BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 78910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 128

12-jährige Asylantin aus Kosovo droht Abschiebung

Erstellt von mk1krv1, 01.12.2012, 21:09 Uhr · 127 Antworten · 5.472 Aufrufe

  1. #101
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Liiinaaa Beitrag anzeigen
    Boah, ne Abschiebung ist echt krass... kann mich an viele Abschiebungen erinnern von Leuten aus meiner Gegend.
    da kommt die Polizei einfach mal ins Klassenzimmer und holt die Freundin und man hat selber keine Ahnung was grad lost ist & plötzlich sieht man sie nie wieder... kenne einige, die abgeschoben wurden und besonders die Kinder tun mir leid, schließlich sind sie alle in Deutschland aufgewachsen und kennen das Leben von unten gar nicht. Ne andere Freundin von mir, eine Kurdin, hat ihren Vater seit 6 Jahren nicht mehr gesehn, weil er abgeschoben wurde. Und sie selber und ihre Mutter durften das Land nicht verlassen. Am traurigsten find ich, dass es bis jetzt immer Leute getroffen hat, die sich gut benommen haben und gearbeitet haben bzw. in die Schule gegangen sind.
    Wenn du ehrlich bist musst du dich verpissen. Es kommen immer nur die bzw. meistens die durch, in letzter Zeit vor allem, die bei den Behörden von vorne bis hinten bescheißen. Traurig das irgendwelche Kurden ausm Libanon ganze Viertel in ihrer Hand haben, sie aber hier bleiben dürfen und unauffällige Menschen dann das Misstrauen der Behörden zu spüren kriegen.

  2. #102
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Prekë Kuçi Beitrag anzeigen
    Kroaten, Bosniaken, Mazedonier haben auch für die Unabhängigkeit ihrer Länder gekämpft (auch
    die Griechen im Osmanischen Reich), aber wie wir in diesem Forum schon sehen können leben sehr
    viele von ihnen im Ausland.

    An die jämmerlichen Ausländer hier die dafür sind dass andere (nichtkriminelle) Ausländer abgeschoben
    werden:

    Wenn Deutsche/Össis an die Macht kommen sollten die genauso denken wie ihr so werdet ihr
    sehr schnell das Weite suchen müssen und euch für eurer Geschriebenes schämen
    .
    Solche gequirlte Scheiße schreiben auch nur Ausländer, die in der deutschen/österreichischen/schweizerischen Gesellschaft nicht akzeptiert werden, diese armen Kreaturen möchten doch auch nur iwo dazu gehören. Sie sind weder in der Heimat noch im Ausland willkommen und müssen ihr verkorkstes Leben lang wie die Schleichlurche kriechen, um nicht aufzufallen, weil sie Angst vor der Inakzeptanz der Gesellschaft haben und lassen ihren Frust hinter der Tastatur raus. Arme, arme Lichtgestalten.

  3. #103
    D.Hans
    [QUOTE=Liiinaaa;3496198]Boah, ne Abschiebung ist echt krass... kann mich an viele Abschiebungen erinnern von Leuten aus meiner Gegend.
    da kommt die Polizei einfach mal ins Klassenzimmer und holt die Freundin und man hat selber keine Ahnung was grad lost ist & plötzlich sieht man sie nie wieder... kenne einige, die abgeschoben wurden und besonders die Kinder tun mir leid, schließlich sind sie alle in Deutschland aufgewachsen und kennen das Leben von unten gar nicht. Ne andere Freundin von mir, eine Kurdin, hat ihren Vater seit 6 Jahren nicht mehr gesehn, weil er abgeschoben wurde. Und sie selber und ihre Mutter durften das Land nicht verlassen. Am traurigsten find ich, dass es bis jetzt immer Leute getroffen hat, die sich gut benommen haben und gearbeitet haben bzw. in die Schule gegangen sind.[/QUOTE]

    Das stimmt so natürlich nicht! Es werden genug Asylanträge abgelehnt, ohne dass die Medien darüber berichten. Über Schicksale wie das von Leonesa berichten halt die Medien am meisten. Traurige Kinderaugen und Einzelschicksale werden seit jeher manipulativ eingesetzt! Wie schon weiter oben erwähnt von den Zogajs.

    Übrigens: Wie die Zeitungen heute berichten...
    "Leonesa Mujaj darf aufatmen. Zumindest vorerst. „Die Abschiebung des Kindes und ihrer Familie ist aktuell kein Thema“, versichert Karlheinz Grundböck, Sprecher des Innenministeriums im Gespräch mit dem KURIER. „Die Familie braucht nicht die Sorge haben, dass sie morgen oder in den nächsten Tagen abgeschoben wird.“

    Der öffentliche Druck war wohl zu groß. Interessant ist auch, dass solche Geschichten immer kurz vor Weihnachten auftauchen...

  4. #104

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Wenn du ehrlich bist musst du dich verpissen. Es kommen immer nur die bzw. meistens die durch, in letzter Zeit vor allem, die bei den Behörden von vorne bis hinten bescheißen. Traurig das irgendwelche Kurden ausm Libanon ganze Viertel in ihrer Hand haben, sie aber hier bleiben dürfen und unauffällige Menschen dann das Misstrauen der Behörden zu spüren kriegen.
    Isso. Kenne genug Fälle von Menschen, die trotz ehrlicher Arbeit, ohne an der Zitze des Staates zu hängen und ohne Ärger mit dem Gesetz im Schnellverfahren abgeschoben wurden. Während andere, erwiesenermassen Kriminelle, Wiederholungstäter und Parasiten heute Schweizer Bürger sind. Und natürlich IV Rente beziehen und so. Manch einer verdient sich als "Berater in Sachen Gesetzeslücken" eine goldene Nase.

    Grüsse an Fari, in Istanbul hast du es hoffentlich besser.

  5. #105
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von salko_dinamitaš Beitrag anzeigen
    Isso. Kenne genug Fälle von Menschen, die trotz ehrlicher Arbeit, ohne an der Zitze des Staates zu hängen und ohne Ärger mit dem Gesetz im Schnellverfahren abgeschoben wurden. Während andere, erwiesenermassen Kriminelle, Wiederholungstäter und Parasiten heute Schweizer Bürger sind. Und natürlich IV Rente beziehen und so. Manch einer verdient sich als "Berater in Sachen Gesetzeslücken" eine goldene Nase.

    Grüsse an Fari, in Istanbul hast du es hoffentlich besser.
    Aaylanten duerfen nicht arbeiten, entweder Arbeitet dein ''ehrlicher'' schwarz, oder er ist kein Asylant.

  6. #106

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Was ist denn so schlimm dran, wenn das Kind wieder mit seiner Familien in den Kosovo muss? Einerseits lese ich hier ständig, wie hyper-stolz ihr alle auf eure Heimatländer und eure Herkunft seid, aber sobald man von einer Rückkehr bzw. Abschiebung spricht, fängt das Geheule an.
    Alta, was ist das denn für ein dummer Vergleich? Bist du hängen geblieben? Also darf deiner Meinung nach kein Ausländer egal in welchem Land stolz auf seine Herkunft sein, richtig? Oder besser noch, alle Ausländer zurück in ihre Heimat, die stolz auf ihr Heimatland sind aber dort nicht leben.

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Dort waren sie ja niemals weg und regieren teilweise noch in gerade den 2 Staaten.
    Was?

    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    jetzt ohne jemanden nahe zu treten, wenn euch das leid dieses mädchen wichtig ist..dann versucht sie zu kontaktieren..es wird sicher einer möglichkeit geben, ihr eine aufenthalterlaubnis zu besorgen, aber nur hier rumnörgeln und schimpfen wie herzlos die menschen und behörden sind, kann jeder...sind nur leere worte. und läst euch nicht ins bessere licht rücken.

    einen schönen abend noch.
    Ok, also darf ein Realfan nicht nörgeln, wenn CR7 schlecht spielt, weil er persoenlich ja nix dran aendern kann. Und wir duerfen nix ueber Politiker sagen, weil wir nix aendern koennen? Logik at its best.

    P. S.: Wieso zum Teufel hab ich auf einmal ne amerikanische Tastatur? Grrrrrrr

  7. #107

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    Aaylanten duerfen nicht arbeiten, entweder Arbeitet dein ''ehrlicher'' schwarz, oder er ist kein Asylant.
    Hm, stimmt schon, Weiss jetzt nich was zum Beispiel der Bekannte für einen genauen Status hatte, dort wo er aber gearbeitet hat war er aber ganz bestimmt nicht schwarz angestellt.

    Es geht eifnach drum, dass das System löchrig ist und teils stark unfair handelt.

  8. #108
    Bendzavid
    Zitat Zitat von salko_dinamitaš Beitrag anzeigen
    Isso. Kenne genug Fälle von Menschen, die trotz ehrlicher Arbeit, ohne an der Zitze des Staates zu hängen und ohne Ärger mit dem Gesetz im Schnellverfahren abgeschoben wurden. Während andere, erwiesenermassen Kriminelle, Wiederholungstäter und Parasiten heute Schweizer Bürger sind. Und natürlich IV Rente beziehen und so. Manch einer verdient sich als "Berater in Sachen Gesetzeslücken" eine goldene Nase.

    Grüsse an Fari, in Istanbul hast du es hoffentlich besser.
    Da brauch ich hier nur in bestimmte Viertel zu gehen und du siehst da wie Leute die außer "Wi ges" nicht mehr auf Deutsch können aber dafür mit nem Deutschen Pass durch die Gegend brettern und überhaupt nur Dreck am Stecken haben. Was ich alles für Sache gehört hab alter und das diese Leute hier dann unbehelligt ihr Ding durchziehen können ist unglaublich.

  9. #109
    Bendzavid
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    Aaylanten duerfen nicht arbeiten, entweder Arbeitet dein ''ehrlicher'' schwarz, oder er ist kein Asylant.
    Manche sind seit über 20 Jahren hier, ich glaube die haben nach einer Zeit einen anderen Status und dürfen dann arbeiten.

  10. #110
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.109
    Zitat Zitat von salko_dinamitaš Beitrag anzeigen
    Isso. Kenne genug Fälle von Menschen, die trotz ehrlicher Arbeit, ohne an der Zitze des Staates zu hängen und ohne Ärger mit dem Gesetz im Schnellverfahren abgeschoben wurden. Während andere, erwiesenermassen Kriminelle, Wiederholungstäter und Parasiten heute Schweizer Bürger sind. Und natürlich IV Rente beziehen und so. Manch einer verdient sich als "Berater in Sachen Gesetzeslücken" eine goldene Nase.

    Grüsse an Fari, in Istanbul hast du es hoffentlich besser.

    Wenn es mal so Bilderbuch einfach wäre, wie Du es schilderst.

    Gesetzeslücken ausnutzen ist nicht strafbar, darum heißt es ja LÜCKEN.

    Es kommt fast aufs Gleiche raus, ob DU nun Dir die Gesetze zu eigen machst oder ob Du Gesetzeslücken nutzt.

    Es ist im RL nichts anderes als wie die Natur es bereits vormacht: Der "Stärkere" kommt durch, nicht der Schwächere.

    So gesehen wären dann die Schwachen sozusagen die "Opfertiere" dieser "Systemsparte".

    Um hier tatsächlich Gerechtigkeit zu erlangen müßten alle Systeme komplett umgestellt werden.
    Und das wird keiner schaffen oder machen.

    Die Leute, die sich aus humanitären Gründen für andere den Po aufreissen, verzagen auch irgendwann mal, nähren sich aber durch den einen und anderen Fall, dem sie schon mal helfen konnten.

    Dann müßte man schon global was ändern.
    Egal, ich kann nichts ändern, ich bin unwesentlich.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 13:44
  2. traurige abschiebung in den kosovo...
    Von SMEKER im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 16:35
  3. Kosovo-2-Jährige Jubiläums Feier
    Von Krosovar im Forum Rakija
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 18:43
  4. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 12:18
  5. Trotz Morddrohung droht Abschiebung
    Von Stevan im Forum Politik
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 23:02