BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 30 ErsteErste ... 16222324252627282930 LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 294

PRO Ghaddafi/CONTRA UN-Internevntion

Erstellt von Hercegovac, 20.03.2011, 22:46 Uhr · 293 Antworten · 17.179 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Ich habe grosse Zweifel was die Berichterstattung über Lybien betriifft.

    Nicht das ich ich die einzelnen Berichte für Lügen halte, sondern das einem einfach nich alles erklärt wird, um das Gesamtbild des lybischen Bürgerkrieges zu erklären.

    Wer sich ein bisschen mit der Gesellschaftsstruktur Lybiens auskennt, weiss das sie in Stämmen organisiert sind und nicht eine einheitliche politische Gruppe sind.

    Es haben sich nicht alles der Stammesführer zu einem Anti-Ghaddafi Aufstand entschlossen, zu Anfang war es definitv nur eine Minderheit, wie es sich mittlerweile entwickelt hat ist mir nicht bekannt, da es sehr schwierig geworden ist vertrauenswürdige Quellen daüber zu bekommen.

    Fakt ist jedoch, das Ghaddafi auch grossen Anhang im lybischen Volk hat und die Darstellung in den westl. Medien von einer politischen Elite die das gesamte Volk unterdrückt ist so nicht ganz richtig.

    Auch ist die Rolle des Westens mal wieder keine Ruhmreiche, denn Ghaddafi hat über einen langen Zeitraum gute Geschäftbedingen vor allem zu Deutschland. Fast die gesamten Pipelines in Lybien wurden von der deutschen Firma Thyssen-Krupp gelegt.

    Darüber hinaus hat Ghaddafi Jahrelang den afrikanischen Flüchlingstrom in Richtung Europa bereits in Lybien massiv aufgehalten, was sicher nicht von der EU unbelohnt blieb.

    Die ganze Geschichte ist äusserst obskur.
    Wer weiss welche Forderungen des Westens Ghaddafi vielleicht nicht erfüllen wollte, das er jetzt im Fokus des Westens ist, die gerne eine Seite gegen die andere zu ihrem eigenen Vorteil ausspielt.

    Keinesfalls will ich hier den Angriff seitens der Ghaddafi-Soldaten auf Zivilisten legitimieren, jedoch sollten man nicht vorschnell urteilen. Wir wissen mangels umfassender Berichterstattung nicht wie human die Stämme der Rebellen mit den Mitgliedern der Regimetreuen Stämme umgehen, geschweige denn wer zur Zeit die Mehrheit stellt.

  2. #252
    Avatar von Al-Ghassasina

    Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    107

  3. #253
    Kelebek
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Wie beurteilst du das heutige Eingreifen seitens der Aliierten ?
    Auch wenn es dem Westen überhaupt nicht um die Menschen, sondern um die Sorge, wie man nach 40 Jahren endlich die Öl Reserven sichern kann, geht finde ich die Luftangriffe auf Gaddafi´s Armee legitim. Eine andere Option wäre gewesen die Rebellen mit Waffen und Geld zu unterstützen, das fände ich sinnvoller, aber ist nun mal nicht passiert. Gaddafi treibt ein Massaker gegen sein eigenes Volk, holt afrikanische Söldner, die Erfahrung mit Töten haben - schon in Ruanda haben sie beim Völkermord geschlachtet - und bombt alles nieder was sich in den Weg stellt. Er versteht nicht anders, ein ausländischer Eingriff war hier nötig, damit er mal zu spüren bekommt, dass er am Ende ist.

  4. #254
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Ich habe grosse Zweifel was die Berichterstattung über Lybien betriifft.

    Nicht das ich ich die einzelnen Berichte für Lügen halte, sondern das einem einfach nich alles erklärt wird, um das Gesamtbild des lybischen Bürgerkrieges zu erklären.

    Wer sich ein bisschen mit der Gesellschaftsstruktur Lybiens auskennt, weiss das sie in Stämmen organisiert sind und nicht eine einheitliche politische Gruppe sind.

    Es haben sich nicht alles der Stammesführer zu einem Anti-Ghaddafi Aufstand entschlossen, zu Anfang war es definitv nur eine Minderheit, wie es sich mittlerweile entwickelt hat ist mir nicht bekannt, da es sehr schwierig geworden ist vertrauenswürdige Quellen daüber zu bekommen.

    Fakt ist jedoch, das Ghaddafi auch grossen Anhang im lybischen Volk hat und die Darstellung in den westl. Medien von einer politischen Elite die das gesamte Volk unterdrückt ist so nicht ganz richtig.

    Auch ist die Rolle des Westens mal wieder keine Ruhmreiche, denn Ghaddafi hat über einen langen Zeitraum gute Geschäftbedingen vor allem zu Deutschland. Fast die gesamten Pipelines in Lybien wurden von der deutschen Firma Thyssen-Krupp gelegt.

    Darüber hinaus hat Ghaddafi Jahrelang den afrikanischen Flüchlingstrom in Richtung Europa bereits in Lybien massiv aufgehalten, was sicher nicht von der EU unbelohnt blieb.

    Die ganze Geschichte ist äusserst obskur.
    Wer weiss welche Forderungen des Westens Ghaddafi vielleicht nicht erfüllen wollte, das er jetzt im Fokus des Westens ist, die gerne eine Seite gegen die andere zu ihrem eigenen Vorteil ausspielt.

    Keinesfalls will ich hier den Angriff seitens der Ghaddafi-Soldaten auf Zivilisten legitimieren, jedoch sollten man nicht vorschnell urteilen. Wir wissen mangels umfassender Berichterstattung nicht wie human die Stämme der Rebellen mit den Mitgliedern der Regimetreuen Stämme umgehen, geschweige denn wer zur Zeit die Mehrheit stellt.

    Ich habe grosse Zweifel was die Berichterstattung über Lybien betriifft.
    Das ist völlig berechtig, denn die Nato und der Westen picken sich das raus, was man am besten den mediengeilen Euroäern präsentieren kann.

    Wer sich ein bisschen mit der Gesellschaftsstruktur Lybiens auskennt, weiss das sie in Stämmen organisiert sind und nicht eine einheitliche politische Gruppe sind.
    Sobald Gaddafi weg ist, werden sich diese Stämme untereinander zerfleischen, denn bisher war der Schaafhirte Gaddafi da, der sie im Zaun hielt. Die Nato und Konsorten verursachen nur eine humanitäre Katastrophe mehr, wie im Irak und Afghanistan.

    Fakt ist jedoch, das Ghaddafi auch grossen Anhang im lybischen Volk hat und die Darstellung in den westl. Medien von einer politischen Elite die das gesamte Volk unterdrückt ist so nicht ganz richtig.
    Zustimmung.

    Auch ist die Rolle des Westens mal wieder keine Ruhmreiche, denn Ghaddafi hat über einen langen Zeitraum gute Geschäftbedingen vor allem zu Deutschland. Fast die gesamten Pipelines in Lybien wurden von der deutschen Firma Thyssen-Krupp gelegt.
    Vor einem Monat war Gaddafi erst bei Sarkozy und man trank und aß als Verbündete..ich denke das sagt alles.

    Darüber hinaus hat Ghaddafi Jahrelang den afrikanischen Flüchlingstrom in Richtung Europa bereits in Lybien massiv aufgehalten, was sicher nicht von der EU unbelohnt blieb.
    Europa wird die Rechnung noch dafür bekommen bzw. Italien, Griechenland und Co...dann heisst es wieder seitens Italien "wie können den Flüchtingsstrom nicht aufhalten, wir werden nicht fertig damit, helft uns"...oh man

    Keinesfalls will ich hier den Angriff seitens der Ghaddafi-Soldaten auf Zivilisten legitimieren, jedoch sollten man nicht vorschnell urteilen. Wir wissen mangels umfassender Berichterstattung nicht wie human die Stämme der Rebellen mit den Mitgliedern der Regimetreuen Stämme umgehen, geschweige denn wer zur Zeit die Mehrheit stellt.
    Also jeder Angriff auf Zivilisten ist aufs schärfste zu kritisieren aber wie in allen Kriegen oder mal ein Beispiel zu nennen, in den amerikanischen Freiheitskriegen wurden alle Leute, die Verrätern;Rebellen und Aufständischen Unterschlupf boten liquidiert. Daneben muss er das Volk auch iergendwie einschüchtern nur hat er das Ziel ein wenig verfehlt.

  5. #255
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Auch wenn es dem Westen überhaupt nicht um die Menschen, sondern um die Sorge, wie man nach 40 Jahren endlich die Öl Reserven sichern kann, geht finde ich die Luftangriffe auf Gaddafi´s Armee legitim. Eine andere Option wäre gewesen die Rebellen mit Waffen und Geld zu unterstützen, das fände ich sinnvoller, aber ist nun mal nicht passiert. Gaddafi treibt ein Massaker gegen sein eigenes Volk, holt afrikanische Söldner, die Erfahrung mit Töten haben - schon in Ruanda haben sie beim Völkermord geschlachtet - und bombt alles nieder was sich in den Weg stellt. Er versteht nicht anders, ein ausländischer Eingriff war hier nötig, damit er mal zu spüren bekommt, dass er am Ende ist.

    Mir Verlaub, wie würde die türkische Republik auf einen Aufstand seitens der Kurden bzw. der PKK reagieren ?

  6. #256
    Kelebek
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Mir Verlaub, wie würde die türkische Republik auf einen Aufstand seitens der Kurden bzw. der PKK reagieren ?
    Gab genug Aufstände in der Vergangenheit, informier dich.

    So reagiert aber die Türkei im Falle einer Demonstration. Nicht wie Gaddafi mit Panzer und Raketen.

    Gab nur 5 leicht Verletzte, aber auch nur weil die Demonstranten die Polizei angegriffen haben.


  7. #257
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.887
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Also jeder Angriff auf Zivilisten ist aufs schärfste zu kritisieren aber wie in allen Kriegen oder mal ein Beispiel zu nennen, in den amerikanischen Freiheitskriegen wurden alle Leute, die Verrätern;Rebellen und Aufständischen Unterschlupf boten liquidiert. Daneben muss er das Volk auch iergendwie einschüchtern nur hat er das Ziel ein wenig verfehlt.



    OMG


    Die libyer protestierten erst friedlich bevor sie von Ghadafis truppen beschossen wurden!!!!!!


    jeder hat das recht zu demonstrieren!!!!!!

    Nur weil der psycho ghadafi keine kritik vertragen kann,gibt er den befehl auf die Menschen zu schiessen

  8. #258
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.887
    Auf dem Flughafen Malta landeten zwei libysche Kampfflugzeuge vom Typ Mirage F1ED. Die Besatzungen baten um politisches Asyl. Nach Angaben von AFP sollten die Jets in Bengasi gegen die Demonstranten eingesetzt werden.



    In den folgenden Tagen weiteten sich die gewaltsamen Auseinandersetzungen zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen aus. Vereinzelt liefen Sicherheitskräfte und Offiziere der Armee zu den Aufständischen über.



    Das passierte nach der zerschlagung der Proteste.

    Sogar das Militaer ist zum teil gegen ghadafi


    Darum bezahlt auch der Psycho tausende von afrikanischen Soeldner,damit sie die drecksarbeit erlediegen

  9. #259
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Gab genug Aufstände in der Vergangenheit, informier dich.
    Das mach ich auch gleich, vorrausgesetzt ich geh nicht mir paar Weibern aus.

    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    OMG


    Die libyer protestierten erst friedlich bevor sie von Ghadafis truppen beschossen wurden!!!!!!


    jeder hat das recht zu demonstrieren!!!!!!

    Nur weil der psycho ghadafi keine kritik vertragen kann,gibt er den befehl auf die Menschen zu schiessen

    Mein griechischer Freund lese richtig, diese Sachen verurteile ich ebenfalls aber die Rebellen gilt es nicht zu verschonen oder unterstützt du die Bombenleger in Griechenland ?

  10. #260
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    Ich vertraue dem Westen in der Sache hier nicht.

Ähnliche Themen

  1. pro-contra tito
    Von yug im Forum Rakija
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 19:06
  2. Ausweisungen - Pro und Contra
    Von Grenzland im Forum Politik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 19:42
  3. Joggen Pro und Contra
    Von Perun im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 22:43
  4. Powerwalking Pro und Contra
    Von Perun im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 21:37
  5. Motorrad Pro und Contra
    Von Perun im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 06:40