BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 43 von 143 ErsteErste ... 333940414243444546475393 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 1427

[Sammelthread] Welcome to Kurdistan

Erstellt von _KRG_, 25.01.2013, 19:47 Uhr · 1.426 Antworten · 83.108 Aufrufe

  1. #421
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Kurdische Verkehrspolizei ^^

    Besorgt euch andere Uniforme.

  2. #422

    Registriert seit
    05.04.2013
    Beiträge
    1.589
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    wenn die beziehungen so gut sind, warum kämpft der Nord-irak nicht gegen die PKK ? oder macht was dagegen ?

    Ihr verschwendet massenweise Kriegsmaterial und ich möchte nicht wissen wieviel die ausgaben alleine für die terrorbekämpfung sind.


    Barzani sagt selber, dass die PKK ein teil des Freiheitskampfes des Kurdischen Volkes ist und die lösung im diolog liege. (Ich vermute das es dadurch ein dialog mit Öcalan gibt)



    Klar braucht die autonome Region Kurdistan wirtschaftliche hilfe,, die jedoch nehmen langsam aber sicher ab. (Wir verbrennen das gewonnene Geld ja nicht )

    Aber Zurück zum Thema,, hier geht es jetzt nicht um den Irak..
    die türkei hat die autonome region im nord irak aufgebaut. "alle" krankenhäuser und regierungsgebäude wurden von türkischen unternehmen gebaut! sie sind somit schon schwer abhängig von der türkei nicht nur was eure wirtschaft angeht! schon mal was von dem Ilisu-Staudamm gehört?
    das quellwasser wovon der nordirak abhängig ist fliesst durch den fluss der durch den ilisu staudamm gespeichert wird. das heißt je nach lust und laune kann die türkei (nicht nur) den irakern den wasserhahn zu drehen und strom wird auch noch gewonnen! was ist wohl wichtiger? wasser oder öl? wenn man in den nächsten 10-15 jahren den eigenen strombedarf decken kann wird man seine macht noch mehr ausspielen und ist nicht mehr von ausländischen energie-importen abhängig! zudem wird mittlerweile in der türkei nach erdöl und erdgas gesucht. dort soll es große vorkommen geben. nicht nur der irak ist abhängig von den wasserquellen in der türkei sondern auch, syrien, israel und anliegende länder! mit dem flusswasser betreibt der gesamte irak und syrien ihre landwirtschafft. könnt ihr das quellwasser auch von wo anders bekommen? ich denke nicht! insgesamt werden sogar 19 staudämme gebaut und der ilisu ist eines der grösten. die größten staudämme dieses projektes werden zu den größten staudämmen der welt gehören und werden zu dem auch strom produzieren!
    der nord irak ist von der türkei abhängig und .

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Besorgt euch andere Uniforme.
    hahaha was meinst du woher sie diese bekommen.. sie sind doch in aller hinsicht von der türkei abhängig!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Besorgt euch andere Uniforme.
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Wie hoch soll der Anteil noch steigen? jede zweites Unternehmen im Nordirak ist türkisch und ausserdem steht es doch in deiner Quelle warum die türkischen Unternehmen nicht mehr so viel Bauen wir früher,die Nordiraker haben nicht mehr so viel Geld und dazu kommen noch Bombenanschläge in der Region.sowas bremst natürlich den Infrastruktur Auffbau.








    Die Türkei hat Militärbasen im Nordirak das ist ein faktum,ob du das Wahr haben willst oder nicht ist dein Problem.
    warum werde diese nicht zur zerschlagung der pkk genutzt? und wenn doch, wieso ist die pkk immer noch nicht zerschlagen? wenn basen auf zwei seiten hat und den feind einkässelt muss man dies auch nutzen! irgent was läuft schief oder es wird strategisch von irgent jemandem verhindert! die pkk müsste schon längst zerschlagen sein! wir könnten die basen umbauen um kampfjets starten zu lassen und die versprgungswege der pkk sperren. dann eine große offensive starten.

  3. #423
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.713
    Zitat Zitat von IceCold53 Beitrag anzeigen
    die türkei hat die autonome region im nord irak aufgebaut. "alle" krankenhäuser und regierungsgebäude wurden von türkischen unternehmen gebaut! sie sind somit schon schwer abhängig von der türkei nicht nur was eure wirtschaft angeht!
    Ihr baut unsere Wirtschaft auf, was uns UNABHàNGIGER macht und nicht Abhängiger, Kapische ? Wir verkaufen Öl, durch den Erlös, beauftragen wir euch unsere Strassen, Flughäfen, Staudämme und natürlich auch Firmen, die später aus der Region Kurdistan EXPORTIEREN zu bauen. Kurdistan steckt viel Geld in Bildung rein, damit es später Kurdische Baufirmen sind und nicht Ausländische.

    Zitat Zitat von IceCold53 Beitrag anzeigen
    schon mal was von dem Ilisu-Staudamm gehört?
    das quellwasser wovon der nordirak abhängig ist fliesst durch den fluss der durch den ilisu staudamm gespeichert wird. das heißt je nach lust und laune kann die türkei (nicht nur) den irakern den wasserhahn zu drehen und strom wird auch noch gewonnen! was ist wohl wichtiger? wasser oder öl? wenn man in den nächsten 10-15 jahren den eigenen strombedarf decken kann wird man seine macht noch mehr ausspielen und ist nicht mehr von ausländischen energie-importen abhängig! zudem wird mittlerweile in der türkei nach erdöl und erdgas gesucht. dort soll es große vorkommen geben. nicht nur der irak ist abhängig von den wasserquellen in der türkei sondern auch, syrien, israel und anliegende länder! mit dem flusswasser betreibt der gesamte irak und syrien ihre landwirtschafft. könnt ihr das quellwasser auch von wo anders bekommen? ich denke nicht! insgesamt werden sogar 19 staudämme gebaut und der ilisu ist eines der grösten. die größten staudämme dieses projektes werden zu den größten staudämmen der welt gehören und werden zu dem auch strom produzieren!
    der nord irak ist von der türkei abhängig und .
    Diese Flüsse zu sperren ist International unmöglich, das würde die Türkei keine 2 Wochen überleben. (Sanktionen)

    Was wenn der Schuss nach hinten los geht ? die Staudämme, sowie die Flüsse Euphrat und Tigris liegen im Kurdischen Gebiet und wenn man sich die Kurdische Entwicklung in den Letzten 10 jahren anschaut, sieht es für die Türkei düster aus.

  4. #424

    Registriert seit
    05.04.2013
    Beiträge
    1.589
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Ihr baut unsere Wirtschaft auf, was uns UNABHàNGIGER macht und nicht Abhängiger, Kapische ? Wir verkaufen Öl, durch den Erlös, beauftragen wir euch unsere Strassen, Flughäfen, Staudämme und natürlich auch Firmen, die später aus der Region Kurdistan EXPORTIEREN zu bauen. Kurdistan steckt viel Geld in Bildung rein, damit es später Kurdische Baufirmen sind und nicht Ausländische.



    Diese Flüsse zu sperren ist International unmöglich, das würde die Türkei keine 2 Wochen überleben. (Sanktionen)

    Was wenn der Schuss nach hinten los geht ? die Staudämme, sowie die Flüsse Euphrat und Tigris liegen im Kurdischen Gebiet und wenn man sich die Kurdische Entwicklung in den Letzten 10 jahren anschaut, sieht es für die Türkei düster aus.
    wenn die türkei den nordirak aufbaut und ihre wirtschaft aufbaut werden sie auch immer von der türkei abhängig bleiben! das zeigen unsere militär basen im nordirak! das ist politik jungchen.. die amis haben den irak zerstört und wieder aufgebaut und jetzt bestimmen sie die tagesordnung im irak egal wie unabhängig sie nach außen scheinen, sie bleiben abhängig!
    natürlich kann man die staudämme schließen deshalb ist das projekt auch so umstritten! man könnte die dämme auch teikweise schließen um den ländern die von dem wasser abhängig sind schaden zu zu fügen oder um druck aus zu üben.

    - - - Aktualisiert - - -

    die staudämme werden zudem gut überwacht so das ein terroranschlag verhindert werden kann!

    bur zum vergleich, schau dir mal die entwicklung der türkei in den letzten 10 jahren an! das national einkommen ist inzwischen fast schon um das fünffache gestiegen! von 200 milliarden jährlich auf knapp 900 milliarden jährlich! unser energiesektor wird auch immer besser ausgebaut und ist der am schnellsten wachsende energiesektor in ganz europa

  5. #425
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.831
    wenn die türkei den nordirak aufbaut und ihre wirtschaft aufbaut werden sie auch immer von der türkei abhängig bleiben!
    Die Türkei verschenkt nichts. Sie werden für die Arbeit bezahlt, was türkischen Firmen Aufträge beschert. Man trägt also zur türkischen wirtschaft bei.Und das sicherlich nicht unerheblich. Wirtschaftlich denkt erdogan ja nicht ganz soo schlecht.

  6. #426

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654
    Zitat Zitat von IceCold53 Beitrag anzeigen
    wenn die türkei den nordirak aufbaut und ihre wirtschaft aufbaut werden sie auch immer von der türkei abhängig bleiben! das zeigen unsere militär basen im nordirak! das ist politik jungchen.. die amis haben den irak zerstört und wieder aufgebaut und jetzt bestimmen sie die tagesordnung im irak egal wie unabhängig sie nach außen scheinen, sie bleiben abhängig!
    natürlich kann man die staudämme schließen deshalb ist das projekt auch so umstritten! man könnte die dämme auch teikweise schließen um den ländern die von dem wasser abhängig sind schaden zu zu fügen oder um druck aus zu üben.

    - - - Aktualisiert - - -

    die staudämme werden zudem gut überwacht so das ein terroranschlag verhindert werden kann!

    bur zum vergleich, schau dir mal die entwicklung der türkei in den letzten 10 jahren an! das national einkommen ist inzwischen fast schon um das fünffache gestiegen! von 200 milliarden jährlich auf knapp 900 milliarden jährlich! unser energiesektor wird auch immer besser ausgebaut und ist der am schnellsten wachsende energiesektor in ganz europa
    Wie kann man soviel scheiße mit so wenig Wörtern Ausdrücken ... Ach mein kleiner . Alles Geld der Welt wird euch wenig bringen wenn die kurdische Bevölkerung weiterhin so stark wächst bald wird es in der Türkei mehr Kurden als Türken geben und wenn man die wirtschaftliche Lage so betrachtet wird die Türkei noch zum 2. Griechenland nur ohne rettungspaket. Das geburtenproblem wird sich natürlich unter diesen umständen verschlechtern. Das türkische Parlament wird auch gut bewacht und trotzdem hat die PKK mal eine Bombe aus machtdemonstration in der Nähe hochgehen lassen. Wow 1-2 Militärbasen die gibt's nur weil Barzani nicht gegen die PKK vorgehen möchte die irakische und kurdische Regierung verlangen mittlerweile dass die Basen geräumt werden. Wie KRG bereits erwähnt schließt die Staudämme und schaufelt euer eigenes Grab aber das ist eh irrelevant da die Türkei in 30 Jahren gar nix mehr zu sagen wirtschaft am Arsch Innenpolitik am Arsch und ein geburtenproblem = Griechenland 2.0 und anstelle ständig ein militärischen Konflikt in der Zukunft zwischen Kurden und Türken anzudeuten wie ein Freak solltest du dir mal Gedanken darüber machen dass Kurden und Türken nicht NUR Feinde sein können

  7. #427

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    SYRIEN-KONFLIKT

    Kurdische Kämpferinnen in Syrien

    Die Kurden kämpfen im Nordosten Syriens für eine eigene autonome Region. Assads Truppen wurden zum großen Teil vertrieben. Ein Drittel der Mitglieder der Milizen, die gegen radikale Islamisten vorgehen, sind Frauen.

    Den Blick nach vorn gerichtet, den Körper angespannt, die Kalaschnikow in der Hand: Rund 200 Mädchen und Frauen der sogenannten Volksverteidigungskräfte (YPG) stehen hinter einem Erdhügel auf sandigem Boden. "Das ist der militärische Stützpunkt der Brigade, wir hatten heute hier eine Versammlung, deshalb haben wir uns hier getroffen", sagt Warsin.
    Die 25-Jährige hat sich vor einem Jahr der kurdischen Miliz in der Nähe von Qamischli, der inoffiziellen Hauptstadt der mehrheitlich von Kurden bewohnten Region Rojava im Norden Syriens, angeschlossen. Um den Hals trägt sie ein typisches Palästinensertuch, dazu eine Schutzweste, und ihre Waffe. Neben ihr steht Roj. Die zierliche junge Frau hat an der Grenze zum Irak gegen die Al-Nusra-Front gekämpft, die Al-Kaida nahe steht und aus Syrien einen islamischen Gottesstaat machen will. "Ich habe den Islamisten nicht in die Augen gesehen, sie waren immer vor uns, bis wir sie schließlich verjagt haben", sagt Roj stolz. Das war im vergangenen Winter. Ein Jahr zuvor hatten die kurdischen Kämpfer die Truppen von Baschar al-Assad verjagt.
    Roj, Warsin und Canda kämpfen im Nordosten Syriens für ein unabhängiges Kurdistan

    Die YPG wurde nach eigenen Angaben offiziell im Jahr 2012 gegründet, um den syrischen Bürgerkrieg soweit wie möglich aus der eigenen Region herauszuhalten. Die Miliz gilt als militärischer Arm der stärksten kurdischen Partei PYD. Die gesamte Region ist seit Monaten faktisch von der Außenwelt abgeschlossen, denn der Versuch der syrischen Kurden, sich hier selbst zu verwalten, wird von den Nachbarländern nicht nur mit Wohlwollen betrachtet. Die Türkei befürchtet einen Aufstand der Kurden im eigenen Land, falls das Modell der syrischen Kurden Erfolg haben sollte. Die Kurden im Irak sind gespalten, ein Teil macht mit der Türkei gute Ölgeschäfte und will deshalb die guten Beziehungen zu Ankara nicht gefährden. Die irakische Regierung wiederum hegt zwar Sympathien für die Kurden im Nachbarland, ist jedoch zurückhaltend, solange unklar ist, wer künftig in Damaskus das Sagen haben wird.
    Von der Schulbank in den Kampf
    Die syrischen Kurden sind also auf sich selbst gestellt und müssen sich weitgehend allein verteidigen. Das hat zu einer regelrechten Mobilisierungswelle geführt, auf die auch Roj und Warsin aufgesprungen sind. Erst vor wenigen Monaten haben die Kurden Rojava als autonome Region ausgerufen.
    "In erster Linie sind wir hier, weil unsere Heimat angegriffen wurde, und die wollen wir verteidigen. Das hat etwas mit Verantwortung zu tun. Wir wurden nicht gezwungen, wir tun das freiwillig", schaltet sich Canda ins Gespräch ein. Sie gehört zum Militärischen Rat, befehligt mit 21 Jahren also bereits andere. Sie redet wie ein Wasserfall und klingt rhetorisch und ideologisch exzellent geschult. "Meine Eltern sind stolz auf mich, sie unterstützen und motivieren mich und finden auch, dass ich das Richtige tue. Und selbst wenn ich fallen würde, würden sie das nicht negativ sehen, sondern würden sagen: Sie ist für den Frieden und die Demokratie gefallen."

    Die 18-jährige Eylem hat noch ein kindliches Gesicht. Kaum vorstellbar, dass sie schon mit der Waffe hantiert. Sie hat gerade erst Abitur gemacht und nach der Schule eigentlich ganz andere Pläne: "Ich wollte eigentlich Arabisch studieren, weil diese Sprache hier bislang gesprochen wurde. Kurdisch gab es ja bisher hier nicht und die Sprache wurde auch nicht unterrichtet. Und ich war mir sicher, dass ich mit einem solchen Abschluss auch unter dem Assad-Regime erfolgreich gewesen wäre, denn Arabisch ist sehr gefragt." Eylems Worte deuten an, was hier viele Jahre für die Kurden galt: Sich mit dem Assad-System irgendwie zu arrangieren statt zu rebellieren.
    Jetzt sehen die syrischen Kurden durch den Bürgerkrieg erstmals eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben in der Region. Allen voran die Frauen. 35 Prozent der 45.000 Kämpfer sind weiblich: "Gerade bei uns wurden die Frauen bisher mit anderen Augen gesehen. Sie werden unterdrückt, ausgebeutet, für die Männer sind sie minderwertig", sagt Eylem. "Und jetzt haben wir die Chance zu zeigen, dass wir auch anders können. Wir möchten nicht nur für uns Kurden, sondern auch für andere ethnische Gruppen Vorbilder sein, zum Beispiel für die arabischen Frauen."
    Stützpunkt der YPG in der Nähe von Qamischli

    Frauen werden die Zukunft entscheiden
    Immerhin stellen Frauen nicht nur bei der kurdischen Miliz mehr als ein Drittel der Mitglieder. Auch die stärkste kurdische Partei PYD, dessen militärischer Arm die YPG ist, hat eine Frauenquote von 40 Prozent eingeführt und den Vorstand paritätisch besetzt. Die Co-Vorsitzende Asya Abdullah widmet sich der politischen Arbeit und der Gleichberechtigung: "Wir Frauen sind zum Maßstab geworden. Inzwischen sind wir in manchen Bereichen so dominant, dass die Männer eine Quote fordern." Denn natürlich gefalle das nicht jedem Mann, sagt Asya Abdullah und muss selbst darüber lachen. Neben ihr sitzt ein Vertreter des Hohen Kurdischen Rates, der politischen Repräsentanz der Region. Auch er muss lachen - und schweigt.
    Großes Vorbild für die Selbstverwaltung und den Vormarsch der Frauen ist der seit nunmehr 15 Jahren inhaftierte Chef der kurdischen Arbeiterpartei PKK, Abdullah Öcalan. Er hat 20 Jahre seines Lebens im Exil in Syrien verbracht. Der PKK-Chef hatte immer wieder für eine Befreiung der Frau geworben. Noch immer hängt sein Bild in vielen Wohnzimmern, sein Spitzname "Apo" ist auf Häuserwände gesprüht. Mit viel Optimismus kämpfen die Kurden für ihre autonome Region. Sie könnten vielleicht zu den Gewinnern des syrischen Bürgerkriegs gehören - wenn sie nicht zwischen den Interessen der Nachbarländer zerrieben werden.




  8. #428

    Registriert seit
    05.04.2013
    Beiträge
    1.589
    Zitat Zitat von EmreKurde Beitrag anzeigen
    Wie kann man soviel scheiße mit so wenig Wörtern Ausdrücken ... Ach mein kleiner . Alles Geld der Welt wird euch wenig bringen wenn die kurdische Bevölkerung weiterhin so stark wächst bald wird es in der Türkei mehr Kurden als Türken geben und wenn man die wirtschaftliche Lage so betrachtet wird die Türkei noch zum 2. Griechenland nur ohne rettungspaket. Das geburtenproblem wird sich natürlich unter diesen umständen verschlechtern. Das türkische Parlament wird auch gut bewacht und trotzdem hat die PKK mal eine Bombe aus machtdemonstration in der Nähe hochgehen lassen. Wow 1-2 Militärbasen die gibt's nur weil Barzani nicht gegen die PKK vorgehen möchte die irakische und kurdische Regierung verlangen mittlerweile dass die Basen geräumt werden. Wie KRG bereits erwähnt schließt die Staudämme und schaufelt euer eigenes Grab aber das ist eh irrelevant da die Türkei in 30 Jahren gar nix mehr zu sagen wirtschaft am Arsch Innenpolitik am Arsch und ein geburtenproblem = Griechenland 2.0 und anstelle ständig ein militärischen Konflikt in der Zukunft zwischen Kurden und Türken anzudeuten wie ein Freak solltest du dir mal Gedanken darüber machen dass Kurden und Türken nicht NUR Feinde sein können

    "Wie kann man soviel scheiße mit so wenig Wörtern Ausdrücken" - "bald wird es in der Türkei mehr Kurden als Türken geben"
    das frage ich mich auch... es gibt weltweit nicht einmal mehr kurden als türken in der türkei also wie soll deine rechnung aufgehen? was bist du denn für ein träumer?

    "hat die PKK mal eine Bombe aus machtdemonstration in der Nähe hochgehen lassen. "
    da sieht man wie friedlich die pkk ist...

    "Griechenland 2.0 und anstelle ständig ein militärischen Konflikt in der Zukunft zwischen Kurden und Türken anzudeuten wie ein Freak solltest du dir mal Gedanken darüber machen dass Kurden und Türken nicht NUR Feinde sein können"
    geh mal in die türkei (falls du nicht als flüchtling hier bist) und guck dir das friedliche zusammenleben der kurden und türken an!

    - - - Aktualisiert - - -

    die militärbasen werden nicht geschlossen darauf kannst du dein arsch verwetten! das ist immer noch das symbol der abhängigkeit der kurden von der türkei.

    "Wie KRG bereits erwähnt schließt die Staudämme und schaufelt euer eigenes Grab aber das ist eh irrelevant da die Türkei in 30 Jahren gar nix mehr zu sagen wirtschaft am Arsch Innenpolitik am Arsch und ein geburtenproblem"

    dann reden wir in 30 jahren weiter..

  9. #429

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654
    Zitat Zitat von IceCold53 Beitrag anzeigen
    "Wie kann man soviel scheiße mit so wenig Wörtern Ausdrücken" - "bald wird es in der Türkei mehr Kurden als Türken geben"
    das frage ich mich auch... es gibt weltweit nicht einmal mehr kurden als türken in der türkei also wie soll deine rechnung aufgehen? was bist du denn für ein träumer?

    "hat die PKK mal eine Bombe aus machtdemonstration in der Nähe hochgehen lassen. "
    da sieht man wie friedlich die pkk ist...

    "Griechenland 2.0 und anstelle ständig ein militärischen Konflikt in der Zukunft zwischen Kurden und Türken anzudeuten wie ein Freak solltest du dir mal Gedanken darüber machen dass Kurden und Türken nicht NUR Feinde sein können"
    geh mal in die türkei (falls du nicht als flüchtling hier bist) und guck dir das friedliche zusammenleben der kurden und türken an!

    - - - Aktualisiert - - -

    die militärbasen werden nicht geschlossen darauf kannst du dein arsch verwetten! das ist immer noch das symbol der abhängigkeit der kurden von der türkei.

    "Wie KRG bereits erwähnt schließt die Staudämme und schaufelt euer eigenes Grab aber das ist eh irrelevant da die Türkei in 30 Jahren gar nix mehr zu sagen wirtschaft am Arsch Innenpolitik am Arsch und ein geburtenproblem"

    dann reden wir in 30 jahren weiter..
    http://m.welt.de/article.do?id=polit...in-der-Tuerkei

    hast du irgendwie ein Problem mit google du bist nur am labern ohne geringste Recherche ess weniger Vollkornbrot und recherchier mal besser ich werd zu dem großen geburtenproblem in der Türkei nix sagen da alles im Artikel steht.

    Es ist kein Mensch beim Bombenanschlag gestorben hast recht da sieht man wie friedlich die PKK ist die türkische Luftwaffe hat mal ca 20-30 Schmuggler ermordet hast du wahrscheinlich verdrängt.

    geh mal in die türkei (falls du nicht als flüchtling hier bist) und guck dir das friedliche zusammenleben der kurden und türken an!



    die militärbasen werden nicht geschlossen darauf kannst du dein arsch verwetten! das ist immer noch das symbol der abhängigkeit der kurden von der türkei.


  10. #430

    Registriert seit
    05.04.2013
    Beiträge
    1.589
    Zitat Zitat von EmreKurde Beitrag anzeigen
    http://m.welt.de/article.do?id=polit...in-der-Tuerkei

    hast du irgendwie ein Problem mit google du bist nur am labern ohne geringste Recherche ess weniger Vollkornbrot und recherchier mal besser ich werd zu dem großen geburtenproblem in der Türkei nix sagen da alles im Artikel steht.

    Es ist kein Mensch beim Bombenanschlag gestorben hast recht da sieht man wie friedlich die PKK ist die türkische Luftwaffe hat mal ca 20-30 Schmuggler ermordet hast du wahrscheinlich verdrängt.


    ist das wichtig wieivele menschen gestorben sind? es geht darum das sie keineswegs friedlich sind das sieht man bei deinem beitrag. sie bomberdieren menschen und das dort keiner gestorben ist, ist nur glück der menschen gewesen! und leugne du mal weiter das sie keine terroristen sind!
    das 20-30 schmuggler gestorben sind weiß und es war sicherlich keine absicht. aber auch ein unvermeidbarer fehler denn sie haben die wege der pkk genutzt und haben geschmuggelt also hätten es genau so gut pkk terroristen gewesen sein die waffen schmuggeln..
    geh mal in die türkei (falls du nicht als flüchtling hier bist) und guck dir das friedliche zusammenleben der kurden und türken an!



    die militärbasen werden nicht geschlossen darauf kannst du dein arsch verwetten! das ist immer noch das symbol der abhängigkeit der kurden von der türkei.


    ist das wichtig wieivele menschen gestorben sind? es geht darum das sie keineswegs friedlich sind das sieht man bei deinem beitrag. sie bomberdieren menschen und das dort keiner gestorben ist, ist nur glück der menschen gewesen! und leugne du mal weiter das sie keine terroristen sind!
    das 20-30 schmuggler gestorben sind weiß und es war sicherlich keine absicht. aber auch ein unvermeidbarer fehler denn sie haben die wege der pkk genutzt und haben geschmuggelt also hätten es genau so gut pkk terroristen gewesen sein die waffen schmuggeln..

    Warst du schonmal in der türkei?

Ähnliche Themen

  1. Welcome to SOFIA
    Von Bulgaros im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 09.04.2016, 01:59
  2. Welcome to Sarajevo!
    Von CherryBlossomGirl im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 21:42
  3. Welcome To Kosova & Albania Video
    Von Kusho06 im Forum Rakija
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 15:38
  4. Welcome to Croatia Pädos 8-))))
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 13:59