BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

1 million unterschriften für kriegsverbrechen in ex jugoslawien

Erstellt von @rdi, 25.04.2011, 23:40 Uhr · 42 Antworten · 3.776 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    mal eine vlt. ketzerische Frage, das ist keine Provokation, ich weiß es einfach nicht:
    was sagt eigentlich Albanien zu einer möglichen Vereinigung? Gibts da konkrete Meinungsumfragen oder Stellungnahmen dazu?

    EDIT ups, sehe gerade, das ist etwas OT



    also die muslimischen und die katholiken sind dafür, die orthodoxen ganz bestimmt dagegen, aber die fragt schlussendlich niemand......schliesslich haben sie es uns zu verdanken, dass sie die letzten hundert jahre von krieg und terror verschont wurden, da wir albaner ausserhalb albaniens den kopf hinhalten mussten, ich glaub ein albanischer politiker der sowas bekämpft, würde nicht lange leben.

  2. #32

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    du vergisst wohl dass diese verfassung ein teil vom athissari-plan ist, und denn die serben ja bekanntlich ablehnen......also warum sollte ks weiter auf athissarie-plan setzen wenn der plan eeh nicht umzusetzen ist.??

    gebietsaustausch wird von serbien vorgeschlagen, und dem müssten eigentlich nur noch die albaner zustimmen und der kosovo bekommt eine neue verfassung, und glaub mir in der neuen werden die serben südlich des ibars, nichts weiter als eine klitzelkleine minderheit sein.
    Die Zustimmung der Albaner zum Ahtisaari-Plan war die Voraussetzung für die Unterstützung der EU und der USA zum Ausruf der "Unabhängigkeit" Kosovos.

    Um diesen "Plan" zu überwinden, der fester Teil der Verfassung Kosovos ist, müssten sich die Kosovoalbaner gegen ihre Beschützer, sprich die USA und die EU stellen und eine Revolution machen. Da bin ich mal gespannt.

    Dass Serbien einen Gebietstausch machen würde, halte ich für ein Gerücht.

  3. #33

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    mal eine vlt. ketzerische Frage, das ist keine Provokation, ich weiß es einfach nicht:
    was sagt eigentlich Albanien zu einer möglichen Vereinigung? Gibts da konkrete Meinungsumfragen oder Stellungnahmen dazu?

    EDIT ups, sehe gerade, das ist etwas OT
    Etwas "offizielles" wird es in Albanien nicht geben, so lange Serbien seinen Anspruch auf Kosovo nicht aufgibt und Kosovo von der grossen Mehrheit der Länder nicht anerkannt ist.

  4. #34

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Es geht um Unterschriften zu sammeln ihr Dummis

  5. #35
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Also ich finde das nur gut. Endlich kommt was vom echten Volk und nicht nur von Nationalisten oder Politiker. Oder beides.

  6. #36
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Ich meine das nicht. Ich weiss es 100%. Frag doch mal einen albanischen Juristen, wenn dir ein schweizerischer nicht genügt.

    Es müssen 2/3 des "normalen" Parlaments und 2/3 von den 20 Parlamentariern der Minderheiten zustimmen. Davon sind wie erwähnt 10 für Serben garantiert. Vorher ist "nix" mit Grossalbanien.
    habe mich gründlich erkundigt, und muss dir mit bedauern recht geben.
    meine landsleute sollen tatsächlich für eine lächerliche unabhängigkeit derartiges unterschrieben haben und es im verfassung besfestigt haben.

    sprich für sehr bedeutende dinge wie parlamentssitze, sprache, ect etc müssen die minderheit in parlament extra mit 2/3 pro stimmen.

    was trennung und bindung mit einen anderen staat angeht darüber konnte man mir nichts sagen.

    eines ist jedoch ganz sicher, der kosovo geht dieses jahr aus der überwachten unabhängigkeit raus, und man hat so eben angefangen erste fundamentale reformen in der verfassung zu machen die auch mit disem ende der überwachten unabhängikeit zutun haben.

    die rede ist sogar von dem rausbringen einer total neuen verfassung , da die jetzige sich als nicht kosovo anpassend gezeigt hat.

    meine frage an dich und andere experten hier, wie sieht es aus .
    kosovo ist ein freies unabhängiges land, und im normalfall dürfen doch freie unabhängige länder ihre verfassungen ändern durch eine merheit oder gar neue verfassungen bringen, warum sollte das das kosovo ned???

    es ist doch nur lächerlich 3-5% der bevölkerung 20 von insgesamt 120 sitzplätzen zu geben, oder serbisch als zweite amsprache obwohl landesweit eigentlich nur ca 5 serben wohnen höchstens.

    also wenns nach mir geht , kosovo braucht drigend reformen in der verffasung , fundamentale.

    es ist nicht im sinne der (mehrheit) bevölkerung sich von einen kleinen minderheit zu blockiren oder sich alles gefallen und sagen zu lasen.

    wenn sich das liebe volk an albanien binden will dann sollte das auch verffasungsmässig durch einen volksabstimmung vorgesehen werden in der reform.

  7. #37
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    Es geht um Unterschriften zu sammeln ihr Dummis
    nicht nur,
    diese organisation wurde in serbien gegründet und mittlerweile existiert sie in ganz ex jugoslavien, ziel ist es die tatsächlichen opferzahlen rauszufinden , sowie kriegsverbrechen an tageslicht zu bringen.

    in kosovo sehen die ca 20 orgnisationen der familienvertreter kriegsvermisten und gefallenen diese organisation mit ein schlechten auge und trauen ihr ned.

  8. #38

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    habe mich gründlich erkundigt, und muss dir mit bedauern recht geben.
    meine landsleute sollen tatsächlich für eine lächerliche unabhängigkeit derartiges unterschrieben haben und es im verfassung besfestigt haben.

    sprich für sehr bedeutende dinge wie parlamentssitze, sprache, ect etc müssen die minderheit in parlament extra mit 2/3 pro stimmen.

    was trennung und bindung mit einen anderen staat angeht darüber konnte man mir nichts sagen.

    eines ist jedoch ganz sicher, der kosovo geht dieses jahr aus der überwachten unabhängigkeit raus, und man hat so eben angefangen erste fundamentale reformen in der verfassung zu machen die auch mit disem ende der überwachten unabhängikeit zutun haben.

    die rede ist sogar von dem rausbringen einer total neuen verfassung , da die jetzige sich als nicht kosovo anpassend gezeigt hat.

    meine frage an dich und andere experten hier, wie sieht es aus .
    kosovo ist ein freies unabhängiges land, und im normalfall dürfen doch freie unabhängige länder ihre verfassungen ändern durch eine merheit oder gar neue verfassungen bringen, warum sollte das das kosovo ned???

    es ist doch nur lächerlich 3-5% der bevölkerung 20 von insgesamt 120 sitzplätzen zu geben, oder serbisch als zweite amsprache obwohl landesweit eigentlich nur ca 5 serben wohnen höchstens.

    also wenns nach mir geht , kosovo braucht drigend reformen in der verffasung , fundamentale.

    es ist nicht im sinne der (mehrheit) bevölkerung sich von einen kleinen minderheit zu blockiren oder sich alles gefallen und sagen zu lasen.

    wenn sich das liebe volk an albanien binden will dann sollte das auch verffasungsmässig durch einen volksabstimmung vorgesehen werden in der reform.
    Dass du dich tatsächlich informiert hast, schätze ich sehr! Auch für eine Fusion mit einem anderen Staat bräuchte es die doppelte 2/3 Mehrheit. Das weiss ich 100%, auch aus Gesprächen mit meinem ehemaligen Professor.

    Diese grossen Minderheitenrechte waren die Voraussetzung, damit ein EU-Mitglied die Unabhängigkeit überhaupt anerkennt. Die Staatsrechtler Kosovos haben sich ganz genau an den Ahtisaari-Plan gehalten und ihn gut umgesetzt. Es war quasi der grosse Preis, den man bezahlen musste.

    Lapidar: Keine solchen Minderheitenrechte = keine Unabhängigkeit

    Aus diesem Grund wird es so schnell kein "Grossalbanien" geben, denn eine neue Verfassung kann nur auf Grundlage der alten entstehen. Man kann als Staat nicht einfach etwas völlig neues verabschieden, nur um die vorherigen Mehrheitenerfordernisse zu umgehen. D.h. für eine komplett neue Verfassung bräuchte es wiederum eine doppelte 2/3 Mehrheit im Parlament.

    Selbstverständlich kann Kosovo einfach so in einer Revolution eine neue Verfassung verabschieden und sagen "es ist uns egal, was in der alten stand". Die Frage ist nur, was dann die Länder machen, die Kosovo nur wegen der alten Verfassung auf Grundlage des Ahtisaari-Plans anerkannt haben.

  9. #39
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    ne passt so : SHKUP

    lies lieber artikel und gib danke du bauer
    Du hast Skopje trotzdem falsch geschrieben.

  10. #40
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Dass du dich tatsächlich informiert hast, schätze ich sehr! Auch für eine Fusion mit einem anderen Staat bräuchte es die doppelte 2/3 Mehrheit. Das weiss ich 100%, auch aus Gesprächen mit meinem ehemaligen Professor.

    Diese grossen Minderheitenrechte waren die Voraussetzung, damit ein EU-Mitglied die Unabhängigkeit überhaupt anerkennt. Die Staatsrechtler Kosovos haben sich ganz genau an den Ahtisaari-Plan gehalten und ihn gut umgesetzt. Es war quasi der grosse Preis, den man bezahlen musste.

    Lapidar: Keine solchen Minderheitenrechte = keine Unabhängigkeit

    Aus diesem Grund wird es so schnell kein "Grossalbanien" geben, denn eine neue Verfassung kann nur auf Grundlage der alten entstehen. Man kann als Staat nicht einfach etwas völlig neues verabschieden, nur um die vorherigen Mehrheitenerfordernisse zu umgehen. D.h. für eine komplett neue Verfassung bräuchte es wiederum eine doppelte 2/3 Mehrheit im Parlament.

    Selbstverständlich kann Kosovo einfach so in einer Revolution eine neue Verfassung verabschieden und sagen "es ist uns egal, was in der alten stand". Die Frage ist nur, was dann die Länder machen, die Kosovo nur wegen der alten Verfassung auf Grundlage des Ahtisaari-Plans anerkannt haben.
    nun wenn ich albanischer politiker wäre, würde ich noch 5-6 jahre warten, demokratie , wirtaschftliche stabilität , menschenrechte fordern, minderheiten respektieren.. und wenn die welt überzeugt davon ist das die albaner regieren und verwalten können , erst dann würde ich ein volksentscheid darüber abhalten ob man nicht die verfassung ändern sollte evtuell oder sofort ändern da der athisari plan überflüsig und veraltet wär.

    gleich danach volksentscheid zu angleiderung an albanien.

    wird hinhauen , keiner würde sich trauen da zu mucken denn es wär legitim ein suveräner staat , annerkannt , entscheidet sich eben zu fusionieren wie du sagst.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 13:58
  3. 1 Million
    Von Peyo im Forum Glückwünsche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 17:25
  4. Das Königreich Jugoslawien - Komunistische Jugoslawien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 22:25