BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 169 von 296 ErsteErste ... 69119159165166167168169170171172173179219269 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.681 bis 1.690 von 2958

Syrien

Erstellt von MaxMNE, 29.10.2011, 22:49 Uhr · 2.957 Antworten · 171.124 Aufrufe

  1. #1681
    Mirditor
    Zitat Zitat von rechengenie Beitrag anzeigen
    nimmst du ihn ernst? der junge wurde von aleviten umgebracht.
    hier ist das bild, man hat ihm nicht im hals geschossen so wie die das behaupten.
    http://www7.pic-upload.de/11.06.13/1uba4snghkeg.jpg
    hier werden einige geil drauf wenn rebellen als wilde dargestellt werden, aber assads liste über seine gräultaten ist lang, es ist eine schande sie zu zeigen.
    Macht es einen Unterschied ob im in den Hals, Mund, oder sonstwo geschossen wurde? Hier wurde in Selbstjustiz ein Junge öffentlich vor seiner Familie getötet.
    Übrigens ihm wurde in Mund und Hals geschossen, dein Foto ist eine andere unschuldige junge Person...du kannst das Foto in LiveLeaks finden, möge er in Frieden ruhen.

  2. #1682
    Sonny

  3. #1683
    Yunan
    Zitat Zitat von Sonny Beitrag anzeigen
    Sonny, was hat das mit "Märtyrern" zu tun? Solche Leute werden sogar von Assad berechtigterweise bekämpft und dabei umgebracht. Das sind Terroristen, nicht mehr und nicht weniger.

  4. #1684
    Sonny
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Sonny, was hat das mit "Märtyrern" zu tun? Solche Leute werden sogar von Assad berechtigterweise bekämpft und dabei umgebracht. Das sind Terroristen, nicht mehr und nicht weniger.
    Einen davon kenne ich und mir ist nicht bekannt dass er ein Terrorist war. Hmm.. Weil er einen Bart hat, gegen shiitische Terroristen kämpft die Sunniten abschlachten sind es also Terroristen?

    Cool.

  5. #1685

    Registriert seit
    01.02.2013
    Beiträge
    841
    Zitat Zitat von Mirditor Beitrag anzeigen
    Macht es einen Unterschied ob im in den Hals, Mund, oder sonstwo geschossen wurde? Hier wurde in Selbstjustiz ein Junge öffentlich vor seiner Familie getötet.
    Übrigens ihm wurde in Mund und Hals geschossen, dein Foto ist eine andere unschuldige junge Person...du kannst das Foto in LiveLeaks finden, möge er in Frieden ruhen.
    Kannst du uns deine Weisheit näher bringen?

  6. #1686
    Yunan
    Zitat Zitat von Sonny Beitrag anzeigen
    Einen davon kenne ich und mir ist nicht bekannt dass er ein Terrorist war. Hmm.. Weil er einen Bart hat, gegen shiitische Terroristen kämpft die Sunniten abschlachten sind es also Terroristen?

    Cool.
    Nein, aber die Art in der das ganze präsentiert wird ist typisch für Islamisten. Mit dem Bart an sich hat das nichts zu tun (obwohl auch die Art des Bartes genug aussagt). Mal ganz abgesehen davon was ein Bosnier in Syrien zu suchen hat. Wenn er dort getötet wird, dann ist das seine Schuld und nicht die Assads. Es ist eine Sache zu sehen, inwiefern Assad verhältnismäßig vorgeht und es ist eine andere Sache, wenn die Reaktion darauf viel übertriebener ist und noch dazu von Ausländern getragen wird. Wenn so etwas in meinem Land geschehen würde, dann würde ich mein ganzes Waffenarsenal auf diese Leute loslassen bis keiner mehr von denen steht.

    Er war vielleicht kein Terrorist aber jetzt ist er einer. Vielleicht ist gerade so etwas auch Grund genug, um die Saudis und ihr Geld aus dem Balkan zu vertreiben mitsamt ihrer Mitläufer, die sich dann noch einbilden, sie würden irgendetwas für den Islam tun. Sie spucken durch ihr Verhalten darauf.

  7. #1687
    Sonny
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Nein, aber die Art in der das ganze präsentiert wird ist typisch für Islamisten. Mit dem Bart an sich hat das nichts zu tun (obwohl auch die Art des Bartes genug aussagt). Mal ganz abgesehen davon was ein Bosnier in Syrien zu suchen hat. Wenn er dort getötet wird, dann ist das seine Schuld und nicht die Assads. Es ist eine Sache zu sehen, inwiefern Assad verhältnismäßig vorgeht und es ist eine andere Sache, wenn die Reaktion darauf viel übertriebener ist und noch dazu von Ausländern getragen wird. Wenn so etwas in meinem Land geschehen würde, dann würde ich mein ganzes Waffenarsenal auf diese Leute loslassen bis keiner mehr von denen steht.
    Wieso erkundigst du dich nicht mehr darüber weshalb diese Jungs dorthin gehen? Was ist ihr Ziel? Weshalb tut man das?

    Was ein Bosniake in Syrien zu tun hat etc. sind alles Fragen die du wenn du dich mehr erkundigst rausbekommst.

    Es ist ein Krieg in den man zieht wenn es Muslimen schlecht geht. Und ja, ich sehe Shiiten als eine abtrünnige Sekte an und nicht als Moslems. Diese Jungs gehen nicht hin um einfach je mehr Assads Terroristen zu töten desto besser, sie gehen in erster Linie hin um für Allahs Namen auf Allahs Weg und den Islam zu sterben. Der Niyyet (Vorhaben) muss sauber sein. Sie gehen hin um für den Islam zu fallen, das ist der Punkt. Sie gehen nicht hin um wieder nach Hause zu kommen. Sie gehen für kein Geld oder sonst was hin.
    Solche Sachen versteht auch nur ein Moslem, das ist die gleiche Sache wie die eine in der jeder Moslem im Islam ein Bruder ist und Christen das niemals verstehen werden/wollen.
    Was hat ein Araber in Bosnien, Tschetschenien, Afghanistan etc. verloren? - Genau wegen der selben Sache. Um den Islam zu verteidigen und in der Hoffnung für den Islam zu sterben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und noch was, bitte zitiert mich nicht so krass, ich hab keine Lust viel zu schreiben. Stellt mir also keine Fragen die ihr eh schon wisst a la "Du Salafist siehst Shiiten nicht als Moslems, wie kannst du nur?" bla bla bla

    Ich antworte nicht mehr, ich poste hier nur noch Videos und News.

  8. #1688
    Yunan
    Zitat Zitat von Sonny Beitrag anzeigen
    Wieso erkundigst du dich nicht mehr darüber weshalb diese Jungs dorthin gehen? Was ist ihr Ziel? Weshalb tut man das?

    Was ein Bosniake in Syrien zu tun hat etc. sind alles Fragen die du wenn du dich mehr erkundigst rausbekommst.

    Es ist ein Krieg in den man zieht wenn es Muslimen schlecht geht. Und ja, ich sehe Shiiten als eine abtrünnige Sekte an und nicht als Moslems. Diese Jungs gehen nicht hin um einfach je mehr Assads Terroristen zu töten desto besser, sie gehen in erster Linie hin um für Allahs Namen auf Allahs Weg und den Islam zu sterben. Der Niyyet (Vorhaben) muss sauber sein. Sie gehen hin um für den Islam zu fallen, das ist der Punkt. Sie gehen nicht hin um wieder nach Hause zu kommen. Sie gehen für kein Geld oder sonst was hin.
    Solche Sachen versteht auch nur ein Moslem, das ist die gleiche Sache wie die eine in der jeder Moslem im Islam ein Bruder ist und Christen das niemals verstehen werden/wollen.
    Was hat ein Araber in Bosnien, Tschetschenien, Afghanistan etc. verloren? - Genau wegen der selben Sache. Um den Islam zu verteidigen und in der Hoffnung für den Islam zu sterben.
    Die Frage nach dem Warum stellt sich mir nicht wenn die Sache an sich schon schlecht ist. Ich halte es für falsch für Bosniaken, Malayen oder Pakistaner zu sprechen und ihnen irgendeine heilige Pflicht aufzuzwingen, die sie als "frömmige Muslime" zu erfüllen hätten. In Syrien geht es nicht um Sunniten, Alawiten, Schiiten oder Christen, das hätten diese Salafis vielleicht gerne so und es wird sogar von Teilen der FSA so dargestellt. Das ist eine vollkommene Verdrehung der Tatsachen, in Syrien findet kein Religionskrieg statt und daran wird auch die ganze Propaganda nichts ändern.
    Ich frage mich: Wieso maßen sich diese Leute überhaupt an zu behaupten, sie würden nach dem Willen Gottes zu handeln? Was denken sie denn wer sie sind und wer kann ihrem Wahnsinn dann noch Einhalt gebieten wenn sie davon überzeugt sind, in Gottes Namen zu handeln? Diese Leute haben einen vollkommen anderen Gott als den Gott des Islam, des Christentums oder des Judentums, sie Häretiker und Apostaten, die Gottes Wort missbrauchen (ob jetzt in Koran oder Bibel hängt vom Glauben ab, in der Geschichte meines Glaubens gab es schon genug Beispiele für den Missbrauch Gottes' Wortes).

    Wenn ich etwas kritisiere, dann sollte dir klar sein dass es sich nicht um persönliche Kritik handelt. Aber wieso redest du so als wären die "anderen" dumm und würden nicht verstehen worum es geht? Ich verstehe ganz genau worum es geht und ich kann ganz genau nachvollziehen, wieso diese Leute dort hingehen, ich habe nur keine Verständnis dafür. Sie gehen dorthin weil sie denken sie würden das einzig richtige tun, ihre Köpfe sind verstrahlt von Hetzern und Demagogen, die ihnen dumme Ideen eingepflanzt haben.

    Ich verurteile nicht nur ihre falsche Interpretation des Islam, sogar aus sunnitischer Sicht(denn es gibt sehr wohl unterschiedliche Interpretationen), ich verurteile auch ihren Einsatz in einem ihnen fremden Land, ganz genauso wie ich den Einsatz russischer oder deutscher Söldner in Bosnien auf Seite der Kroaten oder Serben kritisiert habe. Meine Kritik macht nicht vor den eigenen Reihen halt und das sollte für alle Menschen so sein. Bitte sag jetzt nicht, dass es im Islam so etwas wie Nationen nicht gibt. Nationen gibt es auch im Christen- und Judentum nicht aber nur aus einem einzigen Grund: Weil der Glauben im Herzen des Einzelnen getragen wird und keiner abgeschotteten Gruppe bedarf.


    Edit: Das ist ok, ich denke eben dass ein Forum zum diskutieren da sein sollte und man sich nicht zum verlängerten Arm einer der beiden Parteien machen sollte. Nachrichten sollen hier ja gepostet werden, aber sie müssen auch in den richtigen Kontext gesetzt werden.

  9. #1689
    Yunan
    Syrische Rebellen führten in Kusseir Massenvertreibung durch

    Neues Massaker an Schiiten in der Ölprovinz Deir ez-Zor




    Eine Woche nach der Rückeroberung der westsyrischen Stadt Kusseir durch Regierungstruppen und mit ihnen verbündete schiitische Hisbollah-Milizen aus dem Libanon dringen erste Vor-Ort-Berichte westlicher Reporter an die Öffentlichkeit. Sie zeichnen nach Gesprächen mit zurückgekehrten Bewohnern ein anderes Bild von der zwölfmonatigen Herrschaft der Rebellen in der Stadt, als es im letzten Jahr in europäischen und amerikanischen Medien vorherrschte.
    So war bislang kaum bekannt, dass die Salafisten alle Christen (die vor dem Krieg mehr als ein Drittel der Bevölkerung Kusseirs stellten) zum Verlassen der Stadt aufforderten und dieser Forderung Nachdruck verliehen, indem sie mehrere davon verschleppten und zu Tode folterten. Nach der Flucht der Christen plündeten die Salafisten deren Häuser und Geschäfte. Viele davon sollen sie vor dem Wiedereinmarsch der syrischen Armee mit dem Ziel gesprengt haben, ihnen eine Rückkehr so gut es geht zu erschweren. Allerdings lässt sich diese Behauptung insofern schwer überprüfen, als auch massenhaft andere Häuser durch die Kämpfe schwer beschädigt oder zerstört sind.
    Zu den Tätern gehören unter anderem Mitglieder der al-Nusra-Front, die sich inzwischen mit irakischen al-Qaida-Terroristen zum "Islamischen Staat Irak und Levante" vereinigte. Als ihren geistigen Führer sahen die Salafisten den von ihnen hinterlassenen Parolen an Hauswänden zufolge den in Saudi-Arabien lebenden Syrer Adnan Muhammad al-Arur. Er hatte Alawiten, die sich einer Machtergreifung seiner Anhänger entgegenstellen, im Juni 2011


    angedroht, man werde ihre Körper nach dem Sieg durch Fleischwölfe drehen und an Hunde verfüttern.
    Ein anderes Video, das gestern bekannt wurde, zeigt dschihadistische Rebellen aus der Ölprovinz Deir ez-Zor im Osten des Landes, die im Dorf Hatlah die Tötung von 60 Schiiten feiern. Vor Bildern von brennenden Häusern und Leichen heißt es, man habe "alle Häuser der Schiiten in Brand gesteckt" und diese seien "Ungläubige" und "Hunde", denen man mit den Aufnahmen ihr Ende zeige.

    Syrische Rebellen führten in Kusseir Massenvertreibung durch | Telepolis

  10. #1690
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919
    Russischer Aussenminister: Kurden müssen bei der Genf-2-Konferenz dabei sein


    Der russische Außenminister Sergey Lawrow, der vor einigen Tagen den Hohen Kurdischen Rat nach Moskau eingeladen hat, sprach sich für eine Beteiligung der Kurden beim geplanten Genf-2-Konferenz aus. Lawrow sagte, die Kurden wollen im Gegensatz zur Opposition einen Dialog: “Ich sehe von der Opposition keine Arbeit für den Aufbau eines gemeinsamen Staates. Alle Gruppen müssen gleichgestellt sein. Russland will den Vorteil für Syrien. Wir wollen, dass Syrien als ein Staat bestehen bleibt. Wir wollen, dass auch die Kurden bei dem Dialog einen Platz einnehmen. Wenn mit Gewalt an einer Lösung gearbeitet wird, dann wird die Gewalt größer. Es wird mehr getötete Zivilisten geben.”

    Übersetzung: Russischer Außenminister: Kurden müssen bei der Genf-2-Konferenz sein

    Original Quelle ANF | Ajansa Nûçeyan a Firatê

Ähnliche Themen

  1. Syrien
    Von iloveyouvirus im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 12:03
  2. Syrien-Resolution
    Von Spliff im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 21:37
  3. Syrien Blutiger Montag in Syrien
    Von ***Style*** im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 07:53
  4. massakriert in syrien!
    Von H3llas im Forum Politik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 01:24
  5. Syrien ist immun
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 16:03