BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 105 von 146 ErsteErste ... 55595101102103104105106107108109115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.041 bis 1.050 von 1455

[Sammelthread] Welcome to Kurdistan

Erstellt von _KRG_, 25.01.2013, 19:47 Uhr · 1.454 Antworten · 85.482 Aufrufe

  1. #1041
    Avatar von Zakkum

    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    746
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Deswegen unterbreite ich folgenden Lösungsvorschlag:

    Ausnahmezustand verhängen und Sonderkräfte entsenden und jeden einzelnen Terroristen, egal wieviele es auch sein mögen, ausfindig machen und Neutralisieren gegebenenfalls Staatsbürgerschaft entziehen und nach "Kurdistan" abschieben. Die Terrorhochburgen im Osten der Republik Strasse für Strasse zurückerobern und alle Kurdo Faschisten und "Schläfer" des Landes verweisen. Später dann Uiguren und Turkmenen dort ansiedeln.

    Es handelt sich hierbei um einen Krieg gegen den Terror, dieser erfordert Einsatz unszwar NICHT nur von den Sicherheitskräften sondern auch von unseren Bürgern. Koste es was es wolle! Extreme Situationen erfordern Extreme Lösungen. Deutschland verfährt da nicht anders, Terroristen und Schwerstkriminelle werden des Landes verwiesen. Bei uns werden sie Durchgefüttert .

    Das Problem erfordert eine Sachliche Herangehensweise.
    Das Gemeinwohl und die Sicherheit unserer Bürger hat an erster stelle zu stehen.
    Alles andere ist zweitrangig. Davon abgesehen müssen die Luftschläge gegen Stellungen der Verbotenen Terrororganisation Pkk mit aller Härte weitergeführt werden.

    Seien wir doch mal Ehrlich meine verehrten Freunde. Dem Europäer geht es nicht darum die Einheit der Türkei zu wahren, ihm geht es nur darum mit aller Macht zu verhindern, dass die Türkei wieder zur einstigen Stärke wie einst im Osmanischen Reich zurückfindet. Ein "Kranker Mann" ist ihnen lieber als eine Selbstbewusste Moderne und Mächtige Türkei. Darüber sollte man sich im klaren sein, aufgrundessen ist die Kritik welche aus Europa kommt zu Ignorieren, denn sie dient nur den eigenen Interessen. Europa ist zum Scheitern verurteilt, der Faschismus gewinnt überall an zulauf, die Bevölkerung veraltet die Zuwanderung dahingegen steigt. Die Zukunft gehört Aufstrebenden Nationen wie der Türkei, Brasilien oder China.

    Die wenigen Kurden welche mit der Pkk Sympathisieren haben weder die Macht noch die Mittel es mit der Übermacht der Türkischen Nation, zu der auch unsere Friedlichen Kurdischen Mitbürger gehören, aufzunehmen. Aufgrundessen versucht man es mit einer Schmutzigen Hetzkampagne gegen die Türkei mit dem Ziel das Land auf Weltpolitischer Bühne als Aggressor darzustellen.

    Von einem Krieg gegen Kurden kann nicht die rede sein. Anscheinend sind die Deutschen Medien anderer Meinung? Diese haben sich mittlerweile zu einem Sprachrohr der Terrorganisation Pkk entwickelt und Hetzen überall dort wo sie nur können. Sie wünschen sich jemanden den sie Kontrollieren können, aufgrundessen passt ihnen Herr Erdogan nicht in den Kragen da er als Unberechenbar und Selbstbewusst gilt und generell wenig Sympathien für eine Europa Union pflegt, auch wenn es nicht danach aussehen mag.
    Natürlich muss man diese pkk Terroristen ausweisen und zwar am besten nach europa, westrussland oder usa. Schliesslich empfangen sie ihre Befehle von dort. Also wir müssten sicher 3-4 mio pkk'ler ausweisen. Yapilmasza ozaman 20-30 yil sonra üstümüze tam gelecekler.ermeniler'de bekliyor! Alles andere ist zwecklos.

  2. #1042
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    8.243
    .Kırmızı çizgimiz dediğimiz Cerablus için Trakya'daki Leopar Tankları Suriye Sınırına Kaydırılıyor

  3. #1043
    Avatar von Nechirvan

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    560
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich zitier mal von einem berliner Literat, um meine Aussage zu untermauern.

    Kurt Tucholsky meinte mal "der Vorteil der Klugheit ist, dass man sich dumm stellen kann, das Gegenteil ist eher schwieriger."

    99% der Kurden, die ich in meinem Leben kennen gelernt habe, waren zumeist sehr warme, nette Menschen aber was sie vereinigte war ihre Bildungsferne. Ich bin ein sehr geradliniger Mensch und sprech alles so an, ohne meine Sätze diplomatisch zu verpacken.
    Du legst zu viel Wert auf Bildung mein Freund.

    Mach dein Studium fertig und erfreu dich daran. Aber hör auf andere Menschen ständig daran zu messen.

    Du hast nur für dein Ego studiert. Studieren ist für Menschen gedacht, die es benötigen für die Position die sie anstreben. Nicht für Menschen, die am Ende genauso viel raushaben wie ein einfacher Arbeiter in der Produktion. Ich kenne die traurige Realität der Studenten. Für die wenigsten hat sich das Studium gelohnt.

    Wer was auf sich hält und es zu was bringen will, studiert auf einer teuren und renommierten Privatuni.

  4. #1044
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    16.691
    Zitat Zitat von Nechirvan Beitrag anzeigen
    Du legst zu viel Wert auf Bildung mein Freund.

    Mach dein Studium fertig und erfreu dich daran. Aber hör auf andere Menschen ständig daran zu messen.

    Du hast nur für dein Ego studiert. Studieren ist für Menschen gedacht, die es benötigen für die Position die sie anstreben. Nicht für Menschen, die am Ende genauso viel raushaben wie ein einfacher Arbeiter in der Produktion. Ich kenne die traurige Realität der Studenten. Für die wenigsten hat sich das Studium gelohnt.

    Wer was auf sich hält und es zu was bringen will, studiert auf einer teuren und renommierten Privatuni.
    Und schon wieder ziehst du falsche Schlüsse...

  5. #1045
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Nechirvan Beitrag anzeigen
    Du legst zu viel Wert auf Bildung mein Freund.

    Du hast Recht, ungebildet lässt sich Öcalan besser folgen, dass würde euren Zustand sehr gut erklären.

  6. #1046
    Avatar von Nechirvan

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    560
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Und schon wieder ziehst du falsche Schlüsse...
    Du hast nicht für dein Ego studiert?

    Guck mal, es geht in deinen Postings fast immer nur um dieses Thema.

  7. #1047
    JazzMaTazz
    Nechrivan du bist mir nicht unsympathisch aber du mags die PKK, eine Organisation die auch mich töten würde, nur weil ich meiner Wehrpflicht in der Türkei nachgehen müsste.

  8. #1048
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.787
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    .Kırmızı çizgimiz dediğimiz Cerablus için Trakya'daki Leopar Tankları Suriye Sınırına Kaydırılıyor
    Wird nicht passieren, da die YPG erst nach absprache den Euphrat überqueren wird. Ausserdem ist es mit einer Militärintervention seitens der Türkei so oder so zu spät. (Russen im Lande)

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Nechrivan du bist mir nicht unsympathisch aber du mags die PKK, eine Organisation die auch mich töten würde, nur weil ich meiner Wehrpflicht in der Türkei nachgehen müsste.
    Hast du ein Aufgebot bereits bekommen ? oder wirst du dich drücken ? ^^

  9. #1049
    Avatar von Recep-Tayyip-Erdoğan

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    11.706
    Hoffentlich passiert dir ein Unglück. Nicht aus dem hinterhalt.

  10. #1050
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.882
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Deswegen unterbreite ich folgenden Lösungsvorschlag:

    Ausnahmezustand verhängen und Sonderkräfte entsenden und jeden einzelnen Terroristen, egal wieviele es auch sein mögen, ausfindig machen und Neutralisieren gegebenenfalls Staatsbürgerschaft entziehen und nach "Kurdistan" abschieben. Die Terrorhochburgen im Osten der Republik Strasse für Strasse zurückerobern und alle Kurdo Faschisten und "Schläfer" des Landes verweisen. Später dann Uiguren und Turkmenen dort ansiedeln.

    Es handelt sich hierbei um einen Krieg gegen den Terror, dieser erfordert Einsatz unszwar NICHT nur von den Sicherheitskräften sondern auch von unseren Bürgern. Koste es was es wolle! Extreme Situationen erfordern Extreme Lösungen. Deutschland verfährt da nicht anders, Terroristen und Schwerstkriminelle werden des Landes verwiesen. Bei uns werden sie Durchgefüttert .

    Das Problem erfordert eine Sachliche Herangehensweise.
    Das Gemeinwohl und die Sicherheit unserer Bürger hat an erster stelle zu stehen.
    Alles andere ist zweitrangig. Davon abgesehen müssen die Luftschläge gegen Stellungen der Verbotenen Terrororganisation Pkk mit aller Härte weitergeführt werden.

    Seien wir doch mal Ehrlich meine verehrten Freunde. Dem Europäer geht es nicht darum die Einheit der Türkei zu wahren, ihm geht es nur darum mit aller Macht zu verhindern, dass die Türkei wieder zur einstigen Stärke wie einst im Osmanischen Reich zurückfindet. Ein "Kranker Mann" ist ihnen lieber als eine Selbstbewusste Moderne und Mächtige Türkei. Darüber sollte man sich im klaren sein, aufgrundessen ist die Kritik welche aus Europa kommt zu Ignorieren, denn sie dient nur den eigenen Interessen. Europa ist zum Scheitern verurteilt, der Faschismus gewinnt überall an zulauf, die Bevölkerung veraltet die Zuwanderung dahingegen steigt. Die Zukunft gehört Aufstrebenden Nationen wie der Türkei, Brasilien oder China.

    Die wenigen Kurden welche mit der Pkk Sympathisieren haben weder die Macht noch die Mittel es mit der Übermacht der Türkischen Nation, zu der auch unsere Friedlichen Kurdischen Mitbürger gehören, aufzunehmen. Aufgrundessen versucht man es mit einer Schmutzigen Hetzkampagne gegen die Türkei mit dem Ziel das Land auf Weltpolitischer Bühne als Aggressor darzustellen.

    Von einem Krieg gegen Kurden kann nicht die rede sein. Anscheinend sind die Deutschen Medien anderer Meinung? Diese haben sich mittlerweile zu einem Sprachrohr der Terrorganisation Pkk entwickelt und Hetzen überall dort wo sie nur können. Sie wünschen sich jemanden den sie Kontrollieren können, aufgrundessen passt ihnen Herr Erdogan nicht in den Kragen da er als Unberechenbar und Selbstbewusst gilt und generell wenig Sympathien für eine Europa Union pflegt, auch wenn es nicht danach aussehen mag.
    Ich habe gerade ein Déjà vu - Erlebnis. Erinnert mich stark, sehr stark an gewisse Sachen.

Ähnliche Themen

  1. Welcome to SOFIA
    Von Bulgaros im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 09.04.2016, 01:59
  2. Welcome to Sarajevo!
    Von CherryBlossomGirl im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 21:42
  3. Welcome To Kosova & Albania Video
    Von Kusho06 im Forum Rakija
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 15:38
  4. Welcome to Croatia Pädos 8-))))
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 13:59