BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 128

12-jährige Asylantin aus Kosovo droht Abschiebung

Erstellt von mk1krv1, 01.12.2012, 21:09 Uhr · 127 Antworten · 5.463 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    26.08.2012
    Beiträge
    1.100
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    nochmal kurz zusammengefasst: 2007war der bürgerkrieg schon lange vorbei, deswegen hätte man die familie schon damals einfach mit dem bus nach hause schicken müssen. das mädchen ist hochbegabt? sehr schön. kosovo braucht hochbegabte kinder. ich bin mir absolut sicher, das sie eine entsprechende schule in kosovo finden wird die ihr talent fördern wird. wenn jetzt die ganze bevölkerung kosovos nach deutschland kommt um asyl zu beantragen kann man kosovo auch wieder den serben geben.
    Haha, als würde dich was anderes als die Religion interessieren. Käme das Mädchen aus Israel, wäre es natürlich ein Skandal.

  2. #72
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Prekë Kuçi Beitrag anzeigen
    Das muss man zugeben, viele Deutsche haben ein gutes Herz und setzen sich für die Abzuschiebenden ein.
    Oft lese ich dass ein ganzes Dorf/eine ganze Gemeinde Unterschriften für ein Bleiberecht der abzuschiebenden
    Familien sammeln. Für meine Freundin und ihre Familie hat die Gemeinde auch Unterschriften gesammelt
    (mit Erfolg), weil sie gesehen haben wie gut die Familie sich integriert hat. Kinder besuchen alle das Gymnasium,
    Vater arbeitet fleißig und ist heute selbstständig.

    Wäre eine Schande gewesen wenn man diese Familie abgeschoben hätte und Leute wie Haftbefehl und sein Bruder
    bleiben dürfen.
    stimmt da setzen sich echt ganze gemeinden und so ein, muss man wirklich mal sagen, weil so selbstverständlich ist das nicht, find ich schon toll auch wenn es nicht immer gut ausgeht, aber sie versuchen es wenigstens. Und das sind meistens deutsche und österreicher, diese leute können sich besser hineinversetzen in solche leute als gewisse prolltschuschen in diesem forum, einfach nur traurig manche kommentare hier.

  3. #73

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Goku Beitrag anzeigen
    Haha, als würde dich was anderes als die Religion interessieren. Käme das Mädchen aus Israel, wäre es natürlich ein Skandal.
    israelis bauen ihr eigenes land auf und gehen nicht bei anderen schnorren

  4. #74

    Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    1.070
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    israelis bauen ihr eigenes land auf und gehen nicht bei anderen schnorren
    ja man.. diese schnorrer aus Kroatien kann ich echt nicht Leiden

  5. #75
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    also ich frage mich erstmal warum die familie aus kosovo 2007 überhaupt asyl bekommen hat? andererseits ist die abschiebe begründung auch nicht verständlich. letzendlich...was solls die bevölkerungsentwicklung geht sowieso zurück...dann soll man sie als europäer doch da lassen.

    Natürlich hast du recht, 2007 war das "gröbste" für den Kosovo ausgestanden, wobei sie aus einem Dorf wo mehrheitlich Serben wohnen geflüchtet sind - von daher kann ich unter meinem jetzigen Informationsstand nichts näheres dazu sagen.

    Es geht ja darum, dass die Ö. Behörden ihren Asylantrag abgewiesen haben wegen "keine Hinweise auf nachhaltige Integrationsbestrebungen", diese gleichen Behörden haben aber keine Hinweise vorliegen welche dies bekräftigen könnten da sie sich nie die Mühe gemacht haben die Familie persönlich zu kontaktieren. In Österreich läuft da was mächtig schief mit diesem Asyl und alles drumherum. Erinnert man sich and die zwei kleinen Zwillinge welche mitten in der Nacht aus ihren Betten gezerrt worden sind von der maskierten Fremdenpolizei, danach wurden sie in eine Arrestzelle eingeliefert (6 Jahre waren damals die Zwillinge) schrecklich unvorstellbar aber jedoch in Österreich möglich wie wir sehen

  6. #76

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Flakron Beitrag anzeigen
    ja man.. diese schnorrer aus Kroatien kann ich echt nicht Leiden
    ich auch nicht.

  7. #77

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Natürlich hast du recht, 2007 war das "gröbste" für den Kosovo ausgestanden, wobei sie aus einem Dorf wo mehrheitlich Serben wohnen geflüchtet sind - von daher kann ich unter meinem jetzigen Informationsstand nichts näheres dazu sagen.

    Es geht ja darum, dass die Ö. Behörden ihren Asylantrag abgewiesen haben wegen "keine Hinweise auf nachhaltige Integrationsbestrebungen", diese gleichen Behörden haben aber keine Hinweise vorliegen welche dies bekräftigen könnten da sie sich nie die Mühe gemacht haben die Familie persönlich zu kontaktieren. In Österreich läuft da was mächtig schief mit diesem Asyl und alles drumherum. Erinnert man sich and die zwei kleinen Zwillinge welche mitten in der Nacht aus ihren Betten gezerrt worden sind von der maskierten Fremdenpolizei, danach wurden sie in eine Arrestzelle eingeliefert (6 Jahre waren damals die Zwillinge) schrecklich unvorstellbar aber jedoch in Österreich möglich wie wir sehen

  8. #78
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Es ist nicht immer alles schwarz und weiß. Laut dem Ö. Asylgerichtshof soll diese Familie und somit dieses Mädchen wegen mangelnder Integration abgeschoben werden, die Behörden haben bis Heute keinen Kontakt zu der Familie aufgenommen, es gelten die gleichen Prüfkriterien wie bei allen Asylanten - Deutschkenntnisse, die Fähigkeit zur Selbstversorgung und die Unbescholtenheit sollen beachtet werden, aber keiner hat sich die Mühe gemacht diese Kriterien nachzuprüfen.
    Dies sind lediglich Behauptungen deinerseits, welche nicht nachgeprüft werden können. Wir können jetzt gerne spekulieren und Hypothesen aufstellen, doch dies ändert im Endeffekt überhaupt nichts.

    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Das Mädchen ist 12 Jahre alt, hat den Kosovo vor 5 Jahren verlassen, hat sich als außerordentlich begabte Schülerin erwiesen (hab sie im TV reden gehört, bestes Deutsch - viele Österreicher sprechen nicht mal so ein gutes Deutsch) Die Eltern haben beide fixe Arbeitszusagen, die Schule des Mädchen wie auch die Nachbarn kämpfen gemeinsam für das Bleiberecht.
    Das Mädchen ist 12 Jahre alt und hat Eltern. Diese blendest du andauernd aus, so als ob nur das Kind allein in seine Heimat zurückreisen muss. Das Argument der Begabung ist nichtig, denn so untersagst du normal- oder unbegabten Schülern die Gleichberechtigung.

    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Du hast es umgedreht und behauptet dieses Mädchen sei mit 7 Jahren ihrer gewohnten Umgebung entrissen worden als die Eltern mit ihr nach Österreich geflüchtet sind, mittlerweile sind 5 Jahre vergangen und einige wollen sie wieder dieser Tortur aussetzen, obwohl sie es verständlicher Weise nicht will - da sie ihren Lebensmittelpunkt in Wien gefunden hat, die Eltern sagen ihr zwar sie soll sich langsam mit dem Gedanken abfinden ihre Freunde verlassen zu müssen, aber sie kann sich nicht abfinden.


    Wo bleibt da bitte die Menschlichkeit nach so einem Schreibtisch-Urteil?
    Von einem Lebensmittelpunkt bei einer Zwölfjährigen zu sprechen, bringt mich zum schmunzeln. Sie ist noch ein Kind und wird sich schnell in der Heimat einleben. Zudem hat sie ihre Familie bei sich.

    Wo kämen wir denn hin, wenn wir nach dem gegen müssten, was Kinder wollen oder nicht.

    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Da du in Deutschland warst hast du sehr wohl aus ihrer Tasche gelebt, wenn auch nur Teils, da du ja nach deinem Post zu Urteilen nie dort gearbeitet hast, wirst du auch keine Steuern usw für den Deutschen Staat gezahlt haben, aber dennoch hast du die Ausbildungskosten dort genossen oder willst du hier ernsthaft behaupten dass du die gesamten Kosten einer Ausbildung mit dem Geld aus Griechenland bezahlt hast? Bezweifle ich sehr stark. Überhaupt ist es fraglich wie weit es sich ein Staat leisten darf gut ausgebildete Leute nach der Ausbildung wieder gehen zu lassen. Finde ich auch eine bodenlose Frechheit, was sich manche erlauben
    Ich kann dir versichern - auch wenn es hier nichts zur Sache tut - dass ich dem deutschen Staat nichts gekostet habe. Ganz im Gegenteil habe ich noch draufbezahlt. Finde aber deinen Vergleich meiner Situation mit dem Sachverhalt von Asylanten hanebüchen.

    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Rosarote Brille? Was ist das für ein unbegreifliche Redensart wenn es um Menschen und ihre Existenz geht ...
    Diese Übertreibungen...





    Hippokrates

  9. #79
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Dies sind lediglich Behauptungen deinerseits, welche nicht nachgeprüft werden können. Wir können jetzt gerne spekulieren und Hypothesen aufstellen, doch dies ändert im Endeffekt überhaupt nichts.



    Das Mädchen ist 12 Jahre alt und hat Eltern. Diese blendest du andauernd aus, so als ob nur das Kind allein in seine Heimat zurückreisen muss. Das Argument der Begabung ist nichtig, denn so untersagst du normal- oder unbegabten Schülern die Gleichberechtigung.



    Von einem Lebensmittelpunkt bei einer Zwölfjährigen zu sprechen, bringt mich zum schmunzeln. Sie ist noch ein Kind und wird sich schnell in der Heimat einleben. Zudem hat sie ihre Familie bei sich.

    Wo kämen wir da hin, wenn wir nach dem gegen müssten, was Kinder wollen oder nicht.



    Ich kann dir versichern - auch wenn es hier nichts zur Sache tut - dass ich dem deutschen Staat nichts gekostet habe. Ganz im Gegenteil habe ich noch draufbezahlt. Finde aber deinen Vergleich meiner Situation mit dem Sachverhalt von Asylanten hanebüchen.



    Diese Übertreibungen...





    Hippokrates


    Wie zum Teufel können meine Aussagen bezüglich dieses Falles nicht nachgeprüft werden? Die Tatsache dass die Ö. Behörden es versäumt haben ihren Aufgaben nachzugehen und zu prüfen ob die Familie die geforderten Integrationsmaßnahmen erfüllt ist enorm wichtig, wo kämen wir den bitte hin wenn sie jedes Urteil so untermauern würden?


    Mir geht es in erster Linie um das 12 Jährige Mädchen da sich die Eltern im Kosovo sehr wohl zurechtfinden können, Österreich ist ein Staat welcher grob genommen die Menschenrechte ernst nimmt und damit auch die Kinderrechte, somit erwarte ich von Österreich ihre verpatzten Asylangelegenheiten nicht auf den Schultern eines unschuldigen Kindes auszutragen.


    Aber wir wir durch deine Beiträge sehen können bist du mit der Ö. Asyllage nicht vertraut, somit schönen Abend noch

  10. #80
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Wie zum Teufel können meine Aussagen bezüglich dieses Falles nicht nachgeprüft werden? Die Tatsache dass die Ö. Behörden es versäumt haben ihren Aufgaben nachzugehen und zu prüfen ob die Familie die geforderten Integrationsmaßnahmen erfüllt ist enorm wichtig, wo kämen wir den bitte hin wenn sie jedes Urteil so untermauern würden?


    Mir geht es in erster Linie um das 12 Jährige Mädchen da sich die Eltern im Kosovo sehr wohl zurechtfinden können, Österreich ist ein Staat welcher grob genommen die Menschenrechte ernst nimmt und damit auch die Kinderrechte, somit erwarte ich von Österreich ihre verpatzten Asylangelegenheiten nicht auf den Schultern eines unschuldigen Kindes auszutragen.


    Aber wir wir durch deine Beiträge sehen können bist du mit der Ö. Asyllage nicht vertraut, somit schönen Abend noch
    Ich hatte noch nie das "Vergnügen" gehabt mich mit dem Asylrecht Österreichs zu befassen, da bist du sicherlich besser informiert. Was mich aber hier aufstoßen lässt, sind diese dramaturgisch inszinierten Empörungen über eine Abschiebung. Ihr stellt Kosovo dar, als ob es die Hölle auf Erden wäre und das arme kleine Kind nicht zurecht kommen würde.

    Da es in ihrer Heimat keine Verfolgungen oder Krieg gibt, spricht nichts dagegen, dass sie ihrer Familie folgt. Nach ein paar Wochen wird sich auch das Mädchen eingelebt haben, neue Freunde werden hinzukommen und die Erde dreht sich weiter.




    Hippokrates

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 13:44
  2. traurige abschiebung in den kosovo...
    Von SMEKER im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 16:35
  3. Kosovo-2-Jährige Jubiläums Feier
    Von Krosovar im Forum Rakija
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 18:43
  4. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 12:18
  5. Trotz Morddrohung droht Abschiebung
    Von Stevan im Forum Politik
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 23:02