BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 13 ErsteErste ... 678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 128

12-jährige Asylantin aus Kosovo droht Abschiebung

Erstellt von mk1krv1, 01.12.2012, 21:09 Uhr · 127 Antworten · 5.462 Aufrufe

  1. #91
    D.Hans
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Naja, wenn es danach geht....ich schrieb ja auch schon, dass ich bereits im zarten Alter von 16 am 05.04.1978 mit zwei Kripobeamten in Begleitung für immer nach GR abgeschoben wurde. GR war damals nur assoziiertes Mitglied der EG und Griechen hatten kein Bleiberecht.

    Ich erspare Euch die lange Geschichte wie ich es wieder geschafft habe, trotz endgültiger und unbefristeter Abschiebung legalzurück zu dürfen......

    Jedenfalls habe ich auch erst danach einen nicht ganz so unscheinbaren Erfolgsweg hingelegt......

    Ich bezweifle aber stark, das das auf eine nennenswerte Anzahl Abgeschobener bzw. Abzuschiebender zutreffen würde.

    Ich möchte kein Richter sein, der sowas entscheidet.
    ...gerade das wäre zwar interessant, akzeptiere aber wenn Du das nicht zum x-ten Mal öffentlich erzählen willst. Solche Leute wird es - und SOLL es auch immer geben!!! Solche Leute sind aus einem Holz geschnitzt, die ÜBERALL ihren Weg machen. Das sind Leute, die immer einmal öfter aufstehen als sie hinfallen. Und solche Leute sollen auch als Vorbild gesehen werden! Du hast natürlich recht: Die große Masse wird das wohl nicht schaffen.

  2. #92
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    jetzt ohne jemanden nahe zu treten, wenn euch das leid dieses mädchen wichtig ist..dann versucht sie zu kontaktieren..es wird sicher einer möglichkeit geben, ihr eine aufenthalterlaubnis zu besorgen, aber nur hier rumnörgeln und schimpfen wie herzlos die menschen und behörden sind, kann jeder...sind nur leere worte. und läst euch nicht ins bessere licht rücken.

    einen schönen abend noch.

  3. #93
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.085
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    ...gerade das wäre zwar interessant, akzeptiere aber wenn Du das nicht zum x-ten Mal öffentlich erzählen willst. Solche Leute wird es - und SOLL es auch immer geben!!! Solche Leute sind aus einem Holz geschnitzt, die ÜBERALL ihren Weg machen. Das sind Leute, die immer einmal öfter aufstehen als sie hinfallen. Und solche Leute sollen auch als Vorbild gesehen werden! Du hast natürlich recht: Die große Masse wird das wohl nicht schaffen.
    Erstmal Danke.

    Kurzfassung : Meine heutige Frau war damals meine Freundin.
    Sie ist mir nachgereist und wir haben die Zeit gemeinsam verbracht.

    Es gab keine Institution inklusive der BRAVO-Zeitschrift, die ich ausgelassen habe und wo ich nicht "gebettelt" habe um Hilfe bzw. Unterstützung für eine Rückreise.
    Das OVG Lüneburg hat mir das versiegelte Endurteil nach GR geschickt und mich wissen lassen, dass die Abschiebung rechtens sei.

    Am Ende durfte ich zurück auf Anweisung des niedersächsichen Ministers des Inneren, der meine Wohnstadt angewiesen hatte, nachdem der nds. Landtag meinen Fall beraten hatte ( ich war als 3jähriger nach D gekommen und kannte niemanden in GR und sprach mangels Kontakte zu Griechen kaum ein Wort), mir eine Enreiseerlaubnis zu geben.

    Danach hatte ich noch eine Zeit Probleme hier, weil sie mich gerne mobbten usw........... doch irgendwann wurde ich 18 und dann heirateten wir und dann bekam ich eine allgemeine Arbeitserlaubnis.......und später machte ich mich 1982 selbstständig und bin es bis heute geblieben.

    Abschiebung / Verhaftung 05.04.1978 - zurück 02.11.1978.

  4. #94
    Avatar von Acooo

    Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    995
    Hahahah als ob die hochbegabt ist
    sicher Analphabetin wie 80% des kosovo

  5. #95
    D.Hans
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Erstmal Danke.

    Kurzfassung : Meine heutige Frau war damals meine Freundin...

    .... doch irgendwann wurde ich 18 und dann heirateten wir und dann bekam ich eine allgemeine Arbeitserlaubnis.......und später machte ich mich 1982 selbstständig und bin es bis heute geblieben.

    Abschiebung / Verhaftung 05.04.1978 - zurück 02.11.1978.
    Gratulation! Das ist das was ich meinte. NIE aufgeben. Ich bin überzeugt, das das Mädchen, um das sich die Diskussion hier dreht, ebenfalls ihren Weg machen wird. Zusätzlich noch ihren Eltern (!) Kraft geben wird. Das soll so sein, und ein Land wie Österreich hält das aus. Aber es hält sicher keinen Ansturm mittelloser Arbeitssuchender aus, die beim leisesten Gegenwind verblasen werden und sich selbst aufgeben.

    Einige von Euch können sich vielleicht an den ähnlichen "Fall" Familie Zogaj erinnern... Asylfall Familie Zogaj
    Auch hier war es ein starkes Mädchen, dem die ganze Familie viel zu verdanken hat, während es ihre Brüder vorgezogen haben, auf kriminelle Art Ihren Balkan-Macho heraushängen zu lassen...

  6. #96
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Sowohl Zuwanderung als auch Asyl sind in Österreich klar geregelt und wird im Wesentlichen korrekt exekutiert. Die bestehenden Gesetze mögen für den Einen zu hart, für den Anderen viel zu weich sein. Es gibt IMMER mind. 2 Seiten. Ein paar von Euch haben es ja schon angesprochen: Es wird immer nur vom Mädchen geredet - es geht auch um deren Eltern! Leben seit 5 Jahren in A und haben jetzt Job"angebote"! Wovon lebte die Familie bisher?
    asylbewerber dürfen nicht arbeiten......

  7. #97
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.085
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Gratulation! Das ist das was ich meinte. NIE aufgeben. Ich bin überzeugt, das das Mädchen, um das sich die Diskussion hier dreht, ebenfalls ihren Weg machen wird. Zusätzlich noch ihren Eltern (!) Kraft geben wird. Das soll so sein, und ein Land wie Österreich hält das aus. Aber es hält sicher keinen Ansturm mittelloser Arbeitssuchender aus, die beim leisesten Gegenwind verblasen werden und sich selbst aufgeben.

    Einige von Euch können sich vielleicht an den ähnlichen "Fall" Familie Zogaj erinnern... Asylfall Familie Zogaj
    Auch hier war es ein starkes Mädchen, dem die ganze Familie viel zu verdanken hat, während es ihre Brüder vorgezogen haben, auf kriminelle Art Ihren Balkan-Macho heraushängen zu lassen...
    Was mich an den Leuten im 2.Absatz stört, ist, dass wirklich viele Leute D wie eine Zitrone ausquetschen wollen und ihre Anwesenheit nur zum Nehmen nutzen.
    Das Traurige daran ist, dass solche leute die mitziehen, die gegengesetzt agieren wollen und völlig anders denken.

    Die Behörden haben es nicht einfach.

    Einerseit wird bei manchem Deutschen auf Heller und Pfennig geprüft usw. andererseits werden ganze Großfamilien großzügig durchgezogen und in Ruhe gelassen.

    Die haben mal sonen Fall gebracht einer libanesischen Großfamilie, wo die Brüder allesamt hochkriminell waren und Clanführer, ich glaube in Berlin, Großgrundbesitzer sind, ihre Brüder aber vom Staat leben usw.usw.

    Da haben die Behörden dann Schiss durchzugreifen.......


    Und ebenfalls stört mich wie oben schon ein Landsmann schrieb, dass viele hier immer ihr Land so hochjauchzen, aber dann wenn sie hin sollen, sie hier alle beschimpfen als Nazis und so weiter und so weiter.....

    DOPPELMORAL as its best.

  8. #98
    Liiinaaa
    Boah, ne Abschiebung ist echt krass... kann mich an viele Abschiebungen erinnern von Leuten aus meiner Gegend.
    da kommt die Polizei einfach mal ins Klassenzimmer und holt die Freundin und man hat selber keine Ahnung was grad lost ist & plötzlich sieht man sie nie wieder... kenne einige, die abgeschoben wurden und besonders die Kinder tun mir leid, schließlich sind sie alle in Deutschland aufgewachsen und kennen das Leben von unten gar nicht. Ne andere Freundin von mir, eine Kurdin, hat ihren Vater seit 6 Jahren nicht mehr gesehn, weil er abgeschoben wurde. Und sie selber und ihre Mutter durften das Land nicht verlassen. Am traurigsten find ich, dass es bis jetzt immer Leute getroffen hat, die sich gut benommen haben und gearbeitet haben bzw. in die Schule gegangen sind.

  9. #99

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    verstehe dieses ganze dumme rumgeheule nicht. leute sind gestorben damit kosovo ein unabhängiges land ist, damit die kosovo-albaner eine eigenen heimat haben. jetzt haben sie eine, und trotzdem heulen die rum "ohhh...armes mädchen muss zurück nach kosovo"... ihr habt echt den arsch offen

    wenn das land soooo scheiße ist das keiner zurückkehren möchte, dann soll man es wieder serbien anschließen.

    !!!!

    Da habt ihr endlich euren eigenen Staat, aber wenn man dann darin leben muss, dann passt es auch nicht. Es gibt keinen Grund warum man aus dem Kosovo Asyl beantragen sollte. Ganz großes Kino...

  10. #100

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Kroaten, Bosniaken, Mazedonier haben auch für die Unabhängigkeit ihrer Länder gekämpft (auch
    die Griechen im Osmanischen Reich), aber wie wir in diesem Forum schon sehen können leben sehr
    viele von ihnen im Ausland.

    An die jämmerlichen Ausländer hier die dafür sind dass andere (nichtkriminelle) Ausländer abgeschoben
    werden:
    Wenn Deutsche/Ösis an die Macht kommen sollten die genauso denken wie ihr so werdet ihr
    sehr schnell das Weite suchen müssen und euch für eurer Geschriebenes schämen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 13:44
  2. traurige abschiebung in den kosovo...
    Von SMEKER im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 16:35
  3. Kosovo-2-Jährige Jubiläums Feier
    Von Krosovar im Forum Rakija
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 18:43
  4. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 12:18
  5. Trotz Morddrohung droht Abschiebung
    Von Stevan im Forum Politik
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 23:02