BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Muamar Gaddafi von seinen eigenen Leibwächtern getötet

Erstellt von Balkanstyle, 25.10.2011, 01:29 Uhr · 11 Antworten · 1.692 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Balkanstyle

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    26

    Muamar Gaddafi von seinen eigenen Leibwächtern getötet

    Breaking News

    Libyens Ex-Staats und Militärchef Muamar al Gaddafi soll nach Informationen des arabischen Nachrichtensenders Al Jazeera von seinen eigenen Leibwächtern ermordet worden sein.Muamar Gaddafi wurde durch ein Kopfschuss und ein Schuss in die Brust tödlich verletzt.Der TV Sender beruft sich auf gut informierten quellen des Übergangsrates in Tripolis.





  2. #2
    Sonny Black
    Al Jazeera tanzt auch nach dem Wind des Westens.

    Deshalb glaub ich davon kein Wort.

  3. #3
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    ist doch letzendlich völlig egal von wem er getötet wurde, was sollte denn jetzt plötzlich so anders sein nur weil es die leibwächter getan hätten? wären sie eben verräter die nur ihre ärsche retten wollten und mal eben schnell die seite wechselten

  4. #4
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724

  5. #5
    MaxMNE
    Link!

  6. #6
    Avatar von Semberac

    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    4.061
    Zitat Zitat von Sandzaklija Beitrag anzeigen
    Al Jazeera tanzt auch nach dem Wind des Westens.

    Deshalb glaub ich davon kein Wort.
    seit wann der gedankenwechsel?

  7. #7

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    6.061
    und hier von einem 17 jährigen

    Todesschuss nach Streit unter Rebellen
    Gaddafis Killer (17): «Jetzt könnt ihr ihn haben!»

    SIRTE (LIBYEN) - Ein minderjähriger Todesschütze, ein Streit zwischen Rebellengruppen und ein Anruf seiner Tochter Aischa: Dramatische neue Details zu Gaddafis Tod werden bekannt.


    Rebellen zeigen stolz die vergoldete Pistole von Gaddafi. Sie soll ihn auch ins Jenseits befördert haben.


    Gaddafi sei wegen einer Schussverletzung am Kopf verstorben. Dieses knappe Statement hat der Pathologe des Übergangsrats laut dem CNN-Reporter Dan Rivers heute nach der Autopsie des toten Despoten verkündet. Die detaillierten Ergebnisse übermittelte er der Staatsanwaltschaft.

    Ob der Irre von Tripolis in einem feindlichen Kreuzfeuer gestorben ist – so die offizielle Erklärung des Übergangsrats –, oder ob er vom Mob hingerichtet wurde, ist damit nach wie vor unklar. Doch verschiedene Augenzeugen berichten von chaotischen Zuständen in den Minuten, nachdem Gaddafi in Sirte aus dem Abwasserrohr gezerrt wurde (siehe Karte unten).

    «Jetzt könnt ihr ihn haben»

    Bizarr: Gaddafi sei durch einen Schuss aus seiner eigenen goldenen Pistole getötet worden! Und dies nach einem Streit zwischen verschiedenen Rebellen-Gruppen. «Gaddafi war zuerst von Rebellen aus dem Osten des Landes gefangen genommen worden», erzählt ein Augenzeuge heute in der Londoner «Times». Die hätten ihm auch seine goldene Pistole abgenommen.

    «Doch dann sind plötzlich Rebellen-Truppen aus Misrata aufgetaucht, die ihn mitnehmen wollten», berichtet der Kämpfer weiter. «Die östlichen Rebellen waren aufgebracht, ein Soldat nahm Gaddafis goldene Waffe und erschoss ihn. ‹Jetzt könnt ihr ihn haben›, sagte er den Misrata-Typen.»

    Gaddafi-Tochter rief ihren Vater an – als er tot war

    Der Soldat sei jetzt ein «libyscher Held», so der Kämpfer. «Wir wissen, wer Gaddafi tötete. Er ist ein Bürger Libyens, also werden wir ihn beschützen. Er ist noch minderjährig, er wird also sowieso nicht vor ein Gericht müssen.» Der Todeschütze sei 17 Jahre alt, sein Name werde nicht bekannt gegeben, bestätigten auch andere Quellen.

    Gaddafi soll bei seiner Ergreifung auch ein Satelliten-Telefon dabeigehabt haben. Kurz nach seinem Tod rief gemäss den Angaben eines Rebellen-Kommandanten seine Tochter Aischa auf das Handy an: «Einer der Soldaten nahm ab und sagte: ‹Es ist vorbei, der alte Filzkopf ist tot.›» Aischa Gaddafi war zusammmen mit ihrer Mutter und den Brüdern Mohammed und Hannibal im August ins Exil nach Algerien geflüchtet.

    Todesschuss nach Streit unter Rebellen: Gaddafis Killer (17): «Jetzt könnt ihr ihn haben!» - Aufstand in Libyen - Ausland - News - Blick.ch

  8. #8
    Bendzavid
    Lüge. Diesen Helden wird man finden, genauso wie die andere Horde von Tieren die ihn in seinen letzten Minuten gequält haben und dann hoffe ich das sie einen schlimmeren Tod erleiden werden.

  9. #9
    Avatar von Semberac

    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    4.061
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Lüge. Diesen Helden wird man finden, genauso wie die andere Horde von Tieren die ihn in seinen letzten Minuten gequält haben und dann hoffe ich das sie einen schlimmeren Tod erleiden werden.
    neulich wart ihr doch noch gegen gaddafi

  10. #10
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Semberac Beitrag anzeigen
    neulich wart ihr doch noch gegen gaddafi
    Trotzdem verdient niemand so einen Tod. Da spielt es keine Rolle mehr ob man Gegner oder Befürworter ist.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gaddafi bei Festnahme getötet
    Von Grillinger im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 553
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 22:17
  2. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 12:14
  3. «Ich habe nie jemanden getötet, der nicht getötet werden musste»
    Von skenderbegi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 17:45
  4. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 17:17
  5. Montengro: Fremde im eigenen Land und am eigenen Strand
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 14:37