BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 18 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 178

08. September 20 Jahre unabhängiges Mazedonien.

Erstellt von Гуштер, 07.09.2011, 20:31 Uhr · 177 Antworten · 9.319 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen


    Kroatien und Slowenien, die Länder die schon zur SFRJ Zeiten "wohlhabend" waren sind also weiter? Hui, was für eine Erkenntnis.

    Albanien? Wirklich? Albanien macht zwar Fortschritte was auch schön ist, aber dennoch ist die Lage bei uns um einiges besser als derzeit in Albanien. Du hast leicht reden, unten motzt sowieso jeder, ich motze ja auch und ärgere mich über einiges aber du musstest nicht dort aufwachsen, du musstest nicht wegen jedem kleinen Scheiss 200km nach Skopje fahren, ich weiss was für ein Drecksloch es nach der Unabhängigkeit war und zwischen das was war und jetzt liegen Welten.

    Dass die MAT Pleite ging, ist nicht die Schuld des Staates einige von euch sollten mal lernen was private Marktwirtschaft ist und wie sie funktioniert.

    Die Zahlen sprechen auch für sich, aber das ist wohl egal.

    Wie auch immer, deine Behauptung ist einfach falsch. Dennoch sreḱen den na nezavisnost.
    Du brauchst nicht gleich so herabwürdigend zu werden

  2. #72
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von EastsideArbnor Beitrag anzeigen
    Du brauchst nicht gleich so herabwürdigend zu werden
    Wo rede ich herabwürdigend?

  3. #73
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen


    Kroatien und Slowenien, die Länder die schon zur SFRJ Zeiten "wohlhabend" waren sind also weiter? Hui, was für eine Erkenntnis.

    Albanien? Wirklich? Albanien macht zwar Fortschritte was auch schön ist, aber dennoch ist die Lage bei uns um einiges besser als derzeit in Albanien. Du hast leicht reden, unten motzt sowieso jeder, ich motze ja auch und ärgere mich über einiges aber du musstest nicht dort aufwachsen, du musstest nicht wegen jedem kleinen Scheiss 200km nach Skopje fahren, ich weiss was für ein Drecksloch es nach der Unabhängigkeit war und zwischen das was war und jetzt liegen Welten.

    Dass die MAT Pleite ging, ist nicht die Schuld des Staates einige von euch sollten mal lernen was private Marktwirtschaft ist und wie sie funktioniert.

    Die Zahlen sprechen auch für sich, aber das ist wohl egal.

    Wie auch immer, deine Behauptung ist einfach falsch. Dennoch sreḱen den na nezavisnost.

  4. #74
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Wo rede ich herabwürdigend?
    Weil du geschrieben hast das die Lage in Mazedonien besser ist als in Albanien, voll herabwürdigend.

  5. #75
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Makedonier91 Beitrag anzeigen
    Weil du geschrieben hast das die Lage in Mazedonien besser ist als in Albanien, voll herabwürdigend.

  6. #76

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Das ist richtig, und wir hatten die Wahl bzw. die ASNOM hatte sie.
    Sonst wären wir eine sowjetischer Satellitenstaat geworden, aber ob das wirklich soviel schlechter gewesen wäre? Immerhin hätten wir einige der Probleme die wir jetzt haben nicht gehabt.

    Die SR Mazedonien hätte es so oder so geben, nur ob als Teilrepublik in der SFRJ oder als Satellitenstaat. Tito hatte keine andere Wahl als unsere Republik anzuerkennen.
    Welche Probleme z.B.?

    Als Satellitenstaat, wenn ihr denn einer geworden wärt, wärt ihr wirtschaftlich zu der Zeit in etwa auf Niveau der umliegenden Ostblockstaaten, und dieses war um ein vielfaches kleiner als das in der SFRJ. Selbst im Kosovo, der ärmsten Region lebte man besser als in Albanien oder Bulgarien/Rumänien.

  7. #77
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Welche Probleme z.B.?

    Als Satellitenstaat, wenn ihr denn einer geworden wärt, wärt ihr wirtschaftlich zu der Zeit in etwa auf Niveau der umliegenden Ostblockstaaten, und dieses war um ein vielfaches kleiner als das in der SFRJ. Selbst im Kosovo, der ärmsten Region lebte man besser als in Albanien oder Bulgarien/Rumänien.
    Was heißt schon besser Leben?
    Ich bin mir ziemlich sicher ,dass die Albanier es vor 1990 um einiges besser hatten ,als die KS-Albaner...

  8. #78
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Welche Probleme z.B.?

    Als Satellitenstaat, wenn ihr denn einer geworden wärt, wärt ihr wirtschaftlich zu der Zeit in etwa auf Niveau der umliegenden Ostblockstaaten, und dieses war um ein vielfaches kleiner als das in der SFRJ. Selbst im Kosovo, der ärmsten Region lebte man besser als in Albanien oder Bulgarien/Rumänien.
    Namensstreit z.B.
    Wirtschaftlich wären wir genauso verkorkst wie zur SFRJ Zeit, vielleicht ein wenig schlimmer weil die SFRJ auf Pump gelebt hat.

    Wir hatten damals auch nicht wirklich viel ausser die Landwirtschaft.

  9. #79

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von EastsideArbnor Beitrag anzeigen
    Was heißt schon besser Leben?
    Ich bin mir ziemlich sicher ,dass die Albanier es vor 1990 um einiges besser hatten ,als die KS-Albaner...
    Höherer Lebensstandard, größere Kaufkraft

    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Namensstreit z.B.
    Wirtschaftlich wären wir genauso verkorkst wie zur SFRJ Zeit, vielleicht ein wenig schlimmer weil die SFRJ auf Pump gelebt hat.

    Wir hatten damals auch nicht wirklich viel ausser die Landwirtschaft.
    Im Nachhinein ist es sowieso einfach, alles zu beleuchten. Für Serbien und die Serben wäre es auch besser gewesen, niemals Jugoslawien zu gründen sondern getrennte Wege zu gehen.
    Aber im Nachhinein ist man ja auch immer schlauer. Und die Zeit zurückdrehen kann man nicht.

  10. #80

    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    498
    Also es ist schon besser geworden, dies streitet ja auch keiner ab, nur sind 20 Jahre ein grosser Zeitraum und man haette deutlich mehr erreichen koennen.

    Agrarwirtschaft liegt nach wie vor bei Kleinbauern. Anbau in Gewaechshausern wie Spanien, Marokko etc. habe ich gerade mal in Strumica gesehen, so dass man auch die Wintermonate ohne Importe bewaeltigen koennte. Aber es werden ja selbst im Sommer griechische Melonen importiert! Die eigenen werden verschleudert oder was weiss ich.
    Die Textilindustrie rund um Stip ist privatisiert und die Frauen arbeiten fuer knapp 150 Euro im Monat in unzureichend klimatisierten Hallen. Es fehlen Jobs an allen Enden. Die jungen Leute studieren in Stip, Bitola oder Skopje, finden aber kaum angemessene Jobs und muessen dann kellnern gehen.
    Wenn ich mir das Krankenhaus in Stip ansehe (fuer die ganze Region), Saeuglingsstation, boah, wie im Schlachthof.
    Jetzt soll mir keiner sagen MK waere arm, dann koennte mal wohl keine teure Statue bauen!
    Das meiste Geld wird eh in Skopje investiert und der Rest des Landes kommt zu kurz bzw. profitiert nur von EU Geldern (gluecklicherweise).

    Alle Spitzenaemter sind anhaengig vom Parteibuch, je nach Wahlausgang wird dann fleissig ausgewechselt. Gibts zwar auch in Albanien und anderen Balkanlaendern, aber nicht so krass wie in MK.

    Einzig die Winzer machen einen guten Job. Der Wein ist spitze! Allerdings frage ich mich wieso man denn nicht exportiert oder wirbt? In D kann ich kaum an MK Wein kommen, ausser die 1.50 Bruehe in Riesenflaschen die selbst in MK keiner trinkt.
    Und wessen Schuld soll es denn sein dass MAT pleite ging? Bedarf ist ja da, sonst haette man auch keinen neuen airport gebraucht. Also der Markt funktioniert und immer mehr verschiedene Airlines fliegen jetzt Skopje an.

    Und man muss auch jetzt noch fuer viel Sachen nach Skopje, die Buerokratie ist echt der Hammer. Und wenn ich die Cops sehe, sorry, aber das sind Bauern in Uniform, extrem schlechtes Ansehen in der Bevoelkerung. An der Grenze kotze ich jedesmal ab wenn die das Maul nicht aufkriegen. Serben sind professioneller und korrekt, Kosovaren freundlich und korrekt und selbst in Albanien hatte ich einen eher positiven Eindruck.

    Es ist nicht das Geld allein, es ist eine gewisse Faulheit und mangelnde positive Einstellung Dinge anzupacken und zu veraendern (Skopje lasse ich mal aus).
    Ich mag das Land und werde wohl meine Rente dort ausgeben, es wird ja besser wie erwaehnt, nur eben halt gaaaaaaanz langsam.

Seite 8 von 18 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 11. September 38 Jahre nach dem Putsch in Chile
    Von Гуштер im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 16:22
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 22:30
  3. Unabhängiges BF
    Von snarfkafak im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 15:22
  4. 9000 Jahre alte Siedlung in Mazedonien gefunden
    Von Dani_TIR im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 18:20