BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 90

Massive Luftschläge gegen Gadaffis Truppen

Erstellt von Leo, 20.03.2011, 11:18 Uhr · 89 Antworten · 6.931 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Hat er das? Ich meine dass die Offensive von den Rebellen ausging, die dann zurückgeschlagen wurde.
    Anfangs gab es proteste. Dann wurden diese Gewaltsam niedergeschlagen. Dann gab es Krieg.

    actio est reactio

  2. #42

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Anfangs gab es proteste. Dann wurden diese Gewaltsam niedergeschlagen. Dann gab es Krieg.

    actio est reactio
    Die Demonstranten selbst nutzen ebenfalls Gewalt.

  3. #43
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Die Demonstranten selbst nutzen ebenfalls Gewalt.
    Wir beide werden bei dem Konflikt von Anfang an von unserer
    Nationalität und Geschichte beeinflusst. Gut. Aber wenn wir
    ehrlich sind,sind wir doch beide Gegner von Diktatur oder?

  4. #44
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Meine eigentliche Einschätzung zu dem ganzen Ding.

    Die Proteste kamen, auch von stammesführern und denen in Ägypten und Tunesien angestachelt, vor allem in Libyen recht überraschend. Der Westen reagierte recht schnell mit der Ablehung Gaddafis. Allerdings rechnete man nicht damit, dass die militärische Lage sich so schnell dreht und sich ein Bürgerkrieg entwickelt, man hat zu lange gewartet bis man eingreift (wie auch immer, nicht nur direkt militärisch).

    Danach hatte man nur mehr folgende Option.
    a) Man macht nichts - Gaddafi übernimmt, es gibt wohl Säuberungen von politischen Gegnern und Gaddafi verkauft kein Öl mehr nach europa (Den Amis kanns egal sein, die kaufen sowieso kaum was vom Libyschen ÖL - darum sind auch England und GB vorgeprescht). Mit gaddafi hat man sichs jedenfalls verscherzt.

    b) Man schlägt sich auf die Seite der rebellen und schaut was passiert, der Ausgang ist zwar ungewiss, aber viel schlechter als der mit Gaddafi an der Spitze kann es nicht sein.

    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Die Demonstranten selbst nutzen ebenfalls Gewalt.
    Von denen sind aber keine Piloten nach Malta desertiert weil sie Zivilisten bombardieren sollten.

    Die USA sind übrigens hier kaum drahtzieher, frankreich und spanien sind die Hauptakteure hinter der ganzen Sache.
    Spanien hat schon zuvor die Rebellen bewaffnet und Sarkozy Kampfjets nach Libyen geschickt, da war von einer UN Resolution noch gar nicht die Rede.

  5. #45

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Ach, diese scheiß Franzosen wollen doch nur wieder Lybien kolonisieren.
    Und die USA will das ganze Öl -.-

  6. #46
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.521
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Hat er das? Ich meine dass die Offensive von den Rebellen ausging, die dann zurückgeschlagen wurde.
    er hat sie zurückgeschlagen, aber nur weil er alle Vorteile in seiner Hand hatte und die anderen völlig unerfahren sind ... was ist denn so merkwürdig daran jemanden loswerden zu wollen, der seit 30 Jahren ein Land regiert und sich wie ein Gott aufspielt? Man hat vermutlich auch einfach seine Fresse und seine Stimme satt, er hat einen Riesenrummel um seine dusselige Person gemacht, nek ide u pizdu materinu vise, dodijo je i bogu i vragu

  7. #47
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von Jovanovic Beitrag anzeigen
    Und die USA will das ganze Öl -.-
    Das Argument ist wohl fail.

    1) Das Libysche ÖL wird zum größten teil durch europäische Firmen gefördert und nach Europa exportiert. Das war unter Gaddafi so, und das wird sich auch unter den Rebellen kaum ändern.
    2) Selbst im Irak ist das Ölargument bullshit, da die meisten Förderlizenzen im Irak die Chinesen gekauft haben.

  8. #48

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    Wir beide werden bei dem Konflikt von Anfang an von unserer
    Nationalität und Geschichte beeinflusst. Gut. Aber wenn wir
    ehrlich sind,sind wir doch beide Gegner von Diktatur oder?
    Nicht unbedingt. Solange die Diktatur relativ fair verläuft, bin ich nicht dagegen. Auf dem Balkan bräuchte man eigentlich auch eine, denn wie du siehst lebte man bis Titos Tod in Friede. Dann kam der Nationalismus auf.



    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    er hat sie zurückgeschlagen, aber nur weil er alle Vorteile in seiner Hand hatte und die anderen völlig unerfahren sind ... was ist denn so merkwürdig daran jemanden loswerden zu wollen, der seit 30 Jahren ein Land regiert und sich wie ein Gott aufspielt? Man hat vermutlich auch einfach seine Fresse und seine Stimme satt, er hat einen Riesenrummel um seine dusselige Person gemacht, nek ide u pizdu materinu vise, dodijo je i bogu i vragu
    Er hat sie mit gutem Recht zurückgeschlagen.

    Und solange er sein Volk gut behandelt hat, und das hat er bis zu den Demos zumindest zum größten Teil, verstehe ich nicht, wie es denn jetzt besser sein soll.

    Die Rebellen sind eh meist junge Leute, die nicht Gaddafis ganze Amtszeit erlebt haben. Sie sind mit ihm aufgewachsen und kennen es gar nicht anders. Vielleicht ist es die Gier nach dem Neuen, aber dass sie enttäuscht werden, ist für mich todsicher.

    Das sieht man doch am Irak perfekt. Eine Bananenrepublik, in den Fängen zwischen Terror, Angst und Schrecken.

  9. #49
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Nicht unbedingt. Solange die Diktatur relativ fair verläuft, bin ich nicht dagegen. Auf dem Balkan bräuchte man eigentlich auch eine, denn wie du siehst lebte man bis Titos Tod in Friede. Dann kam der Nationalismus auf.





    Er hat sie mit gutem Recht zurückgeschlagen.

    Und solange er sein Volk gut behandelt hat, und das hat er bis zu den Demos zumindest zum größten Teil, verstehe ich nicht, wie es denn jetzt besser sein soll.

    Die Rebellen sind eh meist junge Leute, die nicht Gaddafis ganze Amtszeit erlebt haben. Sie sind mit ihm aufgewachsen und kennen es gar nicht anders. Vielleicht ist es die Gier nach dem Neuen, aber dass sie enttäuscht werden, ist für mich todsicher.

    Das sieht man doch am Irak perfekt. Eine Bananenrepublik, in den Fängen zwischen Terror, Angst und Schrecken.

    Da kommt bei mir die Frage auf,was an einer Diktatur fair sein soll?

  10. #50
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.521
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Das sieht man doch am Irak perfekt. Eine Bananenrepublik, in den Fängen zwischen Terror, Angst und Schrecken.
    nö, der Irak hat offenbar ein riesiges unbewältigtes Problem, was vermutlich vielen im Westen nicht so klar war (mir zumindest nicht): radikale Schiiten und Sunniten, die sich weigern, ihre Differenzen (was auch immer die sind) durch Diskussion aufzuarbeiten sondern durch Bomben gegen Zivilisten ... das sind diejenigen, die ein Vorwärtskommen verhindern

Ähnliche Themen

  1. Massive Angriffe auf Pokerspieler
    Von BlackJack im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 12:29
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 14:48
  3. Türkische Luftschläge gegen PKK Verstecke im Norden des Iraks
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 13:28
  4. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 01:54
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 20:02