BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Für oder gegen Assad

Teilnehmer
104. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Für Assad

    37 35,58%
  • Gegen Assad

    38 36,54%
  • Enthalte mich

    29 27,88%
Seite 630 von 759 ErsteErste ... 130530580620626627628629630631632633634640680730 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.291 bis 6.300 von 7588

USA planen Intervention in Syrien

Erstellt von Leo, 26.08.2013, 10:47 Uhr · 7.587 Antworten · 360.427 Aufrufe

  1. #6291
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Syrische Rebellengruppen schließen sich "Islamischem Staat" an

    Peter Mühlbauer 12.07.2014

    Kalifat der Kopfabschneider schmuggelt angeblich Öl ins Ausland

    Dem syrischen Journalisten Ammar Abu Shahin zufolge hat sich die geschätzt 1000 Mann starke Dawud-Brigade aus der Provinz Idlib dem Ende Juni von Abu Bakr al-Bagdadi ausgerufenen Kalifat angeschlossen. Danach verstärkt die Rebellengruppe die Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS) um etwa 10 von der syrischen Armee erbeutete Panzer und ungefähr hundert weitere Fahrzeuge. Angeblich wurde die gesamte Brigade nach dem Anschluss in das IS-Hauptquartier in ar-Raqqa beordert, wo sie weitere Einsatzbefehle abwarten soll.

    Auch das Assad-kritische Portal Zaman Alwasl berichtet, dass sich immer mehr Rebellengruppen dem Terrorkalifen unterstellen - darunter die Brigaden Ahl al-Athar, Ibin al-Qa'im und Aisha, die vorher der vom Westen unterstützten "Freien Syrischen Armee" zugerechnet wurden. Dieser Zentralisierungseffekt ist nichts Ungewöhnliches und in der Geschichte häufig zu beobachten: Kleinere Fraktionen schließen sich größeren an, wenn sich herauskristallisiert, dass diese militärisch erfolgreich sein.

    Mutmaßliches Herrschaftsgebiet des Kopfabschneiderkalifen. Karte: Telepolis

    Derzeit ist in Syrien und in Irak vor allem Abu Bakr al-Bagdadis "Islamischer Staat" militärisch erfolgreich, weshalb zu erwarten ist dass sich der Gruppe, die mit extrem grausamen Enthauptungsvideos für sich wirbt, weitere Akteure im syrischen Bürgerkrieg anschließen werden. Damit besteht die Gefahr, dass die halbe Milliarde Dollar, die die US-Regierung letzten Monat beim Kongress zur Unterstützung syrischer Rebellen beantragt hat, ganz oder teilweise in den Händen der Kopfabschneider landet.

    Die konnten ihre Einkünfte durch neuen Eroberungen ohnehin kräftig steigern: Zu hohen Schutzgeldern von Ladenbesitzern, Lastwagenfahrern und Christen kommen Öleinnahmen hinzu, die den Schätzungen des Iraq Oil Reports nach Millionen in die die Kassen des Kalifats spülen.

    Öl- und Gasvorkommen in Syrien. Karte: Telepolis

    Neben den wichtigsten Ölfeldern in Syrien kontrolliert die Terrorgruppe inzwischen auch Förderstätten in den Hamrinbergen südlich von Kirkuk. Aus ihnen ihnen sprudeln täglich 16.000 bis 20.000 Barrel Rohöl, das sich im Nordirak für etwa 55 US-Dollar pro Barrel verkaufen lässt.

    Der Iraq Oil Report geht davon aus, dass das Öl in 160-Barrel-Tanklastzügen in das irakische Kurdengebiet geschmuggelt und dort weiterverkauft wird. Der Preisunterschied zwischen 55 Dollar im Ankauf und deutlich über 100 Dollar auf dem Weltmarkt sorgt angeblich dafür, dass kurdische Behörden auch dann bezahlt wegsehen, wenn sie wissen oder ahnen, dass der Ölschmuggel ihre salafistischen Feinde finanziert. Zudem besetzten kurdische Peschmerga letzte Woche zwei Ölfelder, in denen mit 200.000 bis 400.000 Barrel deutlich mehr gefördert wird als in den benachbarten des Kalifats.

    Syrische Rebellengruppen schließen sich "Islamischem Staat" an | Telepolis






    Kalifatsterroristen "säubern" Dscharabulus
    Peter Mühlbauer 12.07.2014

    PYD wirft "einigen stattliche Institutionen" in der Türkei Unterstützung der Salafisten vor

    Kurdischen Syrern zufolge verfolgt die Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS) in der von ihr eroberten Grenzstadt Dscharabulus eine "Säuberungspolitik". Dort ansässige Kurden wurden mit öffentlichen Kreuzigungen so verängstigt, dass viele von ihnen die Stadt verließen. Wer nach einer Weile feststellt, dass er die Gefahr grausamer Körperstrafen der Obdachlosigkeit vorzieht, dem wird von der Terrorgruppe die Rückkehr in das alte Haus oder die alte Wohnung verweigert, solange er kein sunnitischer Araber ist.

    Östlich von Dscharabulus versucht IS derzeit den kurdischen Kanton Kobanê zu erobern. Dem stellvertretenden Kantonsaußenbeauftragten Idris Nassan nach gelang es den Terroristen mit im Irak erbeuteten Panzern und schweren Geschützen die drei knapp 50 Kilometer westlich des Euphrat gelegenen kurdischen Dörfer Zor Mugar, Beyadi und Ziyarete zu erobern. Nun führten sie die Angriffe auf das von den anderen beiden syrischen Kurdenkantonen isolierte Gebiet von der östlich von Kobanê gelegenen Stadt Tel Abyad aus fort und versuchten die Dörfer Evdiko und Ebu Surra zu erobern. Dabei setzten die Salafisten angeblich einen mit Sprengstoff beladenen Lastwagen ein, der bei einer Kontrolle vier kurdische Milizionäre zerriss.

    Nassan zufolge erhält sein Kanton nach der Ausrufung der "allgemeinen Mobilmachung" Unterstützung von Kämpfern der türkisch-kurdischen Terrorgruppe PKK. Diesen werde jedoch der Grenzübertritt aus der Türkei deutlich schwerer gemacht als den IS-Terroristen, die seinem Eindruck nach nicht nur völlig unbehelligt die gegenüber von Tel Abyad und Dscharabulus gelegenen (und offiziell geschlossenen) türkischen Grenzübergänge Akçakale und Karkamis für Militärtransporte und Hilfslieferungen aus Katar nutzen können, sondern sogar mit Strom aus der Türkei versorgt werden. Gleiches gelte für den 40 Kilometer westlich von Kobanê gelegenen Grenzübergang Rai. Salih Muslim, der Mitvorsitzende der in den drei syrischen Kurdenkantonen herrschenden PYD, kritisiert ebenfalls, dass "einige stattliche Institutionen" in der Türkei mit IS "kooperieren" und bei Grenzübertritten von Kurden einerseits und Salafisten andererseits mit zweierlei Maß messen. Seine Partei wolle deshalb mit türkischen Behörden in Kontakt treten, um über die Vorgänge zu sprechen.



    Der Kurdenkanton Kobanê ist im Westen und im Osten bis hinauf zur türkischen Grenze vom Terrorkalifat (hier grün gefärbt) umgeben. Karte: Telepolis.

    Auch türkische Journalisten wie Fehim Tastekin sehen in IS mittlerweile eine größere Gefahr als im kurdischen Separatismus: Fallen die syrischen Kurdenkantone in die Hand der Salafisten, dann fehlt der PKK zwar ein potenzielles Rückzugsgebiet – aber die Türkei muss auf 450 Kilometern Grenzlänge auf Terroristen achten, die das Land ihrem "Kalifat" vollständig einverleiben wollen und dabei vor keiner Grausamkeit zurückschrecken.

    Das Bewusstsein dieser Gefahr sorgte auch mit dafür, dass das türkische Parlament am Donnerstag ein Gesetz verabschiedete, das die Wiedereingliederung ehemaliger PKK-Kämpfer in die Gesellschaft erleichtern und Meinungsverschiedenheiten zwischen Kurden und der Regierung in Ankara auf eine gewaltfreie Grundlage stellen soll. Im letzten Jahr hatte sich die PKK auf einen Waffenstillstand mit der türkischen Regierung geeinigt und ihre bewaffneten Einheiten teilweise in das irakische Kurdengebiet verlagert. Nun könnten viele davon in die drei syrischen Kurdenkantone ziehen, wenn man sie lässt.

    Kalifatsterroristen "säubern" Dscharabulus | Telepolis

  2. #6292
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911


    - - - Aktualisiert - - -

    Todesstoß für eine Revolution

    Syriens Rebellen haben den Kampf um ihre Hochburg Aleppo verloren - der Sieger lautet Assad oder Isis.

    http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/welt/weltpolitik/644550_Todesstoss-fuer-eine-Revolution.html

  3. #6293
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609

  4. #6294

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    In Syrien kämpfen X Albaner! Sogar einer aus meiner Heimatstadt war da und wurde dort getötet! Alle werden sie bezahlt und das verdammt gut! Ich kann euch X Videos zeigen wo man Albaner in Syrien sieht! Was haben die da verloren? Ich sag's euch, das sind alles Söldner!!!
    Hier ein paar Videos zu Albaner bei der ISIS.








  5. #6295

    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    398
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    In Syrien kämpfen X Albaner! Sogar einer aus meiner Heimatstadt war da und wurde dort getötet! Alle werden sie bezahlt und das verdammt gut! Ich kann euch X Videos zeigen wo man Albaner in Syrien sieht! Was haben die da verloren? Ich sag's euch, das sind alles Söldner!!!
    bravoo !
    niemand hat was in syrien verloren egal ob amerikaner oder albaner oder whatever !

    PS: nicht dass ihr glaubt ich hätte was gegen muslime nein ! ich habe was gegen söldner!!!! genauso verabschaue ich russische söldner die im bosnien krieg gedient haben!

  6. #6296
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Teile der FSA ( das was noch übrig geblieben ist ) wollen angeblich mit der SAA ISIL bekämpfen

  7. #6297
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911

  8. #6298
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911


    - - - Aktualisiert - - -

    Rot - unter Kontrolle der syrischen Armee
    Grün - machtlose Opposition
    Gelb - kurdische Einheiten
    Grau - ISIS





  9. #6299
    Avatar von Ademus Papa

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    985

  10. #6300
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.181
    In Syrien sind 200`000 Menschen gestorben und er Lacht bei seinem Amtseid. Toll ...

Ähnliche Themen

  1. USA planen mögliche Syrien-Intervention mit 75.000 Soldaten
    Von Sazan im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 00:40
  2. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 17:03
  3. Syrien Blutiger Montag in Syrien
    Von ***Style*** im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 07:53
  4. Humanitäre Intervention
    Von APIS im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 06:55
  5. ALBANIEN DROHT MIT MILITÄRISCHER INTERVENTION IM KOSOVO!!!!!
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Rakija
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 23:23