BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 36 von 111 ErsteErste ... 263233343536373839404686 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 1105

100 Jahre Autonomie Nord-Epirus

Erstellt von Amphion, 21.03.2014, 05:22 Uhr · 1.104 Antworten · 36.856 Aufrufe

  1. #351

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von bahrosuz Beitrag anzeigen
    Zeus beschützt seine Untertanen, ist doch so. Ich glaube ich habe nichts schlechtes geschrieben.
    Warum sollte ich jemanden beschützen?

    Alles Phantasiewelten, jeder einzelne meiner hiesigen Freunde hat so viel Bewußtsein, Klasse und Tradition, daß er/sie, egal welchen Fehler er/sie auch begehen sollte, neben dem, was er als lebendes Bewußtsein darstellt, und von der ganzen Welt liebevoll beachtet wird, zur Belanglosigkeit wird.

    Aus der Hand seiner/ihrer Ahnen ist das, was heute als Alphabet bekannt ist, oder Grammatik, Syntax, Orthographie, Semantik etc. erstmalig zu Papier gebracht worden, so daß sich heute jeder, auch die Griechenhasser dieses Forums, nach diesen griechischen Inhalten bedienen.

    Manche (aus dem nördlichen Nachbarstaat) leiden schon Psychosen aus, wollen unter allen Umständen einen griechischen Namen tragen, zeitgleich aber Griechenland abgrundtief hassen.

    Ihnen wird weiterhin diese besondere Liebe begegnen, die ihnen gerechterweise zusteht.
    Dafür wird gesorgt.

  2. #352
    Avatar von KS.Rosu

    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    1.380
    Keinen Rassismus Lerne verstehen was sie sagen was sie meinen Keine Beleidigung

  3. #353
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    Warum sollte ich jemanden beschützen?

    Alles Phantasiewelten, jeder einzelne meiner hiesigen Freunde hat so viel Bewußtsein, Klasse und Tradition, daß er/sie, egal welchen Fehler er/sie auch begehen sollte, neben dem, was er als lebendes Bewußtsein darstellt, und von der ganzen Welt liebevoll beachtet wird, zur Belanglosigkeit wird.

    Aus der Hand seiner/ihrer Ahnen ist das, was heute als Alphabet bekannt ist, oder Grammatik, Syntax, Orthographie, Semantik etc. erstmalig zu Papier gebracht worden, so daß sich heute jeder, auch die Griechenhasser dieses Forums, nach diesen griechischen Inhalten bedienen.

    Manche (aus dem nördlichen Nachbarstaat) leiden schon Psychosen aus, wollen unter allen Umständen einen griechischen Namen tragen, zeitgleich aber Griechenland abgrundtief hassen.

    Ihnen wird weiterhin diese besondere Liebe begegnen, die ihnen gerechterweise zusteht.
    Dafür wird gesorgt.

    Was sind eigentlich Griechen?

    Die Griechen stammen nicht von Griechen ab. Das ist eine historische Wahrheit, die den Griechen insgeheim keine Ruhe lässt, weshalb sie die slawische Minderheit im Norden des Landes immer noch tüchtig triezen und der kleinen Balkanrepublik Mazedonien ihren Namen nicht gönnen. Machen wir es kurz: Am Ende der Antike, um das Jahr 600, brachen die Slawen über das ausgeblutete Hellas herein und besiedelten es. Dann, nach der Eroberung Konstantinopels um 1204, kamen fränkische Kreuzfahrer, ihnen folgten Bulgaren, Serben, Katalanen und schließlich die Osmanen, die ab 1450 auch die Macht übernahmen. Zwischendurch hatten sich noch albanische Stämme in den dünn besiedelten ländlichen Regionen Thessaliens, Böotiens und auf der Peloponnes niedergelassen. Und selbst die entscheidende Schlacht des griechischen Unabhängigkeitskriegs, in der die englische und die französische Flotte 1827 die Marine des Sultans zusammenschossen, fand an einem Ort statt, Navarino, der nach einem fremden Reitervolk, den Awaren, benannt ist. Von dort ging es dann über die Befreiung Thessalonikis - damals mehrheitlich von Türken und sephardischen Juden bewohnt - weiter bis zur kleinasiatischen Katastrophe von 1922 und dem nachfolgenden Bevölkerungsaustausch mit der Türkei, bei dem das kleine Land eineinhalb Millionen Auslandsgriechen aufnehmen und integrieren musste. Jeder vierte heutige Grieche stammt von diesen Zuzüglern ab, ebenso viele haben slawische oder albanische Wurzeln,



  4. #354
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.201
    Zitat Zitat von Macedonian-Pride Beitrag anzeigen
    So ist es brav, immer schön unterordnen Devote
    Er meint es nur ironisch

    On e stvarno dobar covek...

    Ali on drugi so slikana od tocakon e stavrno glub.

  5. #355
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Er meint es nur ironisch

    On e stvarno dobar covek...

    Ali on drugi so slikana od tocakon e stavrno glub.

    Ne be, site sa isti, veruvaj mi, samo Zeus e malku po drug od ovije Gjubrista

  6. #356
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Macedonian-Pride Beitrag anzeigen
    Was sind eigentlich Griechen?

    Die Griechen stammen nicht von Griechen ab. Das ist eine historische Wahrheit, die den Griechen insgeheim keine Ruhe lässt, weshalb sie die slawische Minderheit im Norden des Landes immer noch tüchtig triezen und der kleinen Balkanrepublik Mazedonien ihren Namen nicht gönnen. Machen wir es kurz: Am Ende der Antike, um das Jahr 600, brachen die Slawen über das ausgeblutete Hellas herein und besiedelten es. Dann, nach der Eroberung Konstantinopels um 1204, kamen fränkische Kreuzfahrer, ihnen folgten Bulgaren, Serben, Katalanen und schließlich die Osmanen, die ab 1450 auch die Macht übernahmen. Zwischendurch hatten sich noch albanische Stämme in den dünn besiedelten ländlichen Regionen Thessaliens, Böotiens und auf der Peloponnes niedergelassen. Und selbst die entscheidende Schlacht des griechischen Unabhängigkeitskriegs, in der die englische und die französische Flotte 1827 die Marine des Sultans zusammenschossen, fand an einem Ort statt, Navarino, der nach einem fremden Reitervolk, den Awaren, benannt ist. Von dort ging es dann über die Befreiung Thessalonikis - damals mehrheitlich von Türken und sephardischen Juden bewohnt - weiter bis zur kleinasiatischen Katastrophe von 1922 und dem nachfolgenden Bevölkerungsaustausch mit der Türkei, bei dem das kleine Land eineinhalb Millionen Auslandsgriechen aufnehmen und integrieren musste. Jeder vierte heutige Grieche stammt von diesen Zuzüglern ab, ebenso viele haben slawische oder albanische Wurzeln,






    Das trifft sich gut, da ihr südslawische Ethnie der Mazedonier ebenso wenig von antiken Makedonen abstammt.

    Die slawischen Mazedonier (mazedonisch Македонци, transl. Makedonci) sind eine südslawische Ethnie. Sie bilden heute neben der größten Minderheit der Albaner das Staatsvolk Mazedoniens.[1] Die slawischen Mazedonier sind nicht mit den antiken Makedonen zu verwechseln. Teilweise beanspruchen sie eine Verwandtschaft mit ihnen, die aber wissenschaftlich nicht belegbar ist.



    Heraclius

  7. #357
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.040
    Leute, bleibt beim Thema. Zieht uns jetzt nicht in diese antike Scheiss von Alex mitrein...

  8. #358

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Das trifft sich gut, da ihr südslawische Ethnie der Mazedonier ebenso wenig von antiken Makedonen abstammt.

    Die slawischen Mazedonier (mazedonisch Македонци, transl. Makedonci) sind eine südslawische Ethnie. Sie bilden heute neben der größten Minderheit der Albaner das Staatsvolk Mazedoniens.[1] Die slawischen Mazedonier sind nicht mit den antiken Makedonen zu verwechseln. Teilweise beanspruchen sie eine Verwandtschaft mit ihnen, die aber wissenschaftlich nicht belegbar ist.
    Wo wären die Griechen nur angekommen, wenn sie in ihren (?) Reihen nicht jemanden hätten, der sich für Kreise einsetzt, die Teile des griechischen Volkes massakrierten und genozidierten und jetzt seinen Blursverwandten außerhalb griechischer Hoheitsgebiete Geschenke der Identität, Namen und Symbole machte?
    Er wird schon wissen, warum er jene Kreise unterstützt und für deren Opfer, angeblich seine Landsleute, kein Wort des Entgegenkommens einfordert.

  9. #359
    Avatar von Mitro94

    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    900
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Wir Griechen werden die Makedonen ganz sicher nicht als Vollidioten bezeichnen,
    auch die Thessalier nicht, nicht die Kreter und nicht die Epiroten, auch nicht die Pontier etc.

    Du meinst sicher die Plagiate, die aufgrund der Propaganda des Tito den Kommunismus nach Griechenland tragen wollten und schamlos griechischer Namen, Titel und Symbole verwenden möchten.
    Epiroten wurden Albaner von den Italienern genannt.

  10. #360
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.465
    Gibt auch Griechen, welche Süd-Italiener genannt werden.

Ähnliche Themen

  1. 100 Jahre Adolf Hitler
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 20:20
  2. Die nächsten 100 Jahre
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 16:56
  3. WUNDERKIND DER LETZTEN 100 JAHRE !!!!
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 14:29
  4. WUNDERKIND DER LETZTEN 100 JAHRE !!!!
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 14:29
  5. WUNDERKIND DER LETZTEN 100 JAHRE !!!!
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 14:28