BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 36 von 46 ErsteErste ... 26323334353637383940 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 456

Krieg: Türkei greift syrische Ziele an

Erstellt von Kejo, 03.10.2012, 21:38 Uhr · 455 Antworten · 21.401 Aufrufe

  1. #351
    Avatar von Timur

    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    2.294
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Sind die denn völlig verrückt geworden? Also beim besten Willen, ich kann mir nicht vorstellen, dass das erneut ein Versehen gewesen ist, da muss viel mehr dahinter stecken aus syrischer Sicht. Vllt wünscht sich ja auch die syrische Regierung ein Angreiffen anderer Staaten, um eigene Verbündete ins Spiel zu holen, mehr verlieren können sie ja nicht. Die Türkei muss in dieser schwierigen Lage sehr vorsichtig handeln, denn das könnte sie in einen wilden Strudel reisen, aus dem sie nur schwer wieder herauskommen.
    Es waren wie zuvor wieder die FSA Terroristen.

  2. #352

    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Sind die denn völlig verrückt geworden? Also beim besten Willen, ich kann mir nicht vorstellen, dass das erneut ein Versehen gewesen ist, da muss viel mehr dahinter stecken aus syrischer Sicht. Vllt wünscht sich ja auch die syrische Regierung ein Angreiffen anderer Staaten, um eigene Verbündete ins Spiel zu holen, mehr verlieren können sie ja nicht. Die Türkei muss in dieser schwierigen Lage sehr vorsichtig handeln, denn das könnte sie in einen wilden Strudel reisen, aus dem sie nur schwer wieder herauskommen.
    -----------

    RICHTIG wäre ANZUNEHMEN:
    Also beim besten Willen, ich kann mir nicht vorstellen, dass das erneut ein Versehen gewesen ist, da muss viel mehr dahinter stecken aus W E S T L I C H E R Sicht.

    FloKrass, Wer, Wer?????
    Wer?????.......wenn nicht der Westen SELBST ist daran interessiert,
    MIT DIESER verlogenen, verschlagenen MASCHE von LAUFENDEN GRENZPROVOKATIONEN,
    mittles deren BEZAHLTEN TERRORISTEN in den Kurdengebieten Syriens
    endlich DEN ULTIMATIVEN PUNKT zu erreichen,
    wo Syrien dem, vom Westen provozierten Krieg nicht mehr ausweichen kann?
    -----------

    DLF Nachricht Freitag, 05. Oktober 2012 20:00 Uhr
    Neuer Zwischenfall an der türkisch-syrischen Grenze - Russland ruft Ankara zur Mäßigung auf

    Auf türkischem Territorium ist nach Medienberichten erneut eine Granate aus Syrien eingeschlagen.

    Das türkische Militär habe das Feuer erwidert, meldet die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf den Gouverneur der Provinz Hatay.

    Der Fernsehsender NTV berichtete ebenfalls über den Zwischenfall.

    Der türkische Ministerpräsident Erdogan hatte Syrien zuvor vor weiteren Angriffen gewarnt.

    In Istanbul versicherte er, sein Land wolle keinen Krieg.

    Doch sei man nicht weit davon entfernt.

    Bereits am Mittwoch hatten mehrere syrische Geschosse den türkischen Grenzort Akcakale getroffen.
    Die Armee hatte darauf hin Vergeltungsschläge verübt.

    Russland rief die Türkei zur Zurückhaltung auf.

    Es sei zu hoffen, dass Ankara nicht mit einseitigen Schritten die Spannungen in der Region weiter anheize, erklärte das Außenministerium in Moskau.

    Der UNO-Sicherheitsrat verurteilte unterdessen mehrere Selbstmordanschläge in der Stadt Aleppo als terroristische Attacken. Bei den Attentaten waren am Mittwoch mehr als 40 Menschen getötet worden.

    ---------------

    Die PROVOKATIONEN der, vom Westen bezahlten islamistischen West-TERRORISTEN an der Nordgrenze Syriens zur Türkei (Komplett Kurdengebiete) laufen exakt nach NATO-Plan.


    Genau so, wie wir dies biem DLF-NATO-Journalist Dirk Müller sehr gut herauslesen können. (Kujat-Interview DLF am 5.10.2012)

    Diese Provokationen sollen dazu dienen, Syrien solange zu reizen,
    bis Syrien dem aufgezwungenen Krieg nicht mehr ausweichen kann,
    bzw. Syrien die, von Terroristen dominierte Kurdengebiete räumt
    und die Türkei im Gegenzug
    die syrischen Kurden-Gebiete "aus PUREM SELBSTSCHUTZ" OKKUPIERT.

    Es kommt GENAUSO, wie Sie dies Müller von seinem Interviewpartner Kujat erwartet und bekommen hat:

    Kujat:
    „….aber das kann morgen oder übermorgen völlig anders aussehen
    und dann kann es wirklich so sein,
    dass Assad versucht, hier die Türkei in diesen Konflikt mit hineinzuziehen,
    und dann haben wir tatsächlich eine Ausweitung dieses Bürgerkrieges, den wir (nicht) wollen.“

  3. #353
    Avatar von Timur

    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    2.294
    So sehen "kalte Füße" aus
    Damaskus weigerte sich auch zwei Tage nach dem Granatenangriff auf das türkische Grenzdorf vom Mittwoch, die Verantwortung für den Tod der fünf Zivilisten im Nachbarland zu übernehmen. Die Staatsmedien schwiegen sich zu dem Thema aus. Das Ergebnis der von der Regierung angekündigten Untersuchung zu dem Angriff wurde bislang nicht veröffentlicht.

    Die syrische Regierung hatte der Türkei zwar kurz nach den Angriff ihr Beileid ausgesprochen. Ihr UN-Botschafter in New York, Baschar al-Dschafari, betonte aber, dies sei aus «Solidarität» mit der Familie der Getöteten geschehen. Es sei aber keine Entschuldigung.

    http://www.abendblatt.de/newsticker/...an-Syrien.html

  4. #354

    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    64
    "Es waren wie zuvor wieder die FSA Terroristen." Altai, 1000% Zustimmung!

  5. #355
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Ivanfi Beitrag anzeigen
    -----------

    RICHTIG wäre ANZUNEHMEN:
    Also beim besten Willen, ich kann mir nicht vorstellen, dass das erneut ein Versehen gewesen ist, da muss viel mehr dahinter stecken aus W E S T L I C H E R Sicht.

    FloKrass, Wer, Wer?????
    Wer?????.......wenn nicht der Westen SELBST ist daran interessiert,
    MIT DIESER verlogenen, verschlagenen MASCHE von LAUFENDEN GRENZPROVOKATIONEN,
    mittles deren BEZAHLTEN TERRORISTEN in den Kurdengebieten Syriens
    endlich DEN ULTIMATIVEN PUNKT zu erreichen,
    wo Syrien dem, vom Westen provozierten Krieg nicht mehr ausweichen kann?
    -----------

    DLF Nachricht Freitag, 05. Oktober 2012 20:00 Uhr
    Neuer Zwischenfall an der türkisch-syrischen Grenze - Russland ruft Ankara zur Mäßigung auf

    Auf türkischem Territorium ist nach Medienberichten erneut eine Granate aus Syrien eingeschlagen.

    Das türkische Militär habe das Feuer erwidert, meldet die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf den Gouverneur der Provinz Hatay.

    Der Fernsehsender NTV berichtete ebenfalls über den Zwischenfall.

    Der türkische Ministerpräsident Erdogan hatte Syrien zuvor vor weiteren Angriffen gewarnt.

    In Istanbul versicherte er, sein Land wolle keinen Krieg.

    Doch sei man nicht weit davon entfernt.

    Bereits am Mittwoch hatten mehrere syrische Geschosse den türkischen Grenzort Akcakale getroffen.
    Die Armee hatte darauf hin Vergeltungsschläge verübt.

    Russland rief die Türkei zur Zurückhaltung auf.

    Es sei zu hoffen, dass Ankara nicht mit einseitigen Schritten die Spannungen in der Region weiter anheize, erklärte das Außenministerium in Moskau.

    Der UNO-Sicherheitsrat verurteilte unterdessen mehrere Selbstmordanschläge in der Stadt Aleppo als terroristische Attacken. Bei den Attentaten waren am Mittwoch mehr als 40 Menschen getötet worden.

    ---------------

    Die PROVOKATIONEN der, vom Westen bezahlten islamistischen West-TERRORISTEN an der Nordgrenze Syriens zur Türkei (Komplett Kurdengebiete) laufen exakt nach NATO-Plan.


    Genau so, wie wir dies biem DLF-NATO-Journalist Dirk Müller sehr gut herauslesen können. (Kujat-Interview DLF am 5.10.2012)

    Diese Provokationen sollen dazu dienen, Syrien solange zu reizen,
    bis Syrien dem aufgezwungenen Krieg nicht mehr ausweichen kann,
    bzw. Syrien die, von Terroristen dominierte Kurdengebiete räumt
    und die Türkei im Gegenzug
    die syrischen Kurden-Gebiete "aus PUREM SELBSTSCHUTZ" OKKUPIERT.

    Es kommt GENAUSO, wie Sie dies Müller von seinem Interviewpartner Kujat erwartet und bekommen hat:

    Kujat:
    „….aber das kann morgen oder übermorgen völlig anders aussehen
    und dann kann es wirklich so sein,
    dass Assad versucht, hier die Türkei in diesen Konflikt mit hineinzuziehen,
    und dann haben wir tatsächlich eine Ausweitung dieses Bürgerkrieges, den wir (nicht) wollen.“

    Niemand ist mehr als Syrien daran interssiert andere Staaten in den Konflikt mit hinein zu beziehen, um diese den Konflikt entscheiden zu lassen. Man hat eingesehen, dass der Krieg gegen die Rebellen nicht zu gewinnen ist, also muss eine neue Strategie her: Russland &Co müssen ins Spiel einbezogen werden. Provokationen eines NATO-Staates sind da sehr willkommen und wen könnte man als besseres Instrument benutzen als die Türkei. Nicht um sonst auch die Drohungen gegenüber der Türkei aus Moskau. Wenn die Drohungen Moskaus nicht gewesen wären, bin ich davon überzeugt, dass die Türkei schon längst in Syrien einmarschiert wäre, so wie sie es fast tagtäglich mit dem Irak tut. Wären da bloß nicht die Großen

  6. #356
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Altai Beitrag anzeigen
    Es waren wie zuvor wieder die FSA Terroristen.
    Zitat Zitat von Ivanfi Beitrag anzeigen
    "Es waren wie zuvor wieder die FSA Terroristen." Altai, 1000% Zustimmung!
    Eine interessante Theorie

  7. #357

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    650
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Natürlich, deswegen haben sie auch ihre Flugzeugträger in syrischen Häfen. Die Türkei greift eigenmächtig und ohne irgendein internationales Mandat einen anderen Staat an, ob nun berechtigt oder nicht ist eine andere Sache. Die Russen könnten sich daher ebenfalls entscheiden, auf der Seite Syriens einzugreifen wenn die Türkei es (mal wieder) übertreibt und wenn die Russen eingreifen, dann war es das mit der türkischen Vormachtstellung in der Region.

    Es wird aber nicht so weit kommen, Erdogan ist ja kein Selbstmörder und wird seine Hunde noch zurückpfeifen.
    Du darfst nicht immer von griechischen Verhältnissen auf andere Länder schließen. Wenn du meinst das es in Griechenland in gewissen "Bereichen" Hunde gibt die angepfiffen werden müssen, dann bitteschön. Kann ich nicht beurteilen. Unterlasse aber diesen Müll bez. anderer Staaten.....

    Klar doch, auf jedenfall wird Russland einen Waffengang gegen die Türkei vollziehen und zusätzlich zu den 30 Mrd. $ Handelsvolumen im Jahr noch South Stream, AKW's...usw. für Syrien aufs Spiel setzen. Bis das passiert kannst du, auf diesen deinen Gedanken, eine (od. mehrmals) drauf Schütteln.... ansonsten bleiben wir doch bitte bei etwas realistischerem...

    -----------------

    Uno-Sicherheitsrat verurteilt Syrien scharf


    "Das mächtigste Gremium der Vereinten Nationen hat den syrischen Beschuss einer türkischen Grenzstadt "in schärfsten Worten" verurteilt. Auch Russland hat die Erklärung unterschrieben - nach stundenlangen Verhandlungen.


    New York/Istanbul - Der Uno-Sicherheitsrat hat die syrischen Regierungstruppen für den Beschuss einer türkischen Grenzstadt verantwortlich gemacht. Das Gremium verurteilte "in schärfsten Worten den Beschuss der türkischen Stadt Akcakale durch die syrischen Streitkräfte".


    Der Sicherheitsrat forderte ein sofortiges Ende solcher Verletzungen des internationalen Rechts und rief die syrische Regierung auf, die Souveränität und territoriale Integrität der Nachbarn anzuerkennen. Die Zustimmung Russlands zu dem Satz, dass der Beschuss internationales Recht verletzte, gilt als Zugeständnis Moskaus.


    Eine in Syrien abgeschossene Granate hatte am Mittwoch in der Ortschaft Akcakale fünf Frauen und Kinder getötet. Mindestens zehn weitere Menschen wurden laut türkischen Medienberichten verwundet. Zur Vergeltung beschoss die türkische Artillerie Ziele in Syrien.


    Syrien gestand am Donnerstag den Beschuss des Grenzdorfes ein und bedauerte die zivilen Opfer. Syrien habe den Vereinten Nationen versichert, dass ein solcher Vorfall sich nicht wiederholen werde und untersuche, wie es dazu kommen konnte, hieß es. In einem Brief an den Uno-Sicherheitsrat versicherte Syrien den Familien der Opfer seine "tiefste Anteilnahme"."

    Uno-Sicherheitsrat verurteilt Syrien wegen Beschuss der Türkei - SPIEGEL ONLINE

  8. #358

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    772
    Assad war jetzt ein Jahr lang nicht so blöd wie Gaddafi und Hussein, die mit ihrer Angeberei und Drohgebärden das ihre getan haben um das Ausland gegen sich aufzuhetzen, da wird er wohl kaum Angriffe auf türkisches Terrain befehlen um eine Reaktion zu provozieren, oder? Oder glaubt da jemand daran?

  9. #359

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    650
    Zitat Zitat von Boro Beitrag anzeigen
    Assad war jetzt ein Jahr lang nicht so blöd wie Gaddafi und Hussein, die mit ihrer Angeberei und Drohgebärden das ihre getan haben um das Ausland gegen sich aufzuhetzen, da wird er wohl kaum Angriffe auf türkisches Terrain befehlen um eine Reaktion zu provozieren, oder? Oder glaubt da jemand daran?
    Aber natürlich. Alles völliger blodsinn. Das sind spielchen der Fremdmächte. Sind alles Verschwörungen gegen das demokratische freiheitsliebende Assadregime.



    "Nach Schüssen syrischer Regierungstruppen auf ein türkisches Flüchtlingslager nahe der Grenze hat die Regierung in Ankara das syrische Regime scharf vor weiteren Angriffen gewarnt. Die Türkei werde darauf mit geeigneten Maßnahmen reagieren, teilte das türkische Außenministerium mit. "Von morgen an wird ein neues Kapitel beginnen", kündigte Vizeaußenminister Naci Koru an."
    Bürgerkrieg: Türkei warnt Syrien vor weiteren Angriffen auf Flüchtlinge | Politik | ZEIT ONLINE



    Begann schon vor über 6 Monaten wobei dies wahrlich kein Einzelfall war. Auch an anderer Stelle gab es ähnliches zu Berichten:




    "An der Grenze Syriens zu Jordanien haben sich die Armee und jordanische Truppen Gefechte geliefert. Auch gepanzerte Fahrzeuge sollen zum Einsatz gekommen sein. Angeblich griff die syrische Armee eine Flüchtlingsgruppe an, weil sich in dieser viele desertierte Offiziere befunden haben sollen. "
    Syrien-Konflikt - Grenzgefechte zwischen Syrien und Jordanien - Politik - sueddeutsche.de

  10. #360

    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    64
    Zitat FloKrass:
    „Niemand ist mehr als Syrien daran interessiert, andere Staaten in den Konflikt mit hinein zu beziehen, um diese den Konflikt entscheiden zu lassen.“
    ----------
    Das sagst Du, als NATO-Steigbügelhalter. (Aus verständlichen Motiven des verlogenen, völkerrechtswidrigen Kosovo-Krieges heraus, dem Du mit Sicherheit zugejubelt hast).

    Dein Gequatscher ist KINDISCH, NAIV, oder geradezu schlitzohrig verschlagen! „Niemand ist mehr als Syrien daran interessiert, andere Staaten in den Konflikt mit hinein zu beziehen….“..........
    -----------
    ......Mann, glaubst Du wirklich, dass Du mit solchem NATO-Propaganda-Stuß (seit 1999 gelehrt, gepaukt in der Bundeszentrale für Politische Bildung in Bonn, um die MEDIALE ÖFFENTLICHKEIT mit solchen naziähnlichen Lügen-Propaganda-Methoden zu verseuchen, zu beherrschen) Menschen, die bis 3 zählen können, beeindrucken kannst?
    -------------

    Das sagst Du, als guter Schüler der verlogenen West-Propagandisten, die im gesamten Syrien-Kriegsverlauf mit einer demokratieunwürdigen, einseitigen NATO-Berichterstattung der West-Medialen Diktatur glänzten.
    Indem sie ALLE relevanten Meinungen, Nachrichten der Syrischer Regierung aus den West-Medien UNTERDRÜCKTEN,
    dafür 24 Stunden am Tag und MÜNDIGEN BÜRGER MIT DEM FRAß der ÜBELSTEN Lügenpropaganda der NATO-Desinformationsstelle London eines gewissen Textilhändlers Rami Abdel Rahman BERIESELTEN.
    Zufgefügt, dass diese NATO-PROPAGANDA-"Berichte"
    BIS ZUM HEUTIGEN TAG weder nachprüfbar sind,
    noch von unabhängiger Stelle bestätigt werden, wurden.
    -------------

    Das sagst Du, der gerne die West-Propaganda multipliziert, deren Grundlagen sind:

    Prinzipien der Kriegspropaganda (nach Lord Ponsonby, 1928 "Falsehood in Wartime")

    1. „Wir haben den Krieg nicht gewollt.“
    2. Personifizierung des Feindes (H*i*t*l*er, Saddam Hussein, Gaddafi)
    3. „Unsere Zielsetzungen sind humanitärer Art.“
    „Man muss die Tatsache verschweigen, dass es wirtschaftliche Ziele des Krieges gibt.“
    4.Berichte über die Grausamkeiten des Gegners.

    „Wir haben den Krieg nicht gewollt.“
    „Wir haben den Krieg nicht gewollt.“
    „Wir haben den Krieg nicht gewollt.“
    „Wir haben den Krieg nicht gewollt.“
    „Wir haben den Krieg nicht gewollt.“
    „Wir haben den Krieg nicht gewollt.“
    „Wir haben den Krieg nicht gewollt.“
    ------------

    Das sagst Du, der die NATO-Desinformations-Propaganda geradezu „liebt“:

    Und die West-Desinformationspropaganda funktioniert so:
    1-Denke dir was aus! (je verrückter, hanebüchen, untypisch, der Logik konterkarierend, umso besser! EGAL!)

    2-Sammle dazu passende Daten! (Klauen, fälschen, verzerren gehört zur NATO-Kochkunst im HexenKessel!)

    3-Erstelle die Desinformationstexte. (Vor allem Rhetorik, und Nichtnachprüfbarkeit der Schauergeschichten sind wichtig!)

    4-Sorge für die weltweite Multiplikation! (Die einmalige, UNANFECHTBARE, /weil finanziell, technologisch ÜBERLEGEN/, Weltherrschaft der West-Nachrichtenagenturen, und eine Armada von 1 Million West-Lügenjournalisten im Auftrag der West-Medialen-Diktatur werden vom System der West-Regierungen mit den Gelder der Wähler/Steuerzahler dafür fürstlich bezahlt!
    Prostituierter Journalismus? EGAL! Hauptsache gutes, stabiles Einkommen in der BRD-Gefälligkeitsdiktatur.)

    5-Achte darauf, dass die Gegenmeinungen unterdrückt werden!
    (Kein Problem mit Hilfe der obigen Weltbeherrschenden Konstruktion.

    Auch sämtliche Satelliten-Transponder des Gegners können vom Westen mit einem Mausklick abgeschaltet, sämtliche örtliche, terrestische Sender des GEGNERS ungestraft zerbombt werden.

    Und sie werden abgeschaltet, sie werden zerbombt!

    Siehe in 1999 den BESTIALISCHEN NATO-Krieg gegen Jugoslawien. Schröder/Joseph Goebbels-Fischer: „Wir führen keinen Krieg“)
    ---------

Ähnliche Themen

  1. Haber News: USA greift Syrien mit Atomwaffen an
    Von Friedrich der Große im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 22:09
  2. Bricht der Krieg gegen Syrien bald aus?
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 12:24
  3. Steht der Krieg gegen Syrien bevor?
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 00:23
  4. Türkei plant Pufferzone in Syrien!
    Von EnverPasha im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 20:41
  5. Bereitet Israel sich auf einen Krieg gegen Syrien vor?
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2007, 19:30