BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 296 ErsteErste ... 56789101112131959109 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 2958

Syrien

Erstellt von MaxMNE, 29.10.2011, 22:49 Uhr · 2.957 Antworten · 170.737 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Alles Schall und Rauch: Terroranschläge des Westens ist kein Terror

    Es ist wieder typisch für die westlichen Politiker und Medien, wie unterschiedlich sie Terroranschläge beurteilen. Wenn diese gegen den "Feind" gerichtet sind, dann ist das in Ordnung, wird kein Bedauern ausgesprochen, man freut sich sogar. Richtet sich ein Anschlag aber gegen die eigene Bevölkerung, dann kann man sich vor lauter Aufgebrachtheit gar nicht mehr erholen und droht sogar mit Krieg. Dabei stammen beide Ereignisse wahrscheinlich aus der selben Quelle.

    Als am 10.Mai in der syrischen Hauptstadt zwei Bombenanschläge vor einem Gefängnis verübt wurden, bei dem mehr als 70 Personen getötet und nahezu 400 verletzt wurden, haben die Medien das nüchtern berichtet. Kein Wort über das unglaubliche Leid, welches die hauptsächlich Zivilisten erleben mussten.

    Ist ja auch von "guten Terroristen" durchgeführt worden, hinter denen der Westen steht. Dabei war das nur einer von vielen Massakern durch die Freie Syrische Armee (FSA), welche in den letzten sechs Monaten in Syrien stattgefunden haben.

    Auch der Bombenanschlag auf die syrische Militärführung vom vergangenen Mittwoch, bei dem der Verteidigungsminister, sein Stellvertreter, ein Schwager von Assad und der Geheimdienstchef getötet wurden, wurde eher positiv bewertet. Niemand hat dieses feige Vorgehen eines Selbstmordattentäters verurteilt, der im Versammlungssaal einen Sprengstoffgürtel zündete.

    Die FSA hat sich zu beiden Selbstmordanschlägen bekannt. Wurde sie danach von westlichen Regierungen verurteilt? Sicher nicht, denn das ist guter Terrorismus.

    Wie krass der Unterschied in der Berichterstattung über den Anschlag in Burgas und die Reaktion der Politiker darauf. Dabei sollen fünf Israelis, ein bulgarischer Busfahrer sowie der mutmassliche Selbstmordattentäter getötet worden sein, meldeten die bulgarischen Behörden. Ganz klar eine Tat die völlig unakzeptabel und zu verurteilen ist, so wie jeder anderer Anschlag der Menschen tötet und verletzt.

    Es war noch gar nicht bekannt was genau passiert ist, schon beschuldigte Netanjahu den Iran als Drahtzieher. Aussenminister Avigdor Lieberman schwor Rache und sagte dazu, die libanesische „Hisbollah steht hinter dem Anschlag, in enger Zusammenarbeit mit den iranischen Revolutionsgarden“. Beweise für diese Beschuldigungen hat die israelische Regierung bis zum Samstag nicht öffentlich gemacht.

    Barack Obama verurteilte den blutigen Anschlag als "barbarisches Terror-Attentat". "Solche Anschläge auf Unschuldige, unter ihnen Kinder, sind absolut abscheulich", erklärte Obama. Der US-Präsident bot Israel Hilfe bei der Suche nach den Verantwortlichen für den Anschlag an. Diese müssten zur Rechenschaft gezogen werden.

    Da muss Obama gar nicht lang suchen, denn die CIA-Zentrale in Langley liegt nicht weit vom Weissen Haus entfernt. Die hausgemachten Terroristen werden am Laufmeter von dort aus produziert. Ausserdem ist ihnen bestens bekannt, wie der Mossad an den entsprechenden Orten nützliche Idioten für Anschläge rekrutiert, nach Israel bringt, dort ausbildet und auf Mission schickt. Offiziell natürlich nur gegen den Iran und dort dürfen sie Wissenschaftler ermorden.

    Ausgerechnet Obama spricht wie schlimm es ist wenn unschuldige Zivilisten getötet werden, dabei befiehlt er jeden Tag die Tötung von Frauen und Kindern durch Drohnen in Afghanistan und Pakistan. Häuser werden aus der Luft bombardiert und die Bewohner umgebracht. Das gleiche macht die israelische Armee tagtäglich in Gaza, tötet alles was ihnen ins Fadenkreuz kommt. Ist das nicht auch barbarisch und abscheulich?

    Jetzt hat die US Navy ein harmloses Fischerboot vor der Küste der UAE einfach mit Maschinengewehrfeuer niedergemäht, dabei einen Fischer getötet und drei schwer verletzt. Auch da keine Verurteilung seitens des Westens, sondern quasi nur der Kommentar, was haben die auch zu nahe an einem Kriegsschiff vorbeizufahren. Hallo, Fischen ist ihr Beruf, den üben sie auf dem Meer aus. Wenn einer nichts im Persischen Golf zu suchen hat, dann wohl die US Navy.

    Israel darf auch einen humanitären Konvoi von Schiffen in einem Piratenakt überfallen, die dringend benötigte Medizin mach Gazas liefern und die illegale Blockade umgehen wollen, und dabei 9 Zivilisten ermorden. Es passiert nichts und keiner der Täter oder die welche den Befehl dazu gegeben haben werden zur Rechenschaft gezogen.

    Der Mossad schickt ein Killerkommando nach Dubai, um ein Führungsmitglied der Hamas in einem Hotelzimmer zu ermorden. Die Beweise für die Tat liegen durch die Aufzeichnung der Überwachungskameras vor, aber Israel wird nicht deswegen verurteilt. Es ist sogar so, die deutschen Behörden lassen einen Mossad-Agenten wieder frei, der die Pässe mit falscher Identität für die Mörder besorgt hat, nach dem er von Polen nach Deutschland ausgeliefert wurde.

    Staatlichen Terror durch Amerika und Israel ist laut selbstherrlichen Urteil völlig legitim und wird von der Weltpresse und den westlichen Politikern nicht verurteilt. Auch den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag interessiert das alles nicht. Der verfolgt nur die Kriegsverbrechen und die Tötung von Zivilisten der anderen. Die Staatsanwälte und Richter dort sind auf einem Auge völlig blind.

    Ich bin aber der Meinung, Mord ist Mord, Terror ist Terror, egal wer ihn begeht. Es gibt keinen guten Terrorismus und keine guten Mordanschläge, wenn sie von einem selber oder seinen Gehilfen durchgeführt werden. So ist aber die Einstellung der westliche Arroganz. Die Heuchelei und Doppelmoral die dabei an den Tag gelegt wird ist nicht mehr zu ertragen.

  2. #82

  3. #83

    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    9
    Assad ist einfach nur ein Idiot. Hat das Land geführt und heute sieht er zu wie seine Zivilbevölkerung niedergemetzelt wird. Er handelt nicht zum Wohle der Nation, sondern er arbeitet nur auf seinen Erfolg zu!
    Hoffentlich ist mögichst bald ein direktes militärisches Eingreifen der NATO möglich.

  4. #84

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von zlatorog Beitrag anzeigen
    Assad ist einfach nur ein Idiot. Hat das Land geführt und heute sieht er zu wie seine Zivilbevölkerung niedergemetzelt wird. Er handelt nicht zum Wohle der Nation, sondern er arbeitet nur auf seinen Erfolg zu!
    Hoffentlich ist mögichst bald ein direktes militärisches Eingreifen der NATO möglich.
    Seine Truppen haben doch wieder relativ viel unter Kontrolle.

  5. #85

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    hoffentlich geht das ganze zu Ende ohne NATO Einsatz, was will er noch behalten?

  6. #86

    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Seine Truppen haben doch wieder relativ viel unter Kontrolle.
    Naja da können sie noch so viel unter Kontrolle haben, das wird enden wie in Libyen, Militärschlägen der NATO halten seine Truppen niemals stand.

  7. #87

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von zlatorog Beitrag anzeigen
    Naja da können sie noch so viel unter Kontrolle haben, das wird enden wie in Libyen, Militärschlägen der NATO halten seine Truppen niemals stand.
    Schon klar, aber wozu muss sich der Westen mit militärischer Gewalt dort einmischen?

  8. #88

    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Schon klar, aber wozu muss sich der Westen mit militärischer Gewalt dort einmischen?
    Aus dem gleichen Grund wie in Libyen, um nach dem Fall der Diktatur anfangen gute Beziehungen zu pflegen und dann billig Rohstoffe (Öl!) einzukaufen.

  9. #89

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von zlatorog Beitrag anzeigen
    Aus dem gleichen Grund wie in Libyen, um nach dem Fall der Diktatur anfangen gute Beziehungen zu pflegen und dann billig Rohstoffe (Öl!) einzukaufen.
    Ja gut, das geht natürlich klar.

    Dann soll man aber auch keinen pseudomoralischen Grund vorschieben!

  10. #90

    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Ja gut, das geht natürlich klar.

    Dann soll man aber auch keinen pseudomoralischen Grund vorschieben!
    So denke ich auch ^^

Ähnliche Themen

  1. Syrien
    Von iloveyouvirus im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 12:03
  2. Syrien-Resolution
    Von Spliff im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 21:37
  3. Syrien Blutiger Montag in Syrien
    Von ***Style*** im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 07:53
  4. massakriert in syrien!
    Von H3llas im Forum Politik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 01:24
  5. Syrien ist immun
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 16:03