BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 81

Bengasi - Krieg hinter der Front

Erstellt von Boschwa, 23.03.2011, 02:50 Uhr · 80 Antworten · 5.197 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von Slawe Beitrag anzeigen
    Gaddafi weiss ganz genau was er tut. Die Medien bezeichnen ihn als verwirrt, psychisch krank, verbrecherisch, dabei ist er längst im klaren ob er diesen Krieg gewinnen kann oder nicht. Er führt doch nicht einen Krieg wenn er weiss dass er verlieren wird. Das Geld hatte er, die Mittel und die Zeit auch. Also dann lieber Westen, auf in den endlosen Krieg. Ich hoffe nur auf Bodentruppen damit Gaddafi ein paar Leute fetzen kann. Tönt zwar krank Aber sorry wer denkt Gaddafi sei ein Terrorist, der ist selber krank. Die Rebellen sind Terroristen und der Westen unterstützt sie. Was soll die Scheisse eigentlich.
    Wer führt schon Kriege, deren Niederlage schon bewusst ist? Und Gaddafi war sehr wohl ein Terrorist.

    Aber egal wie und wo, schade um Libyen..

  2. #62
    Yunan
    Zitat Zitat von Boschwa Beitrag anzeigen
    Hast du dir die Reportage von ökörtilos angesehen! Würde ich dir aber empfehlen um erstmal den Staat libyen zu verstehen. Wenn Gaddafi stirbt, werden die Cläne um die macht streiten und wenn das passiert, kann das lybische Volk sich erstmal im Särgeschaufeln üben. Außerdem kann man die Schiffe im Mittelmeer erstmal da lassen wo sie sind, denn die Flüchlingsströme werden eine Brücke über das Mittelmeer bauen können, so groß wird die Anzahl sein.
    Erklär mir eine Sache. Wieso hat Gaddafi die Demonstrationen nicht direkt blutig niedergeschlagen. Wieso hat er erst stark militärisch gehandelt, als die Rebellen vor Tripolis standen?

    Man hätte 10 Jahre warten sollen, bisder alte Tatagreiß verreckt und dann seine Chance ergreifen. Aber so wird das enden wie sonst auch immer. Die EU wird mit dem Dreck den USA veranstaltet hat alleingelassen.

    Außerdem hat ein souveräner Staat das RECHT, militärische Aufstände, militärisch zu bekämpfen!
    Wenn ein Volk bisher mit Gewalt (oder als reine Zweckgemeinschaft) zusammengehalten wurde und dieser Zusammenhalt nun in Gefahr ist, dann soll es wohl so sein. Du sagst ja selber, dass es keine Einigkeit unter den Stämmen gibt (gegeben hat, geben wird?), daher wäre der Zerfall in Stammesgebiete ein natürlich Vorgang. Aus dieser Sichtweise heraus ist Libyen dann nämlich ein künstlicher Staat.

    Zitat Zitat von Boschwa Beitrag anzeigen
    Auf dem Balkan hat man es gerne so hingenommen. Immerhin konnte man eine 3 Macht in Europa nicht gebrauchen -.-

    Genauso wie in Ruanda, gabs auch keinen grund einzugreifen.
    Was denn für eine dritte Macht?

    Zum anderen: Aus Fehlern lernt man, und ich hoffe, dass die internationale Staatengemeinschaft vorallem deswegen gehandelt hat, um zu beweisen dass es die Entschlossenheit gibt, Ungerechtigkeiten zu verhindern und um sich für die Zukunft auch wieder als glaubwürdiger Schiedsrichter ins Spiel zu bringen.

  3. #63
    Yunan
    Hab ich noch vergessen: Wie kommst du darauf, dass die Aufständischen Ghaddhafi angegriffen haben? Das ist ja völlig falsch, sie haben demonstriert und Ghaddhafi hat diese zu Beginn friedlichen Demonstrationen blutig niederschlagen lassen. Genauso wie es in Sarajevo passiert ist.

  4. #64
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Hab ich noch vergessen: Wie kommst du darauf, dass die Aufständischen Ghaddhafi angegriffen haben? Das ist ja völlig falsch, sie haben demonstriert und Ghaddhafi hat diese zu Beginn friedlichen Demonstrationen blutig niederschlagen lassen. Genauso wie es in Sarajevo passiert ist.
    Ach und die bosnische Armee ist dann zum schutz bis nach Beograd marschiert ?

    Du solltest wissen wie bessesen die Amerikaner 1950-80 waren, den kommunismuss aus Europa auszulöschen, 91 löst sich der letzte sozialistische Staat (außer Russland) auf. Rate mal von wem ich rede...
    Mit einer starken Persönlichkeit hätte Jugoslawien mit Russland als verbündeten bestimmt noch was zu sagen gehabt.

    AUS FEHLERN LERNT MAN HAHAHAHAHAAHAHAHA

    Sorry, aber schau mal was im Kosovo passiert ist, nach dem die JVA abgezogen ist. Die Albaner haben grausame Rache an den im Kosovo lebenden Serben genommen. Es wurde "zurück" vertrieben. Die Natotruppen konnten nix machen. Wie denn auch, das Mandat galt nur gegen Serbien. Oder Ruanda , alles was "nicht für" (heißt nicht dagegen) die Tuzi-Miliz war wurde abgeschlachtet, egal ob Bruder oder was weiß ich wer.
    Die Rebellen schlachten jetzt auch schon alle Anti-Free-Libya Leute ab. Was meinst du wird passieren wenn die Armee und Gaddafi weg ist. Die Rebellen werden mit ihren teils aus übergelaufenen Verbrechern bestehenden nationalrat Ruhe walten lassen. Sicher. Wie gesagt, die Situation vor den Protesten war sehr gut für ein Land wie Libyen.
    Ägypten hat viel mehr wirtschaftliche Möglichkeiten.

    Ich weiß bis heute noch nicht wie viele tote es bei diesen friedlichen Demonstrationen gab? Ich weiß bis heute noch nicht ob es überhaupt friedliche Massendemonstrationen gab? In Ägypten wurde im ganzen Land demonstriert, in Libyen nur im Osten oder großteils!

    und du hast mich falsch verstanden, die Clans sind Gaddafi treu! Er hält das Land zusammen. Nur wenn Gaddafi stirbt werden sie nicht seinen Söhnen treu sein... so hab ich das verstanden.

  5. #65
    Yunan
    Naja, der Post zeigt, dass du einfach verbittert bist und das es dir gar nicht um Libyen an sich geht.

    Völliger Schwachsinn, jedes Wort.
    Bosnische Armee in Belgrad Grausame Rach der Albaner

    Was erwartest du denn? Dass sie euch den Weg mit Rosen säumen wenn ihr sie kurz zuvor noch abschlachten wolltet? Herr im Himmel...

    Zurück zum Thema, das wird langsam lächerlich.

  6. #66

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Wer führt schon Kriege, deren Niederlage schon bewusst ist? Und Gaddafi war sehr wohl ein Terrorist.

    Aber egal wie und wo, schade um Libyen..
    Zitat Zitat von Wikipedia-Terrorismus
    Unter Terrorismus sind Gewalt und Gewaltaktionen (wie z. B. Entführungen, Attentate, Sprengstoffanschläge etc.) gegen eine politische Ordnung zu verstehen, um einen politischen Wandel herbeizuführen. Der Terror dient als Druckmittel und soll vor allem Unsicherheit und Schrecken verbreiten oder Sympathie und Unterstützungsbereitschaft erzeugen.[1] Terrorismus ist keine militärische[2] Terroristen streben zwar nach Veränderungen der bestehenden Ordnung, doch greifen sie nicht militärisch nach Raum (wie z. B. der Guerillero), sondern wollen das Denken besetzen und dadurch Veränderungsprozesse erzwingen. Strategie, sondern primär eine Kommunikationsstrategie.
    Zitat Zitat von Wikipedia - Guerilla
    Guerilla steht wörtlich für einen „Kleinkrieg“.[1] Gemeint ist eine besondere Art der Kriegsführung, die auch als Guerillakrieg[2] bezeichnet wird. Der Begriff Guerilla steht dabei auch für militärische, beziehungsweise paramilitärische Einheiten, die einen Guerillakrieg führen. Insbesondere im Plural, als Guerillas, sind Guerilla-Kämpfer angesprochen, für die im Deutschen auch die Synonyme „Freischärler“ und „Partisanen“ existieren.[3]Guerillero steht in diesem Zusammenhang für einen Untergrundkämpfer in Lateinamerika.[3]
    ... und genau darum sind die Rebellen Terroristen bzw. Guerillas.
    Der Westen unterstützt Terrorismus. Damit das ein für alle mal geklärt ist.

    Die Zeitungen fangen nur langsam an darüber zu berichten, wen der Westen tatsächlich unterstützt.

    Wer demonstriert ist kein Terrorist. Aber wer sich öffentlich mit Waffen und Gewalt gegen die Regierung durchsetzen möchte, der ist ein Guerilla Kämpfer, wie damals Fidel Castros Gruppe aus dem Jungel die Regierung gestürmt hat. So gleicht das heute etwa in Libyen nur greifen sie nicht aus dem Jungel sondern aus der Wüste an.

    Nach der Meinung des Westens hätte man auch in Deutschland eingreifen sollen, als es Proteste gegen Stuttgart 21 gab oder auch gegen den Atom Müll wo die Staatsgewalt brutal gegen Demonstranten vorgegangen ist und einige blutig und krankenhausreif geschlagen hat. Wieso hat da die NATO nicht beschlossen Bomben abzuwerfen?

    Der Westen macht aus der Vergangenheit wieder die Zukunft.

  7. #67
    Yunan


    Bitte geh, bitte!

  8. #68

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen


    Bitte geh, bitte!
    LES MAL BITTE DIE DEFINITION VON TERRORISMUS UND GUERILLA KRIEG

    Mir sollte man auch helfen wenn ich morgen mit ein paar Kompadres versuchen sollte Merkel mit Waffengewalt zu stürzen. Denn sie ist für mich ein Diktator und Antidemokratist. Geh doch selber weg wenn du nichts verstehst.

  9. #69
    Yunan
    Ist wir doch wurscht, was hat Guerilla mit dem Thread zu tun?

    Mach einen Extra-Thread über Guerilla auf und tob dich dort aus. Ein Post der nicht zum Thema passt und du wirst gebannt und verwarnt.

  10. #70
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Boschwa Beitrag anzeigen
    Ach und die bosnische Armee ist dann zum schutz bis nach Beograd marschiert ?

    Du solltest wissen wie bessesen die Amerikaner 1950-80 waren, den kommunismuss aus Europa auszulöschen, 91 löst sich der letzte sozialistische Staat (außer Russland) auf. Rate mal von wem ich rede...
    Mit einer starken Persönlichkeit hätte Jugoslawien mit Russland als verbündeten bestimmt noch was zu sagen gehabt.

    AUS FEHLERN LERNT MAN HAHAHAHAHAAHAHAHA

    Sorry, aber schau mal was im Kosovo passiert ist, nach dem die JVA abgezogen ist. Die Albaner haben grausame Rache an den im Kosovo lebenden Serben genommen. Es wurde "zurück" vertrieben. Die Natotruppen konnten nix machen. Wie denn auch, das Mandat galt nur gegen Serbien. Oder Ruanda , alles was "nicht für" (heißt nicht dagegen) die Tuzi-Miliz war wurde abgeschlachtet, egal ob Bruder oder was weiß ich wer.
    Die Rebellen schlachten jetzt auch schon alle Anti-Free-Libya Leute ab. Was meinst du wird passieren wenn die Armee und Gaddafi weg ist. Die Rebellen werden mit ihren teils aus übergelaufenen Verbrechern bestehenden nationalrat Ruhe walten lassen. Sicher. Wie gesagt, die Situation vor den Protesten war sehr gut für ein Land wie Libyen.
    Ägypten hat viel mehr wirtschaftliche Möglichkeiten.

    Ich weiß bis heute noch nicht wie viele tote es bei diesen friedlichen Demonstrationen gab? Ich weiß bis heute noch nicht ob es überhaupt friedliche Massendemonstrationen gab? In Ägypten wurde im ganzen Land demonstriert, in Libyen nur im Osten oder großteils!

    und du hast mich falsch verstanden, die Clans sind Gaddafi treu! Er hält das Land zusammen. Nur wenn Gaddafi stirbt werden sie nicht seinen Söhnen treu sein... so hab ich das verstanden.
    Laut Yunan bist du jetzt schon verbittert
    Da siehst du mal, das in ihm schon gewisse Ungereimtheiten mit seiner amerikanischen Traumideologie stattfinden. Er weiss nicht mehr was er antworten soll. Das Märchen mit seinem Kumpel in Libyen hat ihm ja niemand abgekauft. Jetzt ist Plan B dran. Niedermachen, der andersdenkenden!!!
    Aber du merkst auch, die Yankeewelle nimmt immer mehr und mehr ab. Bald fischen wir sie aus dem Tümpel

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Albanisch-Jüdische Front
    Von Chicco im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 15:49
  2. Bilder -- Serben in Balkan-Krieg, und in dem erste Welt Krieg
    Von Drobnjak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 20:21
  3. Weihnachten 1914 an der Front!
    Von UJKO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.12.2004, 20:04