BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 12 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 114

12.000 US-Kinder als Versuchskaninchen für die Schweinegrippeimpfung

Erstellt von Greko, 04.08.2009, 14:07 Uhr · 113 Antworten · 4.397 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526

  2. #12

    Registriert seit
    13.07.2009
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    12.000 US-Kinder als Versuchskaninchen für die Schweinegrippeimpfung



    Lol !!!

    Was erlauben die sich!?

    An der Impfung werden mehr sterben, als ohne Impfung!

    Wer weiterlesen möchte: 12.000 US-Kinder als Versuchskaninchen fr die Schweinegrippeimpfung
    In allen Ländern werden die Menschen als versuchs Kanninchen für Imfungen Missbraucht, schon seit je und eh.
    Lasst euch ja nicht impfen, das ist alles nur Verarsche und Geldmacherei der Pharmaindustrie.

    http://www.aegis.ch/neu/diphtherie.html

  3. #13
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    FAKE....man das kanns doch nicht sein Leute! Glaubt nicht gleich alles was im Internet steht!!!

  4. #14
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von Jaz Beitrag anzeigen
    In allen Ländern werden die Menschen als versuchs Kanninchen für Imfungen Missbraucht, schon seit je und eh.
    Lasst euch ja nicht impfen, das ist alles nur Verarsche und Geldmacherei der Pharmaindustrie.

    AEGIS Schweiz

    laber doch keinen scheiß, natürlch sind nicht alle impfungen immer sinnvoll und die unternehmen versuchen zu verdienen, das ändert aber nichts an der tatsache, dass die meißten impfungen absolut sinnvoll sind.

    aber gut, lass mal deine kinder später nicht gegen tetanus und co. impfen wenn du es unbedingt wissen willst.

  5. #15

    Registriert seit
    13.07.2009
    Beiträge
    58

    Pfeil

    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    laber doch keinen scheiß, natürlch sind nicht alle impfungen immer sinnvoll und die unternehmen versuchen zu verdienen, das ändert aber nichts an der tatsache, dass die meißten impfungen absolut sinnvoll sind.

    aber gut, lass mal deine kinder später nicht gegen tetanus und co. impfen wenn du es unbedingt wissen willst.

    Ich meine es ernst mit den Impfungen, die Richten mehr Schaden an als dass, sie Nützen.Brauchst nur einbisschen nachzuforschen deine Gesundheit und deine Kinder werden es dir Danken.
    Du musst mir nicht glauben, aber ich bin nicht der einzige der das Herausgefunden hat.

    Und übrigens schreibe mir bitte nicht dass ich einen Scheiss rede. Alles was ich hier im Forum schreibe, habe ich von mehren Quellen und Persapektiven angeschaut.




    Da du gerade die Tatanus Impfung ansprichst hier ein Text dazu


    Tetanus (Wundstarrkrampf)-Impfung
    Eine Impfung, die angeblich die Natur überlisten kann!
    Die Krankheit
    Wenn junge Eltern eine Impfentscheidung fällen, dann wird dies bei der Tetanusimpfung immer am schwierigsten. Vor allem wenn sie mit einem impffreudigen Arzt darüber gesprochen haben. Dieser hat ihnen versichert, dass der Tetanuserreger allgegenwärtig ist und man sich bei der kleinsten Verletzung eine Tetanuserkrankung zuziehen kann. Schon bei geringsten Arbeiten im Garten, z.B. bei einem kleinen Stich mit einem Rosendorn könne die Erkrankung ausbrechen. Das dem nicht so ist, erkennt man daran, dass die Menschheit etliche Jahrmillionen ohne die Tetanusimpfung überlebt hat.

    Die Impfung
    Die Impfung kann aus zweierlei Gründen nicht gegen Tetanus "schützen":
    Tetanus sowie Diphtherie sind Krankheiten, die keinerlei Immunität hinterlassen. Man kann also öfters an Tetanus und Diphtherie erkranken. Impfungen ahmen die Natur nach, wie uns die Impfbefürworter sagen. Wie kann die Impfung aber hier wirken, wenn die Natur das gar nicht so vorgesehen hat?
    Bei der Tetanus- und Diphtherieimpfung handelt es sich um sogenannte Toxoidimpfungstoffe. Dort wird nicht der Erreger, sondern vielmehr das (entgiftete) Gift, welches er ausscheidet, verimpft. Dies soll uns dann im Krankheitsfalle schützen, da der Körper in der Zwischenzeit durch die Impfung eine Immunität entwickelt hat, wird uns gesagt. Der menschliche Körper aber kann nicht immun gegen Gifte werden. Der eine Mensch verträgt ein wenig mehr als der andere, aber eine Immunität gegen Gifte gibt es nicht (Lewin Louis, Gifte und Vergiftungen, 6. Auflage, Haug Verlag 1992). Wie kann hier die Impfung uns einen "Schutz" geben?
    Bei der Beurteilung zur Tetanusimpfung müssen wir uns zwei Fragen stellen: Wie gross ist die Chance einer Tetanuserkrankung für mich oder mein Kind und wie wirksam ist die Impfung?
    Die Chance einer Tetanuserkrankung bei uns in Mitteleuropa für ein Kleinkind ist so gut wie ausgeschlossen und für einen Erwachsenen sehr gering. Dr. Stefan Wild sagt dazu: "Die Wahrscheinlichkeit für junge Menschen an Wundstarrkrampf zu erkranken entspricht nahezu der, von einem Meteoriten erschlagen zu werden." Laut Statistik bei uns in Mitteleuropa erkranken ältere Menschen (eher Männer) häufiger als Kinder und junge Erwachsene (Buchwald G., Impfen das Geschäft mit der Angst, Knaur 1997, Seite 112). In Deutschland gibt es ca. 7-10 Erkrankungen jährlich, in der Schweiz und Österreich je 1-2 Erkrankungen jährlich. Das Wichtigste um einer Erkrankung vorzubeugen ist die richtige Wundversorgung:
    1. Jede Wunde muss bluten (evtl. drücken, bis Blut austritt).
    2. Desinfizieren mit sauberem Wasser oder Calendulaessenz
    3. Bei grösseren Verletzungen homöopathisch behandeln (Arnica bei grober Verletzung, Hypericum bei einer Nervenverletzung und Ledum bei einer Stichverletzung).

  6. #16
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    du glaubst auch alles was du im internet liest. eine quelle sagt, es ist nicht nötig und 7 mio es ist absolut zu empfehlen. gut, dann geh das risiko halt ein, dein problem.

    und wenn tetanus ein schlechtes beispiel war, wie ist dass dann bei neugeborenen gegen polio, meningokokken oder hepatitis?

    und warum ist tetanus seit den impfungen nahezu ausgestorben und vorher gab es deutlich mehr fälle, natürlich nicht massenhaft, aber genügend?

    fazi: bla bla

  7. #17
    Avatar von dzouzef

    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.205
    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    du glaubst auch alles was du im internet liest. eine quelle sagt, es ist nicht nötig und 7 mio es ist absolut zu empfehlen. gut, dann geh das risiko halt ein, dein problem.

    und wenn tetanus ein schlechtes beispiel war, wie ist dass dann bei neugeborenen gegen polio, meningokokken oder hepatitis?

    und warum ist tetanus seit den impfungen nahezu ausgestorben und vorher gab es deutlich mehr fälle, natürlich nicht massenhaft, aber genügend?

    fazi: bla bla
    Schau doch das Video komplett an, da wird alles zur Impftheorie beantwortet.
    http://video.google.de/videoplay?doc...nn+oder+unsinn

  8. #18
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    ich werd mir jetzt bestimmt eine sozialpädagogin anhören die einen auf hobby-arzt macht und mehr als 1 stunde meines lebens wegen diesem blödsinn vergeuden.

    Anita Petek-Dimmer (geb. 1957, Bitburg) ist eine deutsche Sozialpädagogin mit Wohnort Schweiz. Petek-Dimmer ist medizinischer Laie und gilt trotz ihrer fehlenden Kompetenz auf dem Gesundheitssektor als bekannte Impfgegnerin. Sie betreibt auf ihrer AEGIS-Webseite Propaganda gegen das Impfen. Petek-Dimmer trat 2008 auch auf der Anti Zensur Konferenz des Schweizer Sektengründers Ivo Sasek auf.
    hatte erich von däniken eigentlich einen gastauftritt?
    und wie hoch ist der mitgliedsbeitrag für diese sekte?

    ich wiederhole: logisch, dass nicht alle impfungen unbedingt sinn machen, die meißten aber schon.

  9. #19
    Avatar von dzouzef

    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.205
    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    ich werd mir jetzt bestimmt eine sozialpädagogin anhören die einen auf hobby-arzt macht und mehr als 1 stunde meines lebens wegen diesem blödsinn vergeuden.



    hatte erich von däniken eigentlich einen gastauftritt?
    und wie hoch ist der mitgliedsbeitrag für diese sekte?

    ich wiederhole: logisch, dass nicht alle impfungen unbedingt sinn machen, die meißten aber schon.
    Lächerlich, Sekte LOL Typisch Rufmord...

    Von mir aus Schluck halt diese Mainstream-Medien Propaganda Kannst dir wohl keine eigene Meinung bilden... selber Schuld wenn man sich das nicht selber anschaut und von anderen (Impf-Befürwortern) sich das alles kritiklos einreden lässt.

    Wer ist glaubwürdiger: Befürworter oder Kritiker?
    Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger, die Impfkritiker die keinerlei Nutzen und materiellen Verdienst aus Ihrer Arbeit ziehen, oder die Ärzte und Pharmalobby, mit Ihrer Milliardenschweren Industrie dahinter, für welche Impfen ein gigantisches Geschäft ist? (zum Beispiel Kostet 1 Dosis Windpockenimpfstoff in der Schweiz 650 Franken = ca. ÖS 5000,-)




  10. #20
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    ich sag es mal so: es ist ziemlich gefährlich wenn unintelligente menschen auf das internet treffen, die folgen sieht man hier im forum.

Seite 2 von 12 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwedisches Pflegepersonal krank nach Schweinegrippeimpfung
    Von Greko im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 15:48
  2. Schwule und Kinder
    Von Karim-Benzema im Forum Rakija
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 20:27