Assad
    Von Usta im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 08:56
  2. Türken für Assad
    Von Ciciripi im Forum Politik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 06:02
  3. Basil al Assad?
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 10:23
  4. Die Massenmörder der Welt
    Von beli leptir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 23:44
  5. „Massenmörder darf man töten“
    Von Emir im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 18:44