BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 114

20 Jahre Haft für Steinewerfen

Erstellt von Sazan, 02.11.2014, 18:11 Uhr · 113 Antworten · 7.210 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.128
    Die meisten Gelehrten, die etwas während der Blütezeit des Islams hervorgebracht haben, waren Perser. Das muss man schon sagen. Obwohl einige Araber und wenige Türken waren auch mit dabei.

    - - - Aktualisiert - - -

    Sazan, wenn dir die Wissenschaft so wichtig ist, warum hast du dann nichts in der Richtung gemacht?

  2. #82
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Die meisten Gelehrten, die etwas während der Blütezeit des Islams hervorgebracht haben, waren Perser. Das muss man schon sagen. Obwohl einige Araber und wenige Türken waren auch mit dabei.
    hier mal etwas über einen albanischen imam

    Mulla Hasan Masurica (22 January 1869 – 1942), Old Style) was an architect, scientist, engineer, inventor and muezzin who is considered to be one of the leading innovators and prominent science figures in late 1800s and early 1900s. Masurica is mostly known for building an airplane out of poplar. The airplane was reported to have flown around 50–70 metres for a distance as long as 4 kilometres. All of this was done in 1899, a period at which Hasan was 30 years old.

    Hasan Masurica - Wikipedia, the free encyclopedia


  3. #83
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.464
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Das ist die Frage. Sie gelten als islamische Gelehrte. Anscheinend hat der Islam damals die Rahmenbedingungen für diese Leistungen geschaffen.
    Das ist keine Frage, Rahmenbedingungen sind nichts im Vergleich zum Individuum, das die Leistung vollbringt. Wer sind die Nobelpreisträger, die die Unis bauen und finanzieren oder die dort lehren und studieren? Diese Leistungen sind rein weltlich, die Methoden sind weltlich, die Ergebnisse sind weltlich ... und es sind immer Einzelne, die sich hervortun, niemals die (fromme) Masse, das ist überall so. Galileo und Kopernikus hatten erschwerte Rahmenbedingungen, trotzdem haben sie Großes geleistet.
    Vor allem in den Jahren zwischen 622 und 1600 haben Muslime auf dem Feld der Mathematik außergewöhnliche Leistungen vollbracht
    Das ist eben falsch, da fängt das Elend bereits an ... Wissenschaft ist zu 100% weltlich, welchen Glauben Wissenschaftler haben ist viertrangig

    Die Suche nach Wissen gehört zu den Pflichten eines jeden Muslims. (Bukhari) Von daher kann es kaum überraschen, dass die frühen muslimischen Gelehrten zumeist in gleich mehreren Wissenschaften bewandert waren.
    Jetzt kommt mir nicht mit Suren und Hadithen, da gibt es nichts zu gewinnen ... aber ich habe jetzt keine Lust zu streiten deswegen

    Und wer 20 Jahre Haft fürs Steinewerfen rechtfertigen versucht, tickt nicht ganz sauber. Es geht nicht darum, ob jemand pro Israel oder contra iwas ist, sondern vielmehr darum, was Recht ist und was nicht.
    Meinst du mich? Also ich habe nichts gerechtfertigt, dann ist auch von Steinen und Molotow Coktails die Rede, was ein ganz anderes Kaliber ist. Würde in Istanbul ein Kurde einen Molotow Cocktail auf ein Fahrzeug oder Bus werfen würden ihm alle hier eine Kugel in den Kopf gönnen.

  4. #84
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das ist keine Frage, Rahmenbedingungen sind nichts im Vergleich zum Individuum, das die Leistung vollbringt. Wer sind die Nobelpreisträger, die die Unis bauen und finanzieren oder die dort lehren und studieren? Diese Leistungen sind rein weltlich, die Methoden sind weltlich, die Ergebnisse sind weltlich ... und es sind immer Einzelne, die sich hervortun, niemals die (fromme) Masse, das ist überall so. Galileo und Kopernikus hatten erschwerte Rahmenbedingungen, trotzdem haben sie Großes geleistet.
    Als die Kirche den Menschen das Denken verbieten wollte


    Heute vor 450 Jahren wurde Galileo Galilei geboren. Mit seinen Werken über die Bewegungen der Himmelskörper prägte er ein neues Weltbild - und verärgerte den Papst. Die Kirche wollte Galilei notfalls "in Ketten" vorführen.

    Zwei Mal stand der Florentiner Hofmathematiker Galileo Galilei vor dem Gericht der Inquisition: 1616 und 1633. Beide Male ging es um das Weltbild des Nikolaus Kopernikus, das die Sonne im Zentrum des Universums sah und die Erde zu einem kreisenden Trabanten machte. Es widersprach der Lehre der katholischen Kirche. Beide Male endete der Prozess damit, dass ein Buch auf den Index der Inquisition gesetzt wurde: erst Kopernikus' "De revolutionibus", dann Galileis "Dialog über die zwei Weltsysteme", verbunden jeweils mit einem Lehr- und Denkverbot.

    Prozesse gegen Galileo Galilei - Als die Kirche den Menschen das Denken verbieten wollte - Wissen - Süddeutsche.de

    so etwas wäre zb im islam unverstellbar. die islamischen gelehrten haben sich der wissenschaft, im gegensatz zu der kirche, niemals in den weg gestellt.. ganz im gegenteil. das ist einer von vielen unterschieden zwischen der wahren und einer verfälschten religion.

  5. #85
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.464
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    Als die Kirche den Menschen das Denken verbieten wollte


    Heute vor 450 Jahren wurde Galileo Galilei geboren. Mit seinen Werken über die Bewegungen der Himmelskörper prägte er ein neues Weltbild - und verärgerte den Papst. Die Kirche wollte Galilei notfalls "in Ketten" vorführen.

    Zwei Mal stand der Florentiner Hofmathematiker Galileo Galilei vor dem Gericht der Inquisition: 1616 und 1633. Beide Male ging es um das Weltbild des Nikolaus Kopernikus, das die Sonne im Zentrum des Universums sah und die Erde zu einem kreisenden Trabanten machte. Es widersprach der Lehre der katholischen Kirche. Beide Male endete der Prozess damit, dass ein Buch auf den Index der Inquisition gesetzt wurde: erst Kopernikus' "De revolutionibus", dann Galileis "Dialog über die zwei Weltsysteme", verbunden jeweils mit einem Lehr- und Denkverbot.

    Prozesse gegen Galileo Galilei - Als die Kirche den Menschen das Denken verbieten wollte - Wissen - Süddeutsche.de

    so etwas wäre zb im islam unverstellbar.
    Ich habe Kopernikus und Galilei extra deswegen genannt um auf diese bescheuerten schwierigen und lebensgefährlichen Umstände hinzuweisen, unter denen sie trotzdem große Leistungen vollbracht haben.

    - - - Aktualisiert - - -

    so etwas wäre zb im islam unverstellbar. die islamischen gelehrten haben sich der wissenschaft, im gegensatz zu der kirche, niemals in den weg gestellt.. ganz im gegenteil. das ist einer von vielen unterschieden zwischen der wahren und einer verfälschten religion.
    Das stand eben noch nicht da? aber hast ja recht, alles ist verfälscht und schief und krumm und ungenau, ohne den Islam wäre die Erde immer noch eine Scheibe

  6. #86
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Der Islam hat sich nie gegen Wissenschaft gestellt... natürlich...

    Allein das Bilderverbot macht wissenschaftliche Bücher praktisch unmöglich. Es ist nicht möglich Biologie zu unterrichten und keine Mechanik, da Skizzen und Zeichnungen selbst von Gebäuden als Beleidigung Gottes gelten.
    Dann steht im Koran soviel wissenschaftlicher Schwachsinn, z. B. dass die Venus ein Stern ist, die Befruchtung ohne Eizelle abläuft, dass Sperma aus den Lenden kommt, dass alle Tiere und Lebenwesen paarweise erschaffen wurden, die Welt in 6 Tagen, die Welt ist Flach wie eine Scheibe, Berge schützen vor Erdbeben, Eisen wurde geschaffen um daraus Waffen zu bauen, mit Honig, Ausbluten und Wunden Ausbrennen ließen sich alle Krankheiten heilen und und und...

    Und wer diesem Schwachsinn widerspricht wird gehenkt. Von allen "islamischen Wissenschaftlern und Gelehrten" von denen man auch weiß wie sie privat gelebt haben ist überliefert, dass niemand von ihnen gläubig gewesen ist. Der oft von zurückgebliebenen Muslimen missbrauchte Avicenna trank sogar Alkohol und geriet in Konflikt mit damaligen Theologen. (Aktuell ist der deutschsprachige Wikipedia-Artikel dazu verfälscht und behauptet sogar ohne Quellenangabe Avicenna hätte nach der Scharia gelebt, dann hätte er auch keine Leichen sezieren dürfen...)

  7. #87
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das stand eben noch nicht da?
    und? darf ich nichts hinzufügen?

    aber hast ja recht, alles ist verfälscht und schief und krumm und ungenau, ohne den Islam wäre die Erde immer noch eine Scheibe
    das ist noch nicht alles.

    ein zum islam konvertierter harvard-professor hält einen vortrag über muslimische händler, die amerika bereits vor kolumbus erreichten.


  8. #88
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    und? darf ich nichts hinzufügen?



    das ist noch nicht alles.

    ein zum islam konvertierter harvard-professor hält einen vortrag über muslimische händler, die amerika bereits vor kolumbus erreichten.
    Aber da sie keine Karten zeichnen durften haben sie den Weg dahin wieder vergessen...

  9. #89
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.464
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Aber da sie keine Karten zeichnen durften haben sie den Weg dahin wieder vergessen...
    Bist du sicher, dass dieses "Bilderverbot" alles umfasst oder nur Gott und weitere Himmelswesen?

  10. #90
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Allein das Bilderverbot macht wissenschaftliche Bücher praktisch unmöglich. Es ist nicht möglich Biologie zu unterrichten und keine Mechanik, da Skizzen und Zeichnungen selbst von Gebäuden als Beleidigung Gottes gelten.


    toller islamexperte bist du
    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    mit Honig, Ausbluten und Wunden Ausbrennen ließen sich alle Krankheiten heilen und und und...
    du bist ein dummkopf wo steht da honig?

    Qur'an

    Und dein Herr lehrte die Biene: "Baue dir Wohnungen in den Bergen, in den Bäumen und in dem, was sie (dafür) erbauen. Dann iss von allen Früchten und ziehe leichthin auf den Wegen deines Herren." Aus ihren Leibern kommt ein Trank von unterschiedlicher Farbe, der eine Arznei für die Menschen ist. Darin ist wahrlich ein Zeichen für Menschen, die nachdenken. (Sure 16:68, 69 - an-Nahl)



    Wichtiger Schritt in der Aids-Forschung: Wissenschaftler haben ein Toxin im Bienengift entdeckt, welches das HI-Virus zerstören kann. Als Gel angewandt, soll dies die erste Ausbreitung der Viren hemmen, die die Immunschwächekrankheit verursachen.
    Es klingt wie ein Wunder der Natur: Ein Toxin namens Melittin im Bienengift zerstört HIV-Zellen, greift aber die umliegenden Zellen nicht an. Nach einem Bericht der Onlineausgabe der englischen Zeitung „The Sun“ haben Wissenschaftler der Washington University School of Medicine in St. Louis in den USA diesen Effekt genutzt und damit ein Vaginalgel entwickelt. Dieses konnte in Studien die erste Ausbreitung der HIV-Viren hemmen.

    Bienengift tötet auch Tumorzellen

    Der teilnehmende Wissenschaftler Dr. Joshua L. Hood sagte der „Sun“: „Wir hoffen, dass dieses Bienengift-Gel als präventive Maßnahme den Beginn der Infektion stoppen kann.“ Im Unterschied zu den meisten Anti-HIV-Medikamenten, die lediglich die Vermehrung der Viren hemmen, greife dasBienengift die Struktur der Viren an und verhindere dadurch die Infektion. Laut Dr. Hood gebe es für das Virus theoretisch keine Chance, sich an diesen tödlichen Angriff anzupassen.

    Aber auch in anderen Bereichen der Medizin sehen die Forscher noch großes Potential für den Einsatz von Bienengift: Nanopartikel mit Melittin können angeblich auch Tumorzellen zerstören.




    http://www.focus.de/gesundheit/news/...id_936237.html

Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1o jahre haft für hooligan!!!
    Von OptimusPrime im Forum Sport
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.2008, 19:59
  2. 284 Jahre Haft für serbische Kriegsverbrecher.
    Von Grasdackel im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 22:24
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 19:57
  4. 30 Jahre Haft für die Mörder des Kriegsverbrechers.
    Von Grasdackel im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 19:25
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 11:52