BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 52 von 111 ErsteErste ... 24248495051525354555662102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 1105

100 Jahre Autonomie Nord-Epirus

Erstellt von Amphion, 21.03.2014, 05:22 Uhr · 1.104 Antworten · 36.748 Aufrufe

  1. #511
    Avatar von Emperor

    Registriert seit
    23.04.2013
    Beiträge
    566
    Du schreibst von 41/42!!!!
    Was war nach den Osmanen?
    Megali Idea?
    Ihr singt heute noch rassistische Lieder,
    braucht mal wieder was auf die Nuss.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich sage dir etwas Grieche, ohne Ahnung!
    Griechenland steht in Europa seht schlecht dar.
    In den USA sowieso, weil ihr zu den Russen wegen der Religion haltet, und es ist eine Terror-Religion welche die eigenen Verbrechen schönredet.
    Wenns drauf ankommt, dann lässt die USA den Türken auf euch los, und alles erledigt sich von alleine.

    Nicht das ihr am Ende noch alles verliert, denn eine Nation habt ihr nicht.

    Albanien ist Mason

    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.glda.eu/inglese.htm

    Die Zukunft

  2. #512

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zum Thema Autonomie eine historische Karte.

    Beachtet man den Hintergrund, daß die albanische Seite, so die Historiker, sich an den Befreiungskriegen gegen das Osmanat/Sultanat sich nicht beteiligte, und auf der Seite der angenommenen Starken (zur Osmanischen Zeit auf der Seite des Osmanats/Sultanats, später auf Seite des NS-Deutschlands mit der "SS Skanderberg", heute klebt die albanische Seite regelrecht am Hintern der Supermacht USA, betrachtet man auch die Ereignisse im Kosovo, z.B. Camp Bondsteel, immer an der Seite der Starken), dieses Gebiet durch die erfolgreichen Armeen Serbiens und Griechenlands vom Osmanat befreit wurde, dann kommt man unweigerlich zum Schluß, daß die Gründung des Staates Albanien nur ein Politikum war, um als eur. Macht oder gar als Großmacht in dieser Region auf Dauer das sagen zu haben.

    Ein deutscher Politiker hatte schon 1848 in der Frankfurter Paulskirche gefordert:
    "wir müssen die Balkanstaaten daran hindern, zusammenzuarbeiten, zu einer Größe zu kommen, oder gar eine Staatenunion zu bilden. Nur kleine Balkanstaaten garantieren unserer deutschen Wirtschaft das Abnehmen ihrer Produkte, nur kleine Balkanstaaten sind völlig abhängig von unserer Seite"

    Hieraus ist erkennbar, dass die griechischen Gebiete, also die Gebiete, in denen seit der Antike mehrheitlich Griechen leben (wovon die griechischen Namen zeugen, z.B. die Stadt Apollonia, die erste Stadt mit dem Namen Apoll), bei einer anderen Grenzziehung sich problemfrei an das Mutterschiff Griechenland hätten anschliessen können. Dieses hätte zusätzlich zur Stabilität in der Region beigetragen, vielleicht hätte es so keinen späteren Einfall der Italiener gegeben, der durch die Niederlage derer dann die NS-Deutschen nach sich zog.

    Die an der erstmaligen Gründung eines albanischen Staates beteiligten Mächte waren: Great Britain, France, Germany, Austria-Hungary, Russia and Italy. Von diesen waren GB, DE, KuK und Italien gegen Serbien und Griechenland eingestellt (irgendwie hat sich deren Politik bis heute kaum geändert).

    Denken wir an Albanien, so können wir der Richtigkeit wegen an sich nur an das kleine Albanien denken (auf der Karte: dunkelbraun). Zudem hatte die albanische Seite (Regierung) seit der Autonomisierung weitere 100 Jahre Zeit, um das griechische Element zu albanisieren, zumal währen der Enver Hudscha Zeit Albanien eine Art Knast war, und der Kontakt der Griechen zu ihren Verwandten in GR kaum möglich war.



    zur Megenthisierung auf Foto klicken.

    Aus den Ereignissen der Vergangenheit sind wir jedoch heute verpflichtet, Möglichkeiten des Miteinander zu finden.
    Es wird uns gelingen, wenn wir einander vertrauen, und sich keiner den eur. Mächten oder gar Großmächten anbiedert.


  3. #513
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.887
    Zitat Zitat von Emperor Beitrag anzeigen
    Du schreibst von 41/42!!!!
    Was war nach den Osmanen?
    Megali Idea?
    Ihr singt heute noch rassistische Lieder,
    braucht mal wieder was auf die Nuss.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich sage dir etwas Grieche, ohne Ahnung!
    Griechenland steht in Europa seht schlecht dar.
    In den USA sowieso, weil ihr zu den Russen wegen der Religion haltet, und es ist eine Terror-Religion welche die eigenen Verbrechen schönredet.
    Wenns drauf ankommt, dann lässt die USA den Türken auf euch los, und alles erledigt sich von alleine.

    Nicht das ihr am Ende noch alles verliert, denn eine Nation habt ihr nicht.

    Albanien ist Mason

    - - - Aktualisiert - - -

    Serene Grand Lodge of Albania - English

    Die Zukunft


    Du brauchst eine auf die Nuss!!!

    Nennst 300 Millionen Orthodoxe Christen das sie an eine Terror-Religion glauben

  4. #514
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454
    Zitat Zitat von Emperor Beitrag anzeigen
    In den USA sowieso, weil ihr zu den Russen wegen der Religion haltet
    Samaras hat sich mit Obama und der jüdischen Lobby schon geeinigt.

    Zitat Zitat von Emperor Beitrag anzeigen
    Wenns drauf ankommt, dann lässt die USA den Türken auf euch los, und alles erledigt sich von alleine.
    Klar, die womöglich zukünftige islamische Großmacht (Welche kein US-Untergebener ist) des nahen Ostens lässt man noch stärker werden.

    Wach mal auf Kleiner.

  5. #515

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Zum Thema Autonomie eine historische Karte.

    Beachtet man den Hintergrund, daß die albanische Seite, so die Historiker, sich an den Befreiungskriegen gegen das Osmanat/Sultanat sich nicht beteiligte, und auf der Seite der angenommenen Starken (zur Osmanischen Zeit auf der Seite des Osmanats/Sultanats, später auf Seite des NS-Deutschlands mit der "SS Skanderberg", heute klebt die albanische Seite regelrecht am Hintern der Supermacht USA, betrachtet man auch die Ereignisse im Kosovo, z.B. Camp Bondsteel, immer an der Seite der Starken), dieses Gebiet durch die erfolgreichen Armeen Serbiens und Griechenlands vom Osmanat befreit wurde, dann kommt man unweigerlich zum Schluß, daß die Gründung des Staates Albanien nur ein Politikum war, um als eur. Macht oder gar als Großmacht in dieser Region auf Dauer das sagen zu haben.

    Ein deutscher Politiker hatte schon 1848 in der Frankfurter Paulskirche gefordert:
    "wir müssen die Balkanstaaten daran hindern, zusammenzuarbeiten, zu einer Größe zu kommen, oder gar eine Staatenunion zu bilden. Nur kleine Balkanstaaten garantieren unserer deutschen Wirtschaft das Abnehmen ihrer Produkte, nur kleine Balkanstaaten sind völlig abhängig von unserer Seite"

    Hieraus ist erkennbar, dass die griechischen Gebiete, also die Gebiete, in denen seit der Antike mehrheitlich Griechen leben (wovon die griechischen Namen zeugen, z.B. die Stadt Apollonia, die erste Stadt mit dem Namen Apoll), bei einer anderen Grenzziehung sich problemfrei an das Mutterschiff Griechenland hätten anschliessen können. Dieses hätte zusätzlich zur Stabilität in der Region beigetragen, vielleicht hätte es so keinen späteren Einfall der Italiener gegeben, der durch die Niederlage derer dann die NS-Deutschen nach sich zog.

    Die an der erstmaligen Gründung eines albanischen Staates beteiligten Mächte waren: Great Britain, France, Germany, Austria-Hungary, Russia and Italy. Von diesen waren GB, DE, KuK und Italien gegen Serbien und Griechenland eingestellt (irgendwie hat sich deren Politik bis heute kaum geändert).

    Denken wir an Albanien, so können wir der Richtigkeit wegen an sich nur an das kleine Albanien denken (auf der Karte: dunkelbraun). Zudem hatte die albanische Seite (Regierung) seit der Autonomisierung weitere 100 Jahre Zeit, um das griechische Element zu albanisieren, zumal währen der Enver Hudscha Zeit Albanien eine Art Knast war, und der Kontakt der Griechen zu ihren Verwandten in GR kaum möglich war.



    zur Megenthisierung auf Foto klicken.

    Aus den Ereignissen der Vergangenheit sind wir jedoch heute verpflichtet, Möglichkeiten des Miteinander zu finden.
    Es wird uns gelingen, wenn wir einander vertrauen, und sich keiner den eur. Mächten oder gar Großmächten anbiedert.


    Jungs ihr seit Arm und Pleite.
    Darüberhinaus fälscht ihr munter Statistiken.

    Wer nimmt euch ernst?

  6. #516
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von Emperor Beitrag anzeigen



    Hab nicht mehr erwartet.
    Aber wäre doch auch mal schön, wenn man nach der Megali Lüge, durch welche ihr in die EU kamt, mal den guten Willen zeig und euch aus der EU verschiedet, nach der begleichung der Schulden natürlich. Oder?
    Griechenland verabschiedet sich erst von der EU wen der schluldenschnitt kommt der sowieso unumgänglich ist (nach heutigem stand) also anstatt hier fascho-reden zu schwingen (das wort genicide entkräften in den man es mit verbrechen gleich setzt die von der zahl her niemals ein genocid sein können, die existens von ganzen völkern leugnen, dazu noch irgendwas über herrenrasse quaschen usw. Alles merkmale eines faschisten bzw dreckigen neo-nazis) geh lieber arbeiten du penner mit dem bisschen mehrwertsteur was du jetzt bezahlst für stopfzigaretten und billig -bier wirst du "unsere " schulden nicht bezahlen können.

  7. #517
    Avatar von Ilios

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    817
    Zitat Zitat von Emperor Beitrag anzeigen
    Hab nicht mehr erwartet.
    Aber wäre doch auch mal schön, wenn man nach der Megali Lüge, durch welche ihr in die EU kamt, mal den guten Willen zeig und euch aus der EU verschiedet, nach der begleichung der Schulden natürlich. Oder?
    Wie die Leute immer EU mit Euro verwechseln/gleichsetzen... langsam kotzt mich das echt an!!!

    Informiere dich erstmal gescheit und stänker dann weiter rum!

    Wie du über ein ganzes Volk hetzt und heutige Generationen für die Verbrechen vergangener beschuldigst, geht echt auf keine Kuhhaut!

  8. #518
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von Emperor Beitrag anzeigen
    Wenns um ungerechtigkeit geht, dann bin ich Tschame,Armenier, Kurde usw.

    - - - Aktualisiert - - -



    Hab nicht mehr erwartet.
    Aber wäre doch auch mal schön, wenn man nach der Megali Lüge, durch welche ihr in die EU kamt, mal den guten Willen zeig und euch aus der EU verschiedet, nach der begleichung der Schulden natürlich. Oder?
    Ein Gyro mit allem Bitte.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Emperor Beitrag anzeigen
    Du schreibst von 41/42!!!!
    Was war nach den Osmanen?
    Megali Idea?
    Ihr singt heute noch rassistische Lieder,
    braucht mal wieder was auf die Nuss.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich sage dir etwas Grieche, ohne Ahnung!
    Griechenland steht in Europa seht schlecht dar.
    In den USA sowieso, weil ihr zu den Russen wegen der Religion haltet, und es ist eine Terror-Religion welche die eigenen Verbrechen schönredet.
    Wenns drauf ankommt, dann lässt die USA den Türken auf euch los, und alles erledigt sich von alleine.

    Nicht das ihr am Ende noch alles verliert, denn eine Nation habt ihr nicht.

    Albanien ist Mason

    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.glda.eu/inglese.htm

    Die Zukunft
    Alter Falter was ist bei dir nur falsch gelaufen.
    man man man.

  9. #519

    Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Zum Thema Autonomie eine historische Karte.

    Beachtet man den Hintergrund, daß die albanische Seite, so die Historiker, sich an den Befreiungskriegen gegen das Osmanat/Sultanat sich nicht beteiligte, und auf der Seite der angenommenen Starken (zur Osmanischen Zeit auf der Seite des Osmanats/Sultanats, später auf Seite des NS-Deutschlands mit der "SS Skanderberg", heute klebt die albanische Seite regelrecht am Hintern der Supermacht USA, betrachtet man auch die Ereignisse im Kosovo, z.B. Camp Bondsteel, immer an der Seite der Starken), dieses Gebiet durch die erfolgreichen Armeen Serbiens und Griechenlands vom Osmanat befreit wurde, dann kommt man unweigerlich zum Schluß, daß die Gründung des Staates Albanien nur ein Politikum war, um als eur. Macht oder gar als Großmacht in dieser Region auf Dauer das sagen zu haben.

    Ein deutscher Politiker hatte schon 1848 in der Frankfurter Paulskirche gefordert:
    "wir müssen die Balkanstaaten daran hindern, zusammenzuarbeiten, zu einer Größe zu kommen, oder gar eine Staatenunion zu bilden. Nur kleine Balkanstaaten garantieren unserer deutschen Wirtschaft das Abnehmen ihrer Produkte, nur kleine Balkanstaaten sind völlig abhängig von unserer Seite"

    Hieraus ist erkennbar, dass die griechischen Gebiete, also die Gebiete, in denen seit der Antike mehrheitlich Griechen leben (wovon die griechischen Namen zeugen, z.B. die Stadt Apollonia, die erste Stadt mit dem Namen Apoll), bei einer anderen Grenzziehung sich problemfrei an das Mutterschiff Griechenland hätten anschliessen können. Dieses hätte zusätzlich zur Stabilität in der Region beigetragen, vielleicht hätte es so keinen späteren Einfall der Italiener gegeben, der durch die Niederlage derer dann die NS-Deutschen nach sich zog.

    Die an der erstmaligen Gründung eines albanischen Staates beteiligten Mächte waren: Great Britain, France, Germany, Austria-Hungary, Russia and Italy. Von diesen waren GB, DE, KuK und Italien gegen Serbien und Griechenland eingestellt (irgendwie hat sich deren Politik bis heute kaum geändert).

    Denken wir an Albanien, so können wir der Richtigkeit wegen an sich nur an das kleine Albanien denken (auf der Karte: dunkelbraun). Zudem hatte die albanische Seite (Regierung) seit der Autonomisierung weitere 100 Jahre Zeit, um das griechische Element zu albanisieren, zumal währen der Enver Hudscha Zeit Albanien eine Art Knast war, und der Kontakt der Griechen zu ihren Verwandten in GR kaum möglich war.



    zur Megenthisierung auf Foto klicken.

    Aus den Ereignissen der Vergangenheit sind wir jedoch heute verpflichtet, Möglichkeiten des Miteinander zu finden.
    Es wird uns gelingen, wenn wir einander vertrauen, und sich keiner den eur. Mächten oder gar Großmächten anbiedert.

    kleiner tipp von mir..... reise in diesem komischen staat unter albanien, die glauben lügen und propaganda. selbst diese kirche in diesem land benutzt diese schmutzige art und gibt den segen für genozid an andere völker........... dort kannst du groß rauskommen, ja sogar vielleicht priester nr. 1 der orthodoxen kirche werden.

    komisches wesen du

  10. #520

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Nord-Epirus ist ja lustig
    Epir (eper), ein albanisches Wort, soll gleich griechisch sein?
    Hahaha
    Völker auf dem Balkan fälschen Geschichte, dann Statistiken usw

Ähnliche Themen

  1. 100 Jahre Adolf Hitler
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 20:20
  2. Die nächsten 100 Jahre
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 16:56
  3. WUNDERKIND DER LETZTEN 100 JAHRE !!!!
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 14:29
  4. WUNDERKIND DER LETZTEN 100 JAHRE !!!!
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 14:29
  5. WUNDERKIND DER LETZTEN 100 JAHRE !!!!
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 14:28