BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

13 Jahre nach Kriegsende: Noch immer etwa 535.000 Flüchtlinge

Erstellt von Der_Buchhalter, 25.06.2008, 17:34 Uhr · 15 Antworten · 1.090 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421

    13 Jahre nach Kriegsende: Noch immer etwa 535.000 Flüchtlinge

    13 Jahre nach Kriegsende: Noch immer etwa 535.000 Flüchtlinge

    Rund 400.000 bosnische Flüchtlinge im Ausland

    Sarajevo/Belgrad - Fast 13 Jahre nach dem Ende des dreijährigen Bosnien-Krieges (1992-1995) gelten laut dem bosnischen Menschenrechtsministerium rund 535.000 bosnische Bürger weiterhin als Flüchtlinge. Die große Mehrheit - rund 400.000 - halten sich im Ausland auf, während weitere 135.000 Personen in Bosnien den Status als Vertriebene vorweisen. Nur ein Fünftel der im Ausland lebenden Flüchtlinge, von denen rund 250.000 in den Nachbarstaaten Serbien, Kroatien und Montenegro leben, möchte auch in die Heimat zurückkehren. Nach Angaben des UNO-Hochkommissariats für Flüchtlinge (UNHCR) gab es Ende des Vorjahres in der größeren bosnischen Entität, der bosniakisch-kroatischen Föderation, 54.939 Vertriebene. In dem kleineren Landesteil, der Republika Srpska, belief sich ihre Zahl auf 67.055 Personen. Mehr als ein Drittel wollten allerdings nicht mehr in ihre alten Heime zurückkehren.
    Bosnien hatte laut der 1991 durchgeführten Volkszählung rund 4,3 Mio. Einwohner. Nach dem Kriegsende wurde noch keine Volkszählung vorgenommen. Während des Krieges war laut offiziellen Angaben rund eine Million Bürger Bosniens ins Ausland geflüchtet. Eine weitere Million war wegen der Kriegsgeschehnisse gezwungen, ihre Heime zu verlassen, um anderswo im Land eine Unterkunft zu finden. (APA)

    derStandard.at


    Ich glaube da wird kaum noch einer zurück kehren. Vielleicht eine Minderheit.

  2. #2
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Kenn ich nur all zu gut :?
    In Banja Luka... Wo früher Kroaten und Moslems leben, leben heute vertriebene serbische Flüchtlinge, oder sie bauen neue Häuser.

    Und viele Kroaten und vor allem Bosniaken verkaufen ihre Häuser an diese, wollen aber nicht zurück. Das selbe tun diese serbischen Flüchtlinge in ihren ehem. Wohnorten.

    Die wenigen, die wirklich zurückkehren und bleiben sind in der Regel ältere Menschen, die ihren "Lebensabend" dort noch verbringen möchten.

  3. #3

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Kenn ich nur all zu gut :?
    In Banja Luka... Wo früher Kroaten und Moslems leben, leben heute vertriebene serbische Flüchtlinge, oder sie bauen neue Häuser.

    Und viele Kroaten und vor allem Bosniaken verkaufen ihre Häuser an diese, wollen aber nicht zurück. Das selbe tun diese serbischen Flüchtlinge in ihren ehem. Wohnorten.

    Die wenigen, die wirklich zurückkehren und bleiben sind in der Regel ältere Menschen, die ihren "Lebensabend" dort noch verbringen möchten.
    Ist ja auch so. Bosniaken und Kroaten meckern immer die RS ethnisch gesäubert dabei haben sie selber ein großen Anteil dran das heute 90% Serben in der RS leben bei rund 300.000 serbischen Flüchtlingen aus der Federacija.

    Wir könnten auch sagen die Federacija ist durch ethnische Säuberung entstanden aber tun wir nicht. So ist eben Krieg leider.

  4. #4
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von Šljivovica Beitrag anzeigen
    Ist ja auch so. Bosniaken und Kroaten meckern immer die RS ethnisch gesäubert dabei haben sie selber ein großen Anteil dran das heute 90% Serben in der RS leben bei rund 300.000 serbischen Flüchtlingen aus der Federacija.

    Wir könnten auch sagen die Federacija ist durch ethnische Säuberung entstanden aber tun wir nicht. So ist eben Krieg leider.

    denken nicht vergessen...

    die federacija ist eine folge und reaktion auf die rs, nichts geplantes etc., welche sich erst 94 abzeichnete nach dem washingtoner vertrag der kroaten und bosniaken.

    während die rs vor dem krieg gegründet wurde mit dem ziel ein reines ethnisches gebiet zu genozidieren.

    ich weiß nicht was euch diese lügenmärchen immer bringen sollen, der rest der welt denkt doch ihr seid dumm wie brot.

  5. #5

    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    denken nicht vergessen...

    die federacija ist eine folge und reaktion auf die rs, nichts geplantes etc., welche sich erst 94 abzeichnete nach dem washingtoner vertrag der kroaten und bosniaken.

    während die rs vor dem krieg gegründet wurde mit dem ziel ein reines ethnisches gebiet zu genozidieren.

    ich weiß nicht was euch diese lügenmärchen immer bringen sollen, der rest der welt denkt doch ihr seid dumm wie brot.
    Du lallst so einen shice daher........Die Rs vor dem Krieg gegründet , BIH erst 94 gegründet.....erzähl das deinen Deutschen Stammtischkollegen

  6. #6
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von Venom1 Beitrag anzeigen
    Du lallst so einen shice daher........Die Rs vor dem Krieg gegründet , BIH erst 94 gegründet.....erzähl das deinen Deutschen Stammtischkollegen

    bist du geistig behindert?

    die rs wurde bereits ende 91 von der sds ausgerufen, und ich hab von der FEDERACIJA gesprochen nicht von bih...

    mach dich nicht lächerlich...

  7. #7

    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    bist du geistig behindert?

    die rs wurde bereits ende 91 von der sds ausgerufen, und ich hab von der FEDERACIJA gesprochen nicht von bih...

    mach dich nicht lächerlich...
    Bosnien und Herzegowina erklärte am 15. Oktober 1991 seinen Austritt aus dem Staatsverband Jugoslawien

    Die Republika Srpska erklärte am 09. Februar 1992 seine unabhängigkeit von Bosnien Herzegowina

    Lern lieber mal deine eigene Geschichte, bevor du deinen Mund aufmachst.....

    Natürlich wollten die Serben nicht mit euch in einem Kriminellen Islamischen Gottesstaat leben

    Islamische Deklaration

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Keine Version gesichtet.

    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Die Islamische Deklaration (bosnisch: Islamska deklaracija) ist eine programmatische Schrift zur religiösen Erneuerung der Muslime von Alija Izetbegović. Sie entstand Mitte der 1960er Jahre in Bosnien und Herzegowina (damals eine Teilrepublik Jugoslawiens), wurde aber zunächst nicht veröffentlicht und zirkulierte lediglich in den inneren Kreisen der bosnisch-muslimischen Opposition. 1970 erschien sie erstmals als Buch und fand vor allem in islamischen Staaten größere Aufmerksamkeit. So wurden in Kuwait 100.000 Exemplare in arabischer Sprache gedruckt. In Jugoslawien selbst blieb sie weitgehend unbekannt, bis sie Anfang der 1980er Jahre im Rahmen der staatlichen Maßnahmen gegen die muslimische Opposition bei einer Hausdurchsuchung gefunden wurde. Der Anklage gegen 13 muslimische Intellektuelle zufolge sei die Deklaration ein Manifest für die Schaffung eines ethnisch gesäuberten muslimischen Staates Bosnien. Izetbegović wies darauf hin, dass es in dem Text keine Hinweise auf Bosnien oder Jugoslawien gebe, geschweige denn darauf, dass Bosnien zu einem ethnisch gesäuberten Staat gemacht werden solle. Trotzdem verurteilte das Gericht ihn im Jahr 1983 zu vierzehn Jahren Haft wegen „Aufruf zur Zerstörung Jugoslawiens“. Die Strafe wurde nach der Berufung reduziert. 1988 wurde Izetbegović vorzeitig entlassen.
    1990 wurde die "Islamska deklaracija" in einem Neudruck der jugoslawischen Öffentlichkeit zugänglich gemacht und von vielen als politisches Programm für Bosnien-Herzegowina verstanden. Sie beinhaltet eine islamistische Konzeption und Programmatik. Welche Rolle sie tatsächlich für das politische Handeln Izetbegovics und seiner Partei Stranka Demokratske Akcije (SDA) seit den 1990er Jahren spielte, ist umstritten.

  8. #8
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von Venom1 Beitrag anzeigen
    Bosnien und Herzegowina erklärte am 15. Oktober 1991 seinen Austritt aus dem Staatsverband Jugoslawien

    Die Republika Srpska erklärte am 09. Februar 1992 seine unabhängigkeit von Bosnien Herzegowina

    Lern lieber mal deine eigene Geschichte, bevor du deinen Mund aufmachst.....

    Natürlich wollten die Serben nicht mit euch in einem Kriminellen Islamischen Gottesstaat leben

    Islamische Deklaration

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Keine Version gesichtet.

    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Die Islamische Deklaration (bosnisch: Islamska deklaracija) ist eine programmatische Schrift zur religiösen Erneuerung der Muslime von Alija Izetbegović. Sie entstand Mitte der 1960er Jahre in Bosnien und Herzegowina (damals eine Teilrepublik Jugoslawiens), wurde aber zunächst nicht veröffentlicht und zirkulierte lediglich in den inneren Kreisen der bosnisch-muslimischen Opposition. 1970 erschien sie erstmals als Buch und fand vor allem in islamischen Staaten größere Aufmerksamkeit. So wurden in Kuwait 100.000 Exemplare in arabischer Sprache gedruckt. In Jugoslawien selbst blieb sie weitgehend unbekannt, bis sie Anfang der 1980er Jahre im Rahmen der staatlichen Maßnahmen gegen die muslimische Opposition bei einer Hausdurchsuchung gefunden wurde. Der Anklage gegen 13 muslimische Intellektuelle zufolge sei die Deklaration ein Manifest für die Schaffung eines ethnisch gesäuberten muslimischen Staates Bosnien. Izetbegović wies darauf hin, dass es in dem Text keine Hinweise auf Bosnien oder Jugoslawien gebe, geschweige denn darauf, dass Bosnien zu einem ethnisch gesäuberten Staat gemacht werden solle. Trotzdem verurteilte das Gericht ihn im Jahr 1983 zu vierzehn Jahren Haft wegen „Aufruf zur Zerstörung Jugoslawiens“. Die Strafe wurde nach der Berufung reduziert. 1988 wurde Izetbegović vorzeitig entlassen.
    1990 wurde die "Islamska deklaracija" in einem Neudruck der jugoslawischen Öffentlichkeit zugänglich gemacht und von vielen als politisches Programm für Bosnien-Herzegowina verstanden. Sie beinhaltet eine islamistische Konzeption und Programmatik. Welche Rolle sie tatsächlich für das politische Handeln Izetbegovics und seiner Partei Stranka Demokratske Akcije (SDA) seit den 1990er Jahren spielte, ist umstritten.

    ich spreche immer noch von der federacija, und nicht von bih.
    und die serben haben schon ende 91 die sao´s gegründet.

    und ich weiß nicht was die islamska dekleracija jetzt damit zu tun hat, lol... kakva bagra...

  9. #9

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    denken nicht vergessen...

    die federacija ist eine folge und reaktion auf die rs, nichts geplantes etc., welche sich erst 94 abzeichnete nach dem washingtoner vertrag der kroaten und bosniaken.

    während die rs vor dem krieg gegründet wurde mit dem ziel ein reines ethnisches gebiet zu genozidieren.

    ich weiß nicht was euch diese lügenmärchen immer bringen sollen, der rest der welt denkt doch ihr seid dumm wie brot.
    Belege das? Wir wollen nur bei YU bleiben nicht mehr und nicht weniger. Ihr wolltet ein muslimisch dominierendes BiH und wollen es heute noch am lieben ob wohl es 52% Christen dort gibt. Auserdem war der erste ethnische Mord an einen Serben von einen Bosniaken umgelegt nur weil er Serbe ist.

    Muss man festhalten Kollege.

  10. #10
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Šljivovica Beitrag anzeigen
    Ist ja auch so. Bosniaken und Kroaten meckern immer die RS ethnisch gesäubert dabei haben sie selber ein großen Anteil dran das heute 90% Serben in der RS leben bei rund 300.000 serbischen Flüchtlingen aus der Federacija.

    Wir könnten auch sagen die Federacija ist durch ethnische Säuberung entstanden aber tun wir nicht. So ist eben Krieg leider.

    stimmt, die moslems sind freiwillig aus ihren häusern gegangen.
    ich kann mich nicht erinnern das bosnische panzer durch dörfer gerollt sind und ausgerufen haben dass die einwohner 30 min. zeit hätten um weg zu sein.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch immer 97.000 Flüchtlinge im Land
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 22:24
  2. Immer noch nicht ...
    Von Pixi im Forum Politik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.06.2007, 17:48
  3. BiH: Zehn Jahre nach Kriegsende noch wenig Grund zum Feiern
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 17:23
  4. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 03.02.2005, 22:50