BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Für oder gegen Assad

Teilnehmer
104. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Für Assad

    37 35,58%
  • Gegen Assad

    38 36,54%
  • Enthalte mich

    29 27,88%
Seite 665 von 759 ErsteErste ... 165565615655661662663664665666667668669675715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.641 bis 6.650 von 7588

USA planen Intervention in Syrien

Erstellt von Leo, 26.08.2013, 10:47 Uhr · 7.587 Antworten · 359.806 Aufrufe

  1. #6641
    Avatar von Ademus Papa

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    983
    Assad, der Che Guevara von Syrien.


  2. #6642
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Soviel zu Blut an den Händen.Die Amerikaner,Russen und die Deutschen sind die grössten Waffenlieferanten der Welt Aetents.
    Nur zur Info.
    Ja und Erdogan beliefert schön die Israelis mit Kerosin während Gaza blutet. Ohja was sagt uns das?
    Jeder Staatsmann hat Blut an den Händen kleben.
    Man ist ein Mann der Lobby und kein Mann des Volkes.

    Politik ist eine Hure.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Was ist an seiner Aussage falsch im ersten Satz?

  3. #6643
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Ja und Erdogan beliefert schön die Israelis mit Kerosin während Gaza blutet. Ohja was sagt uns das?
    Jeder Staatsmann hat Blut an den Händen kleben.
    Man ist ein Mann der Lobby und kein Mann des Volkes.

    Politik ist eine Hure.

    - - - Aktualisiert - - -


    Was ist an seiner Aussage falsch im ersten Satz?
    ImageUploadedByTapatalk1411421966.312735.jpg

  4. #6644
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Daj mi bar Danke znam da znas da sam u pravu

    Türkisch-israelische Beziehungen
    584 Tonnen: Türkei belieferte Israel mit Kerosin


    Die Türkei soll 584 Tonnen Kerosin an Israel verkauft haben. Menschenrechtsorganisationen kritisieren nun diese Ölgeschäfte. Wie es aussieht, herrschte hinter den Kulissen ungeachtet der harschen Rhetorik Erdoğans stets Business as usual. (Foto: reuters)

    Eigentlich könnte man meinen, dass die Beziehungen zwischen der Türkei und Israel angeschlagen wären. 2009 war es bei einer Podiumsdiskussion am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos zum Eklat zwischen dem damaligen türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan und Israels Präsidenten Shimon Peres gekommen.
    Erdoğan warf Israel vor, bei seinen damaligen Angriffen auf den Gazastreifen auch Kinder getötet zu haben. Zuvor hatte Peres das Vorgehen seines Landes während der Operation „Gegossenes Blei“ gerechtfertigt. Die Situation eskalierte, als am 31. Mai 2010 insgesamt sechs Schiffe mit Hilfslieferungen die israelische Seeblockade des Gazastreifens durchbrechen wollten. Die israelische Marine stürmte die Schiffe. Dabei kamen neun Aktivisten ums Leben. Neun der Getöteten waren türkische Staatsbürger und einer war türkischstämmiger US-Bürger.
    Doch wie sehen die Beziehungen zwischen der Türkei und Israel tatsächlich aus? Wie sieht es etwa auf wirtschaftlicher Ebene aus?
    Von außen betrachtet stehen die Zeichen auf Eiszeit. Nach einem Bericht der türkischen Energie Agentur (EPDK) wurden jedoch im Vorfeld des jüngsten Gaza-Krieges an Israel 584 Tonnen Kerosin geliefert. Das geht aus einem Bericht der EPDK hervor. Bei Menschenrechtlern hat dies nun zu Empörung geführt. Sie fordern Aufklärung.
    „Die Regierung muss den Bericht erklären. Wenn sie es nicht schafft, dann stimmen ihre Worte und ihr Vorgehen nicht überein. Und das ist etwas, was kritisiert und verurteilt werden muss“, sagte der Vorsitzende der Menschenrechtsorganisation MAZLUM-DER, Ahmet Faruk Ünsal.

    Menschenrechtsgruppen fordern Abbruch bilateraler Beziehungen


    Kritik kommt auch von einer anderen Menschenrechtsorganisation, ÖZGÜR-DER. Deren Vorsitzender Rıdvan Kaya hält nicht nur Ölgeschäfte mit Israel für unverantwortlich, sondern jedwede Beziehungen. Kaya fordert angesichts der Besatzung der palästinensischen Gebiete nicht nur ein Ende der wirtschaftlichen Kontakte, sondern auch jener auf militärischem Gebiet.
    Der Vorsitzende von ÖZGÜR-DER fordert eine Stellungnahme von Energieminister Taner Yıldız. Schließlich hatte der Minister zuvor beteuert, dass es zwischen der Türkei und Israel keine Öl- oder Kerosingeschäfte gegeben habe. Nach Veröffentlichung des Berichts der Energieagentur (EPDK) wollte Yıldız aber bislang keine Stellungnahme abgeben.
    Auch im Präsidentschaftswahlkampf hatte der frühere Premierminister Recep Tayyip Erdoğan eine Reihe sehr harscher Statements gegenüber Israel in Regierungserklärungen und im Rahmen von Wahlkampfreden abgegeben. Er gab auch demonstrativ den Profile of Courage Award des Amerikanisch-Jüdischen Kongresses zurück, den dieser nach Erdoğans Äußerungen in einem Brief zurückverlangt hatte.

    Hinter den Kulissen sah alles anders aus


    Die Angriffe gingen sogar so weit, dass sein israelischer Amtskollege Benjamin Netanyahu ihm Antisemitismus vorwarf und es auch diplomatische Verstimmungen mit den USA gab.
    Hinter den Kulissen jedoch scheint Business as usual die Regel gewesen zu sein. Sogar nach dem Mavi-Marmara-Zwischenfall hat die Regierung Erdoğan noch ihr Veto gegen die Mitgliedschaft Israels in der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) zurückgezogen.
    Gleichzeitig erreichte das bilaterale Handelsvolumen im ersten Quartal des Jahres einen neuen Rekordwert und der damalige Außenminister Ahmet Davutoğlu sprach noch im Mai, wenige Wochen vor den neuerlichen Angriffen auf den Gazastreifen, davon, dass die Gespräche zwischen beiden Ländern „ein bestimmtes Level“ erreicht hätten und man „die Probleme substanziell überwunden“ habe.

    584 Tonnen: Türkei belieferte Israel mit Kerosin - DTJ ONLINE
    Hat den Baba niemanden enttäuscht?

    - - - Aktualisiert - - -

    Sehenswerte Doku über die IS von Spiegel TV

    http://www.spiegel.tv/filme/magazin-21092014/

  5. #6645
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Krieg gegen "Islamischen Staat": USA fliegen mit arabischen Verbündeten Luftangriffe in Syrien

    Die USA haben mit Luftangriffen gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" in Syrien begonnen. An dem Einsatz seien auch Partner-Nationen beteiligt, meldet das Pentagon. Dabei soll es sich um mindestens vier arabische Staaten handeln.

    Washington - Die USA haben ihre Ankündigung wahrgemacht und erstmals Stellungen der Dschihadistengruppe "Islamischer Staat" (IS) in Syrien attackiert. Das meldet das US-Verteidigungsministerium.

    Das US-Militär habe die Extremisten mit einem Mix aus Kampfjets, Bombern und Tomahawk-Raketen angegriffen, sagte Pentagonsprecher John Kirby. Den Befehl habe US-Präsident Barack Obama gegeben.

    An dem Einsatz sind laut Kirby auch "Streitkräfte verbündeter Nationen" beteiligt. Der US-Fernsehsender CNN, die "Washington Post" und die Nachrichtenagentur Reuters berichten übereinstimmend, es handele sich dabei um die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi Arabien, Bahrain und Jordanien. Laut CNN soll auch das Emirat Katar beteiligt sein. Aus dem US-Verteidigungsminsterium heißt es, die Länder müssten selbst entscheiden, ob sie ihre Rolle bei dem Angriff öffentlich machen wollten.


    Laut der "New York Times" konzentrieren sich die Luftangriffe auf IS-Stellungen in der nordsyrischen Provinz Rakka, wo die radikalsunnitischen Extremisten eine ihrer Hochburgen haben. Bewohner der gleichnamigen Provinzhauptstadt im Nordosten des Landes berichten auf Twitter von schweren Explosionen und wiederholten Überflügen von Militärflugzeugen.

    (...)


    USA fliegen mit Partnern Luftangriffe in Syrien - SPIEGEL ONLINE

    Dies geschieht ohne Zustimmung der syrischen Regierung, von daher ist es Völkerrechtswidrig und muss sanktioniert werden!

  6. #6646
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.224
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Ja und Erdogan beliefert schön die Israelis mit Kerosin während Gaza blutet. Ohja was sagt uns das?
    Jeder Staatsmann hat Blut an den Händen kleben.
    Man ist ein Mann der Lobby und kein Mann des Volkes.

    Politik ist eine Hure.

    - - - Aktualisiert - - -


    Was ist an seiner Aussage falsch im ersten Satz?

  7. #6647
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.388
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Krieg gegen "Islamischen Staat": USA fliegen mit arabischen Verbündeten Luftangriffe in Syrien

    Die USA haben mit Luftangriffen gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" in Syrien begonnen. An dem Einsatz seien auch Partner-Nationen beteiligt, meldet das Pentagon. Dabei soll es sich um mindestens vier arabische Staaten handeln.

    Washington - Die USA haben ihre Ankündigung wahrgemacht und erstmals Stellungen der Dschihadistengruppe "Islamischer Staat" (IS) in Syrien attackiert. Das meldet das US-Verteidigungsministerium.

    Das US-Militär habe die Extremisten mit einem Mix aus Kampfjets, Bombern und Tomahawk-Raketen angegriffen, sagte Pentagonsprecher John Kirby. Den Befehl habe US-Präsident Barack Obama gegeben.

    An dem Einsatz sind laut Kirby auch "Streitkräfte verbündeter Nationen" beteiligt. Der US-Fernsehsender CNN, die "Washington Post" und die Nachrichtenagentur Reuters berichten übereinstimmend, es handele sich dabei um die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi Arabien, Bahrain und Jordanien. Laut CNN soll auch das Emirat Katar beteiligt sein. Aus dem US-Verteidigungsminsterium heißt es, die Länder müssten selbst entscheiden, ob sie ihre Rolle bei dem Angriff öffentlich machen wollten.


    Laut der "New York Times" konzentrieren sich die Luftangriffe auf IS-Stellungen in der nordsyrischen Provinz Rakka, wo die radikalsunnitischen Extremisten eine ihrer Hochburgen haben. Bewohner der gleichnamigen Provinzhauptstadt im Nordosten des Landes berichten auf Twitter von schweren Explosionen und wiederholten Überflügen von Militärflugzeugen.

    (...)


    USA fliegen mit Partnern Luftangriffe in Syrien - SPIEGEL ONLINE

    Dies geschieht ohne Zustimmung der syrischen Regierung, von daher ist es Völkerrechtswidrig und muss sanktioniert werden!
    Laut Medien wurde Assad vor den Angriffe informiert und hat diese gebilligt.

  8. #6648
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.224
    Beim Angriff gestoppt
    Israel schießt syrischen Kampfjet ab


    23.09.2014, 10:38 Uhr | dpa, AFP
    In vielen Ländern im Einsatz: eine MiG-21 aus russischer Produktion (Quelle: dpa)

    Die israelischen Streitkräfte haben ein syrisches Kampfflugzeug über den Golanhöhen abgeschossen. Der Kampfjet sei in den israelischen Luftraum eingedrungen, sagte Armeesprecher Arye Shalicar. Er sei daraufhin mit einer Patriot-Rakete abgeschossen worden.

    Beim Angriff gestoppt: Israel schießt syrischen Kampfjet ab

  9. #6649
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von kewell Beitrag anzeigen
    also was stimmt an dieser Kernaussagen nicht? Wenn euch ein Artikel von DTJ passt wird er gepostet, wenn nicht kommt man mit dem Gülen Argument.

    Turkey Provided Fuel for the Israeli Jets Hitting Gaza - Ayd?nl?k Daily
    Turkey exports 1,584 tons of jet fuel to Israel in June
    Turkey-Israel-behind-the-scenes - Al-Ahram Weekly

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Beim Angriff gestoppt
    Israel schießt syrischen Kampfjet ab


    23.09.2014, 10:38 Uhr | dpa, AFP
    In vielen Ländern im Einsatz: eine MiG-21 aus russischer Produktion (Quelle: dpa)

    Die israelischen Streitkräfte haben ein syrisches Kampfflugzeug über den Golanhöhen abgeschossen. Der Kampfjet sei in den israelischen Luftraum eingedrungen, sagte Armeesprecher Arye Shalicar. Er sei daraufhin mit einer Patriot-Rakete abgeschossen worden.

    Beim Angriff gestoppt: Israel schießt syrischen Kampfjet ab
    Wurde also wieder die Al-Nusra beschützt..
    USA hat statt die IS zu bombadieren einen FSA/Al-Nusra Stützpunkt in Idleb bombardiert. Angeblich sind 7 Kinder,3 Frauen und 15 "Freiheitskämpfer ums Leben gekommen"

    USA soll auch Rakka die Hochburg der Terroristen ständig bombardieren.


  10. #6650

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Welche Fakten? Von dir kam ja nur gequirlte Kacke über irgendwelche griechische User hier im Forum......
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Ich will nicht verstehen, wie man so einen Aggressor wie Russland in Schutz nehmen kann. Russland hat es nicht zu interessieren, was in den Nachbarländern abgeht. Russland hat doch selber überall Basen außerhalb Russlands. Wie ihr die russische Politik und dieses Monster Putin ableckt ist wirklich FSK 18, das ist ein Porno.
    Diese Fakten.

    Zitat Zitat von Bloody Beitrag anzeigen
    Russland mischt sich in seine Nachbarländer ein, die USA aber in die ganze Welt.. Die Militärbasen sprechen eine klare Sprache und das sind halt Fakten !
    Welche Sprache sprechen denn die Militärbasen? Außer, dass die USA beliebter ist in Europa als das europäische Russland. Die Russen sollten sich mal Gedanken machen, warum sie so gehasst werden. Vllt. liegt das ja an den ganzen toten nachbarn, wofür sie alle paar Jahre verantwortlich sind. Und wehe es kommt jetzt hier wieder jemand mit Verallgemeinerung, es ist klar, wer mit den Russen gemeint ist, die Verantwortlichen.

    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Was haben Hrvat und du eigentlich die ganze Zeit mit den Griechen und was hat dies mit dieser Diskusion am Hut?

    Es ist was anderes Waffen einfach überall und an jeden zu verkaufen und wiederum was anderes gezielt gewisse Gruppen zu unterstützen um ein Land zu destabilisieren. Jedoch interessierts keinen wenn's die USA oder der Westen dies tun, sie bringen ja Demokratie..... aber wehe Russland tut dies, dann sind sie natürlich der Buhmann.... Doppelmoral stinkt!
    Ich habe nur erwähnt, dass die Forumsgriechen, obwohl ihr so wenige seid, die absolut seltsamsten Typen seid. Von Griechenland hab ich nix gesagt.

Ähnliche Themen

  1. USA planen mögliche Syrien-Intervention mit 75.000 Soldaten
    Von Sazan im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 00:40
  2. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 17:03
  3. Syrien Blutiger Montag in Syrien
    Von ***Style*** im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 07:53
  4. Humanitäre Intervention
    Von APIS im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 06:55
  5. ALBANIEN DROHT MIT MILITÄRISCHER INTERVENTION IM KOSOVO!!!!!
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Rakija
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 23:23