BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

YPG bald pro-russisch ??

Erstellt von _KRG_, 30.01.2016, 23:22 Uhr · 25 Antworten · 3.442 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919

    YPG bald pro-russisch ??

    Das die Kurden in Genf nicht eingeladen wurden ist die grösste Demütigung für das Kurdische Volk und den über 4000 gefallen Kämpfer und zeigt einen massiven Vertrauensbruch. Es geht um eine neue Verfassung und wiedermal werden die Kurden in der Schweiz über den Tisch gezogen.

    Shingal, Kobane und das aufopfern im Kampf gegen den IS. Die PYD wurde eingeladen, reiste nach Genf und wurde dort ausgeladen... was für eine Beleidigung ist den das ? aber irgendwelche Islam fanatische Rebellengruppen werden dort mit offenen Armen empfangen....

  2. #2
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.139
    ypg sind doch pkk?

  3. #3
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.496
    Die Nusra kämpft auch gegen den IS trotzdem sind es Terroristen genauso wie die PKK/YPG. Die PKK/Hisbollah/Iran war schon immer Pro Russisch. Bald bekommt ihr besuch ihr in Kobane.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von lotus Beitrag anzeigen
    ypg sind doch pkk?
    Jo. PKK/KCK ist sozusagen die Kommandozentrale danach Folgen diverse Splittergruppen wie die YPG, PUK, PJAK, YDG-H, HPG usw. ..

  4. #4
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.176
    Biji Genf!

  5. #5
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242

    Beitrag

    Falls es stimmt dann begrüßen wir die Entscheidung der Genfer Konferenz eine Organisation auszuladen welche enge Beziehungen zu einer Terrororganisation pflegt und zudem maßgeblich an Kriegsverbrechen sowie Drogenhandel beteiligt ist.

    Die Kurden wurden von den Arabern auf ihrem Staatsgebiet bisweilen nur "gedultet." Bei den Syrischen Kurden sowie auch bei wenigen in der Türkei sehen wir, welch verlogenen Absichten diese Menschen verfolgen. Man gibt ihnen die Hand doch sie wollen einem den Arm rausreißen. Die sogenannte Stadt "Kobane" hieß bis vor kurzem noch "Ayn Al Arab." Die stille Invasion wurde jedoch von dem sogenannten Islamischen Staat kurzeitig zum erliegen gebracht.

    Die Kurden dieser Region verfolgen nun seit längerem einen Großreichstraum, demzufolge will man sämtliche angrenzenden Nachbarstaaten im Terror versinken lassen um diese dann zu Spalten um auf dem Blut bzw auf der Basis zahlreicher Terroropfer einen Neuen Staat zu errichten. Kein wunder das man mit dieser Teuflischen und Blutrünstigen Strategie bisweilen alles andere als erfolgreich war. Im Gegenteil, die sogenannte Arbeiterpartei Kurdistans trägt die Hauptschuld an der Situation der Syrischen Kurden bzw den Embargos gegen die Autonomieregion.

    Wir wünschen uns dass diese Menschen endlich wieder Recht und Ordnung in ihr Leben einkehren lassen und die Einheit eines jeden Staates in dem sie beheimatet sind achten und respektieren.


  6. #6

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    mich hat man auch nicht eingeladen

  7. #7
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Die ypg kann ja ihre wünsche denn russen übermitteln vielleicht gibts ja einen eigenen staat für euch in syrien...russland ist dafür bekannt bedrohten völkern ihre freiheit zu bringen siehe ossetien abchasien und den donbass......die wirtschaft dürfte auch florieren schliesslich ist ja das riesige rohstoffreiche russland sehr spendabel

  8. #8
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Falls es stimmt dann begrüßen wir die Entscheidung der Genfer Konferenz eine Organisation auszuladen welche enge Beziehungen zu einer Terrororganisation pflegt und zudem maßgeblich an Kriegsverbrechen sowie Drogenhandel beteiligt ist.

    Die Kurden wurden von den Arabern auf ihrem Staatsgebiet bisweilen nur "gedultet." Bei den Syrischen Kurden sowie auch bei wenigen in der Türkei sehen wir, welch verlogenen Absichten diese Menschen verfolgen. Man gibt ihnen die Hand doch sie wollen einem den Arm rausreißen. Die sogenannte Stadt "Kobane" hieß bis vor kurzem noch "Ayn Al Arab." Die stille Invasion wurde jedoch von dem sogenannten Islamischen Staat kurzeitig zum erliegen gebracht.

    Die Kurden dieser Region verfolgen nun seit längerem einen Großreichstraum, demzufolge will man sämtliche angrenzenden Nachbarstaaten im Terror versinken lassen um diese dann zu Spalten um auf dem Blut bzw auf der Basis zahlreicher Terroropfer einen Neuen Staat zu errichten. Kein wunder das man mit dieser Teuflischen und Blutrünstigen Strategie bisweilen alles andere als erfolgreich war. Im Gegenteil, die sogenannte Arbeiterpartei Kurdistans trägt die Hauptschuld an der Situation der Syrischen Kurden bzw den Embargos gegen die Autonomieregion.

    Wir wünschen uns dass diese Menschen endlich wieder Recht und Ordnung in ihr Leben einkehren lassen und die Einheit eines jeden Staates in dem sie beheimatet sind achten und respektieren.

    begrüssen ? die Türkei hat die Konferenz mit Boykott erpresst. Der Name Ayn al Arab kommt von der Arabisierung, selbst Assad sprach in einem Interview von "Kobane".

  9. #9

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Die ganze Welt weiß was da läuft. Es gibt nur eine Wahrheit. Die türkischen Faschos versuchen die ganze Zeit die Wahrheit zu verdrehen, doch sie kommen mit ihren Lügen, mit ihrer Dummheit und mit ihrem Hass nicht weit.

  10. #10
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919
    Es kann nicht sein, dass man die Kurden so hinterfotzig hintergeht und dann immer wieder sagt "Wir brauchen euch, ihr seit die effektivste kraft gegen den IS"

    - - - Aktualisiert - - -

    Aktuell gibt es in Kobane Gespräche zwischen den Amis und den Kurden, mal schauen was dabei raus kommt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 12:13
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 18:13
  3. Russischer Ex-Regierungschef entlastet Milosevic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.2004, 22:36
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 19:58